Fandom

Narutopedia

Aktuelle Ereignisse

4.543Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion419 Teilen

Aktuelle Ereignisse in Deutschland

Shippuuden Episode 371: Das hohle Loch
NSFolge371.png

Nachdem Naruto und seine Mitstreiter auf dem Schlachtfeld ihre Gegner vom Juubi lösen konnten, holen diese zu einem Gegenangriff aus, den jedoch alle Mitglieder der Shinobi-Allianz dank Narutos Hilfe und Kuramas Chakra überstehen. Naruto selbst jedoch belastet es sehr, auf all seine Kameraden beim Kampf aufpassen zu müssen. Zudem versucht Obito durchgehend, Narutos Willen zu brechen, doch er hat nicht vor, aufzugeben, da er für seine Kameraden kämpft, und das nicht alleine. Auf einmal gerät das Juubi außer Kontrolle und entlädt riesige Mengen an Chakra, sodass eine gewaltige Energiewelle entsteht, die für einen dementsprechend starken Stoß sorgt. Der Shinobi-Allianz bietet sich eine Art Naturkatastrophe dar, dessen Ausmaß schwer zu fassen ist. Juubis unkontrolliertes Verhalten begründet sich auf seiner Trennung von Obito. Anders als von den beiden Uchihas erwartet, hat ein Großteil der Allianz erneut durch Narutos und Kuramas Hilfe überlebt, obwohl Naruto selbst Schaden nimmt, sodass der schützende Mantel aus Kuramas Chakra schwindet. In der anderen Dimension versucht Kakashi derweil, Obito umzubringen, was er aber scheinbar nicht übers Herz bringt. Kakashi begreift nicht, wie Obito weiterhin gegen Naruto kämpfen können will, obwohl die beiden den gleichen Traum teilen - den Traum, Hokage zu werden. Obito erklärt Kakashi, dass er Narutos Traum gerade deswegen zunichte machen will. Der Erklärungen überdrüssig rammt Obito seinen eigenen Körper in Kakashis Raikiri und bleibt zu Kakashis Schock unversehrt. Er weiß, dass Rin den Freitod wählte, um zu keiner Gefahr für Konohagakure zu werden. Die Gründe für den Krieg liegen also tiefer, als Kakashi dachte. Es ist die Welt selbst, die Obito zu derartiger Verzweiflung brachte. Er löst sich von Kakashis Raikiri und offenbart das Loch in seiner Brust - er verspürt keinen Schmerz, denn sein Herz ist leer. Doch er bietet Kakashi einen Ausweg aus dieser grausamen Welt durch seinen Plan, der am Ende des Krieges alle Menschen in ihrer Traumwelt leben lassen soll. Auf dem Schlachtfeld verwandelt sich das Juubi währenddessen erneut.

Kapitel 700+10: Was sich in den Augen spiegelt
NarutoGaidenKapitel10.png

Viele Klone werden durch der Wucht von Saradas Schlag in alle Richtungen geschleudert. Andere sehen sich Naruto und seinen Schattendoppelgängern gegenüber und spüren die Präsenz Kuramas. Sie fürchten sich und stellen ihren Widerstand ein. Naruto beruhigt sie, dass sie keine Angst vor Kurama zu haben brauchen. Sasuke hält seinen Freund für zu weich, fragt ihn aber, was sie nun mit ihnen anstellen sollen. Naruto möchte sie alle in das Konoha-Waisenhaus bringen, doch Sasuke zweifelt, ob das der richtige Ort ist, da doch alle Sharingan besitzen. Für Naruto sind die Shins jedoch alles nur Kinder, die ausgebildet werden sollten. Derweil läuft Chouchou zu Sarada und ist von ihrer Stärke und den erweckten Sharingan beeindruckt. Sakura ist froh, dass ihrer Tochter nichts passiert ist und herzt diese. Dann erklärt sie Sarada, nachdem sie von Shizune von der Sache erfahren hatte, dass sie ohne jeden Zweifel ihre Tochter ist. Sarada weiß das aus tiefstem Herzen und erklärt, dass sie über ihre Gefühle auf jeden Fall miteinander verbunden sind. Doch dann stellt Sarada ihrem Vater die direkte Frage, ob auch sein Herz wirklich mit dem ihrer Mutter verbunden ist. Dieser bejaht das, denn der Grund dafür ist allein Sarada selbst. So machen sich alle auf den Heimweg nach Konohagakure. Im Waisenhaus begrüßen Urushi und Kabuto die Klone und beschließen, ihnen als erstes neue Namen zu geben. Kabuto erklärt, dass das Waisenhaus ihre neue Heimat ist und sie ihn als Vater sehen können. Die anderen kommen auch in Konoha an und Chouchou ist immer noch irritiert, dass sie statt ihrem nun Saradas Vater gefunden haben. Dann entdeckt sie am Tor einen schlanken Mann und fragt diesen, ob er ihr Vater ist. Es stellt sich heraus, dass es Choji ist, der von nach einer langen Mission abgenommen hat. Chouchou ist begeistert und möchte sofort auch diese "Technik" lernen und trainieren, um so schlank zu werden. Familie Uchiha geht nach nach Hause und sie essen am Abend gemeinsam. Einige Zeit darauf macht sich Sasuke wieder auf den Weg. Zum Abschied umarmt er seine Tochter und tippt ihr mit den Worten "Bis zum nächsten Mal" auf die Stirn. Sarada freut sich und ist gerührt von der Geste. Sakura gibt ihrem Mann ein Lunchpaket mit und kurz bevor sich die beiden küssen, wendet er sich ab. Sakura ist empört, dass er sie schon wieder hat abblitzen lassen. Sasuke geht mit einem Lächeln. In der Akademie bedankt sich ein verlegener Boruto bei Sarada, dass sie das Lunchpaket seinem Vater gebracht hat. Sarada erklärt, dass dies ein gutes Mittel für ihre eigenen Zwecke war, denn sie ist nun bestrebt Hokage zu werden. Diese Idee hält Boruto jedoch für lächerlich. Andernorts erklärt eine aufgebrachte Karin Suigetsu, dass die Nabelschnur, die zur DNS-Analyse verwendet wurde, Saradas ist. Sakura hatte Sasuke während sie schwanger war auf seiner Mission begleitet und Sarada in einem von Orochimarus Verstecken zur Welt gebracht. Suigetsu kann das nicht glauben, da doch Karin ihr Leben lang hinter Sasuke her war. Diese erklärt schlicht, dass das eine Sache zwischen Frauen ist und sie Sasuke nur das Beste wünscht. Viel wichtiger für sie ist, dass Suigetsu sich gefälligst bei Sarada entschuldigt - und ihr gleich eine neue Brille bringt, da sie die letzte, die sie ihr geschenkt haben, schon zu lange trägt. Sarada steht zu Hause vor einem neuen Bild, das sie zusammen mit Sakura und Sasuke als Familie zeigt.

Aktuelle Ereignisse in Japan

Boruto Episode 008: Die Traumoffenbarung
Nopic.jpg

folgt...


Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!
Kapitel 12 (Boruto): Freunde...!!
BorutoKapitel012.png

Boruto begleitet Tentou zum Hotel, in dem er und sein Vater zur Zeit wohnen. Es scheint eine exklusive Herberge zu sein, die sein Vater für den Aufenthalt komplett gemietet hat. Für Tentou ist das Luxusleben nichts ungewöhnliches. Er möchte jetzt aber von Boruto das Kage Bunshin no Jutsu sehen. Tentou kommt aus dem Staunen gar nicht mehr raus, bemerkt aber auch gleich, dass der Hokage über tausend der Schattendoppelgänger herstellen kann. Boruto ist empört. Doch der Sprössling des Daimyou will schon das nächste Jutsu sehen, das Henge no Jutsu. Boruto ändert den Wunsch etwas ab und führt das Oiroke no Jutsu und Haaremu no Jutsu vor. Tentou wirkt zu erst geschockt, lacht dann aber, da er sich von schönen Frauen nicht aus der Ruhe bringen lässt. Bei ihm zu Hause gehen diese ein und aus. Boruto rastet aus und erklärt ihm, dass er sich nicht wundern müsste, wenn er keine Freunde hat. Tentou meint daraufhin mit großen Augen, dass doch Boruto sein Freund sei, da er schon immer einen Shinobi als Freund haben wollte. Boruto ist skeptisch. Tentou zeigt ihm dann seine Kartensammlung und Boruto zeigt sich beeindruckt. Die Sammlung beinhaltet alle Karten, außer der des Siebten Hokage. Diese besitzt aber Boruto, der wiederum sehr gerne die Karte von Sasuke hätte. Tentou will ihm diese oder andere schenken, da er sie doppelt hat und sich beliebig neue kaufen kann. Mit seiner Kreditkarte, die ihm sein Vater zum Geburtstag geschenkt hat kann er sich das kaufen, was er möchte. Boruto ist am überlegen, als Tentou ihm im Gegenzug fragt, ob er ihm ein Nin-Jutsu beibringt. Boruto möchte keine Karte von ihm, da man sich die Dinge selbst erarbeiten muss, will den kleinen aber trotzdem trainieren. Sie fangen damit an, Shuriken zu werfen. Tentou beginnt jedoch schnell aufzugeben, weil er es nicht schafft, das Ziel zu treffen. Boruto möchte wissen, warum er Shinobi werden will, wenn doch die richtige Motivation fehlt. Dieser erklärt ihm, dass sein Vater immer in höchsten Tönen von den Shinobi redet und diese sehr respektiert. Tentou möchte deshalb auch einer werden, damit sein Vater ihn mehr beachtet als jetzt. Boruto glaubt an ihn und Tentou bekommt neuen Mut weiterzumachen. Währenddessen sucht Yamaoka verzweifelt nach dem Jungen. Er findet die beiden beim Üben und ist nicht begeistert davon. Als er sie aber freudig darüber reden hört, lenkt er ein und gestattet das Training während der Zeit in Konoha. Tentou trainiert hart und lange und schafft endlich den perfekten Wurf. Er könne die Technik nur behalten und verbessern, wenn er auch in Zukunft weiter übt, mahnt Boruto. Bei einer Pause spielen die beiden ihr Kartenspiel, bei dem Boruto Tentou seine Naruto-Karte für die Trainingsfortschritte schenkt. Boruto erklärt ihm, dass auch er die Aufmerksamkeit seines Vaters gesucht hatte und aus seinen Fehlern, die er dabei gemacht hat, für die Zukunft gelernt hat. Nach einigen Tagen kommt die Zeit des Abschieds und die beiden erkennen, was für eine tolle Zeit sie hatten. Tentou hofft, dass sie sich irgendwann wiedersehen. Boruto erklärt, dass sie doch Freunde seien und sich deshalb auch wiedersehen werden. Tentou umarmt seinen neuen Kumpel vor Freude, während die beiden von einem narbengesichtigen Mann aus dem Hotel heraus beobachtet werden. Er berichtet einem anderen über Funk, dass der Bodyguard Boruto nun geht und die Mujina den Daimyou nun unter Druck setzen können. Der andere bestätigt ihm außerdem, dass er sich das Gesicht "angeeignet" hat. Der Mann mit den Narben will alles weitere nun dem anderen überlassen und nennt ihn Boss. Der andere stellt sich als Yamaoka heraus.





Narutopedia
  • 1000 Artikel
    Am Sonntag, dem 06. Januar 2008 wurde der 1000ste Artikel verfasst.
  • 100.000 Besucher
    Am Donnerstag, den 27. März 2008 wurde die 100.000 geknackt.
  • 1500 Artikel
    Am Mittwoch, dem 02. Juli 2008 wurde der 1500ste Artikel verfasst.
  • 2000 Artikel
    Am Samstag, dem 23. Mai 2009 wurde der 2000ste Artikel verfasst.
  • 1.000.000 Besucher
    Am Sonntag, den 06. September 2009 wurde die 1.000.000 geknackt.
  • 2500 Artikel
    Am Mittwoch, dem 07. April 2010 wurde der 2500ste Artikel verfasst.
  • 3000 Artikel
    Am Sonntag, dem 11. Dezember 2011 wurde der 3000ste Artikel verfasst.
  • 3500 Artikel
    Am Sonntag, dem 29. Dezember 2013 wurde der 3500ste Artikel verfasst.
  • 4000 Artikel
    Am Freitag, dem 20. Februar 2015 wurde der 4000ste Artikel verfasst.
  • 4500 Artikel
    Am Dienstag, dem 04. April 2017 wurde der 4500ste Artikel verfasst.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki