Fandom

Narutopedia

Handlung/Curry des Lebens

< Handlung

4.518Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Filler-Information

Dieser Artikel enthält Filler-Informationen.

Der Handlungsstrang Curry des Lebens gehört zu der Naruto-Serie und findet von Episode 152 bis Episode 157 statt. Der Handlungsstrang Suche nach dem Bikouchuu geht diesem voran und der Handlungsstrang Kopfgeldjäger folgt diesem.

Zusammenfassung

Inoichinokaree.png

Das "Curry des Lebens".

Da Jiraiya unauffindbar ist und Naruto Uzumaki nicht weiß, wann er wieder zurückkehren wird, entscheidet er sich innerhalb des Dorfes zu trainieren. Während er jedoch in einem Wald trainiert, trifft er drei schwache und verletzte Männer aus Katabami Kinzan, die er nach Konohagakure mitnimmt. Nachdem sie geheilt werden und Tsunade erklären, dass sie nach Konoha kamen, um nach Unterstützung zu fragen, da ihr Dorf von einer Bande terrorisiert wird, entscheidet Tsunade sich Naruto und Team Gai loszuschicken, damit Naruto beschäftigt ist und nicht andauernd wie besessen nach Sasuke Uchiha oder Jiraiya sucht. Bevor die Gruppe losgeht, erfährt Naruto von Rock Lee, dass dieser von Maito Gai erfahren hat, dass der Anführer der Bande Raiga Kurosuki, ein ehemaliges Mitglied der sieben Shinobi-Schwertkämpfer aus Kirigakure ist. Naruto sieht in dieser Information eine weitere Chance Sasuke zu finden, da Raiga wissen könnte, wo sich Kisame Hoshigaki und Itachi Uchiha befinden, die Naruto indirekt zu Sasuke führen könnten.
Bevor sie ihr Ziel erreichen, stoppt das Team an einem kleinen Restaurant, dass Lee von einem früheren Training mit Sensei Gai kennt. Sie treffend darin auf Lees alte Bekannte Sanshou; eine alte Frau, dessen bestes, anregendes und nahrhaftes Essen, ein Curry ist, dass als "Curry des Lebens" bezeichnet wird. Sanshou offenbart ihnen, dass ihr Sohn Karashi vor Kurzem das Restaurant verlassen hat, da er ein falsches Verständnis für Stärke entwickelt haben soll. Anschließend begibt sich das Team zu dem fremden Dorf und sind erschreckt darüber, dass die Bewohner so durch die Bande traumatisiert sind, das sie es ablehnen gerettet zu werden sowie, dass Raiga eine psychotische Vorliebe für Beerdigungen hat und regelmäßig lebende Menschen beerdigt. Nachdem sie Raigas Schergen, die Kurosuki-Familie, besiegen, stellt sich heraus, dass Karashi einer von ihnen ist. Anschließend werden Naruto und die anderen mit Raiga konfrontiert. Neben Raigas sehr starken Raiton-Jutsus, wird Narutos Team auch noch durch ein starkes Gen-Jutsu benachteiligt, dass nicht einmal Neji Hyuugas Byakugan neutralisieren kann.

NFolge154.png

Naruto und Team Gai entdecken Ranmaru.

Es stellt sich heraus, das Raigas einzigartiges Gen-Jutsu und damit ein Teil seiner Macht eigentlich einem Jungen gehören, den er auf seinem Rücken trägt. Der Junge heißt Ranmaru und besitzt einmaliges Dou-Jutsu. Nachdem die beiden voneinander getrennt werden, schafft es Naruto Raiga eine Klippe hinab zu katapultieren und ihn somit zu besiegen. Anschließend begeben sich Naruto und der Rest des Teams zu Ranmaru. Sie erfahren, dass der Junge seit Jahren freiwillig mit Raiga lebt, da die beiden sich sehr gut verstehen würden. Raiga gab Ranmaru einen Grund, um zu leben sowie um sich nützlich zu fühlen. Naruto erinnert dies an Haku, der eine ähnliche Beziehung zu Zabuza Momochi hatte und entscheidet sich dafür, dass er Ranmaru eine neue Perspektive bieten will, damit dieser nicht wie Haku endet.

NFolge155.png

Ranmaru belebt Raiga mit seinem Chakra wieder.

Später hilft das Team Sanshou einen Schutz gegen den Sturm für ihren Shop zu errichten, während Karashi Ranmaru zu Raigas Begräbnis bringt. Ranmaru merkt an, dass Raiga zwar fatale Wunden durch Naruto erlitten hat, aber noch spärlich lebt. Ohne zu zögern, transferiert Ranmaru nahezu sein komplettes Chakra auf Raiga, um ihn zu retten. Wütend, da Ranmaru scheinbar tot ist, rastet Raiga aus und demoliert Narutos Team. Da er nicht mehr Ranmarus Augen im Kampf verwenden kann, absorbiert er die Energie von einem Sturm bzw. von den Blitzen des Sturms, um seine Raiton-Jutsus immens zu stärken.

Naruleenejivsraiga9.png

Raiga, nachdem er Suizid begeht, indem er sich durch einen Stromschlag tötet.

Nachdem Ranmaru gerettet und von Tenten geheilt wird, beginnt dieser Narutos Worte von der vorherigen Nacht zu verstehen: Man solle einen Nutzen im Leben finden, ohne andere zu töten. Deshalb hilft Ranmaru Sanshou und Karashi dabei die ohnmächtigen Naruto, Neji und Rock Lee mit dem "Curry des Lebens" wiederzubeleben. Ranmaru versucht dann Raiga davon zu überzeugen, dass der Kampf unbedeutend ist, aber dieser sieht Ranmaru nun als einen Verräter an. Nachdem er sieht, dass Ranmaru einen Entschluss gefasst hat und Naruto ihn überwältigt, entscheidet sich Raiga dafür, sich selbst eine "Beerdigung" zu ermöglichen, indem er sich mit einem immensen, ihn umhüllenden Stromschlag tötet.
Nachdem die Mission abgeschlossen ist, entscheidet sich Ranmaru Sanshous Lehrling zu werden und das Team kehrt nach Konoha zurück.

  Curry des Lebens Anzeigen   
Episode 152: Das beste Curry der Welt Episode 155: Das Geheimnis von Ranmaru
Episode 153: Ein erster Schritt Episode 156: Raigas wahres Gesicht
Episode 154: Informationsbeschaffung à la Naruto Episode 157: Entscheidung für die Freundschaft

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki