Wikia

Narutopedia

Mifune

Diskussion19
3.904Seiten in
diesem Wiki

Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!


Mifune
Mifune
[[Bild:|center|200px]]
[
Bild wechseln
Bild wechseln
]
Name
Name: Mifune
In Kanji:
In Kana: ミフネ
Allgemein
Alter:
Geburtstag:
Geschlecht: männlich
Status: lebend
Dorf/Land: Eisen-Reich
Größe:
Gewicht:
Blutgruppe:

Familie:
Erster Auftritt
Manga: 456
Anime: 199 (Shippuuden)
Spiel: Naruto Shippuuden: Ultimate Ninja Storm 3
Samurai
Ninja-Rang:
Genin: mit Jahren
Chunin: mit Jahren
Jonin: mit Jahren
Meister:
Schüler:
Fähigkeit: Iaidou
Elemente:
Waffen: Kurosawa
Sonstiges:  Chakra-Übertragungs-Kommunikations-Gerät 
Missionen
S-Rang: A-Rang:
B-Rang: C-Rang:
D-Rang:

AllgemeinesBearbeiten

Mifune ist der General (Taishou, 大将) des Eisen-Reichs und somit der Anführer der Samurai. Er bietet den Kage an, in seinem Land ihr Treffen abzuhalten und nimmt später mit seinem Reich am vierten Shinobi-Weltkrieg teil, wo er die fünfte Division befehligt.

ErscheinungBearbeiten

MifuneGanz01

Mifune in seiner Rüstung

Mifune ist ein älterer Mann und hat schwarze Augen mit großen Falten darunter und hüftlanges, graues Haar. Sein Kopf ist immer mit Bandagen umwickelt, vermutlich um seine Wunden aus dem Kampf mit Hanzou zu überdecken. Er trägt einen langen grauen Bart, der in Oberlippen- und Kinnbart unterteilt ist. Während des Treffens der Kage trägt er einen einfachen lilanen Kimono mit beigem Rand und Sandalen. Während des Krieges trägt er hingegen eine dunkle Samurai-Rüstung, die wesentlich altmodischer als die seiner Untergebenen wirkt. Sie besteht aus einer Brustplatte mit einer vierteiligen Platte, die seine Hüfte schützt und identischen Schulterplatten, sowie Arm- und Beinschützern. Darunter trägt er einen simplen schwarzen Anzug, sowie gleichfarbige Handschuhe und Sandalen. Außerdem trägt er ein weißes Band mit seinem Schwert Kurosawa. Im Eisen-Reich scheint er ein anderes Schwert zu verwenden. Im Gegensatz zu anderen Samurai trägt er keine Maske. In seiner Jugend trug er sein damals schwarzes Haar zusammengebunden, er hatte keinen Oberlippenbart und sein Kinnbart war viel kürzer. Jedoch besaß er schon damals seine Rüstung.

CharakterBearbeiten

Mifune ist ein in sich ruhender und emotional sehr zurückgenommener Mensch, der mit fast stoischer Ruhe reagiert, selbst als er von Danzou Shimura manipuliert wurde. Während den Treffen mit den Kagen ist er derjenige, der als neutraler Beobachter, ohne Verstrickung in die vergangenen Konflikte der Dörfer, die Treffen moderiert und ihre Produktivität sichert. Er besitzt einen noblen Charakter und nimmt den verbalen Angriff gegen die Kage unter Danzous Manipulation komplett auf sich. Er begegnet selbst seinen Feinden mit großem Respekt, wie sich im Kampf gegen Hanzou zeigt, als er ihm bescheinigt, ein Held von großer Ehre und starken Glaubens zu sein. Er ist als Samurai stark dem Ideal der Harmonie (wa, 和) verbunden und führt dafür sogar sein sonst immer neutrales und verschlossenes Land in den Krieg gegen Akatsuki, obwohl dieser von den fünf großen Dörfern verschuldet wurde.

VergangenheitBearbeiten

Kampf gegen HanzouBearbeiten

MifuneVSHanzouPast02

Mifune gegen Hanzou

Zu einem unbekannten Zeitpunkt in der Vergangenheit kämpften er und andere Samurai gegen Hanzou. Während die anderen Samurai in Angst flohen, stellte er sich selbstlos und mutig Hanzou entgegen, um seinen Kameraden den Rückzug zu ermöglichen. Während ihres Kampfes verletzt Hanzou Mifune mit seinem vergifteten Kusrigama am Kopf und trägt somit den Sieg davon. Anstatt seinen Gegner seinem sicheren Tod zu überlassen, erklärt Hanzou ihm, dass er Frieden schaffen will, indem er die fünf großen Reiche erobert und somit einen will. Als er als Gegenleistung für seinen Namen lediglich fordert, dass Hanzou von seinen Kameraden ablassen soll, preist dieser seinen Mut und seine Willensstärke und überlässt ihm sogar das Gegenmittel für sein Gift.

Mifunes MissionenBearbeiten

Das Treffen der KageBearbeiten

KageTreffen

Mifune moderiert das Treffen der Kage

MifunevsSasuke

Mifune gegen Sasuke

Als der Yondaime Raikage ein Treffen der fünf Kage einberuft, bietet Mifune an, sein Land als neutralen Verhandlungsort zur Verfügung zu stellen. Während des Treffens fungierte er als Moderator und sorgt dafür, dass die Kage einander aussprechen lassen und sich nicht angreifen. Als der Vorschlag einer Shinobi-Allianz aufkommt, schlägt er Danzou als Anführer vor, da sein Dorf zu diesem Zeitpunkt als einziges noch im Besitz seines Jinchuurikis ist. Als die Kage gegen die Wahl des skrupellosen Danzou protestieren, begründet er die Wahl mit den Schwächen der anderen Kage: Gaara sei zu jung, Oonoki hingegen zu alt, Kirigakures Verbindungen zu Akatsuki seien zu verdächtig und A sei zu emotional um eine Armee zu führen. Kurz darauf stellt Ao fest, dass Danzou den Samurai mit einem Gen-Jutsu manipuliert. Bevor die Kage den Hokagekandidaten zur Rechenschaft ziehen können, taucht Zetsu auf und eröffnet den Anwesenden, dass Sasuke Uchiha das Treffen infiltriert habe. Mifune mobilisiert seine Truppen, um ihn aufzuhalten, während A, Gaara und ihr Gefolge sich auf die Suche nach Sasuke machen. Nachdem Sasuke sich erfolgreich aus dem Kampf gegen seine Gegner entkommen kann, schafft er es in die Halle, wo das Treffen abgehalten wird. Mifune greift mit seinem Schwert an, Sasuke blockt jedoch. Der Samurai zeigt sich beeindruckt von den Schwertkampffertigkeiten des jungen Uchiha, dieser wird jedoch von Mei Terumii angegriffen, jedoch entkommt Sasuke auch diesem Kampf, bis er scheinbar von Oonoki getötet wird. Jedoch wurde er von Tobi gerettet, der den Kagen daraufhin seinen "Auge-des-Mondes-Plan" erklärt. Die Kage verweigern jedoch jegliche Kooperation und Tobi erklärt ihnen den Krieg, woraufhin sie die Allianz bilden, der sich auch die Samurai anschließen. Diesmal schlägt Mifune A vor, nicht nur weil Danzou sich als Verräter entpuppt hat, sondern auch, weil Kumogakure doch noch im Besitz des Hachibi ist.

Das Verstecken der JinchuurikiBearbeiten

Mifune trifft sich erneut mit den Kagen, um Vorbereitungen für den Krieg zu treffen, diesmal in Kumogakure. Hierbei wird beschlossen, die beiden Jinchuuriki vor Akatsuki zu verbergen und sie auf einer Insel ins Exil zu schicken. Die Insel wurde jedoch von Kisame Hoshigaki infiltriert und er schafft es, Akatsuki den Standort mitzuteilen, woraufhin Oonoki als Verstärkung gesandt wird. Als er mit der Insel zurückkehrt, zeigt Mifune ihm das Stirnband der Allianz, welches er selbst designet hat. Da die Führer der Allianz nun zum letzen mal zusammensein werden, versichert er, dass ihre Einigkeit der Allianz den Sieg bringen werde.

Vierter Shinobi-WeltkriegBearbeiten

Mifune wird zum Kommandant der fünften Division ernannt, deren Aufgabe es ist, die anderen Divisionen zu verstärken und Spezialaufträge auszuführen, weswegen sich in ihr hauptsächlich Shinobi mit besonderen Fähigkeiten finden. Aus ersterem Grund schickt er Teile seiner Einheiten zur ersten und zweiten Division und führt selbst eine Einheit Samurai zur Unterstützung der Angriffseinheit an und kann die Einheit um den gelähmten Kankuro vor dem wiederbelebten Hanzou retten.

NSFolge272

Der Samurai gegen Hanzou

MifunevsHanzo03

Mifune gewinnt den Zweikampf

Er weist seine Untergebenen an, sich aus dem Kampf gegen Hanzou herauszuhalten, da er schon einmal gegen ihn gekämpft habe. Die beiden führen wieder ein kurzes und intensives Duell, bei dem Mifune schnell merkt, dass sein ehemaliger Gegner nachgelassen hat, während er stärker geworden ist. Er unterbindet das Nutzen von Fingerzeichen mit seinem Iaidou, woraufhin Hanzou in einem Überraschungsangriff seinen Salamander aus dem Boden brechen lässt, der Mifune verschluckt. Dieser schneidet ihn jedoch mit Iai Giri durch und die beiden haben einen finalen Schlagabtausch. In einer genauen Umkehrung des früheren Kampfes, schneidet Mifune Hanzous Kusarigama und seinen Körper durch. Er scheltet Hanzou, der seine Ideale verloren und tief gefallen ist, da er seinen Wunsch nach Frieden aufgegeben habe. Durch die Rede Mifunes bewegt, begeht Hanzou Harakiri und durchtrennt seinen Giftsack, womit er sich selbst lähmt und von Versiegelungsteam der fünften Division versiegelt werden kann. Mifune ist beeindruckt von Hanzous ehrenvollem Handeln, mit dem er seine Ehre wiederhergestellt hat. Am nächsten Tag ist er beim Planen mit seinem Team zu sehen und kämpft mit seinen Samurai und Naruto Uzumakis Klon später gegen Chiyo und Kimimaro.

Techniken und besondere FähigkeitenBearbeiten

Mifune ist als Anführer der Samurai ohne Zweifel ein starker Krieger und wird von ihnen als fähiger Anführer anerkannt. Trotz seines Alter ist er noch sehr schnell, was er in den Kämpfen gegen Sasuke und Hanzou unter Beweis stellt. Außerdem hat er aufgrund ihres früheren Kampfes Immunität gegen Hanzous Gift entwickelt. Er ist stolz auf seinen traditionellen Samurai-Kampfstil und weigert sich deshalb, Nin-Jutsu zu erlernen.

Ken-JutsuBearbeiten

IaiGiri02

Mifunes Iaidou

MifunevsHanzo04

Mifune verhindert das Formen von Fingerzeichen

Als Samurai fokussiert er sich im Kampf hauptsächlich auf Ken-Jutsu, genauer auf das Iaidou, den klassischen Kampfstil der Samurai. Er ist bekannt als großer Meister dieser Kunst, bei der man sein Schwert extrem schnell aus der Scheide zieht und nach jedem Angriff wieder zurücksteckt, wodurch Geschwindigkeit und Stärke des Schlages weit stärker sind als im freien Schwertkampf. Mifune ist so schnell, dass es nutzlos ist, Nin-Jutsu gegen ihn zu verwenden, da er schneller schlägt als ein Shinobi Fingerzeichen schließen kann. Er verwendet hierbei sein legendäres Katana Kurosawa. Wie die anderen Samurai beherrscht er ihre Technik, Chakra durch Waffen fließen zu lassen, um seine Angriffskraft zu erhöhen. Sein Wissen um die Schwertkunst ist so groß, dass er nach nur einem Schlagwechsel mit seinem Gegner sein Können mit seiner jeweiligen Waffe abschätzen kann.

TechnikenBearbeiten

Die Jutsubox enthält alle Jutsus von
Mifune
Manga Anime Film Spiel
Jutsus, die original im Manga vorkommen:
Jutsus, die im Manga vorkommen:
Noch nicht im dt. Manga erschienen:
Jutsus, die nur im Anime vorkommen:
Jutsus, die nur im Anime vorkommen:
Noch nicht im dt. Anime erschienen:
Jutsus, die nur in Filmen vorkommen:
Jutsus, die nur in Spielen vorkommen:
Hilfe: Klicke auf die Überschriften, um die Jutsus anzuzeigen.


Mitglied der GruppierungenBearbeiten


TriviaBearbeiten

  • Mifunes Name ist eine Anspielung an den japanischen Schauspieler Toshirou Mifune, der in zahlreichen Samurai-Filmen die Hauptrollen spielte.
    • Sein Schwert Kurosawa ist eine Anspielung auf den Regisseur vieler seiner Filme, Akira Kurosawa.
      • Diese Anspielungen findet sich in Mangas häufig für Samurai- oder Rounin-Charaktere.


QuellenBearbeiten


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki