Fandom

Narutopedia

Manga Band 19

4.430Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

◄ vorheriger Band Zurück zur Mangaübersicht nächster Band ►
Band 19
Cover Kapitel Englisch Japanisch
Band19Cover.png

Kapitel 163: Was nie vergeht
Kapitel 164: Sanitäter-Ninja
Kapitel 165: Ein lästiges Insekt
Kapitel 166: Das Talent eines Ninja
Kapitel 167: Versprochen ist versprochen!
Kapitel 168: Nur noch einmal!
Kapitel 169: Ich setze mein Leben ein!
Kapitel 170: Der Kampf der San-nin
Kapitel 171: Die Nachfolger

The Undecayed...!!
Medical Specialist!!
Naruto, Attack!!
The Abilities of the Shinobi…!!
As Promised...!!
Just Once More
Risking One's Life…!!
A Three-Way Deadlock of Offence and Defence!!
The Successor

朽ちぬもの・・・!! (Kuchinumono...!!)
医療忍者!! (Iryou ninja!!)
ナルト、突撃っ!! (Naruto, totsugeki!!)
忍の才能・・・!! (Shinobi no sainou...!!)
約束通り・・・!! (Yakusoku doori...!!)
もう一度だけ (Mouichido dake)
命を懸ける・・・!! (Inochi o kakeru...!!)
三竦みの攻防!! (Sansukumi no koubou!!)
受け継ぐ者 (Uketsugumono)

  Details Anzeigen   


Kapitel 163: Was nie vergeht

Kapitel163.png

Tsunade bereitet sich darauf vor, Orochimaru zu heilen. Kurz bevor sie beginnt, wird sie von Kabuto gestoppt. Orochimaru, der Kabuto vollkommen vertraut, bemerkt, dass Tsunade ihn betrügen wollte. Kabuto erklärt, dass Tsunade, während sie ein Jutsu ausführen wollte, den Vorsatz hatte, Orochimaru zu töten. Tsunade leugnet es nicht und erklärt, dass sie sich nach Dan und Nawaki sehnte, doch Naruto ihr klar gemacht habe, wie sehr die beiden Konoha geliebt haben. Da sie wusste, dass Orochimaru, als er ihr versicherte das Dorf in Ruhe zu lassen, gelogen hatte, konnte sie es nicht zulassen, dass ihre Geliebten wiederbelebt werden und dafür das verlieren, was ihnen am wichtigsten ist: Das Dorf. Mit der Absicht Orochimaru zu töten, damit dieser das Dorf nicht erneut angreifen kann, beginnt sie anzugreifen.

Kapitel 164: Sanitäter-Ninja

Kapitel164.png

Da Orochimaru nicht kämpfen kann, übernimmt Kabuto den Kampf gegen Tsunade. Er informiert Orochimaru darüber, dass Jiraiya sich in der Nähe befindet und in Kürze eintreffen wird, weshalb die beiden fliehen und Tsunade sie verfolgt. Jiraiya, Shizune und Naruto verpassen sie, nehmen jedoch die Spur auf. Da Kabuto schlechte Tai-Jutsu-Fähigkeiten besitzt, versucht er den Kampf schnell zu beenden. Er versucht Tsunades Kehle zu beschädigen, um sie kampfunfähig zu machen, doch diese weicht aus und attackiert ihn. Er erholt sich und versucht Tsunades Angst vor Blut auszunutzen, doch bevor die beiden erneut aufeinanderprallen, erscheinen Jiraiya, Shizune und Naruto.

Kapitel 165: Ein lästiges Insekt

Kapitel165.png

Sie möchte den Kampf selbst beenden und läuft deshalb an Jiraiya vorbei, um ihren Kampf fortzusetzen, doch Kabuto schlitzt sein eigenes Handgelenk auf, um sie in seinem Blut zu hüllen und sie damit zu paralysieren, da sie Blut fürchtet. Naruto ist verwirrt, da er Kabuto das letzte Mal, als sie sich sahen, als einen Freund ansah. Kabuto erklärt, dass er ein Spion aus Otogakure ist und er fügt hinzu, dass er von Naruto enttäuscht ist, da er den Neunschwänzigen nicht verwendet und man ihn nicht mit Sasuke vergleichen kann. Wütend greift Naruto Kabutos geschwächten Arm an, er wird aber von Kabuto mit Leichtigkeit zurückgeschlagen. Kabuto heilt sich selbst und die Anwesenden teilen sich auf. Während Shizune Kabuto bekämpft und Jiraiya sich um Orochimaru kümmert, beschützt Naruto Tsunade, da er gegen die beiden Angreifer keine Chance hätte. Orochimaru beschwört durch Kabuto zwei Schlangen und Jiraiya, der immer noch unter dem Einfluss von Tsunades Droge steht, schafft es lediglich Gamakichi zu beschwören.

Kapitel 166: Das Talent eines Ninja

Kapitel166.png

Naruto möchte Jiraiya zu Hilfe kommen und versucht einen größeren Frosch zu beschwören, doch schafft er es nur Gamatatsu, Gamakichis jüngeren Bruder, herbeizurufen. Orochimaru und Kabuto begeben sich jeweils auf eine Schlange und greifen an. Jiraiya schafft es, Orochimarus Schlange in einem Sumpf einzufangen und Kabutos Schlange schafft es, Naruto in ihrem Mund zu fangen. Während Naruto versucht zu fliehen, wird Shizune schnell von Kabuto überwältigt. Er wendet sich daraufhin zu Tsunade, die immer noch paralysiert ist und Jiraiya sowie Orochimaru reden, nachdem sie einen kurzen Schlagabtausch hatten und sie erkannt haben, dass sie bei dem jeweils anderen nicht viel ausrichten können, über ihre Interessen. Orochimaru erklärt, dass man niemanden mit Sasuke, einem Uchiha, vergleichen kann, während Jiraiya der Meinung ist, dass Naturtalente wie das Sharingan nicht vergleichbar sind mit Menschen, die dieselbe Entschlossenheit haben wie Naruto. Im selben Moment blockt Naruto Kabutos Attacke.

Kapitel 167: Versprochen ist versprochen!

Kapitel167.png

Naruto versucht Kabuto mit seinem unvollständigen Rasengan zu treffen, doch Kabuto vermeidet das Rasengan, da Naruto zu lange braucht um es einzusetzen, und verletzt Narutos Beine. Er sagt Naruto, dass seine Hoffnung, den Kampf zu gewinnen, sowie seine Träume unmöglich verwirklichbar sind, in dem selben Wortlaut, den auch Tsunade eine Woche zuvor gegenüber Naruto verwendet hat. Da Naruto Voraussagungen und Verletzungen nicht interessieren, steht er auf und erinnert Tsunade an ihre Wette. Er weist sie daraufhin, dass er die Halskette des ersten Hokage kriegt, falls er es schafft das Rasengan zu verwenden. Er beschwört einen Schattendoppelgänger, der von Kabuto attackiert wird. Naruto erwischt Kabuto und dieser kann nun nicht mehr fliehen. Der Schattendoppelgänger hilft Naruto und sie schaffen es, ein vollständiges Rasengan gegen Kabuto einzusetzen.

Kapitel 168: Nur noch einmal!

Kapitel168.png

Kabuto wird von dem Rasengan zurückgeschleudert, doch schafft er es wieder aufzustehen, während Naruto kollabiert, da Kabuto dessen Herz im letzten Moment attackiert hat. Kabuto ist zwar von seinen Heilkünsten überzeugt, doch seine Verletzungen sind so groß, dass er ebenso kollabiert. Tsunade rennt zu Naruto, um ihn zu heilen, während sie schwört, dass sie ihn nicht wie Dan und Nawaki sterben lassen wird, bevor er Hokage geworden ist. Kabuto beharrt darauf, dass Naruto verflucht ist, doch dieser, bevor er ohnmächtig wird, hält an der Halskette des ersten Hokage fest. Tsunade legt Naruto die Halskette um und glaubt nun das dritte Mal daran, dass jemand, der ihr nahe steht, Hokage wird. Orochimaru, der gesehen hat, wie Naruto Kabuto besiegt hat, hält ihn für eine zukünftige Bedrohung, weshalb er ihn angreift. Tsunade blockt den Angriff mit ihrem eigenen Körper.

Kapitel 169: Ich setze mein Leben ein!

Kapitel169.png

Nachdem Orochimaru Tsunade eine schwere Verletzung zugefügt hat, fragt er diese, warum sie ihr Leben geben würde, um Naruto zu beschützen. Tsunade, die wegen ihrem eigenen Blut zittert, antwortet, dass sie es für Konoha getan hätte, da Naruto eines Tages Konohas Hokage werden wird. Orochimaru verspottet den Titel Hokage, da er der Meinung ist, dass das Hokage-Dasein für Idioten ist, die unbedingt sterben wollen. Sie erinnert sich daran, was sie eine Woche zuvor zu Naruto gesagt hat und erklärt, dass sie nun einer dieser Idioten sein wird, da sie den Titel des fünften Hokage annimmt. Orochimaru landet einen weiteren kritischen Treffer bei Tsunade und greift nun erneut Naruto an, doch Tsunade blockt den Angriff erneut mit ihrem Körper. Sie überwindet ihre Angst vor Blut, schlägt zurück und heilt ihre Verletzungen mit dem Souzou Saisei no Jutsu. Der Kampf eskaliert und jeder der Sannin beschwört seine größte Beschwörung.

Kapitel 170: Der Kampf der San-nin

Kapitel170.png

Orochimaru beschwört Manda, Tsunade beschwört Katsuyu, Jiraiya beschwört Gamabunta und Gamakichi und Gamatatsu begrüßen ihren Vater, während Katsuyu sich um Naruto und Shizune kümmert und Manda Orochimaru bedroht. Jiraiya und Tsunade, die Orochimaru angreifen, erklären dies zum letzten Treffen der Sannin. Durch Mandas Schnelligkeit schafft es Orochimaru, den Attacken auszuweichen und als Manda Gamabunta beißen will, heftet Tsunade mit Gamabuntas Schwert Manda an den Boden. Orochimaru wickelt seine Zunge um Tsunades Hals, um sie zu erwürgen, doch Tsunade zieht Orochimaru zu sich und schlägt ihm ins Gesicht.

Kapitel 171: Die Nachfolger

Kapitel171.png

Orochimaru fällt zu Boden und Manda verspricht Orochimaru, bevor er verschwindet, diesen zu töten, wenn sie sich das nächste Mal treffen. Orochimaru, der nun bei Kabuto ist, erklärt Tsunade, dass sie seine Arme nicht heilen muss, da es einen anderen Weg gibt, durch welchen er seine Arme zurück erhalten kann. Tsunade und Jiraiya sehen, dass sein Gesicht zerrissen ist und sich darunter das Gesicht von jemand anderem befindet. Orochimaru und Kabuto fliehen und der schwerverletzte Jiraiya sowie die nun gealterte Tsunade können sie nicht verfolgen. Sie bringen Naruto zurück ins Tanzaku-Viertel und als Naruto aufwacht, erklärt er Tsunade, dass sie eine schlechte Hokage wird. Tsunade kämpft gegen ihn und Naruto verliert erneut. Doch statt ihn wie zuvor zu besiegen, küsst sie seine Stirn. Sie gehen zurück nach Konoha und Tsunade ist sich sicher, dass Naruto eines Tages ein toller Hokage wird.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki