Wikia

Narutopedia

Chakra

Diskussion38
3.933Seiten in
diesem Wiki
Allgemeine-Information

Der Artikel enthält insbesondere Informationen aus folgenden Quellen:

OK Filler OK Film NotOK Spiel NotOK Special

Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!


Chakra (チャクラ) (deu. Kreis oder Rad) ist eine fundamentale Energie, die nötig ist, um Nin-Jutsu oder Gen-Jutsu anzuwenden. Das Chakra wird aus der Körperenergie und der Geist-Energie geformt (man nennt diesen Vorgang Das Chakra schmieden). Je nach Jutsu muss man das Verhältnis von Körper- zu Geist-Energie unterschiedlich bemessen. Die Existenz von Chakra in der Realität ist nicht nachzuweisen und sehr unwahrscheinlich.

Das Chakra fließt durch die Keirakurai; das sind praktisch "Adern", durch die das Chakra durch den Körper geleitet wird. Auf den Keirakukei gibt es 361 winzige Löcher. Man nennt sie Tenketsu. Durch sie kann man Chakra ausströmen lassen, was z.B. bei Juuken oder Kugutsu no Jutsu nötig ist.

Das Hachimon Tonkou

Hachimon tonko
Im Körperinneren gibt es acht Stellen, an denen die Tenketsu sehr nahe an die Organe geknüpft sind.

Diese acht Tore stärken durch das Öffnen selbiger den Chakrafluss, jedoch zu Lasten des eigenen Körpers.
Sie heißen der Reihe nach:

  • Kaimon (Tor der Öffnung)
  • Kyumon (Tor der Ruhe)
  • Seimon (Tor des Lebens)
  • Shomon (Tor des Schmerzes)
  • Tomon (Tor der Grenze)
  • Keimon (Tor der Sicht)
  • Kyomon (Tor des Schockes)
  • Shimon (Tor des Todes)

Man nennt sie zusammen Hachimon. Wenn man alle acht Tore geöffnet hat, befindet man sich in einem Zustand, den man Hachimon Tonkou nennt. In diesem Zustand ist man unglaublich stark, aber nach Öffnen der acht Tore und Durchführung eines Angriffes, wird man unweigerlich sterben. Rock Lee hat im Kampf gegen Gaara 5 Tore geöffnet und sein Leben als Ninja war in Gefahr. Tsunade hat ihn durch eine gefährliche Operation wieder geheilt.

Die Elemente

Das Chakra kann außerdem noch in die fünf Haupt-Elemente (Katon, Fuuton, Raiton, Doton, Suiton) unterteilt werden. Normalerweise zeigt jeder Shinobi eine Affinität zu einem dieser Elemente (z.B. Uchiha-Clan zu Katon), es gibt jedoch auch Ausnahmen (z.B. Rock Lee). Manche Shinobi haben von Geburt an eine Affinität zu mehreren Grundelementen, die zudem zu einem neuen, einzigartigen Element vermischt werden können. Diese Fähigkeiten werden Kekkei Genkai genannt und werden genetisch weitergegeben, d.h. dass man sie nicht erlernen kann. Ein Beispiel für so ein Mischelement ist das Mokuton von Yamato, der Suiton (Wasser) und Doton (Erde) zu dem Element Holz vereinigen kann oder das Hyouton (Eisversteck) von Haku.

Alle Grundelemente unterliegen dem Stein-Schere-Papier-Prinzip. So ist Katon stärker als Fuuton, aber schwächer gegenüber Suiton. Ein Nin-Jutsu aus dem Feuerversteck hat also kaum eine Wirkung auf Wasserversteck-Jutsus. Die Reihenfolge der 5 Grundelemente sind: KatonFuutonRaitonDotonSuiton.

Des Weiteren gibt es noch eine andere Art von Naturchakra und zwar die, die man bei den Sen-Jutsus braucht.

Die Chakra-Arten


Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!


Das normale Chakra
NavsNe01
Das violette Chakra
Sasukevs zaku
Das Bijuu-Chakra
Naruto4Tails
Das weiße Chakra
White-chakra
Das grüne Chakra
Shousen Jutsu
Das dunkelgrüne Chakra
Grünes chakra
Das pinke Chakra
Kujaku myouhou zan
Das finstere Chakra
FinsternisChakra
Das Regenbogen-Chakra
7FarbenChakra
Natur-Chakra
Sen-Jutsu02
Chakrakombinationen
Kapitel444.2
Gudoudama
ObitoJuubiJinchuuriki378

Das normale Chakra

Normales Chakra besitzt jeder Shinobi. Im Anime ist es blau dargestellt, im Manga wird jedoch gesagt, es sei gelb. Wenn ein Shinobi sein gesamtes Chakra verbraucht hat, kann er keine Nin- oder Gen-Jutsus mehr wirken. Man kann sein Chakra trainieren, indem man es im Training des Öfteren vollständig verbraucht. Dadurch wird es gestärkt und der Chakravorrat vergrößert sich ein wenig. Außerdem gilt: Je besser man sein Chakra unter Kontrolle hat, desto weniger verbraucht man beim Wirken von Nin- und Gen-Jutsus.

Das Chakra kann auch für andere Dinge außer Nin- und Gen-Jutsus verwendet werden. Konzentriert man beispielsweise sein Chakra auf seine Füße, kann man Bäume und Wände hochlaufen und über Wasser gehen. Des Weiteren kann ein Shinobi durch diese Prozedur die Kraft seiner Tritte und Schläge verstärken. Begabte Shinobi des Hyuuga-Clans, die das Juuken beherrschen, können ihr Chakra an jeder Stelle ihres Körpers freisetzen.

Das violette Chakra

Das Juin-Chakra ist violett und kann in verschiedenen Stufen freigesetzt werden. Man erhält das Mal des Fluches durch einen Biss von Orochimaru, dieses ist mit der Kraft von Juugo ausgestattet. Da man nur eine zehnprozentige Überlebenschance hat, besitzen es nur sehr wenige. Diese wenigen sind hauptsächlich Oto-Nins, wie die Sound-Five oder Sasuke Uchiha. Sasuke bricht mit dieser Kraft Zaku bei den Chunin-Auswahlprüfungen die Arme.


Das Bijuu-Chakra

Das Bijuu-Chakra ist das Chakra, das die Jinchuuriki mit rotem Chakra umgibt, sobald sie auf die Kräfte ihrer Bijuu zurückgreifen. Bei Naruto Uzumaki und Killer B existieren außerdem verschiedene Versionen ihrer Kyuubi-Formen und Hachibi-Formen. Die Jinchuuriki erhalten bei dem Rückgriff auf das Bijuu-Chakra einen enormen Kraft- und Ausdauerzuwachs und bei Naruto ist belegt, dass er durch den Einsatz des Kyuubi-Chakras seine Heilkräfte extrem steigert. Inwiefern das auf die anderen Bijuu zutrifft, ist unklar.

Das weiße Chakra

Weißes Chakra ist bisher nur von Sakumo Hatakes Waffe, dem Hatake Familien-Tantou bekannt. In Kakashi Gaiden wird es das erste mal von Kakashi Hatake genutzt.

Das grüne Chakra

Das medizinische Chakra hat eine grüne Farbe. Grünes Chakra taucht auf, wenn man Verletzte heilt, weshalb viele Medizin-Ninjas dieses Chakra kontrollieren. Je besser der Benutzer des Shousen no Jutsu ist, desto besser kann er schlimmere Verletzungen heilen.
Filler-Information

Dieser Artikel enthält Filler-Informationen.

Das dunkelgrüne Chakra

Das dunkelgrüne Chakra kommt im Anime nur bei Rock Lee und seinem Sensei Maito Gai vor. Rock Lee kann fünf und Maito Gai kann sechssiebenSpoiler der acht inneren Tore öffnen und dadurch eine extreme Menge an Chakra freisetzen. Dadurch können sie mit einer enormen Geschwindigkeit und Kraft angreifen. Nachdem sie die Tore geöffnet haben, sind sie sehr erschöpft, was sie allerdings nicht daran hindert weiter zu kämpfen.
Filler-Information

Dieser Artikel enthält Filler-Informationen.

Das pinke Chakra

Pinkes Chakra besitzen diejenigen, die das Sternentraining aus Hoshigakure beendet haben. Sie können mit diesem Chakra sogar fliegen.
Filme-Information

Dieser Artikel enthält Film-Informationen.

Das finstere Chakra

Das finstere Chakra kommt ausschließlich im zweiten Naruto-Shippuuden-Film vor. Es entsteht aus der Finsternis menschlicher Herzen bzw. den Gefühlen von Trauer, Hass und Verzweiflung. Um eine Menge finsteres Chakra von anderen Menschen zu sammeln, kann es allerdings Jahre dauern, oder man muss einen Menschen einem großen Schmerz aussetzen. Die einzigen, die bisher in der Lage waren, mit finsteren Chakra umzugehen sind Shinnou und der Reibi. Durch den Einsatz von dunklem Chakra kann man seinen Körper perfektionieren und alle 8 inneren Tore öffnen.
Filme-Information

Dieser Artikel enthält Film-Informationen.

Das Regenbogen-Chakra

Das Regenbogen-Chakra kommt nur im ersten Naruto-Film vor. Dieses Chakra hat die Fähigkeit, Erinnerungen in speziellen Spiegeln zu speichern und außerdem die Macht des Frühlings zu entfalten. Im Film nutzt es Dotou Kazahana versehentlich, (er dachte, es wäre eine Waffe), um das ewig im Winter liegende Dorf Yuki in ein Land des Frühlings zu verwandeln. Auch Naruto nutzt es, und vermischt sein Chakra mit dem siebenfarbigen Chakra in einem Rasengan, um Dotou Kazahana den entscheidenden Schlag zu verpassen, durch den er schließlich besiegt wird.

Natur-Chakra

Das Natur-Chakra (auch: Sen-Chakra) wird für die Anwendung von Sen-Jutsus benötigt. Das Natur-Chakra fließt überall in der Welt herum und theoretisch kann es jeder benutzen. Ebenfalls theoretisch existiert davon unendlich viel. Man muss allerdings lernen, das Natur-Chakra erstens zu sehen, es zweitens zu sammeln und drittens die richtige Menge anzuwenden, da man sich sonst für immer in einen Stein-Frosch verwandelt.
Wenn man das Sen Jutsu von Ryuuchidou erlernt, kann es sein, dass man sich in eine Schlange verwandelt.Spoiler
Es fühlen zu lernen kann man mit einem speziellen Öl beschleunigen, das es nur am Myoubokuzan gibt. Sammeln kann man es nur, wenn man völlig regungslos bleibt.

Chakrakombinationen

Als Naruto Uzumaki Nagato nach dem großen Angriff von Pain auf Konoha gegenübersteht, befindet er sich gerade im Eremiten-Modus. Doch durch Nagatos Worte wird Naruto so wütend, dass sich das Kyuubi- mit dem Natur-Chakra kombiniert. Dies ist an Narutos Pupillenveränderung zu sehen (Kombination aus Frosch- und Fuchsaugen). Wie man in Kapitel 645 sieht, bekommt Naruto durch die Kombination einen verstärkten Kraftschub. Zudem ist es nützlich gegen das Juubi, da man es nur mit Sen-Jutsu angreifen kann.

Gudoudama

Chakra
ObitoJuubiJinchuuriki378
Name
Japanischer Name: 求道玉
Deutscher Name:
Korrekte Übersetzung: Wahrheitssuchende Kugel
Allgemein
Art: Bijuu-Fähigkeit
Element: Onmyouton
Rang:
Typ: Angriff, Abwehr, Unterstützung
Fingerzeichen:
Hiden:
Kekkei Genkai:
Kekkei Touta:
Anwender: Hagoromo Ootsusuki, Madara Uchiha, Obito Uchiha, Naruto Uzumaki
Erster Auftritt
Manga: 638
Anime: 378 (Shippuuden)
Film:
Special:
Spiel:

Wer zum Jinchuuriki des Juubi geworden ist, ist in der Lage, durch das Vermischen von mindestens vier verschiedenen Seishitsuhenka eine verformbare, schwarze Substanz zu erschaffen. Erlangt er die komplette Kontrolle über das Juubi, ist der Jinchuuriki außerdem in der Lage, dieser Mischung das Onmyouton hinzuzufügen.Spoiler

Anwendung

Die Substanz ist äußerst vielseitig und kann für den Angriff, die Abwehr und zur Unterstützung benutzt werden. Obito kann sie seine Handflächen durchstechen lassen, um Klingen zu formen, sich als Schutzschild damit umwickeln, die Masse ausdehnen, um Gegner zu schlagen und alles auflösen, was damit in Berührung kommt. Sie kann auch verwendet werden, um Gegner zu ergreifen und zu anspruchsvolleren Waffen wie einem Shakujou umgewandelt werden. Bei seiner Analyse der Technik stellte Hiruzen Sarutobi fest, dass ihre Anwendung Oonokis Jinton ähnelt, aber eine weitaus fortschrittlichere Keitaihenka aufweist, die eine gleichzeitige Nutzung als Angriff und Abwehr ermöglicht. Hiruzen bemerkte auch, dass diese Elementverbindung sogar Kekkei Genkai und Kekkei Touta übertrifft. Als Obito die Kontrolle über Juubis Kraft erlangte, gab Tobirama Senju an, dass diese Technik Onmyouton enthalten könnte, welches alle Nin-Jutsu zunichte machen kann. Demzufolge könne selbst ein durch Kuchiyose: Edo Tensei Wiederbelebter bei einem Treffer von dieser Technik seinen Schaden nicht wiederherstellen und würde trotz seiner "Unsterblichkeit" tatsächlich sterben. Um allerdings alle Nin-Jutsu zunichte zu machen, muss der Anwender bei vollem Bewusstsein sein. Das wurde deutlich, als Obito Tobirama und Hiruzen attackierte, er aber noch nicht die Kontrolle über Juubi erlangt hatte und die beiden deshalb in der Lage waren sich zu regenerieren. Obito kann die schwarze Masse auch als Ersatz für Chakra-Konduktoren verwenden und diese für sein Museki Youjin in sechs verschiedene Richtung schießen, sowie das Nunoboko no Ken erschaffen. Weiterhin kann die Technik auch benutzt werden, um massive Explosionen zu erzeugen, die von der sich rapide ausdehnenden Masse ausgehen - eine tödliche Attacke, die durch das Anheften des verformbaren Chakras in Form eines Balles am Körper des Gegners erreicht wird.Spoiler


Nachteile

  • Laut Hiruzen besteht ein Zeitlimit, wie lange der Anwender eine bestimmte Form aufrechterhalten kann.Spoiler
  • Angesichts der Auswirkung von Gamakichis Technik, die auf Sen-Chakra basiert, entdeckten Naruto Uzumaki und Tobirama, dass die schwarze Masse unfähig ist, Sen-Jutsu zunichte zu machen. Es wurde auch gezeigt, dass die Chakrawaffen bei direktem Kontakt mit Sen-Chakra zerbrochen sind.Spoiler


Formvarianten

Diese Technik kann für unterschiedlichste Zwecke zu verschiedenen Formen umgewandelt werden.Spoiler

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki