Wikia

Narutopedia

Hanabi Hyuuga

Diskussion29
3.961Seiten in
diesem Wiki

Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!


Feu
Hanabi hyuuga
Hanabi Shippuuden
Hanabi
[
Bild wechseln
Bild wechseln
]
Name
Name: Hanabi Hyuuga
In Kanji:
In Kana: ハナビ日向
Allgemein
Alter: Part 1: 7-8
Part 2:11-1212-13Spoiler
Geburtstag: 27. März
Geschlecht: weiblich
Status: lebend
Dorf/Land: Konohagakure
Größe: 132,4 cm
Gewicht: 28,9 kg
Blutgruppe: A

Familie: Hiashi Hyuuga (Vater)
Hinata Hyuuga (Schwester)
Hizashi Hyuuga (Onkel)
Neji Hyuuga (Cousin)
 Mutter 
Naruto Uzumaki (Schwager)
Himawari Uzumaki (Nichte)
Boruto Uzumaki (Neffe)Spoiler
Erster Auftritt
Manga: 78
Anime: 46
Film:
Special: 4. Special
Spiel: Naruto: Ultimate Ninja 3
Shinobi
Ninja-ID:
Ninja-Rang:
Genin[1]Spoiler
Genin: mit Jahren
Chunin: mit Jahren
Jonin: mit Jahren
Meister:
Schüler:
Fähigkeit: Byakugan
Elemente:
Waffen:
Sonstiges:
Missionen
S-Rang: A-Rang:
B-Rang: C-Rang:
D-Rang:

AllgemeinesBearbeiten

Hanabi (Hanabi = Feuerwerk) ist die zweite Tochter von Hiashi Hyuuga und Hinatas fünf Jahre jüngere Schwester, welche sie mit dem Alter von sieben Jahren bereits mit ihren Fähigkeiten überholt hatte. Hanabi ist selbstsicherer und verkörpert die Hyuuga-Blutlinie mehr als Hinata. Deswegen scheint ihr Vater sie auch zu bevorzugen. Sie wird täglich von ihm persönlich trainiert, damit sie später einmal als Stammhalterin das Erbe des Hyuuga-Clans antreten kann.

AussehenBearbeiten

Hanabi ist ein schmächtiges, junges Mädchen mit schokoladenbraunen, je nach Szene auch dunkelbraunen, schulterlangen Haare. Eine schmale Strähne davon hängt ihr stets ins Gesicht. Wie bei all ihre Verwandten sind auch ihre Pupillen vollkommen weiß, die Augen sehr groß und rund. Als Kleidung trägt sie stets einen ärmellosen, lila Einteiler mit einem Netzhemd darunter und Standard-Ninjaschuhe. Dieses Kleidungsstück ermöglicht ihr volle Bewegungsfreiheit beim trainieren.

Diese Information kommt nur im Anime vor:

Als kleines Kind

Hanabi hyuuga outfit color by sunakisabakuno-d7imf47

Als Kind waren ihre Haare kürzer und sie trug einen fliederfarbenen Kinderkimono mit einem breiten, rosa Band um die Taille. Die langen Ärmel reichten über die Arme und statt Ninjaschuhen trug sie Flip-Flops aus Bambus.


In Shippuuden

In Shippuuden sind Hanabis Haare nun wesentlich kürzer und schräg geschnitten, sodass sie vorne länger sind als hinten. Sie reichen nun nur noch bis zum Kinn. Ihr altes Outfit hat sie durch einen schwarzen Einteiler ersetzt, wessen Hosenteil nun wesentlich weiter geschnitten ist, ähnlich einer Pumphose. Eine kurze, beige, offene Jacke mit zwei Schnallen und erhöhtem Kragen sorgt für Pepp. An den Handgelenken sind nun schwarze Schweißbänder zu sehen. Ihre blauen Ninjaschuhe hat sie außerdem durch schwarze, offenere Sandalen ersetzt.


In The Last: Naruto the MovieBearbeiten

180 (1)

Hanabi mit 14-15 Jahren

Zwei Jahre nach dem vierten Shinobi-Weltkrieg trägt Hanabi einen senfgelben, knielangen Kimono mit Flammenmuster an den weiten Ärmeln und am unteren Rand. Ein passend hellgelber Obi ist traditionell um ihre Taille gelegt. Nachdem sie sich ihre Haare in Naruto Shippuuden auf Kinnlänge abgeschnitten hatte, hat sie sie sich die braunen Haare nun beinahe auf Knielänge wachsen lassen. Ähnlich einer jap. Priesterin werden ihre Haare hinten von einem weißen Band zusammengehalten, vorne jedoch schmücken zwei rosa Schleifen die langen Strähnen neben ihrem Gesicht. Sie wirkt nun weiblicher und älter.Spoiler

