Wikia

Narutopedia

Hinata Hyuuga

4.157Seiten in
diesem Wiki
Diskussion127

Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!
Feu
Hinata1
Hinata im Epilog
Hinata2
[
Bild wechseln
Bild wechseln
]
Name
Name: Hinata Hyuuga
In Kanji:
In Kana: ヒナタ日向ヒナタうずまきSpoiler
Allgemein
Alter: Part 1: 12-13[1]
Part 2: 16[2][3]

The Last: 18[4]Spoiler
Epilog: 29[5]Spoiler
Geburtstag: 27. Dezember[1]
Geschlecht: weiblich
Status: lebend
Dorf/Land: Konohagakure
Größe: Part 1: 147.3 cm[1]
Part 2: 160 cm[2]
Gewicht: Part 1: 37.9 kg[1]
Part 2: 45 kg[2]
Blutgruppe: A[1]

Familie: Hiashi Hyuuga (Vater)
Hizashi Hyuuga (Onkel)
Hanabi Hyuuga (Schwester)
Neji Hyuuga (Cousin)
 Mutter 
Naruto Uzumaki (Ehemann)Spoiler
Boruto Uzumaki (Sohn)Spoiler
Himawari Uzumaki (Tochter)Spoiler
Erster Auftritt
Manga: 34
Anime: 1
Film: 1. Shippuuden-Film
Special: 3. Special
Spiel: Naruto: Ultimate Ninja
Novel:
Kapitel:
Shinobi
Ninja-ID: 012612
Ninja-Rang: ChuninJonin[6]Spoiler
Genin: mit 12[1] Jahren
Chunin: mit 14[2] Jahren
Jonin: mit Jahren
Meister: Kurenai Yuuhi
Schüler:
Fähigkeit: Byakugan
Elemente:
Waffen:
Sonstiges:
Missionen
S-Rang: 0[2] A-Rang: 1[2]
B-Rang: 8[2] C-Rang: 14[2]
D-Rang: 10[2]

Allgemeines

Hinata HyuugaHinata Uzumaki (geb. Hyuuga)Spoiler ist als Stammhalterin des berühmten Hyuuga-Clan zur Welt gekommen. Sie ist die Cousine von Neji Hyuuga, doch im Gegensatz zu ihm ist sie aus der Hauptfamilie des Hyuuga-Clans. Sie hat eine jüngere Schwester, Hanabi Hyuuga. Hinata beherrscht das Byakugan, das Kekkei Genkai des Hyuuga-Clans, allerdings noch längst nicht so gut wie Neji. Sie ist sehr schüchtern, weil sie die Aufmerksamkeit, die ihr ihr Clan entgegenbringt, nie haben wollte und die Erwartungen ihres Vaters nicht erfüllen konnte. Sie ist in Naruto verliebt und bewundert ihn, weil er nie aufgibt, und so hat sie sich dasselbe Ziel wie er gesetzt: niemals aufzugeben. Über die gestandene Liebe zu ihm hat Naruto sich bislang noch nicht geäußert.

Erscheinung

Als Kind

HinataKind

Hinata als Kind

In ihrer Kindheit hatte Hinata nur unwesentlich kürzere Haare, die ihr kleines Gesicht noch runder erschienen ließen, große Augen und rote Bäckchen. Sie trug einen beigen bis rosafarbenen Kimono, oder beim Training mit ihrem Vater, einen einteiligen Trainingsanzug.

Als Genin

Hinata hat wie jedes Mitglied des Hyuuga-Clans weiße Augen, und ihre blau-schwarzen Haare sind kurz - nur zwei Strähnen reichen bis zum Kinn. Ihr Stirnband trägt sie ganz unkonventionell um den Hals. Desweiteren hat sie eine hüftlange, beige Kapuzenjacke mit weißen Fellrand an, darunter ein lilafarbenes Shirt[7] mit Netzteil und eine blaue Dreiviertelhose mit gleichfarbigen, typischen Ninjasandalen. Eine Waffentasche ist am rechten Oberschenkel befestigt.

Als Chunin

Als Chunin, während der Handlung von Naruto Shippuuden, hat sie ihr Haar lang wachsen lassen und trägt nun eine längliche, weiß-lila Jacke und dazu eine blaue, knöchelfreie Hose. Schwarze Ninja-Sandalen komplettieren das Outfit. Genau wie andere Ninja, hat Hinata ihre Variante gefunden, ihr Stirnband zu tragen: Ihres hängt stets um den Hals. Zum Aufbewahren ihrer Waffen trägt sie außerdem weiterhin eine Tasche am rechten Oberschenkel. Während des 4. Shinobi-Weltkriegs tauscht Hinata ihr Outfit, wie alle anderen, gegen eine einheitliche Chunin-/Jonin-Weste.

The Last

320

Hinata mit 18 Jahren

Nach zwei Jahren trägt Hinata ihre Haare nun noch länger - auch die kinnlangen Strähnen sind gewachsen. Als Oberteil trägt sie eine Art fliederfarbenes, horizontal gestreiftes Top, mit einem breiten Band um die Hüfte, und dunkelblauen Shorts darunter. Außerdem kniehohe, schwarze Stiefel und eine dünne, dunkle Strumpfhose. Ihre Waffentasche weilt weiterhin an ihrem rechten Oberschenkel. In ihrer Freizeit trägt sie ein rosanes T-Shirt mit einem grauen Pullover darunter und einen langen, weiß-rosa gestreiften Rock. Unter diesem eine knöchelfreie Leggins und rosa Sandalen. Bei kälterer Temperatur streift sie sich eine hell-lilafarbene Jacke mit Fellkapuze über.Spoiler

Als Erwachsene

Diese Erscheinung ändert sich im Epilog sehr: Sie sieht nun nicht mehr aus wie eine Kunoichi, sondern wie eine einfache Zivilistin. Dies begründet sich in dem nun fehlenden Stirnband und der ausgestellten, lila Tunika mit einer weißen, langärmligen Bluse darunter. Einzig der blauen Dreiviertelhose ist sie treu geblieben. Sie trägt nun also Alltagskleidung. Durch diese Veränderung, insbesondere ohne die lange, "uncoole" Jacke, wirkt sie viel erwachsener. Sie erscheint nun wie eine Mutter, welche das Ninjaleben nicht mehr als vorrangig betrachtet. Auch nach der Zeit des Epiloges, während Naruto Gaiden, trägt sie Alltagskleidung und hat ihre Haare nun auf Schulterlänge gekürzt, was nochmals ihr Erwachsenwerden unterstreicht.[8]Spoiler

Charakter

Hinata ist eine freundlicher, höflicher aber auch sehr stiller, introvertierter und schüchterner Mensch mit wenig Selbstbewusstsein. In Narutos Nähe ist sie besonders schüchtern: sie wird schnell rot und bringt kaum ein Wort hervor. Im schlimmsten Fall fällt sie sogar in Ohnmacht. Jedoch hat auch sie ihren Mut bewiesen, als sie sich gegen Pain gestellt und Naruto ihre Liebe gestanden hat. Hinata ist also in der Lage, aus sich heraus zu kommen, sofern sie einen sehr triftigen Grund hat. In Shippuuden hat sich an ihrer introvertierten und schüchteren Art nichts geändert, jedoch hat sie nun erheblich mehr Selbstvertrauen in ihre Kräfte, und versucht nun nicht mehr permanent Augenkontakt zu vermeiden oder mit ihren Fingern zu spielen.

Kindheit

Hinata Training02

Hinata verliert abermals

Hinata ist die ältere Tochter von Hiashi Hyuuga, dem Oberhaupt des Hyuuga-Clans. Als seine Erstgeborene ist sie die Stammhalterin. Von Anfang an hatte Hiashi hohe Erwartungen an seine Tochter und hat sie langen Stunden der mühsamen Ausbildung unterworfen. Nach dem Ende eines Konflikts zwischen Kumogakure und Konohagakure, wurde Hinata als kleines Mädchen eines Nachts von einem Ninja aus Kumogakure entführt, um ihr Byakugan zu stehlen. Ihr Vater hat den Entführer getötet, um sie zu retten, aber Kumogakure hat als Entschädigung die Leiche von Hiashi gefordert, wegen eines Friedensvertrag mit dem Dorf der nur wenige Tage vorher unterzeichnet wurde. Doch an dessen Stelle opferte sich ihr Onkel, Hiashis Zwilling, um das Dorf und sein Bruder zu beschützen. Dieses Ereignis beeinflusste früher die Beziehung zu Hinata und Neji stark. Eines Tages sollte Hinata gegen Neji ein kurzen Trainingskampf bestreiten, welchen sie verliert. Im Verlauf der Jahre begannen mehrere Clan-Mitglieder sowie ihr Vater an Hinatas Fähigkeiten zu zweifeln.

Hinata traurig

Hinata wird geärgert

Als sie merkten, wie stark Hanabi ist, obwohl diese fünf Jahre jünger ist als Hinata, begann ihr Vater die jüngere Schwester mehr zu fördern. Somit ersetzte Hanabi ihre fünf Jahre ältere Schwester bereits als Stammhalterin. Durch die Abstoßung seitens ihres Vaters und das verlorene Erbe war Hinata zutiefst deprimiert. Erst als sie Naruto getroffen hat änderte sich alles: An einem Tag im März wurde Hinata von einer Gruppe von drei Jungen für ihr Byakugan erniedrigt. Naruto, der das Ereignis beobachtete, griff in die Situation ein und begann die Jungs zu beleidigen. Danach haben die Drei ihn verprügelt. Seitdem hat Hinata eine starke Bewunderung zu Naruto entwickelt und weil fast jeder ihn früher im Dorf schlecht behandelt hat, wollte sie auch Anerkennung gewinnen. Begeistert durch seinen Entschluss Hokage zu werden und niemals auzugeben hat sich Hinata schließlich dazu entschieden, noch stärker zu werden und wie Naruto niemals aufzugeben. Ihre Bewunderung für Naruto entwickelte sich schließlich zu Liebe.

Ausbildung zum Shinobi

Hinata schloss die Ninja-Akademie mit 12 Jahren erfolgreich ab und erhielt den Rang eines Genin. Danach wird sie zusammen mit Kiba Inuzuka und Shino Aburame ins Team 8 zugeteilt. Auch wenn Hinatas Wunsch ein Team mit Naruto zu bilden war sie mit ihr Team zufrieden. Die Teamleiterin ist Kurenai Yuuhi, ein bekannter Jonin und eine Kunoichi aus Konohagakure, die gerade selbst den Rang erreichte.

Ausbildung unter ihrem Vater

Hinata Training

Hinata beim Training mit ihrem Vater

In ihren frühen Jahren wurde Hinata von ihrem Vater höchstpersönlich trainiert und hat unter den häufigen und harten Trainingsstunden mit diesem gelitten. Trotz Erschöpfung musste Hinata stets über ihre Grenzen hinausgehen, um die Grundlagen des Waffenumgangs, Tai-Jutsu und vor allem der Techniken des Hyuuga-Clans zu erlernen. Mit ihrem Eintritt in die Ninja-Akademie stellte ihr Vater das Training ein, unter anderem, um sich auf Hanabi konzentrieren zu können, welche in seinen Augen bedeutend mehr Talent besaß und ihre fünf Jahre ältere Schwester bereits als Stammhalterin ersetzte. Laut ihrem Vater besitzt Hinata keine Führungsqualitäten, um Shinobi führen zu können. Dazu sagt er das sie einfach zu gefühlvoll ist, da sie früher sogar mit einem Gegner im Kampf sanft um gegangen ist.

Ausbildung unter Kurenai

Hinata Genin

Hinata als Genin

Als Hinata Genin wurde, bildete sie zusammen mit Shino Aburame und Kiba Inuzuka Team 8. Ihr Sensei war Kurenai Yuuhi. Persönlich hatte sie gehofft, in dasselbe Team wie Naruto zu kommen, doch sehr zu ihrem Bedauern wurde ihr dieser Wunsch nicht erfüllt. Die Gruppe hat sich stark auf Aufsuchungs-Missionen spezialisiert. Das Team 8 ist das perfekte Aufklärungs- und Spürteam: Eine Hyuuga-Clan-Kunoichi mit dem Byakugan, ein Inuzuka-Clan-Shinobi mit seinem Nin-Ken und ein Aburame-Clan-Mitglied mit seinen Kikaichuu. Somit wurde das Team häufig auf Suchmisssionen geschickt. Einige Missionen, die das Team bekam, gingen ab und zu schief.

Hinata gab oft sich selbst die Schuld daran und trainierte mehr als die anderen, um stärker und besser zu werden, damit sie für keinem eine Belastung mehr ist. Dieses Verhalten von Hinata wurde von Kurenai oft geschätzt und bewundert.

Hinatas Missionen

Die Chunin-Auswahlprüfung

Hinatavsnejei5

Hinata vs Neji

Ihren ersten richtigen Auftritt hat Hinata in der Chunin-Auswahlprüfung. Im ersten Teil geht es um einen schriftlichen Test. Dabei will sie Naruto helfen und ihn abschreiben lassen, doch Naruto lässt sich nicht darauf ein. Im zweiten Teil der Prüfung befinden sich Hinata und ihre Teammitglieder im Wald des Todes. Sie hat ihr Byakugan mehrmals verwendet, um Feinde ausfindig zu machen. Nach einer Strategie schafft es das Team 8 ein unbekanntes Shinobi-Team zu besiegen und die passende Schriftrolle zu erhalten, um für die zweite Prüfung zugelassen zu werden. Auf dem Weg zum Chunin-Turm entkommen Hinata und ihre Kameraden Gaara nur sehr knapp. Bei den Auswahlkämpfen steht sie mit großer Angst ihrem Cousin Neji Hyuuga gegenüber, der einen Groll gegen Hinata hegt, da sie zur Hauptfamilie gehört und es, laut ihm, immer leicht gehabt hat. Hinata gibt im Kampf alles und zwingt sich noch einige Male trotz schwerster Verletzungen wieder auf die Füße, wird aber letzten Endes durch Neji besiegt. Damit hat sie die Prüfung nicht bestanden. Den weiteren Verlauf der Prüfung schaut sie sich als reine Zuschauerin an. Als Naruto gegen Neji kämpfte, hat sie sich noch nicht ganz von ihrem Kampf erholt und musste medizinisch behandelt werden.


Diese Information kommt nur im Anime vor:

Die Suche nach dem Spur-Käfer

Hachimitsu no jutsu

Hinata wird angegriffen

Naruto versucht alles um Sasuke zu finden, allerdings weiß er nicht wo er sich gerade befindet. Doch hat Shino eine Idee: Die besten Spurenleser sind nicht etwa Ninja-Hunde, sondern eine ganz besondere Käferart, die allerdings schwer zu finden ist. Aber diese Käfer können auch noch den schwächsten Duft aufnehmen und ihn bis zu seiner Quelle zurückverfolgen. Tsunade schickt Shino, Kiba, Hinata und Naruto auf die Mission, diese besonderen Käfer aufzuspüren. Doch nicht nur sie sind hinter dem Tierchen her. Nach einigen Schwierigkeiten, unter anderem einem riesengroßen Täuschkäfer mit besonderem Geruchssinn, gelingt es dem Team schließlich, den gesuchten Käfer zu finden. Während ihrer Suche wurden sie allerdings von 3 Mitgliedern des Kamizuru-Clans beobachtet, da der Aburame-Clan ihren Clan fast vollständig vernichtet haben soll und die drei jetzt versuchen, ihn wieder aufzubauen, wofür sie den gesuchten Käfer benötigen. Deshalb entführen sie Hinata mithilfe eines Jutsus, bei dem Bienen eingesetzt werden, die einen extrem klebrigen Honig absondern, falls sie zerstört werden. Die drei Entführer wollen sich deshalb mit Shino und Co. treffen, um einen Austausch zu vollziehen.

Hinatavsbienenleute2

Hinatas neue Technik: Shugo Hakke Rokujuuyon Shou

Hinatas Begleiter wollen den Käfer verstecken, werden aber in eine Falle gelockt. Eingesperrt in einen Kokon fällt Hinata in einen Wasserfall der in eine Höhle mit spitzen Felsen am Grund zufliest. Doch gelang es ihr zu entkommen. Währenddessen werden Kiba, Akamaru, Shino und Naruto in Bienenwachskokons gefangen gehalten. Gerade als Jibachi Naruto erledigen will, taucht ein Makibishi auf, welches explodiert und Jibachi verschreckt. Hinata taucht danach auf und stellt sich dem Trio zum Kampf. Durch ihre Entschlossenheit und ihre neue Technik gelingt es Hinata, alle drei zu besiegen. Doch hat sie zu viel Chakra verbraucht und wird bewusstlos. Es wird auch höchste Zeit, denn der Spur-Käfer ist im Begriff zu schlüpfen und wenn sie Sasuke finden wollen, dann ist das Erste, was der Käfer in seinem Leben schnüffeln muss, der Geruch von Sasuke. Doch leider geht dabei so einiges schief, da Naruto das Stirnband von Sasuke zwischen einige Bäume fallen lässt und einige Körperdüfte entlässt, was zur Folge hat, dass der Käfer fortan Naruto auf Schritt und Tritt folgt.


Hinata in Naruto Shippuuden

Hinata

Hinata versteckt sich regelrecht vor Naruto

Hinata ist in den zweieinhalb Jahren, in denen Naruto auf Trainingsreise war, zum Chunin aufgestiegen. Ihr Wesen hat sich eigentlich nicht verändert, so ist sie nach wie vor sehr schüchtern. Hinata sieht Naruto wieder, als dieser Mitglieder für eine Mission sucht. Sie und ihr Team können Naruto aber nicht helfen, weil sie selber auf eine andere Mission gehen müssen. Als Naruto mit Kiba und Shino geredet hat versteckte sich Hinata hinter ein Zaun. Dabei war sie sehr aufgeregt und hat sich sogar überlegt was sie sagen soll wenn sie Naruto wieder trifft. Als Naruto schnell hinter den Zaun erscheint und Hinata nach den zweieinhalb Jahren wieder sieht ist sie plötzlich ohnmächtig geworden, was ihm etwas verwirrte. Als Hinata gerade wieder erwacht spricht Naruto sie wieder an und sagt ihr das sie nun mit kommen soll. Abermals versteht Hinata das falsche und verwechselt es mit was anderem. Daraufhin beginnt sie rot zu werden und schon wieder wird sie bewusstlos. Danach versucht Kiba sie wieder aufzuwecken. Zusammen mit ihr Team brechen Hinata zu ihrer neuen Mission auf.

Im Acht-Mann-Team

Hinatas Byakugan

Hinata analysiert Tobi mit Hilfe ihres Byakugan

Hinata und ihr Team begleiten Team Kakashi auf der Suche nach Sasuke Uchiha, nachdem Konoha die Nachricht ereilte, dieser habe Orochimaru getötet. Nach einiger Zeit teilen sich die Teams in kleinere Suchgruppen auf, und jede Gruppe wird von einem von Kakashis Nin-Kens begleitet. Hinata ist in einer Gruppe mit Naruto, Yamato und dem Nin-Ken Buru. Bei ihrer Suche nach Sasuke begegnet ihnen Kabuto, der ihnen Informationen über Akatsuki gibt und den in seinen Arm implantierten Rest Orochimarus zeigt. Kurz danach treffen sich die Gruppen wieder und suchen gemeinsam weiter. Als sie Sasukes Spur aufgenommen hatten, stellte sich ihnen Tobi in den Weg und hält sie auf. Tobi verschwindet aber nach einiger Zeit wieder, nachdem Zetsu aufgetaucht ist und ihm gesagt hat, dass Sasuke Itachi Uchiha getötet habe. Daraufhin macht sich Hinata mit ihrem Byakugan auf die Suche nach Tobi und Sasuke. Sie entdeckt aber nur Flammen am Horizont. Als sie dort ankommen, stellen die Teams fest, dass Sasuke nicht mehr da ist und Tobi und Zetsu ihnen wohl zuvorgekommen sind. Da sie Sasuke Spur nicht mehr aufnehmen können, kehren sie erfolglos und enttäuscht nach Konohagakure zurück.

Hinatas Entscheidung

Während des Angriffs auf Konoha hat Hinata mit ihren Teammitglieder die Katastrophe beobachtet. Sie hat sich später von Shino, Akamaru und Kiba getrennt, da jeder von ihnen ihre Eltern suchte. Die vollkommene Zerstörung Konohas übersteht Hinata zusammen mit ihrem Leibwächter Kou ohne ernsthafte Verletzungen. Da Kou leicht verletzt war, hat Hinata versucht, ihn zu versorgen, aber er hat abgelehnt, weil seine einzige Sorge ihre Sicherheit war. Hinata wollte im Kampf gegen Pain Naruto unterstützen, doch sagte Kou, dass sie ihm nur zur Last fallen würde. Als Hinata mit ihrem Byakugan sieht, wie Pain Naruto am Boden festhält, greift sie schließlich in den Kampf ein. Sie erzählt Naruto, wie sie damals immer weinte und aufgab, jedoch änderte er ihr Leben und sein Lächeln rettete sie.

HinatasGeständnis02

Hinata gesteht Naruto ihre Liebe

Daher habe ich keine Angst zu sterben, wenn ich dich beschützen kann! Weil ich dich liebe!

Hinata zu Naruto

Nachdem sie Naruto ihre Liebe gestanden hat, greift Hinata Pain an, welcher jedoch ihren Attacken mühelos ausweicht. Primär versucht sie Naruto von den Stäben, die ihn am Boden festnageln, zu befreien, jedoch hindert Pain sie daran. Als Pain plötzlich für einen Moment schwächelt, schafft es Hinata, ihn zu treffen, wodurch sie wieder die Gelegenheit ergreift Naruto zu befreien, was ihr aber letzten Endes nicht gelingt. Mit Shinra Tensei besiegt Pain Hinata, sodass sie bewusstlos wird. Pain zückt daraufhin seinen Stab und ersticht Hinata damit. Dies ist auch der Auslöser für Narutos Verwandlung in den sechsschwänzigen Kyuubi. Nachdem Pain den Ort des Kampfes verlegt hat, fand das Team 9, das gerade von einer Mission zurückgekehrt war, die schwer verletzte und bewusstlose Hinata. Daraufhin bringen sie Hinata zu Sakura, die sich um sie kümmert, da Hinata, wenn auch schwer verletzt, noch lebte. Als Naruto Nagato zur Vernunft bringen konnte, weinte Hinata, da sie froh war, dass ihm nichts geschah. Zusammen mit den anderen feiert sie Narutos Sieg über Pain.

Die Shinobi-Allianz

Hinata256

Hinata im 4. Shinobi-Weltkrieg

Im 4. Shinobi-Weltkrieg gegen Tobi, Kabuto Yakushi und Tobis Zetsu-Armee wird Hinata der 2. Division der vereinten Shinobi-Streitkräfte, welche im Nahkampf spezialisiert ist, zugewiesen. Dabei steht sie zusammen mit solchen Shinobi wie Kurotsuchi, Karui und Neji Hyuuga unter dem Kommando von General Kitsuchi. Es wurde bekannt gegeben, dass die Gegner sich unter die Erde sich befinden. Als Kurotsuchi und Kitsuchi gemeinsam ihre Technik verwendet haben, um die weißen Zetsus, die sich unter der Erde befinden an die Oberfläche zu befördern.

HinataundNeji

Hinata und Neji geben alles

Später während des Kampfes hat Hinata Neji von einem Angriff eines Weißen Zetsu-Klon gerettet. Während sie gekämpft hat, wurde sie von drei Weißen Zetsu-Klonen angegriffen, die sich in Kumo-Nins verwandelt haben. Doch in letzter Sekunde erscheint Naruto und hat alle drei besiegt. Inoichi Yamanaka informiert vom Hauptquartier aus, dass Naruto und Killer B mit den "maskiertem Madara" kämpfen. Zusammen haben sich die gesamte Shinobi-Allianz auf den Weg gemacht, um die beiden zu unterstützen. Auf den Weg dorthin hat sie an Naruto gedacht und hat ihn gebeten, auf sie zu warten, und dass sie diesmal mit ihm Hand-in-Hand spazieren gehen würde, sobald der Krieg zuende sein würde, anstatt hinter ihm herzulaufen. Hinata und der Rest der Shinobi-Allianz kommt den beiden Jinchuuriki zu Hilfe. Schließlich haben alle das Schlachtfeld erreicht. Von der Luft aus hat Hinata Ino geführt, als sie das Shintenshin no Jutsu anwendet hat, um die Kontrolle von Obito zu erlangen und den tödlichen Angriff des Juubi zu stoppen.
NarutobeschütztHinata

Naruto beschützt Hinata

Danach hat Hinata Naruto sofort schüchtern gefragt, ob bei ihm alles in Ordnung sei. Hinata, Neji und Hiashi stellten sich vor Naruto, um ihn zu beschützen. Vor einem Angriff hat Hinata begriffen, dass sie nicht im Stande sein würde, es rechtzeitig abzulenken und ist bereit ihr Leben für Naruto zu opfern, indem sie sich vor ihm stellt. Jedoch hat Neji sein Leben für Hinata und Naruto geopfert und starb. Daraufhin vergaß Hinata Tränen. Aufgrunddessen beginnt Obito Naruto zu verspotten, der zuvor behauptete, er lasse seine Kameraden niemals sterben. Gerade als Naruto seine Hoffnung zu verlieren droht, erinnert Hinata ihn daran, dass all seine Kameraden fest an ihn und an den Sieg glauben. Denn alle wollen Naruto um jeden Preis beschützen.

NSFolge364

Naruto überträgt Hinata Chakra

Keiner würde wollen, dass Naruto seine Hoffnung aufgibt, da alle ihr Leben für ihn aufs Spiel setzen würde. Obito jedoch ist es Leid, zuzusehen, wie Naruto neuen Mut fasst und scheint es mit dem nächsten Angriff zu übereilen. Eine erneute Bijuu Dama soll direkt auf die Allianz abgefeuert werden, doch können Killer B und Gyuuki das verhindern, indem sie die Bijuu Dama zurück in das Juubi schleudern und es in ihm explodieren lassen. Naruto erhebt sich, während Kurama erneut genug Chakra sammeln konnte. Die Wörter von Hinata haben ihn erreicht, um sein Mut wiederherzustellen. Danach hat Naruto die Hand von Hinata genommen und er hat sich bei ihr dafür bedankt, dass sie bei ihm geblieben ist und immer zu ihm gehalten hat. Naruto überträgt etwas Chakra von Kurama auf Hinata.

HinataHakkeKuhShou

Hinata wehrt alleine den Angriff des Juubis ab

Überraschend greift der Juubi Hinata an, indem er seine Hand auf sie Fallen ließ. Doch war sie in der Lage mit nur einem einzigen Hakke Kuu Shou die große Hand zurückzuschleudern — eine erstaunliche Leistung, wovon selbst Hiashi beeindruckt war, da er nicht dachte, dass seine Tochter zu so etwas fähig wäre. Später wollte Naruto das Juubi mit seinen Rasenshuriken treffen, doch kugelt er dabei sein Schultergelenk aus. Doch schafft es Hinata mit Hilfe des Juuken seine Schulter wieder einzurenken. Nachdem Kiba sah wie stark das Team 7 geworden ist will auch er nun beweisen, was sein Team alles drauf hat. Hinata schließt sich Kiba an und greift ein Juubi-Abkömmling an. Sie versucht das Hakke Rokujuuyon Shou zu meistern, doch für einen Moment gelang es ihr nur den Gegner mit Hakke Sanjuuni Shou anzugreifen - eine etwas schwächere Version als die andere.

Hinata64Hände

Hinata meistert das Hakke Rokujuuyon Shou

Dabei war sie etwas enttäuscht von sich selbst und denkt das sie nicht dazu in der Lage wäre. Doch um Naruto zu beschützen und Neji nicht zu enttäuschen versucht sie es nochmals und durch ihr Ehrgeiz gelang es ihr schließlich das Hakke Rokujuuyon Shou zu meistern. Danach hat sie in ihren Händen aus Chakra Löwenköpfe geformt, um den Gegner zu besiegen. Als eine Hälfte des Kyuubi von Naruto extrahiert und er bewusstlos wurde, fürchtete sie sofort das schlimmste. Um die Lage auszukundschaften benutzt sie ihr Byakugan und erkennt, dass Naruto sich in einem kritischen Zustand befindet. Sie rennt zu ihm, doch da sie zu viel Chakra verbraucht hat bricht sie schließlich zusammen und kann nur noch hoffen.
Nachdem auch Hinata am direkten Kampf gegen Obito Uchiha, Madara Uchiha und dem Juubi beteiligt war, wird sie, wie viele andere, ebenfalls vom Mugen Tsukuyomi von Madara erfasst. Hierbei träumt sie von einer gemeinsamen Zeit mit Naruto.Spoiler
Diese Information kommt nur in den Novels vor:

Kakashi Hiden

Ein Jahr nach dem Krieg, während der Geiselnahme auf dem Tobishachimaru, wird Hinata, wie alle anderen Konoha-Shinobi, zum Hoozukijou beordert. Dort versucht sie zusammen mit ihren Kameraden, die menschlichen Bomben, also die Geiseln des Schiffes, welche mit Sprengstoff an den Fallschirmen auf das Gefängnis zufliegen, aufzuhalten. Sollten sie das Gefängnis zerstören würde Garyou, welcher von den Geiselnehmern eingefordert wird, die Freiheit erlangen. Dann wären alle Bemühungen umsonst gewesen. Als Einheit gelingt es Hinatas Team und den anderen jedoch, den Schaden gering zu halten und Garyou nach seinem Ausbruch erneut einzufangen. Hinata bejubelt, wie alle Anderen, Kakashis anschließende Einwilligung zur Ernennung zum Rokudaime Hokage. Vier Monate später ist sie Teil von Narutos Plan, Kakashi ein wenig zu necken. Sie, Ino und Sakura lauern Kakashi auf und ziehen ihn mit seiner angeblichen Liebesbeziehung zu Kahyou auf - ein Streich, welcher Kakashi sichtlich wütend macht. Als Naruto Kakashi jedoch erklärt, dass er sich lediglich für seine Nicht-Teilnahme an der Mission rächen wollte, gibt Kakashi überrumpelt für alle eine Schüssel Ramen aus.Spoiler


Epilog

Ihr Wunsch geht in Erfüllung: Im Epilog ist sie nun endlich mit ihrer großen Liebe Naruto verheiratet und hat mit ihm zwei Kinder bekommen; Himawari und Boruto Uzumaki. Hinata führt nun also, wie die meisten ihrer Jugendfreunde, ein friedliches Leben mit ihrer eigenen, kleinen Familie.Spoiler

Techniken und besondere Fähigkeiten

Aufgrund ihrer Clanzugehörigkeit beschränken sich Hinatas Fähigkeiten auf dessen grundlegenden Techniken wie das Juuken oder Byakugan. Beide Techniken sind bei ihr nur schwach ausgeprägt, weshalb sie umso härter als alle anderen ihres Clans trainieren muss. Dies bot ihr jedoch gleichzeitig die Chance, ihre eigene Technik, welche ihrem Niveau angepasst war, zu entwickeln. Trotzdem ist sie auch dazu in der Lage, anspruchsvollere Jutsus wie Hakke Kuuheki Shou oder Hakke Rokujuuyon Shou anzuwenden, obwohl diese zu den schwersten Jutsus des Hyuuga-Clans zählen.

Byakugan

Hinata Byakugan2

Hinata setzt ihr Byakugan ein

Als Mitglied des Hyuuga-Clans verfügt sie über dessen Kekkei Genkai und somit über eine große Bandbreite von Techniken, die auf diesem Dou-Jutsu basieren. Das Byakugan gehört neben dem Sharingan und dem Rin'negan zu den drei stärksten Dou-Jutsus der Welt. Dieses verleiht ihr eine erhöhte Sichtweite, fast 360° Rundumsicht, und die Möglichkeit, durch Dinge hindurchzusehen. Der Nachteil des Byakugan ist der blinde Punkt und ist gleichzeitig der einzige. Dieser befindet sich im Genick über dem dritten Brustwirbel. Dazu hat sie einen Weitblick, der wie eine Art Fernrohr mit Zoom funktioniert, mit dem man kleinste Details auch auf sehr große Distanzen wahrnehmen kann. Hinata hat ihr Byakugan in Shippuuden so weit trainiert, dass ihre genaue Sicht zehn Kilometer beträgt und somit mehr als bei Neji, da seine Sicht nur 800 Meter beträgt. Außerdem kann sie den Chakrafluss und die Chakrapunkte ihres Gegners sehen. Dies ist die Voraussetzung für das Juuken, um mit diesem Kampfstil die Chakrapunkte des Gegners zu treffen und den Chakrafluss des Gegners zu beeinflussen. Durch die Fähigkeit Chakra zu sehen, können Besitzer des Byakugan wie Hinata, ähnlich wie bei anderen Dou-Jutsus, Barrieren, Fallen und Gen-Jutsus erkennen.

Tai-Jutsu

JuuhoSoushiken

Juuho Soushiken

Hinata ist eine Hyuuga-Kunoichi und damit spezialisiert auf Tai-Jutsu, wobei sie die spezielle Kampftechnik Juuken, die in ihrem Clan seit Generationen überliefert wird, anwendet. Hierbei wird während jedes Angriffes eine kontrollierte Menge an Chakra freigegeben, mit der die inneren Organe des Feindes attackiert werden. Jeder Shinobi kann von solch einem Schlag besiegt werden, da man die inneren Organe nicht trainieren kann. Da die Mitglieder des Hyuuga-Clans mit Hilfe des Byakugan außerdem die Keirakurai und Tenketsu ihrer Gegner erkennen können, sind sie in der Lage, diese mit gezielten Angriffen zu blockieren und so den Chakrafluss der Zielperson zum Erliegen zu bringen. Am Anfang von Naruto beherrschte sie die das Tai-Jutsu nicht allzu gut, was vor allem an der mangelnden Aufmerksamkeit ihres Vaters lag. Dies ändert sich jedoch in Naruto Shippuuden, da sie nun zwei Jahre lang die Chance hatte, durch Nejis Hilfe besser zu werden und sich etwas von ihm abzugucken, da er zu den Besten des Hyuuga-Clans zählt und als Genie gilt. Dabei versuchte sie zwischendurch Techniken zu erlernen.

HinataHakkeKuuShou

Hinata setzt Hakke Kuu Shou ein

Sie ist nun wesentlich schneller und verfügt, durch die volle Ausschöpfung ihres Potenzials, über bessere Reflexe. Hinata ist nun in der Lage, 32 bis 64 spezielle Chakrapunkte des Gegners anzugreifen und zu blockieren. Außerdem ist Hinata nun dazu im Stande, Chakra in ihren Händen zu sammeln, welches sie dann als Luftdruckwelle abstößt, um den Gegner wegzuschleudern oder Chakra zu Löwenköpfen zu bilden, um ihre Durchschlagkraft zu erhöhen. Gemeinsam mit Neji kann sie eine stärkere Version von Hakke Kuu Shou anwenden, indem beide eine Luftdruckwelle erzeugen und verbinden. So trainiert sie sehr hart, um von Naruto und ihrem Vater anerkannt zu werden. Hinata entwickelte auch ihre eigene Tai-Jutsu-Technik: Shugo Hakke Rokujuuyon Shou. Bei dieser Technik setzt Hinata einen gleichmäßigen Chakra-Strom aus ihren Händen frei, womit sie Chakraklingen formt. Ihre Arme werden nun in einem immer schneller werdenden Tempo in alle Richtungen bewegt, was dazu führt, dass ein Kraftfeld entsteht. Damit kann sie wie beim Hakke Shou Kaiten sich vor Attacken schützen.

Chakrakontrolle

Kekkai Shihou Fuujin

Hinata setzt Kekkai: Shihou Fuujin ein

Hinata besitzt von Anfang an eine gute Chakrakontrolle, die jedoch mit denen von Sakura Haruno und dessen Meisterin nicht zu vergleichen sind. Doch übertrifft sie manche mit ihren Fähigkeiten bei weitem. Als Mitglied des Hyuuga-Clans benötigt man eine gute Chakrakontrolle, da diese für viele Attacken gebraucht werden, wie z.B das Juuken. Bei vielen Jutsus des Clans muss der Anwender das Chakra aus den Tenketsu ausströmen lassen. Die Voraussetzung hierfür ist, dass man sein Chakra sehr gut kontrollieren kann. In Shippuuden hat sich die Chakrakontrolle von Hinata stark verbessert, sodass sich diese auf dem gleichen Niveau wie dem von hochrangigen Medizin-Ninjas befindet. Im Anime wurde sie für das Sanbi-Versiegelungs-Team ausgewählt, um den Dreischwänzigen zu versiegeln, wofür man sein Chakra sehr gut kontrollieren muss. Während dieser Versiegelung scheint es so, als dass Hinata bei der Versieglung keine große Probleme hatte. Zusätzlich ist sie dazu in der Lage, Chakra zu übertragen. Als ein Mitglied der Hauptfamilie des Hyuuga-Clans besitzt Hinata zudem ein besonderes Chakra, welches sie von ihrem Vorfahren Hamura Ootsutsuki vererbt bekommen hat.
Die Kraft dieses Chakra ist der Grund für die Anziehung von Toneri zu Hinata und ihrer Schwester.Spoiler

Hinatas Jutsus

Die Jutsubox enthält alle Jutsus von
Hinata Hyuuga
Manga Anime Film Spiel Novel
Jutsus, die original im Manga vorkommen:
Jutsus, die nur im Anime vorkommen:
Jutsus, die nur im Anime vorkommen:
Noch nicht im dt. Anime erschienen:
Jutsus, die nur in Filmen vorkommen:
Jutsus, die nur in Spielen vorkommen:
Jutsus, die nur in Novels vorkommen:
Jutsus, die im Novel vorkommen:
Noch nicht in Deutschland erschienen:
Hilfe: Klicke auf die Überschriften, um die Jutsus anzuzeigen.


Parameter

Diagramm Gesamt (max. 40) Nin-Jutsu Tai-Jutsu Gen-Jutsu Wissen Stärke Schnelligkeit Chakra Fingerzeichen
Hinatapar 21,5 3 3,5 2,5 3,5 1,5 2,5 2 3


Verschiedenes

  • Naruto formuliert manchmal seine Sätze in der Nähe von Hinata (unbewusst) zweideutig, so dass sie immer völlig falsche Sachen interpretiert. Als er z.B. Hinata fragt, ob sie ihm wegen ihres Byakugan helfen könnte, verstand sie das als Einladung zu einem Date - (im japanischen hat diese Sprachformel zwei verschiedene Bedeutungen) - letztendlich endete die Sache damit, dass Naruto Neji um Hilfe fragte, weil er dachte, sie könne gerade nicht.
  • In Narutos Nähe spielt Hinata immer mit ihren Zeigefingern, um ihre Nervosität, ihr Stottern und ihr Rotwerden zu unterdrücken.
  • Hinata trainiert oft sehr hart, um von den anderen (vor allem Naruto und ihrem Vater) anerkannt zu werden.
  • Sie gilt als schüchtern und zurückhaltend.
  • Sie ist die Jüngste aus ihrem Jahrgang.
    • Außerdem die Einzige aus diesem, die während Naruto Shippuuden kein Jahr älter wird.
      • Ihr Teamkollege Shino hingegen ist der Älteste aus dem Jahrgang.
  • Ihre Leibspeisen sind Zimtrollen und süße Bohnensuppe.
    • Sie mag hingegen weder Krebse noch Shrimps.
  • Sie möchte einmal gegen ihren Vater und Neji kämpfen.
  • Ihr Lieblingswort ist "Selbstvertrauen".
  • Ihr Hobby sind Blumen und das Pressen selbiger.
  • Da sie als Stammhalterin ihres Clans aberkannt wurde, ist es wahrscheinlich, dass sie und ihre Kinder deswegen den Nachnamen Uzumaki tragen.Spoiler


Mitglied der Gruppierungen


Quellen

  • Naruto (Manga)
  • Naruto (Anime)
  • Naruto (Novel)Spoiler


Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Schriften des To, S. 141
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 2,8 Die Schriften des Sha, Seite 150
  3. Aufgrund ihres sehr späten Geburtstages wird sie, im Gegensatz zu ihren Klassenkameraden, kein Jahr älter.
  4. Spoiler-InformationSchriften des Retsu, S. 12Spoiler
  5. Spoiler-Informationsiehe TimelineSpoiler
  6. Spoiler-InformationBoruto: Road To "B"Spoiler
  7. Naruto Anime, Episode 47
  8. Spoiler-InformationNaruto Gaiden, Kapitel 3, Seite 7Spoiler

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki