Wikia

Narutopedia

Hanzou

Diskussion15
3.939Seiten in
diesem Wiki

Weitergeleitet von Hanzou Salamander

Rain
HanzouS02
HanzouS02
HanzouS01
[
Bild wechseln
Bild wechseln
]
Name
Name: Hanzou
In Kanji: 半蔵
In Kana:
Allgemein
Alter:
Geburtstag: 12. Februar
Geschlecht: männlich
Status: gestorben
Dorf/Land: Amegakure
Größe: 177 cm
Gewicht: 58.6 kg
Blutgruppe: A

Familie:
Erster Auftritt
Manga: 369
Anime: 128 (Shippuuden)
Film:
Special:
Spiel: Naruto Shippuuden: Ultimate Ninja Impact
Sato-Osa
Ninja-Rang:
Genin: mit Jahren
Chunin: mit Jahren
Jonin: mit Jahren
Meister:
Schüler:
Fähigkeit: sondert Gift ab
Elemente: Katon
Waffen: Kusarigama
Sonstiges: ehemaliger Anführer von Amegakure, Gedokuyaku
Missionen
S-Rang: A-Rang:
B-Rang: C-Rang:
D-Rang:

Hanzou (auch bekannt als Hanzou Salamander - Sanshouuo no Hanzou, 山椒魚の半蔵), war der Anführer von Amegakure und als sehr mächtiger Shinobi bekannt. In einer Schlacht zwischen Konohagakure und Amegakure überlebten nur er sowie Jiraiya, Tsunade und Orochimaru, die daraufhin von Hanzou den Titel "Legendäre Sannin" erhielten, wobei Hanzou - obwohl er in besserer Verfassung gewesen war - aufgab.

Er beherrschte das Kuchiyose no Jutsu und konnte einen Salamander namens Ibuse beschwören.

Charakter Bearbeiten

Hanzou gilt als legendärer Shinobi und als grausamer Herrscher von Amegakure. Doch hatte Hanzou früher ein nobles Ziel und einen festen Glauben gehabt, eines Tages Frieden in die Welt der Shinobi zu bringen. Auch scheint Hanzou ein sehr ehrenhafter Kämpfer gewesen zu sein, der sich nicht mit Schwächeren angelegt hat. Und wenn er seine Gegner anerkannt hat, wie im Falle von Mifune oder den Sannin, hat er diese sogar verschont oder half ihnen zu überleben. Hanzou ist damals der festen Überzeugung gewesen, dass ein Mensch erst dann stirbt wenn er seinen Glauben verliert. Dennoch scheint sich Hanzou im Laufe der Zeit verändert und seinen Glauben verloren zu haben.

Vergangenheit Bearbeiten

Kindheit Bearbeiten

Während Hanzous Kindheit gab es in seinem Dorf einen schwarzen Salamander, dessen Gift tödlich gewesen ist. Eines Tages verstarb der Salamander, worauf Hanzou sich seinen Giftbeutel implantiert hat. Aus diesem Grund konnte Hanzou selbst das Gift aus seinem Körper freisetzen, weshalb schon sein bloßer Atem toxisch wurde und er deshalb ständig eine Gasmaske tragen musste. Die meisten anderen Kinder und Menschen fürchteten sich seither vor Hanzou und dessen Nähe.

Erster Kampf gegen MifuneBearbeiten

MifuneVSHanzouPast02

Hanzou besiegt Mifune

Zu einem unbekannten Zeitpunkt hat es einen Kampf zwischen Hanzou und den Samurai vom Eisen-Reich gegeben. Während die meisten flohen, stellte sich ein Samurai namens Mifune Hanzou entgegen um seine Kameraden zu beschützen. Es kam zu einem Kampf zwischen den beiden, bei dem Hanzou Mifune schwer verletzt hat. Dazu war Mifune aufgrund der Vergiftung von Hanzou schon sogut wie tot. Beide unterhielten sich und Hanzou zollte seinem Gegner immer mehr Respekt, nannte Mifune sogar einen Helden. Hanzou erklärte, dass es Mifune an Glauben gefehlt hätte. Er wollte am Ende Mifunes Leben verschonen wenn dieser ihm im Gegenzug seinen Namen verrät, doch wollte Mifune eine andere Vereinbarung abschließen. Er wollte, dass Hanzou das Leben der anderen Samurai verschont, dafür könne er ihm sein Leben nehmen. Hanzou verschonte daraufhin sowohl das Leben von Mifune als auch das seiner Kameraden.

Shinobi-WeltkriegBearbeiten

Kapitel 369 - Seite 12

Die drei Jonin werden zu Sannin ernannt

Während des großen 2. Shinobi-Weltkrieges führte er seine Truppen gegen die Truppen der drei großen Länder in die Schlacht. In einem großen Kampf gegen Konoha-Nins kämpfte er unter anderem gegen die späteren Sannin. Am Ende standen nur noch er und die Drei auf dem Schlachtfeld. Jedoch gab er auf, obwohl er die Drei mit Leichtigkeit hätte besiegen können. Er verschonte ihre Leben mit der Forderung, dass sie sich ab jetzt die legendären Sannin nennen sollen.

Hanzoufalle

Kampf gegen Yahiko und Nagato

Jahre später versuchte Hanzou, seine eigenen Pläne mit Amegakure durchzusetzten. Doch gab es da etwas, dass ihm im Weg war: Eine Gruppe von Widerstandskämpfern, angeführt von Yahiko, in der auch Nagato und Konan Mitglieder waren, kämpften für den Frieden in Amegakure. Er wusste, dass sie Probleme bereiten würden. Yahiko war sogar so beliebt, dass Hanzou Angst hatte, dass dieser seine Position einnehmen könnte. Hanzou schloss mit ihnen einen Pakt. Jedoch war dieser nur eine Falle, um die Gruppe auszuschalten. Dazu bekam er Hilfe von Danzou Shimura und seinen ANBU. Im Austausch sollte Hanzou Danzou helfen, Hokage in Konoha zu werden. Er verwickelte Nagato, Yahiko und Konan in einen Kampf, in dessen Verlauf Yahiko starb. Nagato entfachte nach dem Tod seines besten Freundes seine wahren Kräfte und tötete alle Shinobi außer Danzou, seiner ANBU und Hanzou, welcher sich daraufhin zurückzog.

TodBearbeiten

HanzousEnde01

Hanzous Ende

Hanzou wurde in Amegakure 24 Stunden am Tag bewacht. Trotzdem schaffte Nagato es als Pain Hanzou zu finden und zu töten. Doch nicht nur Hanzou, sondern auch seine ganze Familie wurde getötet. Danach wurden ebenfalls alle getötet, die mit Hanzou in Verbindung standen. Somit rottete Nagato beinahe ganz Amegakure aus. Daraufhin wurde er der neue Anführer von Amegakure.

Wiederbelebung durch KabutoBearbeiten

HanzouChiyoKimimaro256

Hanzou kehrt zurück

Kapitel532

Hanzou setzt sich selber außer Gefecht

Für den Krieg gegen die Allianz der fünf großen Shinobi-Mächte belebt Kabuto Yakushi mit Kuchiyose: Edo Tensei die ehemaligen Akatsuki-Mitglieder, die ehemaligen Jinchuuriki, die früheren Kage und einige Elite-Shinobi aus verschiedenen Reichen wieder. Jedoch ist Hanzou genau wie die anderen nicht wirklich am Leben, sondern wird von Kabuto gesteuert.
Zusammen mit Chiyo, Kimimaro und Chuukichi soll er die Angriffseinheit ausschalten, die bereits Sasori, Deidara und Shin außer Gefecht gesetzt hat. Doch bekamen diese Unterstützung von der 5. Division von Mifune. Nachdem Hanzou mit seinem Gift die meisten zurückdrängt, stellt sich nur noch Mifune ihm in den Weg, der inzwischen immun gegen Hanzous Gift geworden ist. Jedoch erkennt Hanzou Mifune nicht wieder, da jener inzwischen stark gealtert ist. Dennoch ist es dieses Mal Mifune, der am Ende Hanzou besiegt. Wie Mifune erklärt, ist der Grund für sein damaliges Versagen, den Hanzou ihm das letzte Mal nannte, das Fehlen des Glaubens gewesen. Hanzou erinnert sich an ihre letzte Begegnung und will daraufhin Mifune ein letztes Mal helfen, indem er sich selbst mit seinem eigenen Gift außer Gefecht setzt, damit Kabuto ihn nicht länger kontrollieren und Mifune seine Seele versiegeln lassen kann. Um seinen Respekt auszudrücken, erklärt Mifune im Gegenzug, dass er Hanzou stets als einen Helden ansehen wird, der nie seinen Glauben verloren hat.

Techniken und besondere Fähigkeiten Bearbeiten

HanzousSichel01

Hanzous Kusarigama

Im Körper von Hanzou befindet sich ein starkes und tödliches Gift, das er im Kampf gegen seine Gegner einsetzen kann. Sein Atem ist so giftig, dass er andere Menschen um sich herum leicht vergiften könnte, weshalb er eine Gasmaske trägt, die auch zu seinem eigenen Schutz dient. Im Nahkampf benutzt Hanzou ein Kusarigama, mit dem er sogar Mifune vor langer Zeit besiegen konnte. Außerdem ist Hanzou in der Lage, einen Salamander zu beschwören, der große Wolken giftigen Gases speien kann. Dass er es auch allein mit Jiraiya, Orochimaru und Tsunade zusammen aufnehmen kann, beweist seine Stärke als Shinobi.

Techniken Bearbeiten


TriviaBearbeiten

  • Im Manga hat Hanzou pechschwarze Augen, im Anime hat er normale Augen.
  • Sein Lieblingsspruch ist: "Unaufmerksamkeit ist der größte Feind!"
  • Er gilt als selbstsicher und vorsichtig.


Quellen Bearbeiten


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki