Fandom

Narutopedia

Bijuu und Jinchuuriki

Weitergeleitet von Kategorie:Jinchuuriki

4.543Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion262 Teilen
Allgemeine-Information

Der Artikel enthält insbesondere Informationen aus folgenden Quellen:

OK.PNG Filler OK.PNG 2. Shippuuden Film NotOK.PNG Spiel NotOK.PNG OVA NotOK.PNG Novel

Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!
Bijuu.png

Die neun Bijuu

Bijuu (尾獣) werden die Dämonen genannt, die in der Naruto-Welt leben. Jedes Bijuu hat eine unterschiedliche Anzahl an Schwänzen, von denen das Kyuubi mit seinen neun Schwänzen die meisten besitzt. Die Bijuu besitzen unvorstellbare Mengen an Chakra, daher werden sie auch als Naturkatastrophen bezeichnet, da sie überall, wo sie erscheinen, Tod und Verwüstung verbreiten und nur von einigen außergewöhnlichen Shinobi jemals unter Kontrolle gebracht werden konnten.

Herkunft der Bijuu

Laut Tobi stammen alle Bijuu von einem Einzigen ab, dem Juubi. Wie es auf einer Steintafel im Uchiha-Clan-Versteck geschrieben steht und aus Erzählungen hervorgeht, hat der Rikudou Sennin mit seinem Bruder damals ein Zehnschwänziges Monster besiegt, indem er sich selbst zum Jinchuuriki dieses Monsters machte. Jedoch wusste der Rikudou Sennin, dass das Monster wieder frei kommen würde, falls er stirbt. Am Sterbebett setzte er, mit seiner letzten Kraft, sein letztes Jutsu ein und konnte die Unmengen an Chakra des Juubi in neun verschiedene Teile aufteilen. Somit wurden die Bijuu geboren, die über die Welt wachen sollten.

Rolle der Bijuu im Shinobi-Weltkrieg

Im Shinobi-Weltkrieg versuchte jedes Land die gewaltige Macht der Bijuu zu nutzen. Da man aber das Bijuu an sich nicht kontrollieren konnte und dieses überall Verwüstung anrichtete, wurden die Bijuu mit besonderen Fuuin-Jutsus in einem menschlichen Körper versiegelt, damit dieser über das Chakra des jeweiligen Bijuu verfügen kann. Man nennt die Person, in der ein Bijuu versiegelt worden ist, Jinchuuriki (人柱力).
Das Land, das ein Jinchuuriki besaß, hatte im Krieg einen entscheidenden Vorteil, sofern das Jinchuuriki das Chakra des Bijuu kontrollieren konnte. Nach dem ersten großen Shinobi-Weltkrieg nutzte der Shodai Hokage seine Fähigkeit, die Bijuu zu kontrollieren, als Zeichen des Friedens, um den fünf großen Shinobi-Dörfern sowie auch Takigakure einige Bijuu zu überlassen.

Chakra der Bijuu

Die größte Menge an Chakra, und damit Macht, besitzt das Kyuubi; da dieses Bijuu neun Schwänze besitzt. Bijuu wie z.B. das Kyuubi sind in der Lage, mit nur einer Bewegung einer seiner Schwänze Verwüstungen anzurichten, die einer Umweltkatastrophe gleichkommen.

Die Bijuu und Jinchuuriki

In der folgenden Liste werden alle bereits bekannten Informationen zusammengetragen:

Bijuu Informationen Jinchuuriki
0Bijuu.jpg

Reibi (零尾)
Reibi, der nullschwänzige
(Reibi = kein Schwanz)

Das Reibi ist das nullschwänzige Bijuu, welches nur im zweiten Naruto Shippuuden Film auftauchte. Es ist gerade mal dreimal so groß wie ein normaler Mensch und ernäht sich von finsterem Chakra, das aus dem Hass und der Trauer der Menschen erschaffen wird. Jedoch kann auch normales Chakra von ihm absorbiert werden. Es hat außerdem die Fähigkeit, extrem viele Hände aus seinem Körper zu erschaffen, die seine Gegner angreifen.
Da dieses Bijuu nur im Kinofilm auftritt, gehört es nicht zum Mangakanon. Aus diesem Grund hat es mit den unten aufgeführten Bijuu nichts zu tun.
Amaru.png

Amaru

Ichibi01.png

Ichibi (一尾)
Shukaku, der einschwänzige Marderhund
(Ichibi = ein Schwanz)

Sasoris Großmutter, Chiyo, versiegelte Shukaku (守鶴) in Gaara. Solange sich Gaara in einem wachen Zustand befindet, wird Shukaku zurückgehalten. Sobald er jedoch einschläft, oder das Bewusstsein verliert, beginnt Shukaku dessen Seele zu verschlingen. Aus diesem Grund schläft Gaara nicht.

Mit dem Chakra von Shukaku hat Gaara die Möglichkeit, den gesamten Sand in seiner Umgebung zu kontrollieren. Gaara wird jedoch von Deidara besiegt und Akatsuki extrahiert Shukaku von ihm, wodurch Gaara stirbt. Chiyo belebt ihn mit ihrem Reinkarnations-Jutsu und unter Aufgabe ihres eigenen Lebens wieder. Jedoch hat er durch die Extraktion von Shukaku sein Bijuu verloren und damit einen gewaltigen Teil seines Chakras.
Welche Nebenerscheinungen durch den Verlust des Bijuu noch auftreten, ist nicht bekannt.

Ehemalige Jinchuuriki

KazekageNoGaara.png

Gaara

2Bijuu.jpg

Nibi (二尾)
(Nibi = zwei Schwänze)

Über Nibi, der eigentliche Name Matatabi (又旅), ist, außer seiner Fähigkeit Feuer zu speien, nur wenig bekannt. Yugito Nii ist ein weiblicher Jinchuuriki und bezeichnet sich selbst als die zweitstärkste Kunoichi von Kumogakure. Sie ist in der Lage, das gesamte Chakra von Nekomata freizusetzen und damit die Gestalt einer Feuerkatze anzunehmen. Trotzdem ist sie relativ schnell von Hidan und Kakuzu besiegt worden. Genau wie Gaara wurde auch aus ihr das Bijuu von Akatsuki entfernt, was zu ihrem Tod führte.
KumoNoYugitoNii01.png

Yugito Nii

Sanbi01.png

Sanbi (三尾)
(Sanbi = drei Schwänze)

Sanbi, der eigentliche Name Isobu (磯撫), ist ein freies Bijuu gewesen, das an keinen Jinchuuriki gebunden war. Über dieses Bijuu ist so gut wie nichts bekannt, außer dass es von Tobi und Deidara besiegt und die Kraft dieses Bijuu bereits durch Akatsuki in der Gedou Mazou versiegelt wurde. Wie man später erfährt, hat dieses Bijuu früher einmal ein Jinchuuriki namens Yagura (Yondaime Mizukage) besessen. Aus welchen Gründen es die Freiheit erlangt hat, ist nicht bekannt. Wie sich herausgestellt hat, war das Sanbi auch kurzzeitig das Bijuu von Rin Nohara. Diese wurde von Kirigakure entführt und heimlich zu einem Jinchuuriki gemacht, um das Bijuu dann in Konohagakure freizusetzen, damit es dort wütet. Doch wählt Rin vorher den Freitod und wirft sich in das Raikiri ihres Kameraden Kakashi Hatake. Es ist unbekannt, ob Isobu bei diesem Vorfall freigekommen ist.
Diese Information kommt nur im Anime vor:

In einer Filler-Geschichte versucht Orochimaru, das Sanbi zu fangen, indem er einen Jungen benutzt, der es mit seinem Chakra kontrollieren kann, was ihm aber letztendlich misslingt. Hier zeigt sich, dass Isonade unter Anderem einen Halluzinationsnebel und Chakrakugeln erzeugen kann und in einer Art Paralleldimension lebt. Des Weiteren besitzt es in seinem Körper unzählige kleinere Ausgaben seiner selbst.


Ehemalige Jinchuuriki

YaguraJ.png

Yagura

Yonbi01.png

Yonbi (四尾)
(Yonbi = vier Schwänze)

Sowohl über das Yonbi, der eigentliche Name Son Gokuu (孫悟空), wie auch über sein Jinchuuriki ist nur wenig bekannt. Roushi schien durch sein Bijuu die Fähigkeit gehabt zu haben, Doton und Katon zu Youton zu verbinden. Es wurde von Kisame Hoshigaki besiegt und das Bijuu ist bereits von Akatsuki entfernt worden.
Roushi03.png

Roushi

Gobi.png

Gobi (五尾)
(Gobi = fünf Schwänze)

Das Gobi, der eigentliche Name Kokuou (穆王), wurde schon vor einiger Zeit von Akatsuki entfernt.
Han03.png

Han

Rokubi01.png

Rokubi (六尾)
(Rokubi = sechs Schwänze)

Das Rokubi, der eigentliche Name Saiken (犀犬), wurde schon vor einiger Zeit von Akatsuki entfernt.
Diese Information kommt nur im Anime vor:

Im Anime wurde in einem Filler etwas mehr über dieses Bijuu in Erfahrung gebracht, da es hier erst das siebte gefangene Bijuu von Akatsuki war. So zeigte sich, dass Utakata keine sonderlich gute Beziehung zu ihm hatte. Während aber Hotaru Tsuchigumo mit Tsuchigumo-ryuu: Kinseijutsu Kaihou: Tenchi Kaibyaku sich selbst sowie ein ganzes Dorf in die Luft zu sprengen drohte, konnte Utakata, nachdem er sich in die vollständige Form verwandelte, die Explosion mit dem bloßen Körper des Rokubi aufhalten, ohne Schaden zu nehmen. Später wurde Utakata von Pain gefangen und das Bijuu aus ihm entfernt.


UtakataAnime01.PNG

Utakata

Shichibi01.png

Shichibi (七尾)
(Shichibi = sieben Schwänze)

Das Shichibi (oder auch "Nanabi"), der eigentliche Name Choumei (重明), wurde schon vor einiger Zeit von Akatsuki entfernt.
Fuu02.png

Fuu

HachibiKomplett.png

Hachibi (八尾)
(Hachibi = acht Schwänze)

Das Hachibi, der eigentliche Name Gyuuki (牛鬼), scheint seinem Jinchuuriki ein hohes Maß an Geschwindigkeit und Kraft zu verleihen. Der Jinchuuriki Killer B redet sein Bijuu mit "Partner" an und scheint ihn perfekt kontrollieren zu können. Das Bijuu besitzt einen Stierkopf und acht Schwänze, die den Tentakeln eines Kraken ähneln. Das Hachibi und dessen Jinchuuriki scheinen eine recht gute Beziehung zu führen.

Während seines Kampfes gegen Team Taka setzt Killer B kurz vor seiner Niederlage das Kawarimi no Jutsu ein, wodurch er der Gefangennahme und der Extraktion seines Bijuu durch Akatsuki entgeht.

Ehemalige Jinchuuriki

Killerbee2.png

Killer B

Kyuubi01.png

Kyuubi (九尾)
Kyuubi no Youkou (九尾の妖狐) - Kyuubi, der neunschwänzige Fuchs
(Kyuubi = neun Schwänze)

Das Kyuubi, der eigentliche Name Kurama (九喇嘛), ist das stärkste der neun Bijuu. Es ist, nachdem es in Konohagakure aufgetaucht war und Tod und Verwüstung über das Dorf und seine Bewohner gebracht hatte, nach einem Kampf mit dem Yondaime Hokage Minato Namikaze durch das Shiki Fuujin in Naruto versiegelt worden. Das Chakra des Kyuubi wird durch das Siegel unterdrückt, so dass es Narutos natürlichen Chakrafluss weder stören noch übernehmen kann, sondern es unterstützt. In Stresssituationen bricht es jedoch zuweilen aus, so dass Naruto in jenen Situationen auf größere Chakrareserven zurückgreifen kann. Zu intensiver oder ausgedehnter Gebrauch führt jedoch zu irreversiblen Schäden auf Narutos zellularen Ebenen.

Es gibt zwei Arten des Kyuubi-Chakras: Das "Yin Chakra" und das "Yang Chakra": Letzteres wurde durch den vierten Hokage in Naruto versiegelt. Der andere Teil versiegelte er mit letzter Kraft in sich selbst, überträgt es jedoch nach seiner Wiedererweckung durch Kuchiyose: Edo Tensei an Naruto, da diesem die Yang-Hälfte durch Madara Uchiha entfernt wurde.
Naruto ist der dritte Jinchuuriki des Kyuubi in Folge.

Ehemalige Jinchuuriki

NarutoS.png

Naruto Uzumaki

Juubi.png

Juubi (十尾)
(Juubi = zehn Schwänze)

Dieses Monster lebte zur Zeit des Rikudou Sennin und wütete auf der ganzen Welt. Der Rikudou Sennin konnte das Monster in sich selber versiegeln und wurde somit zum ersten Jinchuuriki überhaupt. Der leere Körper des Juubi wurde durch Rikudou Chibaku Tensei versiegelt, wodurch der Mond entstanden ist. Als er jedoch im Sterben lag, teilte er das gesamte Chakra des Juuubi in neun Teile auf und verstreute die entstandenen Bijuu auf der ganzen Welt.
Als Akatsuki Chakra von allen neun Bijuu in der Gedou Mazou gesammelt hatte, konnten sie somit das Juubi erneut zum Leben erwecken. Während des vierten Shinobi-Weltkrieges versiegelt Obito Uchiha das Juubi, bevor es seine finale Form erreichte, in sich selbst. Sein Plan scheiterte jedoch, das Juubi wurde von der Shinobi-Allianz wieder aus ihm entfernt und lebte in Form der neun Bijuu weiter. Diese wurden dann aber von Madara Uchiha abermals eingefangen und später als erneut erwachtes Juubi in ihm versiegelt.

Ehemalige Jinchuuriki

MadaraJinchuuriki414.png

Madara Uchiha


Das Leben eines Jinchuuriki

Die Jinchuuriki leben abgesondert von den anderen Bewohnern ihres jeweiligen Dorfes. Dies liegt daran, dass die anderen Dorfbewohner sich vor dem Jinchuuriki bzw. vor dem Bijuu in ihnen fürchten, da sie sich noch an deren Untaten erinnern können. Dies führt durch die daraus folgende Einsamkeit oft zu einer psychischen Instabilität der Jinchuuriki, die den Grund für ihre Einsamkeit nicht verstehen können und dadurch ein Trauma erleiden. Gaara, beispielsweise, begann das Leben selbst als unbedeutend zu sehen und tötete aus dieser Überzeugung Menschen. Jedoch kommt es auch vor, dass sich Jinchuuriki gut in ihre Umgebung eingliedern. Naruto Uzumaki hat die Jahre der Einsamkeit durch seinen starken Willen überstanden und durch harte Arbeit Freunde gefunden.


Pseudo-Jinchuuriki

KinGinBrüder01.png

Die Pseudo-Jinchuuriki Kinkaku und Ginkaku

Sora.png

Pseudo-Jinchuuriki Sora

Ein Pseudo-Jinchuuriki besitzt nur Chakra eines Bijuu, jedoch nicht das Bijuu selbst. Das Pseudo-Jinchuuriki und das echte Jinchuuriki eines Bijuu besitzen eine telepathische Verbindung, wodurch sie auf kurze Distanz spüren können, ob der jeweils andere sich in Gefahr befindet. Das Pseudo-Jinchuuriki kann auch auf das Chakra des Bijuu zurückgreifen, scheint jedoch nicht in der Lage zu sein, dieses richtig zu kontrollieren.
Die Kin-Gin-Brüder wurden vom Kyuubi verschluckt als sie versucht haben, diesen einzufangen. Sie überlebten zwei Wochen in dessen Magen, indem sie das Fleisch des Kyuubi aßen, wodurch sie auch das Chakra des Neunschwänzigen aufnahmen. Ein Shinobi aus Kumogakure soll später ebenfalls versucht haben, zum Pseudo-Jinchuuriki zu werden, indem er einen Tentakel von Hachibi aß, jedoch starb er daran.

Diese Information kommt nur im Anime vor:

In Sora ist übriggebliebenes Kyuubi-Chakra versiegelt worden, welches durch dessen Attacken in der Atmosphäre war. Kyuubi kashita Naruto no Kuroon wurde derweil aus den Genen von Naruto und dem Chakra von Kurama erschaffen.


Bekannte Pseudo-Jinchuuriki:


Akatsuki

FuuinzouGenruuKyuu01.png

Die Positionen während des Jutsus (Für Großansicht bitte auf das Bild klicken)

Eine weitere Bedrohung für die Jinchuuriki stellt die Geheimorganisation Akatsuki dar.
Sie fängt die einzelnen Jinchuuriki oder Bijuu und extrahiert ihre Kraft mit Hilfe des Genryuu Kyuu Fuujin-Jutsus. Da Bijuu und Jinchuuriki eine Symbiose bilden, sterben die Jinchuuriki durch den Verlust ihres Bijuu; die Bijuu jedoch nicht.
Das Ziel von Akatsuki ist das Erschaffen einer ultimativen Waffe aus der Fusion sämtlicher Bijuu.

Trivia

  • Im Gegensatz zum Juubi haben alle anderen Bijuu eine Persönlichkeit. Nach Aussage Obitos besteht das Juubi lediglich aus einer Masse bösartigen Chakras.


Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki