FANDOM


Aktuelle Ereignisse in Deutschland

Shippuuden Episode 393: Das wahre Ende
NSEP393 Madara Sasuke

Madara Uchiha, der langsam die Geduld verliert und endlich seinen Plan vollenden will, zerschneidet mit Hilfe seines Susano'o die Ketten, die das Gedou Mazou knüpfte, um die Bijuu in sich zu ziehen. Diese knüpft er wieder über den Sand-Händen, die bislang die Ketten festhielten, zusammen und zieht nun sämtliche Bijuu in das Gedou Mazou hinein. Gaara wurde weggeschleudert und kann nur noch eine Bitte Kuramas vernehmen, bis Naruto letzlich aus seinem Bijuu Moodo herausgedrückt wird und nun ohne Bijuu ist. Er verliert das Bewusstsein, wird jedoch von Gaaras Sand aufgefangen, während das Gedou Mazou nun seine Augen öffnet, da es alle Bijuu in sich zog. Der weiße Zetsu merkt an, dass der Vorgang lange gedauert hat, woraufhin Madara ihn ermahnt. Zetsu aber erklärt, dass seine schwarze Hälfte als "Dokusetsu", der Beschimpfende, und die weiße Hälfte "Jousetsu", der Gesprächige, bezeichnet wird und Madara sich deshalb nicht beschweren soll. Plötzlich taucht Tobirama hinter Madara auf und will ihn mit einem Kunai erstechen, welchem der Uchiha aber ausweichen kann und dem Hokage der zweiten Generation das Kunai aus der Hand schlägt. Madara lässt einen schwarzen Speer in seiner Handläche entstehen, sticht damit aber ins Leere, da Tobirama das Kunai vorher markiert hatte und sich wieder zu diesem hinteleportieren konnte. Mit dem Kunai nun wieder in seiner Hand stürzt Tobirama sich erneut auf Madara, während Gaara den ohnmächtigen Naruto vom Schlachtfeld wegbringt. Madara hat mittlerweile Tobirama bezwingen können, da letzterer mit mehreren schwarzen Stäben im Rücken begewegungslos am Boden liegt. Madara weiß, dass Tobirama immer dann angreift, wenn der Gegner denkt, er habe bereits gewonnen; jedoch hat er in diesem Fall die "Gören" den Großteil des Kampfes erledigen lassen, was für Madara Grund zur Kritik an der zweiten Generation ist. Madara erklärt weiter ihren Stärkeunterschied und warum weder Tobirama, noch sein Bruder zu ihrer einstigen Stärke finden können. Sasuke ist nun auf seinem Falken unterwegs zu Madara und erinnert sich daran, wie Hashirama ihm ein Jutsu gab, das das Senju-Chakra Madaras, welches dieser von Hashirama genommen hatte, unterbinden kann. Zuerst wollte Sasuke dem ersten Hokage bei den Speeren in seinem Rücken helfen, doch Hashirama erklärte Sasuke, dass die Speere seine Chakra-Punkte getroffen haben und er deshalb kein Chakra mehr schmieden kann. Hashirama glaubt, Madara würde sich durch Sasuke bekehren lassen, gerade weil sie beide Uchihas sind und Sasuke sehr viel Ähnlichkeit mit Madaras jüngerem Bruder hat. Madara konnte sich nun endlich an Tobirama für Izunas Tod rächen und redet weiter von seinem Traum und darüber, dass dafür Opfer gebracht werden müssen. Das Land muss neu erschaffen werden, da Hashirama versagte. Obwohl Tobirama am Boden liegt, greift er Madara erneut an, was dieser aber mit Leichtigkeit abwehren kann. Sasuke konnte hinter Madara gelangen und wirft sein Schwert nach ihm. Madara kann überraschenderweise ausweichen, dreht sich um und durchbohrt Sasuke mit dessen eigenem Schwert, obwohl Tobirama ihn unter Rufen bat, es nicht zu tun. Am anderen Ende des Schlachtfeldes lässt Guruguru eine Statue auf die restlichen Ninja der Allianz los, bei der sich sogar die Kage schwer tun. Auch der Rest der Allianz hat mittlerweile viel Chakra verbraucht, sodass der Hokage der dritten Generation der einzige ist, der die Angriffe der Statue abwehren kann. Sakura stellt fest, dass die Ninja der Allianz nun so kämpfen müssen, als wären die Medizin-Ninja überhaupt nicht da, um jemanden zu heilen, da auch sie - Sakura, Tsunade und Shizune miteingeschlossen - kaum mehr Chakra übrig haben. Während die meisten Ninja noch nichts von Narutos Zustand wissen und sich nach wie vor auf ihn verlassen, bemerken Karin und Ino, dass Sasukes Chakra kaum noch zu spüren ist. Auch fällt Kiba auf, dass etwas mit Naruto nicht stimmt, was durch die Ankunft von Gaara und dem regungslosen Naruto bestätigt wird. Sakura hat als einzige Medizin-Ninja noch etwas Chakra übrig und so ist die einzige Hoffnung für Naruto, da auch Hinata nicht mal mehr genug Chakra hat, um zu Naruto zu gehen, obwohl sie durch ihre Byakugan erkennen konnte, dass sein Herzschlag sich verlangsamt und schwächer wird. Um Sasuke steht es ebenfalls nicht viel besser, so erwähnt Madara, dass Sasuke keine Zeit mehr bleibt und dass sein Tod das wahre Ende darstellen wird. Madara entfernt sich von dem jungen Clan-Mitglied, der noch am Leben hängt. Sakura versucht währenddessen, Naruto zu heilen und wieder zu Kräften zu bringen, doch geht auch ihr Chakra allmählich zu Ende und so erkennen sie und Karin, dass Naruto und Sasuke, wenn sich die Lage nicht ändert, sterben werden.

Kapitel 3 (Boruto): Die Chunin-Prüfung beginnt!!
BorutoKapitel003

Gaara und Kankurou reisen im Zug zusammen mit ihren Schülern aus Team Shinki zu den Chunin-Auswahlprüfungen in Konohagakure. Die drei Teammitglieder, welche Gaara nicht enttäuschen wollen, sind sehr siegessicher und sehen in den Teilnehmern der anderen Dörfer keine Gefahr. Währenddessen trainiert auch Metal Lee hart für die kommende Herausforderung. Die weitere Handlung dieses Kapitels entspricht dem Inhalt von Die Chunin-Auswahlprüfungen aus Boruto: Naruto der Film.

Aktuelle Ereignisse in Japan

Boruto Episode 032: Souvenirjagd
Nopic

folgt...

Achtung! Es werden Spoiler-Informationen angezeigt!

Kapitel 17 (Boruto): Ao
BorutoKapitel017

Konohamaru untersucht weiter den sargähnlichen Behälter in dem abgestürzten Luftschiff. Um mehr Informationen zu erhalten steckt er eine Art USB-Schriftrolle an ein Schaltpaneel und kopiert die Daten des Behälters. Plötzlich wird sein Partner angegriffen und er erblickt einen Unbekannten. Im Büro des Hokage erzählt Sasuke, dass sich eine Gruppe neuer Gegner formiert hat, die im Zusammenhang mit den Ootsutsukis und Borutos mysteriösen Mal auf der Hand stehen. Es entbrennt ein Streit, da Naruto die Entwicklung von Ninja-Tech für sinnvoll hält, Boruto jedoch nichts mehr davon wissen will. Naruto ist der Meinung, dass es immer darauf ankommt, wie die Technologie eingesetzt wird. Er erteilt Sarada, Mitsuki und seinem Sohn den Auftrag, seine zur Waffe umgebaute Armprothese zusammen mit Katasuke nach Ryuutan zu bringen, um weitere Forschung zu betreiben. Boruto lehnt den Auftrag ab und stürmt hinaus. Sasuke und Naruto sind sich jedoch sicher, dass Boruto nur eine Weile über die Sache nachdenken muss und sich schon wieder beruhigen wird. Sarada und Mitsuki versuchen ihn später umzustimmen, was auch gelingt, als Mitsuki ihm klar macht, dass Boruto Sarada als zukünftige Hokage immer beschützen wollte und er sie daher nicht allein gehen lassen kann. Er nimmt die Mission an und die drei sowie Katasuke fahren mit dem Zug nach Ryuutan. Im Zug finden sie einen Platz bei dem gealterten Ao, der gezeichnet ist von der Explosion des Bijuu Dama im Vierten Shinobi-Weltkrieg. Er und Katasuke kennen sich bereits, da dieser ihm damals Arm- und Beinprothese angefertigt hat. Das Gespräch führt wieder zu Ninja-Technologie und Katasuke erklärt an Aos Beispiel, dass sie sehr nützlich sein kann, denn Boruto ist immer noch skeptisch. Während Katasuke die Gelegenheit nutzt und Aos Hand justiert, erzählt Ao von seiner Herkunft. Alle die damals im Hauptquartier waren, wurden getötet mit Ausnahme von ihm, was auch Katasuke zu verdanken ist. Ao hat schnell erkannt, dass Boruto Ninja-Tech nicht leiden kann und bedroht ihn plötzlich mit Katasukes Schraubenzieher. Er lässt wieder von ihm ab und meint, wie einfach es gewesen wäre den Jungen zu töten, nur mit einem Werkzeug wie einem Schraubenzieher. Es kommt darauf an, wie man solche Werkzeuge einsetzt - für gutes oder böses. Boruto ist beeindruckt und würde Ao gerne bald wiedersehen, denn sie sind in Ryuutan angekommen. Dieser lässt dem Hokage Grüße zukommen und sie verabschieden sich. Auf dem Sitz hinter Ao meldet sich auf einmal Koji zu Wort, denn er ist angetan von Boruto. Ao ist überrascht, dass sich ein Innerer öffentlich zeigt, doch Koji legt dar, dass die Situation schwierig ist. Das Gefäß ist verschwunden und Ao soll es aufspüren mithilfe der Waffen und Informationen, die er mitgebracht hat. Ao fühlt sich nicht unbedingt in der Lage dazu, doch Koji hält große Stücke auf ihn - Konoha ist bereits auf der Spur des Gefäßes. Er hat außerdem Katasuke unter einem Gen-Jutsu alle Daten über die Ninja-Technologie entlockt. Koji wird alle Aktionen auf seine Kappe nehmen und "regelt" die Dinge falls nötig mit den anderen Mitgliedern. Als Ao zurückschaut ist der andere Mann verschwunden, doch er freut sich, nach all den Jahren wieder in den Kampf zu ziehen. Vor dem Bahnhof ist Boruto guter Dinge und hofft, Ao bald wiedersehen zu können.





Narutopedia
  • 1000 Artikel
    Am Sonntag, dem 06. Januar 2008 wurde der 1000ste Artikel verfasst.
  • 100.000 Besucher
    Am Donnerstag, den 27. März 2008 wurde die 100.000 geknackt.
  • 1500 Artikel
    Am Mittwoch, dem 02. Juli 2008 wurde der 1500ste Artikel verfasst.
  • 2000 Artikel
    Am Samstag, dem 23. Mai 2009 wurde der 2000ste Artikel verfasst.
  • 1.000.000 Besucher
    Am Sonntag, den 06. September 2009 wurde die 1.000.000 geknackt.
  • 2500 Artikel
    Am Mittwoch, dem 07. April 2010 wurde der 2500ste Artikel verfasst.
  • 3000 Artikel
    Am Sonntag, dem 11. Dezember 2011 wurde der 3000ste Artikel verfasst.
  • 3500 Artikel
    Am Sonntag, dem 29. Dezember 2013 wurde der 3500ste Artikel verfasst.
  • 4000 Artikel
    Am Freitag, dem 20. Februar 2015 wurde der 4000ste Artikel verfasst.
  • 4500 Artikel
    Am Dienstag, dem 04. April 2017 wurde der 4500ste Artikel verfasst.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.