CharakterBearbeiten

Hanabi ist ein freundliches und ruhiges Mädchen. Sie wirkt ihrem Vater gegenüber sehr unterwürfig und führt seine Anweisungen ohne zu fragen aus. Desweiteren bildet sie das Gegenstück zu ihrer Schwester, da Hanabi im Gegensatz zu dieser trotz ihres jungen Alters viel selbstbewusster ist und mehr Vertrauen in ihre Kräfte hat. Auch scheint sie sehr wissbegierig zu sein, da sie ihren Vater geradeheraus fragt, was ihr auf der Zunge brennt.
Als Kind war sie sehr aufgeweckt und stets geneigt, mit ihrer großen Schwester etwas zu spielen. Zu dieser schaute sie voller Stolz und Achtung auf. Hanabi hatte immer den Wunsch, mal so zu sein wie Hinata: Elegant und trotzdem stark. Außerdem gibt sie sich nie mit dem zufrieden, was sie beherrscht. Sie strebt also stets danach, neue Jutsus zu erlernen und ist zielstrebig.Spoiler

GeschichteBearbeiten

Diese Information kommt nur im Anime vor:

Kindheit

Hanabis frühste Kindheit war sehr unbeschwert. Als zweites Kind von Hiashi Hyuuga und somit Mitglied der Hauptfamilie genoss sie den Luxus einer eigenen Aufpasserin, welche mit ihr Lesen und Schreiben übte, und die Fürsorge der ganzen Familie. Hanabi war stets fröhlich und blickte zu ihrer großen Schwester auf. Diese beobachtet sie gerne heimlich durch den Türspalt, während sie mit ihrem Vater trainierte. Dafür freute sie sich um so mehr, wenn Hinata sich für sie Zeit nahm und sie zusammen "Ninja" spielten. Dass das Leben wahrlich kein Spiel ist, musste sie erfahren, als Neji während einer ihrer Spähaktionen zu Boden ging und Hanabi mit ansehen musste, wie das Siegel seine Funktion erfüllte. Der Clan-Älteste erzählte ihr später, was dieses "Symbol" für eine Bedeutung hat und dass es nötig sei, um die Hauptfamilie zu beschützen. Trotz der mangelnden Aufmerksamkeit ihres Vaters ließ sie sich nicht irritieren und trainierte heimlich ganz allein für sich, was sie auch bei Hinata beobachten konnte. So wurde sie immer stärker. Nach einiger Zeit fiel dies auch ihrem Vater und dem Rest des Clans auf und sie trafen eine schwere Entscheidung: Hinata und Hanabi sollten um das Erbe kämpfen.

NSFolge389

Hinata vs Hanabi

Hanabi, welche im Gegensatz zu Hinata kein Problem mit Konfrontationen hat, war sich darüber im Klaren, dass sie Hinata - trotz des Altersunterschiedes - ebenbürtig war. Dies hatte sie in den Übungskämpfen, welche sie gegen ihre große Schwester austragen durfte, bemerkt. Zum Erstaunen aller gewann Hanabi tatsächlich den Kampf. Hanabi war stolz auf sich, doch gleichzeitig war dies auch der Anfang von Hinatas Ausstoß. Hanabi verlor von da an ihren Respekt gegenüber der großen Schwester und war der Überzeugung, dass es ihr durch das Schicksal bestimmt war, stärker zu werden und ihre schwache Schwester als Stammhalterin zu ersetzen.Spoiler


Während der Handlung von NarutoBearbeiten

Hanabi-Hyuuga-naruto-imagens-imagem-wallpapers-wallpaper-image-fotos-naruto-shippuden-classico-andrielson-farias-narutoimagens-com (3)

Hartes Training

Hanabi verbringt ihre Zeit damit, hart zu trainieren, um die Erbfolge ihres Vaters antreten zu können. Dabei kommt sie oft an ihre Grenzen, doch ihre Überzeugung gegenüber des Schicksals ist so groß, dass sie weiter trainiert. Bald hört sie, dass Hinata sich als Genin ganz gut machen soll und sieht es als einen Ansporn, noch härter zu trainieren. Ihrer große Schwester, welche sie früher so bewundert hat, schenkt sie nun kaum noch Beachtung. Jedoch rennt sie ins Krankenhaus, als sie davon hört, dass Hinata schwer verletzt ist. Hanabi fragt sie irritiert, warum sie im Kampf gegen ihren Cousin denn nicht aufgegeben hat. Als Hinata ihr daraufhin von ihrem persönlichen Ninjaweg erzählt, kann Hanabi das nicht verstehen. Während Narutos Kampf gegen Neji bei der Chunin-Auswahlprüfung ist sie zusammen mit ihrem Vater anwesend, damit Hanabi etwas von Nejis Fähigkeiten lernen und im Training umsetzten kann. Doch interessiert sie sich mehr für seine Geschichte als für seine Fähigkeiten. Sie ist besorgt, als ihr Vater ihr keine Antwort auf ihre Fragen gibt. Somit hakte sie nicht nach. Kurz nach diesem Tag beobachtete sie Hinata und Neji während einer Trainingseinheit und wunderte sich, da Neji doch so feindselig gegenüber der Hauptfamilie eingestellt war. Sie verstand, dass Neji begriffen hatte, dass man sein Schicksal selbst in der Hand hatte. Von da an dachte sie über ihre eigene Überzeugung nach.

Diese Information kommt nur im Anime vor:

Während der Handlung von Naruto Shippuuden

Hanabi by hebi no majo-d7i95sg

Hanabi mit 11/12 Jahren

Hanabi ist nun zwei Jahre älter und noch stärker geworden. Doch versucht sie immernoch verzweifelt, Hakke Shou Kaiten , ein ausschließlich mündlich weitergegebenes Jutsu, zu erlernen, woran sie jedoch immerzu scheitert. Während ihr Vater sich fragt, warum dem so ist, sieht Hanabi ihre große Schwester zusammen mit Neji im Anwesen sitzen. Sie stellt erstaunt fest, dass Hinata vollkommen glücklich zu sein scheint und ihren eigenen Weg geht. Überrascht bemerkt sie, dass dies bei ihr nicht der Fall ist, obwohl sie doch in die Familie integriert wird und keine Ausgestoßene ist. Sie fängt an, darüber nachzudenken, ob sie nicht auch ihren eigenen Weg gehen sollte, genau wie ihre damals so bewunderte Schwester. Diese erwischt sie erneut beim Training mit Neji, glücklich und voller Elan. Hanabi bekommt leuchtende Augen und erinnert sich daran zurück, wie sie früher ihre Schwester dafür bewundert hatte, Kraft und Eleganz zu vereinen. Nun erkennt sie ihr Vorbild von damals wieder. Wie in Kindertagen steht sie vor einem Türspalt und bewundert heimlich ihre große Schwester. Ebenfalls bewundernswert ist zudem ihr neues Jutsu. Während des Angriffs von Pain befindet sie sich außerhalb des Dorfes, um bei einem Treffen mit einem befreundeten Clan Bündnisse zu schließen. Schockiert kehren sie, ihr Vater, Natsu und einige andere Shinobi nach einem Hinweis einer der Grenzwächter zurück und finden nur noch das zerstörte Dorf vor. Hinata wurde derweil lebensgefählich verletzt und Hanabi ist extrem stolz auf ihre Schwester, dass sie das Selbstbewusstsein hatte, sich solch einem Gegner entgegenzustellen und stellt fest, dass sie niemals eine Versagerin war. Kurz darauf bittet sie ihren Vater, sie so bald wie möglich wieder zu trainieren.

NSEP390 Hanabi Hinata

Schwestern

Hanabi entscheidet, dass sie ihren Ninja-Weg selbst finden wird, anstatt ihn vorgeschrieben zu bekommen. Als Hinata ein paar Monate später in den Krieg ziehen muss, wünscht Hanabi ihr viel Glück. Hinata möchte, dass sie gut auf sich aufpasst und verabschiedet sich. Hanabi selbst bleibt in Konoha, da sie noch zu jung ist, um in einen Krieg zu ziehen, doch schwört sie sich, den Clan zu beschützen.[2]Spoiler


Techniken und besondere FähigkeitenBearbeiten

180 (2)

Hanabis Byakugan

Hanabi ist ein Mitglied des Hyuuga-Clans und verfügt über dessen Kekkei Genkai, das Byakugan. Dank des Byakugans kann sie den Chakrafluss und die Chakrapunkte ihres Gegners sehen
und mit dem Juuken diese Chakrapunkte blockieren und somit den Chakrafluss des Gegners verändern und zum erliegen bringenSpoiler
. Durch das Byakugan hat sie auch ein erweitertes Sichtfeld und kann durch Menschen und jegliche Gegenstände hindurch sehen. Sie ist für ihr junges Alter schon extrem stark und kann
ohne Probleme ihre fünf Jahre ältere Schwester im Kampf besiegen undSpoiler
sich den Platz der Stammhalterin erkämpfen.

Hanabis Jutsus Bearbeiten

Die Jutsubox enthält alle Jutsus von
Hanabi Hyuuga
Manga Anime Film Spiel
Jutsus, die original im Manga vorkommen:
Jutsus, die im Manga vorkommen:
Noch nicht im dt. Manga erschienen:
Jutsus, die nur im Anime vorkommen:
Jutsus, die nur im Anime vorkommen:
Noch nicht im dt. Anime erschienen:
Jutsus, die nur in Filmen vorkommen:
Jutsus, die nur in Spielen vorkommen:
Hilfe: Klicke auf die Überschriften, um die Jutsus anzuzeigen.


TriviaBearbeiten

  • Ihre Leibspeisen sind Bananen und Milch.
    • Sie mag hingegen keine Petersilie.
  • Sie favorisiert keine bestimmte Kunst.
  • Ihr Hobby ist das Training mit ihrem Vater.
  • Für das Kapitel 34 eines Naruto-Manga Ablegers Rock Lee's Springtime of Youth von Taira Kenji hat Masashi Kishimoto Hanabi in ihrem aktuellen Alter gezeichnet.
HanabiShippuudenRLSoY

Kishimotos Skizzen von Hanabi mit 10/11 Jahren


QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. The Last: Naruto the Movie
  2. Spoiler-InformationNaruto Shippuuden Episode 389-390Spoiler

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki