Fandom

Narutopedia

Manga Band 45

4.443Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

◄ vorheriger Band Zurück zur Mangaübersicht nächster Band ►
Band 45
Cover Kapitel Englisch Japanisch
Band45Cover.png

Kapitel 413: Zusammenbruch
Kapitel 414: Ein tobender Stier
Kapitel 415: Neue Kräfte
Kapitel 416: Die Geschichte eines unbeugsamen Ninja
Kapitel 417: Raikage setzt sich in Bewegung
Kapitel 418: Der Eremit Naruto
Kapitel 419: Angriff
Kapitel 420: Schlachtfeld Konoha
Kapitel 421: Ruf Naruto zurück!
Kapitel 422: Kakashi versus Pain

Crumbling
Raging Bull
New Powers!!
Tales of a Gutsy Shinobi
Raikage on the Move!!
Naruto the Sage!!
Raid!!
Battlefield, Konoha!!
Recall Naruto!!
Kakashi vs. Pain!!

崩落 (Houraku)
暴れ牛 (Abare ushi)
新しき力!! (Atarashiki chikara!!)
ド根性忍伝 (Dokonjou ninden)
雷影、動く!! (Raikage, ugoku!!)
仙人ナルト!! (Sennin Naruto!!)
襲来!! (Shuurai!!)
戦場、木ノ葉!! (Senjou, Konoha!!)
ナルトを呼び戻せ!! (Naruto o yobimodose!!)
カカシVSペイン!! (Kakashi VS Pein!!)

  Details Anzeigen   


Kapitel 413: Zusammenbruch

Kapitel413.png

Der Kampf zwischen Team Taka und dem achtschwänzigen Jinchuuriki geht weiter. Dieser nutzt nun sein Bijuu Chakra, um den Kampf so schnell wie möglich zu beenden. Sasuke & Co. haben nun Schwierigkeiten, da seine Kraft und Geschwindigkeit sich extrem verstärkt hat. Sasuke versucht ihn mit dem Mangekyou Sharingan aufzuhalten, jedoch ist dieses sogut wie wirkungslos und Sasuke muss schwere Schläge von seinem Gegner einstecken. Karin will ihn wieder heilen, doch da diese kaum noch Chakra hat, will Juugo es übernehmen. Da Sasuke bereits das Mal des Fluches hatte, will Juugo sein Chakra und etwas von seinem Körper auf Sasuke übertragen. Inzwischen geht ihr Gegner aufs Ganze und zeigt sein Bijuu in seiner wahren Form, den achtschwänzigen Ochsen!

Kapitel 414: Ein tobender Stier

Kapitel414.png

Der Jinchuuriki hat sich inzwischen komplett in sein Bijuu verwandelt, während Juugo Sasuke geheilt hatte, jedoch dadurch sich in ein Kind zurückentwickelte. Doch war es ihm das Wert, um Sasuke zu retten. Als der Achtschwänzige dann angriff, schützte Suigetsu alle mit einem riesigen Wasserschild, doch dieser wurde mit einem Chakrastrahl vernichtet. Inzwischen schafft es Naruto, die Energie der Natur zu sehen und Sage Chakra aufzubauen, weshalb er auch eine Riesenstatue hochheben kann. Als er sie aber dann im Übereifer wieder fallen lässt, sieht Fukasaku ein, dass er etwas talentierter als auch ungeschickter ist als Jiraiya. Inzwischen ist beim Kampfplatz von Sasuke & Co. auch der Bruder des Jinchuuriki dazugekommen, der nicht glauben kann, dass sein Bruder wieder gegen die Worte des Raikage verstoßen und sich komplett verwandelt hat. Sasuke schaut sich derweil um und sieht, wie schwer angeschlagen seine Freunde sind, die versuchten ihn zu beschützen. Dies erinnerte ihn an die Zeit in Team 7 und um sein Team zu schützen, nutzt Sasuke erneut das Mangekyou Sharingan für Amaterasu.

Kapitel 415: Neue Kräfte

Kapitel415.png

Mit Amaterasu scheint Sasuke sich einen großen Vorteil erspielt und den Achtschwänzgien ziemlich zugesetzt zu haben. Leider schlägt dieser dann wild um sich und trifft dabei Karin, die ebenfalls von den schwarzen Flammen von Amaterasu getroffen wird und zu verbrennen droht. Sasuke setzt jedoch noch mal sein Mangekyou Sharingan ein, um mit diesem die Flammen zu löschen. Juugo schnappt sich dann Karin und geht dann mit Suigetsu und Sasuke in Sicherheit. Sie sehen, wie der Achtschwänzige sich zurückverwandelt und sein Bewusstsein verloren hat, womit sie ihn nun ohne Probleme mitnehmen können. Die beiden Ninjas, die den Kampf aus der Entfernung beobachtet haben, erkennen, dass Sasuke vom Uchiha-Clan ist und wollen umgehend dem Raikage Bericht erstatten, dass sein Bruder entführt wurde. Inzwischen schafft es Naruto, Sage Techniken mit dem Öl zu kontrollieren, weshalb er es nun ohne das Öl versuchen soll. Dabei erklärt Fukasaku Naruto, dass, wenn Naruto Sage Techniken einsetzt, seine Selbstheilungskräfte steigen und mit dem Kyuubi Chakra sogar noch stärker, worauf Naruto ein Idee kommt, die er nicht laut ausspricht. Fukasaku schenkt danach Naruto das erste Buch von Jiraiya.

Kapitel 416: Die Geschichte eines unbeugsamen Ninja

Kapitel416.png

Naruto liest die erste Geschichte, die Jiraiya schrieb, über einen Ninja, der nie aufgab und die Welt der Ninjas verändern wollte, dass Frieden herrscht. Naruto erinnert sich dann kurz an ein Gespräch zwischen ihm und Jiraiya, wobei es um den Hass ging, den Orochimaru und Sasuke haben. Jiraiya wollte mit seinen Büchern erreichen, dass bald jeder den anderen akzeptiert und es keinen Hass mehr gibt. Derweil, wieder in der Gegenwart, bringt Sasuke den Achtschwänzigen zu Tobi und will seine und die Wunden seines Teams erstmal versorgen, bevor er nach Konoha aufbricht. Tobi erinnert sich an ein Gespräch mit Sasuke, wo dieser ihm verrät, dass er nicht nur vorhat, die Ältesten zu töten, wie er es vor seinem Team gesagt hat, sondern alle Einwohner des Dorfes, da sie im Grunde für ihn Komplizen sind. Seinem Bruder war das Leben Sasukes wichtiger als das Dorf und so ähnlich ist es auch für Sasuke nun, weshalb er sich an dem gesamten Dorf für das Opfer Itachis rächen will. So, meinte er, würden sie vielleicht etwas von seinem Hass verstehen. Währenddessen hat der Raikage erfahren, dass Akatsuki seinen Bruder entführt hat, womit er sie nicht ungestraft davonkommen lassen will.

Kapitel 417: Raikage setzt sich in Bewegung

Kapitel417.png

Naruto bewegt sich noch zu viel bei seinem Training, Sage-Chakra ohne das Öl aufzubauen. Als er nachfragte, ob er nicht einfach etwas davon mitnehmen könnte, wurde ihm erklärt, dass das Öl außerhalb des Berges nicht funktioniert. Naruto wurde zu einer Bergspitze gebracht, wo er, wenn er sich bewegt, abstürtzt, womit er nun noch mehr versuchen muss, sich nicht zu bewegen. Währenddessen erholt sich Sasuke und sein Team von dem gewonnen Kampf gegen den Achtschwänzigen. Sasuke erklärt außerdem, dass er dessen Macht nun nicht mehr benötigt, um Konohagakure anzugreifen, da er nun eine neue Macht erlangt hat. Kurzzeitig wird ihm dann schwindelig, doch erholt er sich wieder. Außerhalb des Verstecks untersucht der Kumo-Ninja Jay alles, wird aber dann von Karin und dem Rest erwischt. Dem Raikage wird Bericht erstattet, dass der Kontakt zu Jay abgebrochen ist. Dieser will nun Konoha in Kenntnis setzen, dass Sasuke nun zu Akatsuki gehört und, da er früher ein Konoha Ninja war, Konoha nun helfen muss, ihn zu besiegen. Der Raikage schickt dann ein Ninja Team zum Ort, wo der Kontakt mit Jay abgebrochen ist: Team Samui. Außerdem will er eine Zusammenkunft der fünf Kage einberufen. Team Samui erhält derweil seinen Auftrag.

Kapitel 418: Der Eremit Naruto

Kapitel418.png

Naruto hat es endlich geschafft, ohne das Öl den Sennin Moodo zu erreichen. Fukasaku fällt sogar auf, dass er dies sogar nun besser kann als vorher mit dem Öl. Als Naruto dann aber von einem Vogel erschreckt wird, fällt er von seinem Felsen runter auf die spitzen Steine, jedoch hat er keine Wunde davongetragen und es tat ihm nicht einmal weh. Fukasaku erklärt, dass dies durch den Sennin Moodo so ist. Jedoch will er ihm nun das Frog-Fuu beibringen, damit er seine neuen Kräften auch richtig einsetzen kann. Naruto trainniert sogar heimlich nachts weiter. In der Zwischenzeit haben einige Kumo-Ninjas das Versteck von Sasuke gefunden, doch war dort nur noch der Leichnam von Jay. Derweil in Konoha wird bei Shikamaru noch gerätselt, wie die Botschaft von Jiraiya zu verstehen ist. Ob vielleicht alle Körper von Pain nur Gen-Jutsu sind, doch diese Theorie wird schnell widerlegt, da kein Gen-Jutsu jemanden töten kann. Shizune untersucht derweil den toten Körper von Pain bzw. seine schwarzen Stifte, die er überall im Körper hat. Ibiki versucht mit einem weiteren Ninja woanders, in den Kopf des gefangenen Ame-Ninjas einzudringen, doch dessen Verstand ist mit einem mächtigen Jutsu belegt, dass sie an keine Informationen rankommen lässt. Währenddessen haben Pain, seine Körper und Konan die Grenze zu Konoha erreicht.

Kapitel 419: Angriff

Kapitel419.png

Pain und Konan haben Konoha erreicht, doch wird dieses von einer Barriere geschützt (Itachi kam früher mit Kisame durch, da er als Ex-Anbu wusste, wie diese zu durchbrechen ist). Pain, seine Körper und Konan teilen sich in zwei Gruppen auf, um so das Dorf aus verschiedenen Bereichen anzugreifen und Verwirrung zu stifften, während sie herausfinden, wo Naruto ist. Gesagt, getan: im Dorf herrscht schnell Aufruhr und Hinatas Vater, der zum Barriere-Team gehört, versucht alle Angreifer zu finden, während dem Hokage Bescheid gegeben wird. Derweil in Kumo hat der Raikage eine Nachricht an den Hokage geschrieben, die nach Konoha geschickt werden soll. Außerdem macht er sich immer noch um seinen Bruder Sorgen, wie auch seine Schüler. Zur selben Zeit bemerkt Akatsuki beim Versuch, den Achtschwänzigen aus Killerbee zu extrahieren, dass dieser Sasuke austrickste und das Jutsu des Tausches mit einem abgetrennen Schwanz einsetzte. Auf dem Kampfplatz von Sasuke und Killerbee kommt dieser nun aus einem Teich heraus und freut sich, nun frei zu sein, da er nun in seinem Dorf als offizell tot gilt. Der Achtschwänzige versteht ihn nicht, doch erklärt Killerbee, dass ihm sein Leben als Ninja schon eine ganze Weile genervt hatte und er eine Pause brauchte. Als kurz Sasukes Fähigkeiten das Gesprächsthema war, meinte der Achtschwänzige, dass bald wohl eine neue Ära anbrechen würde.

Kapitel 420: Schlachtfeld Konoha

Kapitel420.png

Pain hat seinen Angriff auf Konoha begonnen und sein Yahiko-Körper trifft auf Iruka, den er fragt, wo Naruto ist. Als dieser es ihm nicht sagen will, wo er ist, versucht Pain Iruka zu töten, wird aber von Kakashi aufgehalten, woraufhin ein Kampf zwischen beiden entbrennt. Derweil hat Naruto nun auch den Froschkampfstyle gemeistert und bekommt von Fukasku erklärt, dass Sage Techniken einen großen Nachteil haben. Man muss sich vor jeder Technik eine Weile nicht bewegen, damit man Energie sammeln kann. Fukasaku erzählt Naruto, dass er aus diesem Grund auf Narutos Schulter beschworen werden muss, damit einer ruhig bleiben kann und Energie sammelt, während der andere kämpft. Wieder zurück findet Shizune heraus, was es mit den Stäben in den Körpern von Pain auf sich hat, worauf sie Tsunade Bescheid geben will. An einem anderen Ort hören Shikamaru und Sakura die Erschütterungen im Dorf, weshalb sie nachschauen wollen, was los ist. Inzwischen hat das Verhör-Team Zugang zum Gehirn des Gefangenen erhalten, doch bekommt es dann von Ino mit dass, das Dorf angegriffen wird. Tsunade trifft deshalb die Entscheidung, Naruto zurückholen zu lassen.

Verschiedenes

Auf dem Cover des Kapitels werden zum ersten Mal alle Jinchuuriki gezeigt. Jeder von ihnen zeigt mit den Fingern wieviele Schwänze ihr jeweiliges Bijuu hat bzw. hatte. Dies ist das erste Mal, dass das Aussehen von allen Jinchuuriki auf ein Bild gezeichnet wurde.

Kapitel 421: Ruf Naruto zurück!

Kapitel421.png

Die Angriffe von Pain hören nicht auf. Sakura wird von Iruka ins Krankenhaus geschickt, da sie dort sich um die bisher Verletzten kümmern soll. Derweil wollen die Ältesten Tsunade abhalten, Naruto zurückzuholen, da er noch ein Kind ist und Akatsuki nicht auch noch den Neunschwänzgien bekommen soll. Tsunade platzt jedoch der Kragen, als die beiden ihr wieder Vorschriften machen wollen und sie erklärt ihnen, dass sie, Jiraiya, der dritte Hokage und Chiyo etwas ihnen weit voraus haben, und zwar Glaube und Vertrauen an die nächste Generation. Sie macht klar, dass auch der erste Hokage Vertrauen in sie hatte und sie, um sein Andenken zu ehren, nun in der nächste Generation vertrauen sollen. Die Ältesten geben sich geschlagen und lassen Tsunade tun, was sie für richtig hält. Shizune kommt hinzu und erklärt Tsunade, dass die schwarzen Stifte in Pains Körper so etwas wie Chakraleiter sind, die das Charaka von einem Körper zum nächsten transportieren. Tsunade will das Verhör-Team darüber aufklären und schickt dazu Shizune mit einem ANBU los. Tsunade selbst will mithelfen, das Dorf so gut wie möglich zu verteidigen, während ein Frosch Naruto und Fukasaku Bescheid sagen soll. Doch kaum waren Tsunade & Co. aus dem Raum raus, ersticht Danzou den Frosch, bevor dieser sich auf den Weg machte. Danzou meint dann, dass der Neunschwänzgie so erstmal aus dem Weg wäre.

Kapitel 422: Kakashi versus Pain

Kapitel422.png

Konan und einige weitere Körper von Pain suchen immer noch weiter nach Naruto. Tsunade will ihr Dorf beschützen und ruft aus diesem Grund ihre Schnecke, die ihr helfen soll, die Verwundeten zu heilen. Inzwischen kämpft Kakashi weiterhin gegen zwei Körper von Pain. Zwar scheint Kakashi langsam hinter Pains Kraft gekommen zu sein, doch ist dieser im Moment zu stark, dass er ihn allein nicht besiegen kann. Rechtzeitig kommt dann auch Unterstützung von Choji und dessen Vater, die einen der Körper, mit jeweils einer Riesenfaust, niederschmettern.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki