Fandom

Narutopedia

Gai vs Kisame

4.432Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Gai vs Kisame
Angreifer: Gai
Ort: Insel-Schildkröte

Gewinner: Gai
Gestorben: Kisame

Neue Jutsus:
Besonderes:
  • Kisame lässt sich von seinen eigenen Haien auffressen, da er keine Informationen über Akatsuki preisgeben will.
  • Gai öffnet erstmals das siebte Tor.

Manga: Kapitel 505 - 507
Anime: Episode 250 (Shippuuden) - Episode 251 (Shippuuden)
Film:
OVA:

Vorgeschichte

Kisamada02.png

Kisame fliegt auf

Nachdem Naruto auf der Insel in die vollständige Jinchuuriki-Form wechselt, ist er in der Lage, böse Emotionen aufzuspüren. Kisame, der sich immer noch in Samehada aufhält, wird somit von Naruto aufgespürt, wobei dieser sich sofort verzieht und seinen Kopf aus Samehada rausstreckt. Er ist von Narutos Fähigkeit überrascht und erklärt zudem Killer B, der ihn schon längst für tot hielt, warum er noch am Leben sei. Letzlich fügt er hinzu, dass er sie die ganze Zeit lang spioniert hätte.

Alle gegen Kisame

KonohaKaiganshou01.png

Erneut wird Kisame getroffen

GaivsKisame02.png

Konoha Senpuu zeigt keine Wirkung

Während Kisame in Samehada zu fliehen versucht, versetzt ihm Naruto einen heftigen Schlag und stürzt ihn zu Boden, wobei er so stark aufschlägt, dass sein Bein in den Boden ragt. Yamato und Killer B sind über seine unglaubliche Geschwindigkeit sehr erstaunt und bezeichnen diese als "gelben Blitz", während sie außerdem bemerken, dass Naruto seine Kraft noch nicht vollständig im Griff hat. Auch Kisame, der aus seinem Mund Blut spuckt, ist verblüfft, nutzt die Chance jedoch dazu aus, einen weiteren Fluchtversuch zu unternehmen. Darauf will Yamato Naruto helfen und fordert Killer B dazu auf, Kisame nachzugehen.

Andernorts steht Gai mit Aoba und Motoi vor dem Wasserfall der Wahrheit und erwartet sein "dunkles Selbst", worauf plötzlich Kisame auf ihn zufliegt und ihn wiedererkennt und Gai ihn wirklich für sein anderes Ich hält. Schlagartig trifft er Kisame mit seinem Konoha Kaiganshou und hört Motois Warnung, dass er nicht sein böses Ich sei, erst danach.

SuikoudanShippuuden250.png

Kisame greift an

MGaivsHKisame.png

Gai lässt ihn nicht so einfach davonkommen

Weiterhin behauptet Gai, ihn wiedererkannt zu haben, doch liegt wie üblich falsch. Kisame wundert das nicht, worauf plötzlich Samehada sich von ihm trennt und zu Killer B will. Kisame hält sein Schwert, das sich an Killer B klammert und ihn beißt, noch rechtzeitig am Griff fest und saugt somit Bees Chakra. Sein Körper, welcher noch vorhin geschwächt und dünn war, wurde so wieder gestärkt. Aoba steht nicht lange rum und attackiert Kisame mit Hijutsu: Ishibari, wobei er ihn mit speziellen, chakradurchlässigen Kunais bewirft, die ihm erlauben, sein eigenes Chakra in Kisame einzuleiten und ihn so zu lähmen. Stattdessen "entleert" jedoch Kisame das Chakra.

Es dauert nicht lange, bis Gai seinen nächsten Angriff gegen Kisame ausführt, Konoha Senpuu. Diese Technik kann Kisame jedoch elegant abwehren und geht selbst in die Offensive: Er beschwört ein Hai mit Suiton: Suikoudan no Jutsu, und nutzt den Angriff des Hais dazu aus, so schnell wie möglich aus der Insel zu fliehen. Das lässt Gai aber nicht so einfach zu und öffnet sein sechstes Tor. Zusätzlich stellt ihm Killer B seine Tentakel-Hand zur Verfügung, sodass Gai sich mit voller Kraft abstoßen kann und nach oben in die Lüfte fliegt. Dazu beschwört er mitten in der Luft seine Schildkröte Ningame, die im zusätzlich als Abstoß dient. Währenddessen hat Kisame einen weiteren Hai beschworen, in den er die Schriftrolle hineinsteckt und ihm die gesammelte Information anvertraut. Schon taucht Gai vor ihm auf und steht ihm endlich gegenüber...

Von Angesicht zu Angesicht

Hirudora.png

Hirudora vs...

SuiDaikoudan01.png

...Daikoudan no Jutsu

Zur Tarnung des Haies, der die Information trägt, wendet Kisame schon das nächste Jutsu an, Suiton: Senshokukou, mit dem er eintausend Haie beschwört, die den Gegner, einer Tsunamiwelle gleich, attackieren. Gai bleibt nur eine Wahl: Er setzt Asakujaku ein und will jeden Hai im Wasser mit seiner Faust zerschlagen, um so eventuell die Schriftrolle zu finden. Kurz danach öffnet er bereits sein siebtes Tor, das "Tor des Schockes". Während Kisame Gais Stärke bewundert, kündigt dieser sein nächstes Jutsu an. Doch auch Kisame lässt nicht lange auf sich warten, worauf er und Gai ihre finalen Jutsus einsetzen. Gai erschafft dabei mit Hirudora einen gewaltigen Tiger, während Kisame mit Suiton: Daikoudan no Jutsu einen riesigen Hai in den Kampf beschwört. Beide lassen ihre Jutsus mit den geformten Händen auf den Gegner losfliegen. So heißt es "Tiger gegen Hai". Kisame ist davon überzeugt, dass Gais Technik seiner unterliegen wird, da er glaubt, dass sein Hai Gais Tiger aufsaugt und so bloß noch stärker wird. Im Gegenteil durchdringt der Tiger den Hai, wonach es zu einer Explosion kommt. Die Anderen erkennen es als Gais Jutsu und wollen in Deckung gehen.

GaivsKisame06.png

Am Ende doch besiegt?

GaivsKisame07.png

"Ich sagte, nicht bewegen!!"

Kisame liegt besiegt und verletzt auf dem Boden, während Gai auf ihn niederblickt und ihn warnt, sich nicht zu bewegen. Langsam ahnt Kisame, warum sein Jutsu gescheitert ist. Gai erklärt ihm, dass sein Tiger kein gewöhnliches Jutsu aus Chakra war, sondern ein sehr schneller Faustschlag, der sämtlichen Luftdruck auf einen Punkt speichert und ihn explosionsartig freisetzt. Als Kisame bedeutungsvoll auf Gai blickt und mit seinem Finger zuckt, reagiert Gai darauf mit einem heftigen Faustschlag auf Kisame, der ihm stark zusetzt.

Kannibalismus

GaivsKisame08.png

Der letzte Aufschrei eines wahren Shinobi

KisamesEnde01.png

Kisames Ende

Schließlich ist Kisame in einer Halsgeige gefangen und scheinbar endgültig besiegt. Aoba nutzt dies aus, um mit seiner Technik Informationen aus seinem Verstand zu entnehmen. Dies gelingt ihm und er sieht Kisames Vergangenheit und ein Gespräch zwischen Kisame und Madara. Doch Kisame lässt dies nicht weiter durchgehen und beißt sich die Zunge ab, um das Jutsu durch Schmerz selbst zu unterbrechen. Mit einem blutüberströmten Mund denkt er an sein Gespräch mit Madara und befreit sich mit einem letzten Gebrüll aus den Holzschellen. Nun versperrt er sich selbst in einem Wassergefängnis, in das Gai vergeblich versucht einzudringen. Anschließend ruft Kisame mehrere Haie herbei und erinnert sich zunächst an sein erstes Treffen mit Itachi. Als Yamato ihn mit seinem Mokuton aufhalten will, ist es zu spät. Kisame lässt sich von seinen eigenen Haien auffressen und stirbt somit letzten Endes. Gai ehrt ihn, und sagt, dass er ihn niemals vergessen werde.

Zum Schluss will Gai, der Kisames Schriftrolle in seiner Hand hält, diese öffnen, doch anscheinend handelt es sich dabei um eine Falle. Mit der Schriftrolle wird jeder einzelne in einem Wassergefängnis eingesperrt, wobei in jedem ein Hai mitschwimmt. Während Naruto und die anderen sich um die Haie kümmern, schwimmt ein weiterer mit der Schriftrolle davon und entkommt.

Quellen

  • Naruto (Manga)
  • Naruto (Anime)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki