Fandom

Narutopedia

Aktuelle Ereignisse

4.478Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion419 Teilen

Aktuelle Ereignisse in Deutschland

Shippuuden Episode 368: Bürgerkriegszeiten
NSFolge368.png

Hashiramas Vater ist nicht entgangen, dass sein Sohn häufig wegging und hat ein paar Informationen über den Jungen, mit dem er sich traf, beschaffen können - bei Madara Uchiha handelte es sich tatsächlich um einen Feind, da er zum Uchiha-Clan gehörte, sodass Hashirama ihm beim nächsten ihrer Treffen ausspionieren sollte. Falls er das nicht unbemerkt schaffen sollte, müsste er ihn umbringen. Sein Vater war der festen Überzeugung, dass Madara aufgrund seiner Abstammung auch feindlich gesinnt war, weswegen er Hashirama zu größter Vorsicht riet und zusammen mit seinem Bruder das Treffen sogar begleiten wollte. Als die beiden Jungen sich wie üblich am Fluss trafen, warfen sie sich ohne große Worte erneut Steine zu. Hashirama gravierte in den Stein, den er Madara zuwarf "Lauf weg" ein, wobei auf Madaras Stein "Falle, verschwinde" stand. Die beiden Jungen wussten, dass sie beide von ihren Familien gezwungen wurden, den jeweils anderen auszuspionieren und machten sich somit auf den Heimweg. Hashiramas Vater und sein Bruder wollten gerade Madara hinterher, da stellten sich ihnen Madaras Vater und Bruder in den Weg, die den gleichen Plan hatten. Aus vorherigen Begegnungen war bekannt, dass die beiden Väter gleich stark waren, sodass ihnen keine andere Wahl blieb, als zu versuchen, den Sohn des jeweils anderen umzubringen. Dadurch würden die Väter sich eine Blöße geben, sodass der Vater, dessen Kind zuerst sterben würde, den Kampf eher verlieren würde. Kurz bevor Tobirama und Izuna vom Vater des jeweils anderen umgebracht werden konnten, wehrten Madara und Hashirama die Angriffe ab. Die beiden wollten ihre Familien beschützen, jedoch sah Madara ein, dass es keinen Sinn hätte, gegen Hashirama zu kämpfen, weswegen die drei Uchiha sich zurückzogen. Madaras Worte, dass er und Hashirama ihre Träume von Frieden aufgeben sollten, trafen Hashirama schwer. Seine Worte schienen sich zu bestätigen, da die Jungen jeden Tag aufs Neue gegeneinander für ihre Familien kämpfen mussten, bis sie letzlich die jeweiligen Anführer ihrer Clans wurden. Hashirama versuchte, Madara bei einem Gefecht zu einem Zusammenschluss der verfeindeten Clans zu bringen, doch er scheiterte. Madara gewann sein ewiges Mangekyou Sharingan und sein Bruder starb an einer Verletzung, die Tobirama ihm beim letzten Kampf zufügte. Aus dem darauffolgenden Kampf, der einen ganzen Tag lang dauerte, resultierte das Tal des Endes. Am Ende des Kampfes schien Madara zu verlieren, doch Hashirama sehnte sich nach wie vor nach Frieden und forderte seinen Gegner erneut zu einem Bündnis auf. Madara aber hatte sein Vertrauen in Hashirama verloren, sodass er ihm eine unmögliche Wahl stellte, um seine Glaubwürdigkeit unter Beweis zu stellen: Hashirama sollte entweder seinen Bruder, oder sich selbst umbringen. Die restlichen Mitglieder des Senju-Clans waren empört über Madaras Einfall, Hashirama aber nicht. Er ließ seine Rüstung fallen und dankte Madara dafür, dass er ihm einen Ausweg bot, in dem er seinen Bruder nicht verlieren würde. Gerade als Hashirama sich mit einem Kunai selbst tödlich verletzen wollte, hielt Madara ihn auf. Er hatte sein Vertrauen in Hashirama zurückgewonnen und so stand den beiden nichts mehr im Weg - sie gingen ein Bündnis ein und fingen an, ihr Dorf aufzubauen.

Kapitel 700+10: Was sich in den Augen spiegelt
NarutoGaidenKapitel10.png

Viele Klone werden durch der Wucht von Saradas Schlag in alle Richtungen geschleudert. Andere sehen sich Naruto und seinen Schattendoppelgängern gegenüber und spüren die Präsenz Kuramas. Sie fürchten sich und stellen ihren Widerstand ein. Naruto beruhigt sie, dass sie keine Angst vor Kurama zu haben brauchen. Sasuke hält seinen Freund für zu weich, fragt ihn aber, was sie nun mit ihnen anstellen sollen. Naruto möchte sie alle in das Konoha-Waisenhaus bringen, doch Sasuke zweifelt, ob das der richtige Ort ist, da doch alle Sharingan besitzen. Für Naruto sind die Shins jedoch alles nur Kinder, die ausgebildet werden sollten. Derweil läuft Chouchou zu Sarada und ist von ihrer Stärke und den erweckten Sharingan beeindruckt. Sakura ist froh, dass ihrer Tochter nichts passiert ist und herzt diese. Dann erklärt sie Sarada, nachdem sie von Shizune von der Sache erfahren hatte, dass sie ohne jeden Zweifel ihre Tochter ist. Sarada weiß das aus tiefstem Herzen und erklärt, dass sie über ihre Gefühle auf jeden Fall miteinander verbunden sind. Doch dann stellt Sarada ihrem Vater die direkte Frage, ob auch sein Herz wirklich mit dem ihrer Mutter verbunden ist. Dieser bejaht das, denn der Grund dafür ist allein Sarada selbst. So machen sich alle auf den Heimweg nach Konohagakure. Im Waisenhaus begrüßen Urushi und Kabuto die Klone und beschließen, ihnen als erstes neue Namen zu geben. Kabuto erklärt, dass das Waisenhaus ihre neue Heimat ist und sie ihn als Vater sehen können. Die anderen kommen auch in Konoha an und Chouchou ist immer noch irritiert, dass sie statt ihrem nun Saradas Vater gefunden haben. Dann entdeckt sie am Tor einen schlanken Mann und fragt diesen, ob er ihr Vater ist. Es stellt sich heraus, dass es Choji ist, der von nach einer langen Mission abgenommen hat. Chouchou ist begeistert und möchte sofort auch diese "Technik" lernen und trainieren, um so schlank zu werden. Familie Uchiha geht nach nach Hause und sie essen am Abend gemeinsam. Einige Zeit darauf macht sich Sasuke wieder auf den Weg. Zum Abschied umarmt er seine Tochter und tippt ihr mit den Worten "Bis zum nächsten Mal" auf die Stirn. Sarada freut sich und ist gerührt von der Geste. Sakura gibt ihrem Mann ein Lunchpaket mit und kurz bevor sich die beiden küssen, wendet er sich ab. Sakura ist empört, dass er sie schon wieder hat abblitzen lassen. Sasuke geht mit einem Lächeln. In der Akademie bedankt sich ein verlegener Boruto bei Sarada, dass sie das Lunchpaket seinem Vater gebracht hat. Sarada erklärt, dass dies ein gutes Mittel für ihre eigenen Zwecke war, denn sie ist nun bestrebt Hokage zu werden. Diese Idee hält Boruto jedoch für lächerlich. Andernorts erklärt eine aufgebrachte Karin Suigetsu, dass die Nabelschnur, die zur DNS-Analyse verwendet wurde, Saradas ist. Sakura hatte Sasuke während sie schwanger war auf seiner Mission begleitet und Sarada in einem von Orochimarus Verstecken zur Welt gebracht. Suigetsu kann das nicht glauben, da doch Karin ihr Leben lang hinter Sasuke her war. Diese erklärt schlicht, dass das eine Sache zwischen Frauen ist und sie Sasuke nur das Beste wünscht. Viel wichtiger für sie ist, dass Suigetsu sich gefälligst bei Sarada entschuldigt - und ihr gleich eine neue Brille bringt, da sie die letzte, die sie ihr geschenkt haben, schon zu lange trägt. Sarada steht zu Hause vor einem neuen Bild, das sie zusammen mit Sakura und Sasuke als Familie zeigt.

Aktuelle Ereignisse in Japan

Shippuuden Episode 491: Leichtsinn
NSEP491.png

Soku, die vorgibt, tot zu sein, wird in die Leichenhalle gebracht und kann von dort aus dem Dorf fliehen. Sie kehrt dennoch ohne Informationen zu ihrem Team zurück, da die Geheimnisse und vor allem Gengos Aussehen gut gehütet werden. Zu dritt infiltrieren sie das Dorf und sind erstaunt auf Minoichi zu treffen, ein ehemaliges ANBU-Mitglied, welches als verstorben gilt. Shikamaru ist drauf und dran, ihn zu erwürgen, um Informationen über Gengo in Erfahrung zu bringen, doch Minoichi erzählt ihnen nur, dass ihm von Gengo die Augen geöffnet wurden. Er geht auf Rou los und dieser versinkt in einen Alptraum aus seiner Kindheit. Als er wieder erwacht erzählt er seinen Kameraden von einem Erlebnis aus seiner Genin-Zeit: All seine Teammitglieder wurden getötet, nur er konnte sich retten, indem er unter den Leichen tagelang sein Chakra unterdrückte und so seine spezielle Fähigkeit erlangte. Kurz darauf beobachten sie, wie alle Erleuchteten sich versammeln und suchen sich einen geeigneten Platz, um eine gute Sicht auf Gengo zu haben und ihn zu töten. Daraus wird jedoch nichts, denn als Gengo seine Rede von Revolution und Macht hält, nutzt er ein Gen-Jutsu, vor dem auch Shikamaru, Soku und Rou nicht gefeit sind. Als Shikamaru zudem Sai retten will, greift dieser ihn an, da auch er unter dem Einfluss Gengos Macht steht. Alle Drei werden gefangen genommen...


Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!
Kapitel 9 (Boruto): Du bist genau wie...
BorutoKapitel009.png

Boruto wirft sein Rasengan in Momoshikis Richtung. Dieser will es absorbieren, doch es erreicht ihn gar nicht. Jeder ist überrascht über solch ein schwaches Jutsu und der Feind erklärt, dass sie alle jetzt bald im Tode vereint sein würden. Plötzlich wird der Ootsutsuki von einer kleinen Explosion an seiner Schulter getroffen. Es stellt sich heraus, dass Boruto ein Rasengan entwickelt hat, das unsichtbar wird, bevor es effektiv wird. Sasuke erklärt, dass er dies schon herausgefunden hatte, als Boruto sein Rasengan das erste Mal präsentieren wollte. Momoshiki ist von der Sache wenig beeindruckt und schluckt zwei weitere seiner Chakra-Pillen. Er bereitet sich für seinen finalen Angriff vor, weshalb Naruto seinen Sohn bittet, das "verschwindende Rasengan" ein weiteres Mal einzusetzen. Boruto ist sich nicht sicher ob das überhaupt hilft gegen diesen Gegner, doch Naruto unterstützt die Erschaffung der Chakrakugel, wodurch ein riesiges Exemplar davon entsteht. Dem Jungen wird nun klar, welche Bedeutung sein Vater hat, sowohl für ihn als auch für andere. Momoshiki seinerseits kreiert ein ebenso großes Gudoudama und ist sich siegessicher. Sasuke springt ihm entgegen und wirft sein Kusanagi, welches den Gegner verfehlt. Mithilfe seines Rin'negans tauscht er den Platz mit diesem, aber Momoshiki lässt sich nicht überraschen und tritt ihn weg. Das vertausche Schwert verwandelt sich in Boruto, welcher mit einem Kunai das Rin'negan auf Momoshikis Hand durchsticht. Er beginnt den vermeintlichen Boruto zu würgen, als hinter ihm der echte mit dem Rasengan auftaucht. Die Kugeln der beiden prallen aufeinander und das Gudoudama beginnt sich aufzulösen. Momoshiki wird hart getroffen. In einer gewaltigen Explosion stirbt er mit einem langen Schrei. Die Kage sind beeindruckt und Sasuke erkennt jetzt, wie ähnlich Vater und Sohn sich sind.





Narutopedia
  • 1000 Artikel
    Am Sonntag, dem 06. Januar 2008 wurde der 1000ste Artikel verfasst.
  • 100.000 Besucher
    Am Donnerstag, den 27. März 2008 wurde die 100.000 geknackt.
  • 1500 Artikel
    Am Mittwoch, dem 02. Juli 2008 wurde der 1500ste Artikel verfasst.
  • 2000 Artikel
    Am Samstag, dem 23. Mai 2009 wurde der 2000ste Artikel verfasst.
  • 1.000.000 Besucher
    Am Sonntag, den 06. September 2009 wurde die 1.000.000 geknackt.
  • 2500 Artikel
    Am Mittwoch, dem 07. April 2010 wurde der 2500ste Artikel verfasst.
  • 3000 Artikel
    Am Sonntag, dem 11. Dezember 2011 wurde der 3000ste Artikel verfasst.
  • 3500 Artikel
    Am Sonntag, dem 29. Dezember 2013 wurde der 3500ste Artikel verfasst.
  • 4000 Artikel
    Am Freitag, dem 20. Februar 2015 wurde der 4000ste Artikel verfasst.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki