Wikia

Narutopedia

Ino Yamanaka

4.136Seiten in
diesem Wiki
Diskussion54

Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!


Feu
InoYamanaka01
Ino im Epilog
Ino2
[
Bild wechseln
Bild wechseln
]
Name
Name: Ino Yamanaka
In Kanji:
In Kana: いの山中
Allgemein
Alter: Part 1: 12[1]-13[2]
Part 2: 16[3]-17[4]

The Last: 19[5]Spoiler

Epilog: 30[6]Spoiler
Geburtstag: 23. September
Geschlecht: weiblich
Status: lebend
Dorf/Land: Konohagakure
Größe: Part 1: 149.3 cm[1], 151.2 cm[2]
Part 2: 162.2 cm[3]

The Last: 166 cm[5]Spoiler
Gewicht: Part 1: 38.2 kg[1], 38.5 kg[2]
Part 2: 46 kg[3]
Blutgruppe: B

Familie: Inoichi Yamanaka (Vater)
 Mutter 

Sai (Ehemann)Spoiler

Inojin Yamanaka (Sohn)Spoiler
Erster Auftritt
Manga: 34
Anime: 1
Film: 1. Shippuuden-Film
Special: 3. Special
Spiel: Naruto: Clash of Ninja 2
Shinobi/Medizin-Ninja
Ninja-ID: 012604
Ninja-Rang: Chunin
Genin: mit 12[1] Jahren
Chunin: mit 14[3] Jahren
Jonin: mit Jahren
Meister: Asuma Sarutobi, Tsunade
Schüler:
Fähigkeit: Yamanaka Hiden
medizinische Jutsus
besitzt die Kanchi-Fähigkeit
Elemente:
Waffen:  Schlafbomben 
Sonstiges:
Missionen
S-Rang: 0[3] A-Rang: 2[3]
B-Rang: 6[3] C-Rang: 9[3]
D-Rang: 23[3]

Allgemeines

Ino Yamanaka ist eine Kunoichi mit dem Rang eines Chunin, die aus Konohagakure stammt. Sie ist ein Mitglied des Yamanaka-Clans und dazu die Tochter von Inoichi Yamanaka, dem Oberhaupt des Clans. Außerdem ist gemeinsam mit Shikamaru Nara und Choji Akimichi im Team 10 unter Asuma Sarutobis Leitung. Unter ihren Altersgenossen gilt sie als etwas oberflächlich und auf Äußerlichkeiten fixiert und ihre große Rivalin ist Sakura Haruno, mit der sie in allen Lebenslagen konkurriert. Ihre Spezialität sind die Hiden des Yamanaka-Clans, mit denen sie Gedankenkontroll-Jutsus ausführen kann. Darüber hinaus ist sie ein Medizin-Ninja und ist nach Shizune und Sakura die dritte Schülerin von Tsunade, welche Ino im Bereich der Medizin ausbildete.

Erscheinung

InoYoung

Ino als Kind

Ino ist sehr auf ihr Äußeres bedacht und sich ihres guten Aussehens durchaus bewusst, weshalb sie mitunter eine abwertende Haltung gegenüber körperlich nicht so gut ausgestatteten Menschen, vor allem Choji, an den Tag legt und ihn auch wegen seines Äußeren aufzieht. Sie glaubt, dass Jungen sich nur zu schlanken Frauen hingezogen fühlen, weshalb sie ständig Diät hält und einen kleinen Schlankheitswahn entwickelt hat. Sie hat große, azurblaue Augen mit dichten Wimpern und langes blondes Haar, welches sie sich zwischenzeitlich abschneidet und im Kampf gegen Sakura benutzt.

Als Genin

Als Genin trägt sie von ihren Knien aufwärts Bandagen am Körper und darüber einen lilafarbenen Rock. Außerdem hat sie ein bauchfreies, ärmelloses Oberteil mit einem sehr weitläufigen Kragen an und an ihren Armen trägt sie weiße Stulpen. Ihr Stirnband trägt sie als Gürtel um den Bauch gebunden und hat daran ihre Shurikentasche befestigt. Die Tasche für ihre Kunai trägt sie am linken Bein.

Als Chunin

Als Chunin hat sich ihr Outfit nicht wesentlich verändert, nur sind die Bandagen verschwunden und sie zeigt nun wesentlich mehr Bauch, Arm und Bein als früher. Lediglich ihre Knie sind von Netzstoff bedeckt. Der Kragen ihres Oberteils ist enger geworden, die Stulpen sind ebenfalls durch Ellenbogenschützer aus Netzstoff ersetzt worden und ihr Stirnband trägt sie nun gar nicht mehr, dafür aber die Ohrringe, die sie von ihrem Sensei geschenkt bekommen hat.

The Last

Ino The Last

Ino mit 19 Jahren

Auch zwei Jahre später hat sich nichts Wesentliches verändert, außer dass ihr kurzer, lilafarbener Rock nun bis zu den Knöcheln reicht und zusammen mit den Ninja-Stiefeln den Blick auf ihre Beine komplett verdeckt. Auch ihre blonden Haare sind länger geworden, sie reichen ihr nun knapp bis zu den Knien. Passend dazu hat sie sich auch ihren Pony wachsen lassen, welcher nun einen noch größeren Teil ihres Gesichtes verdeckt. Dieses ist nun dezent geschminkt.Spoiler

Epilog

Ihre Ohrringe trägt sie nun im Epilog nicht mehr, da sie die an ihren Sohn weitergegeben hat. Ihre sonstige Erscheinung ist annähernd gleich geblieben: Die Haare sind nun wieder zu einem langen, dicken, blonden Zopf gebunden, nur erheblich kürzer als in ihren jungen Jahren. Auch die Spange bändigt weiterhin ihr Haar, nur hat diese von rot zu lila gewechselt. Genau wie bei den Haaren hat sich auch bei ihrer Kleidung nicht viel getan: Sie trägt weiterhin ein lilanes, bauchfreies Oberteil, passend zu dem langen, gleichfarbigen Rock.Spoiler

Charakter

Ino erscheint auf den ersten Blick oberflächlich, was vor allem daran liegt, dass sie andere Menschen hauptsächlich nach ihrem Äußeren zu beurteilen scheint und sich aufgrund ihres guten Aussehens auch über andere stellt. So ärgert sie Choji des Öfteren wegen seiner Figur und sagt ihm, dass er so nie eine Freundin bekommen würde. Sie selbst arbeitet hart für ihr Äußeres und nutzt ihren Körper auch zu ihrem Vorteil, so versucht sie während der Chunin-Auswahlprüfung Neji zu verführen, wenn auch mit bescheidenem Erfolg. Sie hat einen sehr kompetitiven Charakter, der sich vor allem in ihrer Rivalität mit Sakura äußert, gegen die sie niemals verlieren will, ob als Ninja oder als Frau.

Sie ist jedoch sensibler, als es zunächst den Anschein hat, so macht sie sich große Sorgen um ihre Teamkollegen und kommt nach der gescheiterten Sasuke-Rettungsmission zuerst Choji im Krankenhaus besuchen, oder integrierte in ihrer Kindheit die schüchterne Sakura in ihren Freundeskreis und verhalf ihr so zu mehr Selbstvertrauen. Auch scheint sie eine größere Menschenkennerin zu sein, als man es von ihr erwarten würde, da sie allein an der Handfläche den Beruf eines Menschen erkennen kann und Menschen ihrer Psyche nach Blumen zuordnen kann - Fähigkeiten, die sie durch langjährige Arbeit im Blumenladen ihrer Eltern entwickelt hat. Sie scheint etwas darunter zu leiden, dass ihr Vater ihr das Gefühl gibt, dass er sie nicht so akzeptiert, wie sie ist und lieber einen Jungen bekommen hätte.

Verhältnis zu Sakura

Inosakura2

Sakura und Ino werden Rivalinnen

In ihrer Kindheit war Sakura Inos beste Freundin. Ino verteidigte sie, wenn andere Kinder sie aufgrund ihrer großen Stirn hänselten und integrierte die schüchterne Sakura in die Gruppe der jungen Mädchen. Dieser positive Einfluss verhalf Sakura zu mehr Selbstvertrauen und prägte ihren Charakter. Als Sakura älter wurde, erfuhr sie, dass sie und Ino ein Auge auf den gleichen Jungen geworfen hatten, nämlich Sasuke Uchiha. Einige Zeit später gab Sakura ihrer langjährigen Freundin Ino das Haarband zurück, was sie von dieser einst als Symbol ihrer Freundschaft bekam. Sie bestätigte damit, dass ihre Freundschaft nun beendet sei und sie ab jetzt als Rivalinnen gleichwertig um Sasuke kämpfen würden. Dies zog sich dann durch ihre gesamte Ausbildung und ihre Rivalität weitete sich auf ihr gesamtes Leben aus, da die Eine immer versuchte, die Andere zu übertrumpfen, sei es im Bezug auf Sasuke, oder auf ihre Ninja-Laufbahn, was beide dazu antrieb, stärker zu werden. Auch wenn sie miteinander konkurrieren, sind in ihrem Herzen immer noch Freundinnen.

Verhältnis zu ihrem Team

Team10Genin

Team 10

In der Ninja-Akademie war Ino die beste Kunoichi ihres Jahrgangs. Bei der anschließenden Teamzusammenstellung wurde sie mit Shikamaru und Choji in Team 10 eingeteilt, Teamleader wurde Asuma. Anfangs war sie über ihre Partner alles andere als erfreut, da die beiden auch ausgerechnet die Eigenschaften aufweisen, die Ino am allermeisten hasst: Nämlich Chojis Figur und Shikamarus Faulheit. Allerdings wuchs mit der Zeit die Verbundenheit zu ihren Teamkameraden und sie wurden echte Freunde. Im Kampf verlassen sie sich auf ihr eingespieltes Teamplay, bei dem sie ihre Angriffe aufeinander abstimmen und sich gegenseitig stützen. Die Sicherheit und das Wohlbefinden der beiden gehören mit der Zeit zu den wichtigsten Dingen in Inos Leben. Ihr Team geht oftmals in verschiedenen Restaurants essen, wo Choji seiner Ess-Leidenschaft frönt, was Ino immer ziemlich nervt, da sie Diät hält und er immer alles wegisst. Die Gruppe selbst nennt sich Team Ino-Shika-Cho - ein Name, den ihre Eltern für ihr damaliges Team verwendet hatten. Nach dem Tod Asumas ist das Team sehr mitgenommen und auch Ino trauert um ihren Sensei, zumal sie sogar noch versuchte, ihn zu heilen, obwohl sie wusste, dass er es nicht schaffen würde.
Selbst als Erwachsene haben die drei noch miteinander zu tun, so trainieren sie im Epilog ihre Kinder zusammen, um ihr Wissen an die nächste Generation des Ino-Shika-Cho-Trios weiterzugeben.Spoiler

Liebe

OirokeDoushiB

Sai und Sasuke, die Objekte Inos Begierde

Seit ihrer Kindheit ist Ino, wie die meisten Mädchen, in Sasuke verliebt und versucht ihn für sich zu begeistern. Hierbei geht sie wesentlich forscher und offensiver vor, als ihre ehemals beste Freundin Sakura und setzt ihren gesamten Charme und ihr Äußeres ein, um Sasuke zu verführen. Da dieser jedoch nur auf seine Rache an seinem Bruder fokussiert ist, prallen sämtliche Bemühungen ihrerseits an ihm ab und er lässt sie in der Regel links liegen, oder empfindet sie als aufdringlich. Nachdem Sasuke Konoha verlässt, scheint sie an Sai Gefallen zu finden, der sie als "schöne Frau" bezeichnet - obwohl er bei seiner Erforschung der menschlichen Psyche festgestellt hat, dass man Frauen immer das Gegenteil, von dem was man denkt, sagen sollte, weswegen unklar ist, wie ernst dieses Kompliment gemeint ist. Nachdem Shikamaru den anderen Chunin eröffnet, dass sie Sasuke selbst töten müssen, um einen Kreislauf der Rache zu verhindern, zeigt sich, dass sie immer noch Gefühle für Sasuke hegt, da sie darüber in Tränen ausbricht.
Während sie im vierten Shinobi-Weltkrieg in Madara Uchihas Traumwelt gefangen ist, träumt sie davon, dass Sai und Sasuke sich um sie streiten. Als Erwachsene hat sie ihre Verliebtheit gegenüber Sasuke jedoch überwunden und ist mit Sai verheiratet.Spoiler

Ausbildung zum Shinobi

Ino schloss die Ninja-Akademie im Alter von zwölf Jahren in der Regelstudienzeit erfolgreich ab und erhielt somit den Rang eines Genin. Auf der Akademie war Ino die beste angehende Kunoichi. Danach wird sie zusammen mit Shikamaru Nara und Choji Akimichi Team 10 unter Asuma Sarutobi zugeteilt.

Ausbildung in der Akademie und unter Asuma

InokurzHaar01

Ino als Genin

Wie alle anderen ihres Jahrgangs wurde sie zum Großteil von Iruka Umino ausgebildet. Ino war immer die beste Kunoichi ihres Jahrgangs, was natürlich vielen anderen als Ansporn galt, sie zu übertreffen. Danach bildete sie eine Gruppe gemeinsam mit Shikamaru und Choji unter der Leitung von Asuma das Team 10. Über den "Vielfraß"[7] (Choji) und die "Nervensäge"[7] (Shikamaru) war sie natürlich alles andere als glücklich, doch sie arrangierten sich und bildeten ein perfektes Team, das sich ergänzt und in dem jeder die Schwächen der Anderen wettmachen kann. Das liegt vor allem daran, dass schon ihre Eltern in einem Team gekämpft haben und die Kinder sich schon von kleinauf kennen. Team 10 fällt vor allem durch ihre ausgefeilten Kombinationsattacken auf, welche Ino, Shikamaru und Choji immer weiter verfeinern und verbessern.
Asuma ist anfangs genauso wenig von seinem Team begeistert wie Ino, erkennt jedoch ihr Potenzial und ihren Ehrgeiz. Er trainiert sie, bis sich seine drei Zöglinge auf dem Chunin-Niveau befinden. Zum Abschied von Team 10 überreicht er allen dreien kleine Ohrringe und von dort an bilden die drei Team Asuma. Es ist Tradition, dass ein Mitglied des Sarutobi-Clans Sensei des Ino-Shika-Cho-Teams ist. Nach dem Tod ihres Sensei achten die drei besonders auf ihre Ohrringe. und geben diese später an ihre Kinder weiter.Spoiler

Diese Information kommt nur im Anime vor:

Ausbildung unter Tsunade

InoTsunade

Ino bittet Tsunade darum, sie als Schülerin aufzunehmen

SakuInoTraining

Sakura freut sich über Inos Fortschritte

Als Sakura ihre Ausbildung zum Medizin-Ninja begann, merkte auch Ino, dass sie ihre Kameraden noch besser unterstützen will, um nicht gegen ihre Konkurrentin zu verlieren. So bittet auch Ino Tsunade um eine Ausbildung zum Medizin-Ninja, welche nach zweieinhalb Jahren abgeschlossen ist. So wurde Ino vor dem Zeitsprung die dritte Schülerin Tsunades, nach Shizune und Sakura. Sie arbeitete hart an ihren medizinischen Nin-Jutsus, um Sakura in nichts nachzustehen. Sakura aber, die ihre Ausbildung unter der fünften Hokage früher begann als Ino, war schon im fortgeschrittenen Stadium und somit besser in den medizinischen Nin-Jutsus als ihre Konkurrentin. Das alles gibt Ino den nötigen Ansporn.

NSEP406

Training unter Tsunades Leitung

Danach gehört sie zu den am besten ausgebildeten Iryounin in Konohagakure und beherrscht grundlegende Jutsus problemlos. Genau wie bei Sakura brachte Tsunade Ino vermutlich bei, sich als Medizin-Ninja zu Beginn des Kampfes stets im Hintergrund zu halten, zumal Ino nicht so versiert in Tai-Jutsu ist. Es ist wahrscheinlich, dass Ino teils auch von Shizune ausgebildet wurde, da sie nach ihrem Tod sehr um sie trauert, was auf eine gemeinsame Bindung von Meisterin und Schülerin schließen lässt.[8]

Während ihre Ausbildung unter Tsunade nur im Anime gezeigt wurde, ist im Manga tatsächlich zu sehen, dass sie ein Medizin-Ninja wurde.Spoiler


Handlung

Die Chunin-Auswahlprüfung

InoKontrolle

Ino erlangt die Kontrolle über Kin

Während der Chunin-Auswahlprüfung tritt Ino (im Manga) das erste Mal in Erscheinung, hier wirft sie sich gleich Sasuke um den Hals, was diesen allerdings kalt lässt. Den schriftlichen Teil der Prüfung besteht sie mit ihrem Team, was allein ihr Verdienst war, da sie durch Shintenshin no Jutsu Besitz von Sakuras Körper ergriff, ihre Lösungen abschaute und gleich danach in Shikamarus und Chojis Körper eindrang, um ihre Aufgabenblätter auszufüllen. Während des zweiten Teils der Prüfung will sich ihr Team zunächst das nächstschwächere Team herauspicken, um ihm dann die Schriftrolle abzunehmen. Hierbei treffen sie jedoch auf Neji Hyuuga, der sie aber verschont, da er sie für so schwach hält, dass es unter seiner Würde wäre, sich von ihnen eine Schriftrolle zu holen. Danach werden sie Zeugen des Kampfes zwischen Sakura, Lee und dem Sound-Trio und sehen, wie Lee von den Oto-Nin besiegt und Sakura in die Enge getrieben wird. Ino muss ansehen, wie ihre ehemalige beste Freundin verletzt wird und auch wenn zwischen ihnen immer noch Streit ist, fällt es ihr sehr schwer mitanzusehen, wie Sakura verprügelt wird. Um ihre alte Freundin zu retten, entschließt sich Ino nach einigem Zögern einzugreifen und nimmt den Kampf gegen die Oto-Nin auf. Hierbei schaffen sie und ihre Teamkameraden es, die Gegner aufzuhalten und Ino versucht, die Otos durch die Übernahme ihrer Teamkameradin zum Rückzug zu zwingen, jedoch haben sie nicht mit der Skrupellosigkeit der Gegner gerechnet, die versuchen, Kin umzubringen, um Ino zu schaden. Jedoch werden sie von Neji und Tenten von der Vollendung ihres Plans abgehalten und vom wiedererwachten Sasuke in die Flucht geschlagen. Später hilft sie Sakura, ihr neu abgeschnittenes Haar ein wenig zu richten, wobei die beiden Mädchen sich erneut um Sasuke streiten.

InoHaarab

Ino trennt sich von ihrem Haar

SakuravsIno

Sakura vs Ino

In den anschließenden Ausscheidungskämpfen liefert sie sich ein hartes Duell mit Sakura, bei dem sie sich unentschieden trennen, womit Temari als einzige Kunoichi die dritte Runde erreicht. Hiernach scheint die alte Freundschaft zwsichen Ino und Sakura wieder etwas aufzuleben und sie verfolgen die dritte Prüfung und Orochimarus Invasion auf Konoha gemeinsam von der Tribüne aus. Doch fällt Ino, wie die meisten anderen auch, durch die Wirkung des Gen-Jutsus in einen tiefen Schlaf.

Diese Information kommt nur im Anime vor:

Suche nach Matsuri

InoShikmaruTemarivsKyaku

Ino und Shikamaru kommen Temari zu Hilfe

Matsuri, eine junge Kunoichi aus Sunagakure, wird von der Gruppe namens Shitenshounin entführt, um als Druckmittel für Gaara zu dienen. Dabei macht sich Gaaras Team auf den Weg, sie zu retten. Im Laufe der Rettungsmission bekommen sie Verstärkung aus Konoha. Währenddessen trifft Gaaras Team auf die himmlischen Vier, die Matsuri entführt haben. Temari bleibt dabei zurück, um gegen Kujaku zu kämpfen. Temari hat keine Chance, doch bekommt sie Hilfe: Ino und Shikamaru können Temari vor einer fatalen Attacke retten. Im Kampf versucht Ino mehrmals zu helfen, jedoch schlagen sämtliche ihrer Versuche fehl und sie bekommt daraufhin von Shikamaru gesagt, dass sie lieber nicht weiter kämpfen sollte. Ino ist enttäuscht von sich selbst, da jeder außer ihr eine Hilfe war. Besonders auf Sakura und ihre neuen medizinischen Jutsus ist sie eifersüchtig. Schließlich schaffen sie es, Kujaku zu besiegen. Auch die anderen besiegen ihre Gegner und retten Matsuri. Somit kehren alle zurück in ihr Dorf.


Neue Chunin-Auswahlprüfungen

 Während den neuen Chunin-Auswahlprüfungen nahmen sie und Choji ohne Shikamaru an diesen teil, da dieser bereits Chunin war und als Prüfer fungieren musste. Daher gründeten die beiden zusammen mit Sakura vorläufig ein Team. 

Team10FillerChunin

Ino, Choji und Sakura

 Die von Shikamaru gestellten Aufgaben waren eigentlich einfach zu lösen, doch das von ihm entwickelte System, nach dem die drei Teammitglieder in verschiedene Räume geschickt wurden, machte es schwierig, die erforderliche Gesamtpunktzahl zu erreichen. Wie bei der letzten Prüfung schon entschied die letzte Frage über das Bestehen des Tests. Der gestellten Frage nach sollte in einem Notfall-Szenario freiwillig ein Teammitglied geopfert werden. Ino, Choji und Sakura wussten aber, dass das Opfern eines Freundes keine Option ist und aufgrund dieser Antwort kamen sie weiter. Den ersten Teil der Auswahlprüfung, diesen schriftlichen Test, bestritten sie also erfolgreich in Konohagakure. Nachdem sie und ihre Kameraden also bestehen konnten, waren sie eines der ersten 30 Teams, das rechtzeitig in Sunagakure ankam, um dort auch den zweiten Teil der Prüfung, die Überlebensübung, in der Dämonen-Wüste zu bestreiten. Nachdem der Bericht über ihre Leistungen an Tsunade weitergegeben wurde, da die dritte Prüfung ausfallen musste, erachtete diese sie und ihre Teamkameraden für geeignet, um zum Chunin befördert zu werden. Spoiler

Kampf gegen Akatsuki

InoheiltAsuma

Ino heilt Asuma

Als schließlich auch Ino und Choji den Rang eines Chunin erreicht hatten, bekamen alle Mitglieder von Team 10 von Asuma Ohrringe überreicht. Zwar löste das Team sich nun offiziell auf, da sie aufgrund ihres Ranges keinen Meister mitsamt Untergebenen darstellen, doch im Geiste blieben sie alle miteinander verbunden.

Nachdem die Akatsukimitglieder Hidan und Kakuzu auf der Suche nach dem Kyuubi das Feuer-Reich durchstreifen und dabei Chiriku töten, wird Ino als Teil der von Tsunade neu formierten Nijuu Shoutai ausgesendet, um sie zu stellen und zu vernichten. Hierbei ist sie mit Choji, Aoba und Raido in einem Team. Als sie den Notruf von Asumas Team erhalten, eilen sie sofort zu Hilfe, kommen jedoch zu spät, da Hidan Asuma bereits tödlich verwundet hat. Verzweifelt versucht sie, Asuma zu heilen, obwohl sie selbst weiß, dass für ihn jede Hilfe zu spät kommt. Unter Tränen lauscht sie den letzten Worten ihres Sensei, der ihr sagt, sie solle niemals hinter Sakura zurückstehen, weder im Nin-Jutsu, noch in der Liebe.

InoFalke

Ino im Körper eines Falkens, um Hidan und Kakuzu zu suchen

In den darauffolgenden Tagen bereiten sie und ihre Kameraden sich auf einen weiteren Kampf gegen Hidan und Kakuzu vor, bei dem sie von Kakashi unterstützt werden. Dieser tritt vorläufig als viertes Gruppenmitglied ein, da Tsunade Ino, Shikamaru und Choji sonst keine Eigeninitiative erlaubt hätte. Unter der Leitung Kakashis beginnen sie also mit der Suche nach Kakuzu und Hidan. Dank Inos speziellen Ausspähfähigkeiten konnte sie beide Männer ausfindig machen. Beim eigentlichen Kampf agiert Ino kaum und beschränkt sich darauf, ihre Teamkameraden zu heilen, jedoch ist sie später bereit, in den Kampf zu ziehen, da den anderen Gruppenmitgliedern allmählich das Chakra ausgeht. Doch kommt ihr Shikamaru zuvor und übernimmt den Kampf gegen Hidan. Im weiteren Verlauf ihres Kampfes werden sie von Yamato und Naruto unterstützt, währenddessen Sakura und Sai Shikamaru zu Hilfe eilen. Nach dem Naruto von seiner neuen Technik verletzt wurde, greift Ino sofort ein und beugt somit bleibenden Schäden vor. Schließlich schaffen sie es nach einem harten Kampf mit der Unterstützung von Yamato, Kakashi und Naruto ihren geliebten Meister zu rächen und kehren siegreich nach Konoha zurück.

Pains Angriff auf Konoha

ShizunesTod01

Ino weint um Shizune

Während des Angriffs von Pain auf Konoha begleitet Ino Shizune, um das Geheimnis um Pain zu lüften. Zunächst hält sie sich mit ihrem Vater im Verhörzentrum der ANBU auf, wo er den Kopf des von Jiraiya gefangenen Ame-Nin nach Informationen durchsucht. Kurz darauf taucht Shizune auf, um die Informationen der Obduktion mit dem Ergebnis des Verhörs zu vergleichen. Nachdem sie die Funktion der Chakra-Konduktoren erläutert hat, greifen sie der Mensch- und der Animalisch-Körper von Pain an, woraufhin sie herausfinden, dass Pain Leichen steuert. Um die gesammelten Informationen zusammenzutragen, ziehen sie sich zurück und Ibiki Morino und einige ANBU übernehmen den Kampf gegen die beiden Pains. Nun kommen sie zu dem Schluss, dass Pain ein Kollektiv von sechs toten Körpern ist, die von einem siebten Shinobi aus dem Hintergrund gelenkt werden müssen. Kurz darauf werden sie vom Mensch-Körper attackiert, der es mit seinem Verhör-Jutsu schafft, Shizune den Aufenthaltsort Narutos zu entlocken und sie danach tötet, indem er ihr die Seele entzieht. So beginnt Ino, um Shizune zu trauern. Um die hart erarbeiteten Informationen nicht zu vergeuden, für die Shizuen starb, wollen sie sich aufteilen und nach dem siebten Shinobi suchen, jedoch taucht Naruto wieder im Dorf auf und zieht in den Kampf. Als Pain das ganze Dorf mit Shinra Tensei zerstört, wird sie in Sicherheit gebracht, indem sie sich im Inneren von Katsuyu aufhält. Nachdem Nagato alle Dorfbewohner wiederbelebt hat, unter anderem auch Shizune, umarmt Ino sie vor Erleichterung. Nach Narutos Sieg über Pain feiert sie mit den anderen Bewohnern des Dorfes.

Vierter Shinobi-Weltkrieg

Ino256

Ino im vierten Shinobi-Weltkrieg

Im vierten Shinobi-Weltkrieg gegen Tobi und seine Zetsu-Armee, sowie Kabuto Yakushi und seine Armee aus wiederbelebten Shinobi wird Ino der fünften Division der vereinten Shinobi-Streitkräfte zugewiesen. Dabei steht sie unter anderem mit Kiba Inuzuka, Shino Aburame und Hana Inuzuka unter dem Kommando von General Mifune. Als die erste Division unter Druck gerät, wird die fünfte Division abkommandiert, um die erste zu unterstützen. Hierbei trifft Ino wieder auf Shikamaru und Choji und vereint sich mit diesen, um Darui dabei zu helfen, Kinkaku zu stoppen. Dabei ist sie maßgeblich daran beteiligt, den nach einem Kombinationsangriff im Kage Mane no Jutsu gefangenen Kinkaku im Kohaku no Jouhei zu versiegeln, da sie in seinen Geist eindringt und auf Daruis Zuruf antwortet, womit er in das Gefäß gesogen wird.

FuutonFuujinJutsu01

Ino rettet Choji

Als Nächstes wollen sich die Drei um Kakuzu kümmern, werden jedoch von Shikaku Nara angewiesen, sich um ihren ebenfalls wiederbelebten Sensei zu kümmern, da sie seinen Kampfstil besser kennen als alle anderen. Choji kann es zunächst nicht über's Herz bringen, seinen ehemaligen Meister anzugreifen, woraufhin Ino ihn an Asmumas letzten Worte erinnert. Asuma lobt das Wachstum seiner Schüler, bevor sie ihn angreifen. Choji schafft es jedoch immer noch nicht, Asuma anzugreifen. Als dieser zu einem gefährlichen Angriff gegen Choji ansetzt, schubst Ino ihn aus dem Weg und dringt in Chojis Geist ein, um in seinem Körper gegen Asuma zu kämpfen, wobei sie ihn nochmals eindringlich auf ihre Pflicht hinweist. Choji reißt sich nun zusammen und Ino benutzt das Shinten Bunshin no Jutsu, um Asuma mit zwei Zetsu gleichzeitig anzugreifen. Asuma ist besiegt und gratuliert seinen Schülern zu ihrem perfekten Teamwork, bevor er versiegelt wird.

Die Kämpfe dauern bis in die Nacht an und die Drei assistieren in den Kämpfen gegen die anderen wiederbelebten Shinobi, bis die Statue Gedou Mazou auf dem Schlachtfeld wütet. Danach sieht man sie mit ihrem Team und Tenten planen. Am nächsten Morgen sind sie und die Anderen auf Anweisung von Shikamaru in Kreise eingeteilt bis Naruto eintrifft, was verhindern soll, dass Zetsus Klone unbemerkt angreifen können, da jeder attackiert werden soll, der seinen Kreis verlässt.

 Später erscheinen die Sound-Four, die ebenfalls durch das Kuchiyose: Edo Tensei wiederbelebt worden sind. Shikamaru sagt Ino und den Anderen, sie sollen sich nicht in den Kampf einmischen, da sich noch weiße Zetsu unter innen befinden. So stellt er sich Tayuya und Choji Jirobo. Doch beide sind vertraut mit den Kräften und Schwächen des jeweils anderen und sind somit im Vorteil. Jedoch ist ihr Sieg kurz, denn Shikamaru, Choji, Kiba und Neji werden von einer ihnen unbekannten Technik getroffen, bei der ihre Seelen in einer Barriere gefangen werden. In der Barriere kämpfen die vier gegen die Oto-Nin, ohne dass sich jemand von außen einmischen kann. Ihre Körper befinden sich derweil in einer Art Koma und werden mit der Zeit immer schwächer. Sterben ihre Körper, so sterben auch ihre Seelen im Kampf. Ino jedoch kann das früh genug feststellen und beginnt, Shikamaru zu heilen. Dabei bemerkt sie, dass man nicht lange in diesem Zustand verweilen und am Leben bleiben kann, weswegen sie damit beginnt, ihr Chakra an ihre Kameraden zu übertragen. Ein anderer Shinobi macht ihr klar, dass ein einziger kleiner Fehler schon lebensgefährlich für sie sein kann. Doch sie gibt nicht auf, zumal Ino die einzige Medizin-Ninja vor Ort ist. Durch Narutos Hilfe kann die Barriere zerstört und die Oto-Nin besiegt werden. Als Shikamaru und Choji erwachen, beginnt Ino vor Erleichterung zu Weinen und umarmt ihre Freunde. 

InoKontrolleObito

Ino hat die Kontrolle über Obito erlangt

Nachdem sie vom Hauptquartier informiert wurden, dass Naruto und Killer B gegen Tobi kämpfen, bricht sie zusammen mit den Anderen auf, um Naruto im Kampf zu unterstützen. Die Allianz trifft gerade noch rechtzeitig ein und Ino kann, wenn auch nur kurz, Kontrolle von Obito ergreifen, um den tödlichen Angriff des Juubi zu vereiteln. Hiashi Hyuuga lobt sie sogar dafür, doch sie selbst ist der Ansicht, sie hätte mehr leisten müssen. Später wird sie von ihrem Vater darüber infomiert, dass die Bijuu Dama des Juubi auf dem Weg zum Hauptquartier ist, in dem er und Shikamarus Vater sich gerade befindet. Ino hört den letzten Worten ihres Vaters unter Tränen zu und muss danach von Shikamaru daran erinnert werden, dass sie sich noch mitten im Kampf befinden und dass sie keine Zeit hätten, um zu trauern. Im Anschluss muss sie mitansehen, wie Neji sein Leben für seine Cousine und Naruto opfert. Nachdem Kurama genug Chakra gesammelt hat, überträgt Naruto es an Ino und den Rest der Allianz.

Ino Verbindung

Ino verbindet sich mit der ganzen Shinobi-Allianz

Das Juubi bereitet neue Bijuu Dama vor und niemand weiß, was zu tun ist. Shikamaru bittet Ino um den Gefallen, ihn telepathisch mit Kitsuchi zu verbinden, da er eine Strategie entwickelt hat. Sämtliche Ninja der Allianz sollen mit einer einfachen Doton-Mauer versuchen, die Kugeln abzuwehren. Shikamaru muss Ino erneut bitten, Kontakt zu wem anders aufzunehmen, nun jedoch nicht nur mit einer Person, sondern mit der gesamten Shinobi-Allianz. Temperamentvoll wie sie ist, erwidert sie folgendes:

Frag nicht so blöd, ich schaff' das!

Ino zu Shikamaru[Quelle]


Inoverbindet

Ino verbindet Hashirama mit den fünf Kage

Durch reichlich Konzentration und Mühe ist Ino im Stande, sich mit der Allianz in Verbindung zu setzen und die Fingerzeichen weiterzugeben, um das Jutsu durchführen zu können. Die riesigen Kugeln schaffen es, sämtliche Erdmauern zu durchbrechen und rasen nun auf die Shinobi zu. In letzter Sekunde geht glücklicherweise Bee dazwischen und versucht, die Kugel aufzuhalten, welche jedoch plötzlich verschwindet. Der vierte Hokage konnte die Attacke fortteleportieren und somit alle retten. Nun erscheinen auch die anderen ehemaligen Hokage gemeinsam mit Sasuke und Juugo. Ino möchte in aller Freude direkt zu Sasuke, doch Shikamaru und Choji halten sie auf und warnen sie, da Sasuke noch als Feind gilt. Ino und die Anderen sind schockiert, als sie hören, dass Sasuke Hokage werden will. Da sich Team 7 wieder vereinigt hat, lächelt Ino und erinnert sich an die Chunin-Auswahlprüfung zurück. Gemeinsam mit den anderen stürmen sie dem Juubi entgegen. Dieses bildet mehrere kleine Ableger von sich selbst, um sie vom Original fernzuhalten. Nachdem Sakura alle anderen Shinobi mit ihren Kräften beeindrucken konnte, lässt Ino sie ungerne im Mittelpunkt stehen und will nun auch beweisen, was sie und ihr Team auf Lager haben. Die Drei begeben sich in Formation E und durch Inos Gedankenübertragung bringen sie zusammen zahlreiche Juubi-Klone zur Strecke. Als der Kampf gegen Obito weitergeht, verbindet Ino Shikamaru erneut telepathisch mit dem Rest der Shinobi-Allianz, um ihre Moral zu heben. Der Götterbaum saugt zahlreichen Shinobi das Chakra aus, wovor Ino sich aber retten konnte, im Gegensatz zu Shikamaru, der jedoch noch von Sakura gerettet werden kann. Hashirama Senju bittet Ino in ihrer Position als Mitglied des Yamanaka-Clans darum, ihn mit jemanden zu verbinden. Durch sie überträgt er die Informationen über den "Tsuki no Me"-Plan an die fünf Kage, die sich genesen wieder auf den Weg zum Schlachtfeld machen. Die Verbindung wurde unterbrochen und stattdessen werden Narutos Gefühle und Erinnerungen übertragen.

NSEP384

Angriff auf Obito

InoTraum

Inos Traum, in dem sie von Sasuke und Sai begehrt wird

Später schafft Naruto neun Rasengan pro Schwanz von Kurama und setzt sich gemeinsam mit Ino, Shikamaru, Choji, Tenten, Lee, Hinata, Kiba, Shino und Sai in Verbindung, um seine Strategie zu erklären. Durch sein Chakra geschützt schlüpfen sie in das Innere des von Susano'o geschützten Kyuubi-Chakras und erhalten je ein Rasengan, von Naruto erschaffen, um Obitos Schild zu durchbrechen, was ihnen auch gelingt.
Trotz aller Anstrengungen wird sie, wie die meisten anderen, ebenfalls vom Mugen Tsukuyomi Madara Uchihas erfasst. Sie träumt davon, dass sich Sai und Sasuke um sie streiten.Spoiler
Diese Information kommt nur in den Novels vor:

Kakashi Hiden

Ein Jahr nach dem Krieg, während der Geiselnahme auf dem Tobishachimaru, wird Ino, wie alle anderen Konoha-Shinobi, zum Hoozukijou beordert. Dies jedoch viel früher als der Rest der Konoha-Shinobi, denn ihr Team, Team 9 und Team 8 sind für die Sicherheit des Hoozukijou zuständig. Ino bekommt mit, wie Shikamaru jedoch mit Tsunade per Radio in Kontakt steht und ihr rät, Garyou nicht wie gefordert auszuhändigen - die anderen Länder würden dies nicht tatenlos hinnehmen. Dadurch, dass Ino sich mit dem auf dem Schiff befindlichen Kakashi in ständigem Kontakt befindet, gibt sie Shikamaru die Anweisung, Sai zum Tobishachimaru zu schicken. Am Hoozukijou versucht Shikamaru derweil, die Verteidigung des Gefängnisses zu koordinieren und mit Kombo-Attacken seines Teams die menschlichen Bomben abzuwehren und - wenn möglich - die Menschen von den Bomben zu trennen. Sollten sie das Gefängnis zerstören, würde Garyou, welcher von den Geiselnehmern eingefordert wird, die Freiheit erlangen, womit all ihre Bemühungen umsonst gewesen wären. Als Einheit gelingt es Inos Team und den Anderen jedoch, den Schaden gering zu halten und Garyou nach seinem Ausbruch erneut einzufangen. Ino bejubelt, wie alle Anderen, Kakashis anschließende Einwilligung zur Ernennung zum Rokudaime Hokage. Vier Monate später ist sie Teil von Narutos Plan, Kakashi ein wenig zu necken. Sie, Hinata und Sakura lauern Kakashi in einer Gasse auf und ziehen ihn mit seiner angeblichen Liebesbeziehung zu Kahyou auf - ein Streich, welcher Kakashi sichtlich wütend macht. Als Naruto Kakashi jedoch erklärt, dass er sich lediglich für seine Nicht-Teilnahme an der Mission rächen wollte, gibt Kakashi überrumpelt für alle eine Schüssel Ramen aus.Spoiler


The Last, Epilog und Gaiden

InoSaiChojiKaruiEpilog

Ino wartet mit den Anderen auf die Kinder

Nachdem sie und die Anderen aus dem ewigen Tsukuyomi erwacht sind, kehrt Ino in ihr normales Leben zurück und ist zu den Ereignissen in The Last: Naruto the Movie 19 Jahre alt und nach wie vor sehr gut mit Shikamaru und Choji befreundet. Als der Mond droht, mit der Erde zu kollidieren, ist Ino dafür verantwortlich, eine Nachricht an alle Bewohner des Planeten zu übertragen, um sie darüber zu informieren. Zu einem späteren Zeitpunkt im Film teilte sie der Weltbevölkerung mit, dass das Hanabi-Rettungs-Team die Lage in den Griff bekommen hat. Später ist sie auf der Hochzeit von Naruto und Hinata anwesend.

Diese Information kommt nur in den Novels vor:

Wie in Sakura Hiden geschildert, arbeitet Ino zusammen mit Sakura in der neu gegründeten Kinderklinik Konohas und unternimmt zusammen mit ihr eine Reise nach Sunagakure, um Gaara um Unterstützung zu bitten. Während den Ereignissen des Hiden kommen Ino und Sai sich auch näher und Ino ermutigt Sakura und Choji, sich auch näher an die Leute ranzutrauen, an denen sie interessiert sind.


InoUndCo710

Ino scheint leicht verwirrt

Einige Jahre später heiratet sie Sai, welchen sie schon seit dem Moment ihrer ersten Begegnung attraktiv fand. Nach einer gewissen Zeit bekommen sie einen Jungen namens Inojin und führen ein gemeinsames Leben als Familie in Konohagakure. Wie im Epilog zu sehen ist, warten sie, ihr Ehemann, Choji und Karui dort auf ihre Kinder, um sie im Rahmen der Ino-Shika-Cho-Formation zu trainieren. Die Kinder aber erscheinen nicht zum geplanten Training: Shikadai hat keine Lust und Chouchou geht lieber etwas mit Anko essen. Lediglich Inos Sohn erscheint zum Training, versteckt sich jedoch vor seinen Eltern, da er Angst vor seiner wütenden Mutter hat.

In den Gaiden ist sie nur kurz zu sehen, als sie und Choji von einer Mission zurückkommen und am Stadttor zufällig Chouchou, Sarada, ihre Eltern und Naruto abfangen. Dort herrscht erstmal einiges an Verwirrung.

Techniken und besondere Fähigkeiten

Ino war die beste Kunoichi ihres Jahrgangs in der Ninja-Akademie und laut Asuma ist sie eine durchaus starke Kunoichi. Sie ist sehr gut im Umgang mit den Gedankenkontroll-Jutsus ihres Clans, welche sie im Kampf oft einsetzt. Hierbei profitiert sie sehr von der Zusammenarbeit mit ihren Teamkollegen, die sich gut ergänzen. Vor allem mit Shikamaru arbeitet sie gezielt zusammen, da der Gegner für ihr Shintenshin no Jutsu fixiert sein muss. Nach Anwendung des Jutsus ist ihr Körper schutzlos, weshalb Shikamaru auf ihn aufpasst. Darüber hinaus ist sie nach Shizune und Sakura die dritte Schülerin von Tsunade geworden und wurde von dieser im Bereich der Medizin ausgebildet. Als Medizin-Ninja nimmt sie auf Missionen eine eher zurückhaltende Position ein, um ihre Kameraden notfalls heilen zu können. Des Weiteren verfügt Ino über die Kanchi-Fähigkeit und ist in der Lage, Chakra zu spüren und somit die Position ihrer Gegner präzise zu lokalisieren.

Übertragungs- und Sensor-Fähigkeiten

Ino Kanchi

Ino lokalisiert das Chakra der gesamten Shinobi-Allianz

Ino zeigt während des zweiten Teils der Chunin-Auswahlprüfung, dass sie dazu in der Lage ist, Chakra zu spüren und ist somit auch eine Sensor-Kunoichi. Mit dem Erkennungssinn ist sie in der Lage, das Chakra anderer Shinobi oder Lebensformen spüren zu können. So kann sie je nach Grad ihres Sinnes, die Position ihrer Gegner ermitteln und Rückschlüsse auf seine Stärke ziehen. Im vierten Ninja-Weltkrieg hat sie ihre Fähigkeiten so weit trainiert, dass sie durch Chakra die Präsenz und das Wohlbefinden anderer spüren kann, zum Beispiel konnte sie wahrnehmen, dass Sasuke von Madara Uchiha schwer verletzt wurde. Doch kann sie auch das Chakra der ganzen Shinobi-Allianz spüren und im Auge behalten, was zeigt, dass sie ihre Kanchi-Fähigkeit nahezu perfekt unter Kontrolle hat.

Ihre Übertragungs-Fähigkeiten hat sie auch ausgezeichnet unter Kontrolle, da sie eine Botschaft an die gesamte Shinobi-Allianz vermitteln konnte - die ca. 80.000 Mann groß war. Damit hat sie ihren Vater in diesem Bereich bei Weitem überholt, da dieser fast zusammengebrochen ist, als er eine Nachricht an die gesamte Shinobi-Allianz schicken sollte. So kann Ino jederzeit mit einer oder mehreren Personen telepathisch kommunizieren und diese Personen können anschließend auch untereinander kommunizieren, solange diese Technik aktiv ist, was Ino selbst recht viel Chakra kostet. Bei Ino ist dies so stark ausgeprägt, dass sie außer Gedanken selbst ganze Erinnerungen und starke Emotionen übermitteln kann, wie zum Beispiel Narutos Gedanken und Gefühle.
Zwei Jahre nach dem Krieg haben sich Inos Übertragungs-Fähigkeiten so stark verbessert, dass sie eine Nachricht fast an die ganze Erde übermitteln konnte, um Informationen von Toneri Ootsutsuki weiterzugeben.Spoiler

Gedankenkontroll-Jutsus

Shintenshin02

Ino setzt Shintenshin no Jutsu ein

Als Yamanaka-Kunoichi kann sie Gedankenkontroll-Jutsus ausführen. Damit ist sie in der Lage, andere Personen zu kontrollieren. Sie kann mit ihrem Geist in den Körper des Gegners eindringen und diesen dann beliebig selbst kontrollieren, was je nach Stärke des Gegners ebenfalls gewisse Kräfte von Ino fordert. Viele Menschen denken, dass diese Technik unschlagbar ist, doch kann sie aus dem Körper gezwungen werden, wenn man als Inos Gegner stark genug ist. So setzte sie es ein, um in Obitos Körper einzudringen, sodass er die Kontrolle über seinen Körper verliert, jedoch konnte ihr übermächtiger Gegner diese Kunst recht schnell wieder lösen. Trotzdem reichte die Zeit aus, um einen Angriff seinerseits zu verhindern. Diese Technik kann sie sogar bei Tieren anwenden, so ist es ihr beispielsweise möglich, Vögel als Kundschafter einzusetzen, wie sie es gemacht hat, um Kakuzu und Hidan zu suchen. Sie war im Krieg auch in der Lage, in wenigen Sekunden in Chojis Körper einzudringen und gegen Asuma zu kämpfen, sowie - wenn auch nur kurz - die Kontrolle über Obito zu erlangen, um den Angriff des Juubis aufzuhalten und somit mehrere Leben zu retten. Selbst Shinobi wie Kakashi und Asuma bezeichnen diese Technik während der Chunin-Auswahlprüfung als mächtig.

ShintenBunshin

Ino ergreift Besitz von zwei Zetsus

Wenn Ino ihren Körper nicht verlassen will, kann sie auch das Shinranshin no Jutsu anwenden, mit dem sie andere Leute kontrollieren kann, ohne ihren eigenen Körper verlassen zu müssen. Diese Technik ist besonders geeignet im Zweikampf, da man kein Risiko eingehen muss und den Gegner mit ganz einfachen Handbewegungen kontrollieren kann. Während des vierten Shinobi-Weltkrieges kann sie sogar zwei Gegner gleichzeitig kontrollieren, was beweist, dass sie ihre Technik stark verbessert hat. Damit konnte Ino in zwei Zetsus eindringen und genauso wie beim Puppenspiel steuern und für sich kämpfen lassen, was ihr bei manchen Kämpfen einen großen Vorteil verschaffen kann. Laut einer Aussage ihres Vaters während des Krieges hat Ino ihre Gedankenkontroll-Jutsus stark verfeinert. Und auch als er starb, lobte er seine Tochter für Ihre Fähigkeiten.

Medizinische Nin-Jutsus

Ino ShousenJutsu

Ino setzt Shousen Jutsu ein

Ino ist unter Tsunades Ausbildung Medizin-Ninja mit enstsprechender Chakrakontrolle geworden, die ihr auch bei dem Hiden ihres Clans helfen. Sie gehört zu den besten Medizin-Ninjas in Konohagakure und hat sich ein großes Wissen über die Medizin angeeignet. Sie besitzt Kenntnisse im medizinischen Nin-Jutsu und kann andere Leute mit Hilfe ihres Chakras heilen. Diese A-Rang-Technik erlernte Ino von Tsunade, welche Ino ihre theoretischen Fähigkeiten praktisch an einem Fisch testen ließ. Ino kann Verletzungen sehr genau einschätzen, da sie zum Beispiel, nachdem Naruto seine Spezialtechnik einsetzte, die betroffene, verletzte Stelle in wenigen Sekunden finden konnte. So zeigt sich später, dass Ino in ihrer Freizeit ab und zu mit ihren medizinischen Kenntnissen im Konoha-Krankenhaus aushilft und außerdem dazu fähig ist, eine Autopsie durchzuführen. Dazu hat sie sich sehr große Kenntnisse im Bereich der Heilkräuter und Pflanzenwelt angeeignet, vor allem Blumen sind ihr Spezialgebiet, was wohl darauf zurückzuführen ist, dass sie oftmals im Blumenladen ihrer Eltern aushelfen musste. Zudem wie im Anime gezeigt ist sie in der Lage, bewusstlose Leute mit ihrem eigenen Chakra noch etwas am Leben zu halten, indem sie es überträgt, obwohl dies für Ino tödlich enden kann.

Intelligenz

InoHairTrap

Sakura ist in Inos Falle getappt

Ino ist eine durchaus intelligente Kunoichi. Auf der Ninja-Akademie schloss sie mit sehr guten Noten ab, vergleichbar mit denen von Sasuke Uchiha, dem Jahrgangsbesten. Ebenfalls konnte sie die für hochintelligent angepriesene Sakura Haruno während ihres Kampfes täuschen und in eine Falle locken. Während Pains Invasion war Ino auch in der Lage, durch die vorhandenen Beweise darauf zu schließen, dass sich der siebte Shinobi in der Nähe des Dorfes befinden muss[9]. Da sie jahrelang in dem Blumenladen ihrer Eltern gearbeitet hat, kennt Ino sich sehr gut mit Blumen aus. Sie weiß nicht nur, wofür einzelne Blumen stehen[10], sondern auch, ob diese giftig sind oder nicht und wie sie im Falle der Benutzung als Medizin wirken.

Inos Techniken

Die Jutsubox enthält alle Jutsus von
Ino Yamanaka
Manga Anime Film Spiel Novel
Jutsus, die original im Manga vorkommen:
Jutsus, die nur im Anime vorkommen:
Jutsus, die nur im Anime vorkommen:
Noch nicht im dt. Anime erschienen:
Jutsus, die nur in Filmen vorkommen:
Jutsus, die nur in Spielen vorkommen:
Jutsus, die nur in Novels vorkommen:
Jutsus, die im Novel vorkommen:
Noch nicht in Deutschland erschienen:
Hilfe: Klicke auf die Überschriften, um die Jutsus anzuzeigen.


Parameter

Diagramm Gesamt (max. 40) Nin-Jutsu Tai-Jutsu Gen-Jutsu Wissen Stärke Schnelligkeit Chakra Fingerzeichen
Inopar 21 3,5 1,5 3 3 2,5 2,5 2,5 2,5


Mitglied der Gruppierungen


Trivia

  • Ihr Vater deutet des Öfteren an, dass er lieber einen Jungen bekommen hätte.
  • Ino hat von diversen Charakteren Spitznamen erhalten:
    • Ihr Spitzname von Naruto lautet "Sasuke-Obaka" was zu deutsch "Sasuke-Idiotin" bedeutet.
    • Wenn sie sich mit Sakura streitet, nennt Sakura sie oft "Ino-Tussi"
      • Sie nennt Sakura hingegen "Riesenstirn".
    • Sai nennt sie "Schönheit."
  • Entgegen jeglicher Aussagen hat Ino nicht das meiste Chakra aus ihrem Team.
    • Laut dem Fähigkeiten-Parameter der Schriften des Sha besitzt sie tatsächlich am wenigsten.
  • Sie ist nur einen Tag jünger als Shikamaru.
  • Während ihre Augen im Anime stets blau sind, sind sie auf den meisten Zeichnungen Kishimotos tatsächlich grün.
  • Sie ordnet Menschen ihren Eigenschaften nach Blumen zu und kann an der Handfläche erkennen, welchen Beruf ein Mensch ausübt.
  • Sie gilt als eigensinnig, eitel und aufgeweckt.
  • Ihre Lieblingsspeisen sind Pudding und Minitomaten.
    • Sie mag hingegen keine Sashimi.
  • Sie möchte einmal gegen Sakura kämpfen.
  • Ihre Lieblingswörter sind verschiedene symbolische Blumennamen.
  • Ihr Hobby ist Shoppen.


Quellen

  • Naruto (Manga)
  • Naruto (Anime)
  • Naruto (Film)Spoiler
  • Naruto (Novel)Spoiler


Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Schriften des Rin, S. 131
  2. 2,0 2,1 2,2 Schriften des To, S. 161
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 3,7 3,8 Schriften des Sha, S. 179
  4. Naruto Manga Band 72, Kapitel 691 (1 Jahr ist vergangen)
  5. 5,0 5,1 Spoiler-InformationSchriften des Retsu, S. 31Spoiler
  6. Spoiler-Informationsiehe TimelineSpoiler
  7. 7,0 7,1 Episode 3
  8. Naruto Shippuuden, Episode 162
  9. Kapitel 428
  10. Kapitel 71

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki