Fandom

Narutopedia

Gaara Hiden - Eine Sandsturm-Illusion

4.443Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!
Gaara Hiden
GaaraHiden.png
◄ Vorheriges Hiden Nächstes Hiden ►
Japanischer Titel
(in Kana):
我愛羅秘伝 — 砂塵幻想
Japanischer Titel
(in Romaji):
Gaara Hiden — Sajingensou

Erscheinungstermin
(Japan):
04. Juni 2015
Erscheinungstermin
(Deutschland):
noch nicht bekannt
Autor: Ukyou Kodachi

Amazon-Link: noch nicht erhältlich
Erste Auftritte

Charaktere:
Amagi, Etoro Kin'iro, Hakuto Houki, Metoro Kin'iro, Shijima Houki, Shigezane Houki, Toujuurou
Jutsus:
Fuuton: Senkou Hanabi, Fuuton: Yae Hayate, Sunajou Roukaku, Youton: Flammen-Ring, Suiton: Mizu no Ken, Suna no Ken, Shijimas Doujutsu, Kombinationsjutsu der Kin'iro-Zwillinge, Kouton: Stahl-Geschoss, Kouton: Stahl-Schild
Sonstiges:
Houshuriken, Kozura, Ishigakure-Terroristen, Anti-Terror-Einheit, Houki-Clan

Gaara Hiden - Eine Sandsturm-Illusion ist das fünfte Buch der Light-Novel-Serie Naruto Hiden und behandelt die Abenteuer von Gaara während des Zeitraumes zwischen den Kapiteln 699 und 700.

Kurzzusammenfassung

Einige Zeit nach dem vierten Shinobi-Weltkrieg und während des Zeitraumes von Narutos und Hinatas Hochzeit liegt in Sunagakure ebenfalls Liebe in der Luft. Nicht nur Temari und Shikamarus Hochzeit steht an, auch Gaara scheint etwas bevorzustehen, mit dem er zu diesem Zeitpunkt nicht gerechnet hätte. Auch er muss sich mit dem Thema "Liebe" auseinandersetzen, denn seine Ehe scheint bereits arrangiert...

Handelnde Charaktere

Hauptcharaktere

Nebencharaktere

Zusammenfassung der Kapitel

Kapitel 1

砂隔れ (Sunagakure) - Kapitel 1: Sunagakure
Gaara steht vor einer seiner größten Herausforderungen: Einem Stapel Papierkram. Als Vorsteher seines Dorfes versucht er mehr Geld vom Daimyou des Wind-Reiches zu erwirken, um Brunnen zu bauen, Wissenschaftszentren zu errichten oder auch Familien von im Krieg getöteten Shinobi zu helfen. Während er zum Ältesten-Rat aufbricht, gelingt es Kankurou und Amagi während einer A-Rang-Mission, einen gesuchten Verbrecher des Bingo-Buches gefangen zu nehmen. Derweil hat sich Gaara damit abgefunden, die Scharade eines wichtigen Treffens aufrechtzuerhalten und hört den Ältesten bei ihren belanglosen Gesprächen zu und ignoriert ihre dubiosen Anforderungen. Bis...ihm der Vorschlag unterbreitet wird, zu heiraten. Der Grund ist Temaris Hochzeit mit einem Mitglied des Nara-Clans, weshalb das Kind dieser Ehe an Konohagakure gebunden wäre, der Clan in Suna massiven Einfluss hätte und es keinen Stammhalter der Blutlinie des Kazekage gäbe. Der Versuch, Kankurou als seinen älteren Bruder vorzuschlagen, misslingt, da dieser bereits abgelehnt hat. So hat der junge Kazekage keine andere Wahl, als sich in sein Schicksal zu ergeben und nach einem Treffen mit der bereits ausgesuchten Frau zu fragen.

Zwanzig Jahre ist ein gutes Alter...heirate, Gaara.

Ebizou zu Gaara

ハクト (Hakuto) - Kapitel 2: Hakuto
Der Tag des Treffens mit seiner zukünftigen Braut ist gekommen. Während Gaara von Temari schick gemacht wird und er ein kurzes Gespräch mit Kankurou führt, erfüllt es ihn mit Trauer, dass ihre Tage zu dritt der Vergangenheit angehören. Währenddessen durchquert Kankurou die Wüste und muss sich unangenehmen Fragen Amagis stellen, welcher nicht versteht, wieso sich die Shinobi der Regierung fügen müssen und Genin auf Missionen sterben müssen, weil nicht genügend Geld für Waffen zur Verfügung gestellt wird. Während Kankurou besorgt von diesen Worten ist, grübelt auch sein kleiner Bruder in der Oase. Gaara gefällt es nicht, dass er zum Nichstun verdammt ist, während er früher mitten im Geschehen war. Jedoch wird er von Baki unterbrochen, welcher stutzig darüber ist, dass er plötzlich für die Sicherheit der Oase zuständig ist, obwohl das eigentlich Kankurou sein sollte. Beiden ist dies nicht geheuer, doch Gaara tut es als Kommunikationsproblem ab, während Baki skeptischer ist. Wenig später ist Gaara hin und weg von seiner Braut. Mehr Worte als "wunderschön" fallen ihm zu dem Mädchen namens Hakuto Houki nicht ein. An ihrer Haltung erkennt Gaara, dass sie eine Iryounin sein muss, womit er gegen sie, sollte etwas schiefgehen, gute Chancen im Tai-Jutsu haben sollte. Als Temari ihm dann erzählt, dass die Frauen des Houki-Clans sich nur ihrem zukünftigen Mann ohne Make-Up zeigen, wird Gaara klar, dass sie es mit der Hochzeit ernst meinen. Jedoch herrscht zwischen ihm und Hakuto unangenehme, lange Stille, die Gaara mit einem Schlachtfeld vergleicht, in welchem er am verlieren ist. Bis...Gaara all seinen Mut zusammennimmt und sie nach ihren Hobbies fragt. Sehr zu Temaris Erstaunen, welche das Treffen wie zu einem Turnier beobachtet, ist dies der Anfang eines Gespräches über Kakteen-Zucht. Gaara kann nicht anders, als ihr Lächeln mit dem Aufblühen eines Kaktus zu vergleichen.

Ähm...was sind deine Hobbies?

Gaara zu Hakotu in der Hoffnung, eine Konversation zu beginnen

月光 (Gekkou) - Kapitel 3: Mondlicht
Hakuto und Gaara werden plötzlich von einer Explosion überrascht. Als sie daraufhin von einem Shuriken angegriffen werden, wehrt Gaara es ab und trifft den Urheber tödlich. Er geht von einem Terrorakt aus und versucht fürs erste, Hakuto zu beschützen. Derweil wurde Temari bereits überwältigt und versucht, sich aus den fesselnden Fäden des Feindes zu winden. Gaara bemerkt nichts von der Not seiner Schwester und stellt fest, dass sie sich in einer unvorteilhaften Situation befinden. Da ihm jedoch kaum eine Wahl bleibt, springt er, mit Hakuto auf dem Arm, aus dem Fenster und tötet die Beschützer des Angreifers, während seine absolute Verteidigung ihm das Leben rettet. Ihm wird schnell klar, dass sein Leben das Ziel des Feindes ist, insbesondere, als Etoro und Metoro Kin'iro auftauchen und ihn töten wollen. Auch Temari befindet sich in Bedrängnis, doch kann sie sich durch einen Trick von den Fäden befreien und den Gegner mit einem neuen Jutsu, Fuuton: Senkou Hanabi, unschädlich machen. Als sie droht, umzukippen, fängt sie überraschend jemand auf. Zeitgleich sieht sich Gaara den Kin'iro-Zwillingen gegenüber, welche es schaffen, mit einer Kombination aus Youton und Kouton sein Sandschild zu durchbrechen und seinem rechten Arm eine Brandverletzung zuzufügen. Doch Gaara will Hakuto unbedingt beschützen und schlägt zurück, indem er Sandgeschosse auf die Zwillinge abfeuert und seine Verteidigung erhöht- überraschenderweise taucht plötzlich Hilfe auf, in Form von Shijima Houki, welche von Temari zur Unterstützung geschickt wurde. Zusammen mit der Leibwächterin Hakutos schafft es Gaara, die Brüder zu besiegen und wird danach von Hakuto verarztet, welche ihm ein Lächeln schenkt. Später unterhält der Kazekage sich mit Baki und erfährt, dass es sich höchstwahrscheinlich um einen Terrorakt von Innen heraus gehandelt hat. Sein ehemaliger Meister legt ihm Bilder vor, wie ein Schützling Kankurous sich mit Toujuurou unterhält und erklärt Gaara, dass er bei den jungen Shinobi unbeliebt ist, während sein älterer Bruder an der Frontlinie kämpft und an Ansehen gewonnen hat. Als Gaara kurze Zeit später von Hakuto träumt, wird er von Baki aus diesem Traum gerissen - und erfährt, dass eben jene gekidnappt wurde.

Oh? Haben meine Worte dich dort getroffen, wo es wehtut, Kazekage-sama?

Etoro zu Gaara, als er seine frühere Grausamkeit mit der der Brüder vergleicht

砂嵐 (Suna Arashi) - Kapitel 4: Sandsturm
Gaara beschließt, sich alleine auf den Weg zu machen, um Hakuto zu retten. Bevor er das Dorf jedoch verlassen kann, stößt er auf Shijima, welche ihn begleiten will. Anfangs nicht begeistert, überzeugt sie ihn jedoch mit Hartnäckigkeit und sie brechen zusammen auf. Währenddessen scheint Toujuurou sehr zufrieden über die Ereignisse des vergangenen Tages, als Maizuru, ein Untergebener Kankurous, ihm erzählt, dass alles nach Plan lief. Gaara und seine Begleitung verfolgen derweil den Entführer durch die nachtkalte Wüste und gönnen sich, auf anraten Gaaras, eine Pause. Verwundert bemerkt Gaara, dass Shijima Hakuto mehr als nur ähnlich sieht. Er erklärt der jungen Frau, dass diese Pause aufgrund der kalten Temperaturen unabdinglich ist und sie sich keine Sorgen machen brauchen - immerhin hat der Entführer keine Pause gemacht und wird die Folgen bald zu spüren bekommen. Währenddessen sieht sich Kankurou in Sunagakure zwanzig seiner jungen Untergebenen gegenüber, welche Gaara nicht mehr an der Spitze Sungakures sehen wollen, sondern ihn. Der Grund dafür ist Gaaras Friedenspolitik - sie erscheint den jungen Shinobi zu weich und sie möchten Gaara aus dem Feld der Politik wissen. Obwohl Sunagakure unter seinem Regime an Wohlstand gewonnen hat, sehen sie nur den jetzigen, immer noch armen Stand des Dorfes. Kankurou weiß, dass er ihnen eine Antwort geben muss. Gaara und Shijima haben derweil Hakuto gefunden - jedoch ist sie nicht allein, sodass ein Kampf gegen ihren Entführer beginnt. Obwohl Gaara sich hätte aus dem Treibsand befreien können, welchen ihr Gegner erschafft, will er Shijima nicht im Stich lassen und sinkt zusammen mit ihr unter die Erde. Auch Kankurou befindet sich in einer misslichen Lage, denn er hat für die jungen Shinobi einen Plan ersonnen, um Gaara als Kazekage zu ersetzen - ihm ist klar, dass er nun nicht mehr zu den friedlichen Zeiten zurückkehren kann. Derweil wacht Gaara, zusammen mit Shijima, in einer Art Höhle unter der Erde auf. Als sie ihn fragt, warum er sie gerettet hat, antwortet Gaara, dass jeder es verdient hat, zu leben, egal wer er ist oder welchen Stand er hat. Das habe ihm Naruto gelehrt. Zudem wolle er einmal etwas unlogisches tun - als Shijima das hört, nimmt sie überraschend ihre Brille ab und zeigt Gaara ihre geschlossenen Augen. Mit einem traurigen Lächeln seitens Shijimas erfährt der Kazekage, dass seine Begleiterin von Orochimaru als Versuchskaninchen missbraucht wurde, um das Sharingan nachzubilden. Der Versuch schlug jedoch fehl und Shijima legte sich selbst ein Siegel über die Augen, um dem Sharingan Einhalt zu gebieten, welches sie nicht kontrollieren kann. Danach machen sie sich auf den Weg, um den Ausgang zu suchen.

Ich...wollte auch einmal etwas unlogisches tun.

Shijima zu Gaara, als sie ihm ihre Augen zeigt


邂逅 (Kaikou) - Kapitel 5: Zufälliges Treffen
Gaara hat schon lange erkannt, dass diese Entführung eine Farce ist. Als Shijima und er Hakuto und ihren "Entführer" einholen, ist er sich seiner Vermutungen sicher. Die Art und Weise, wie Hakuto fast freiwillig neben im herlief und niemand bei der Entführung ernsthaft verletzt wurde haben ihm gezeigt, dass Shigezane und Hakuto ein Paar sind. Sie hatte niemals vor, ihn zu heiraten, sondern es sollte am Ruf des Kazekage rütteln, dass seine zukünftige Frau entführt wurde und er sie nicht hat retten können. Obwohl er diesen Plan längst durchschaut hatte, brach er auf, um sie zu retten - als Shijima fragt, warum er dies tat, antwortet Gaara, dass er der "Kazekage" sei und niemand anders. Als Hakuto sich bei ihm entschuldigen will, schneidet er ihr das Wort ab und bereitet sich auf den Kampf vor. Immerhin kann er nicht zulassen, dass Shinobi, die ihrem Dorf den Rücken kehren, frei herumlaufen - sie könnten dem Dorf starken Schaden zufügen. Während des Kampfes gelingt es Shigezane, Gaaras absolute Verteidigung zu durchbrechen, jedoch weiß Gaara sich schnell zu helfen und mischt seinen Sand mit den Magnet-Versteck, welcher sein Vater ihm vererbt hat. Bevor es dem jungen Kazekage gelingt, seinen Gegner zu besiegen, offenbart Shijima ihr wahres Gesicht - sie hatte von Anfang nicht die Intention, Gaara zu helfen, sondern ihn umzubringen, um ihrer Schwester zu helfen. Nun löst sie das Siegel ihrer Augen und lüftet das unmenschliche, prismaartige Strahlen dieser. Gaara spürt, wie er die Kontrolle über sein Chakra verliert und sein ganzer Körper beginnt, zu fiebern und zu schmerzen. Jedoch verliert Shijima die Kontrolle gänzlich über das Doujutsu, als Gaara sie fragt, warum sie ihn nicht früher getötet hat, während sie in der Höhle waren. Sie denkt, dass Gaara diese Chance nutzt, und sie umbringt, doch sein eigentliches Ziel mit dem Sandschwert ist Metoro, welcher sich hinter Shijima versteckt hielt. Dieser wird von dem Schwert schwer verletzt und will Rache für seinen Bruder nehmen, doch Gaara tötet ihn mit seinem Wüstengrab. Vorher entnahm er noch Metoros Gestik und Mimik, dass seine Vermutungen der Wahrheit entsprechen - Toujuurou hat sowohl die Attentäter angeheuert, als auch Gaara aus dem Dorf gelockt, mit der Intention, einen Skandal auszulösen und ihn zu töten. Gaara will dem ein Ende bereiten und die Beiden töten, da sie nicht die Absicht haben, zum Dorf zurückzukehren, doch Shijima ist sich sicher, dass er das nicht tun wird. Währenddessen muss Toujuurou in Sunagakure erkennen, dass sein Plan fehlgeschlagen ist - Kankurou hatte von Anfang an nicht vor, mitzuspielen und Gaara wusste schon lange Bescheid. Toujuurou erfährt, dass Baki in der Oase "aufgeräumt" hat und die Übernahme Sunas nur eine Farce. Geschockt von dieser Niederlage, gibt er dann jedoch zu, dass die neue Generation die alte immer übertreffen wird. Derweil hat sich Shikamaru, welcher bereits über das Hochzeits-Treffen unauffällig gewacht hat, gegenüber Gaara zu erkennen und die beiden stimmen überein, Hakutos und Shigezanes Tod vorzutäuschen. Er nimmt sie mit nach Konohagakure und verändert ihr Aussehen, damit sie in Frieden leben können - Shijima hingegen ist überrascht, dass sie nach Suna zurückkehren darf und schwört Gaara, dass sie fortan ihr Leben für ihn geben wird. Als die drei Suna-Geschwister einen Moment der Ruhe nach all den Ereignissen in Suna genießen, bemerkt Gaara, dass sie sich alle nicht verändert haben - genau wie der Wind in der Wüste, welcher stetig bläst.

Wahrlich, Sungakure geht einer neuen Zukunft entgegen.

Toujuurou zu Kankurou, als sein Coup d'Etat vereitelt wurde

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki