Wikia

Narutopedia

Motoi

Diskussion0
3.907Seiten in
diesem Wiki
Foudre
[
Bild wechseln
Bild wechseln
]
Name
Name: Motoi
In Kanji:
In Kana: モトイ
Allgemein
Alter: 35
Geburtstag:
Geschlecht: männlich
Status: lebend
Dorf/Land: Kumogakure
Größe:
Gewicht:
Blutgruppe:

Familie: Motois Vater
Erster Auftritt
Manga: 492
Anime: 243 (Shippuuden)
Film:
Special:
Spiel:
Shinobi
Ninja-ID:
Ninja-Rang: unbekannt
Genin: mit Jahren
Chunin: mit Jahren
Jonin: mit Jahren
Meister:
Schüler:
Fähigkeit: besitzt die Kanchi-Fähigkeit
Elemente:  Raiton 
Waffen:
Sonstiges:
Missionen
S-Rang: A-Rang:
B-Rang: C-Rang:
D-Rang:

Allgemeines Bearbeiten

Motoi ist ein Shinobi aus Kumogakure und der Verantwortliche auf der Insel, auf der Naruto Uzumaki und Killer B versteckt werden sollen.

Charakter Bearbeiten

Motoi verehrt geradezu seinen alten Freund Killer B und kann es nicht leiden wenn jemand schlecht über ihn spricht. Da er dessen Leben verfolgte und beobachtete, weiß er wie schwer das Leben eines Jinchuuriki ist und war deshalb auch bereit, Naruto bei seinem Training zu helfen. Motoi macht sich jedoch immer noch große Vorwürfe wegen seines, wenn auch missglückten, Mordanschlags auf B in dessen Kindheit.

VergangenheitBearbeiten

Killerbeeundmotoijungejahre

Beste Freunde in der Vergangenheit

Als Motoi und Killer B fünf Jahre alt waren, waren sie die besten Freunde. Jedoch kam es dann zu einem schweren Schlag für Motoi, als Fukai die Kontrolle über sein Bijuu verlor und herumwütete. Viele Shinobi verloren ihr Leben bei dem Versuch, das Hachibi wieder zu versiegeln, einer davon war Motois Vater. Motoi war natürlich bestürzt über den Verlust seines Vaters. Sein Freund B wollte ihm helfen, darüber hinweg zu kommen und brachte auch einige Blumen zu dessen Grab, doch Motoi konnte B nicht mehr in die Augen sehen, geschweige denn mit ihm sprechen, da B als neuer Jinchuuriki für das Hachibi auserwählt wurde. Motoi hatte nichts gegen Killer B, jedoch hasste er das Hachibi für das, was es seiner Familie angetan hatte. Motoi glaubte, wie viele andere aus seinem Dorf auch, nicht daran, dass Killer B das Hachibi kontrollieren könnte und sicherlich bald auch die Kontrolle verlieren würde. Da Killer B trotz allem aber immer noch lächelte, glaubte Motoi, dass er seinen Schmerz wohl nicht verstehen würde, weshalb der Hass gegen das Hachibi sich zum Hass gegen dessen Wirt entwickelte.
Als sie ihre Ausbildung zum Shinobi begonnen hatten, versuchte Motoi dann ein Attentat aus dem Hinterhalt auf B, um diesen und somit sein Bijuu zu töten. Doch wehrte B den Angriff ab, schien aber in keinster Weise verärgert zu sein und begrüßte sogar seinen Freund so wie er es immer tat. Motoi hatte sich zwar verkleidet, doch hatte Killer B ihn erkannt. Motoi schämte sich für seine Tat und zog sich zurück. Seitdem traute er sich nicht mehr, Killer B anzusprechen, aus Angst, dieser könnte wütend werden wenn er ihm die ganze Geschichte erzählt. Trotzdem beobachtete er Killer B weiterhin um sicher zu gehen, dass er nie die Kontrolle verliert. Es dauerte zwar eine Weile, jedoch legte sich sein Hass gegen B, als dieser es schaffte, sein Bijuu zu zähmen und zu kontrollieren.

Auftritt in Shippuuden Bearbeiten

Als Naruto und einige Konoha-Shinobi auf die Insel geschickt wurden, damit dort Naruto und Killer B versteckt werden können, war Motoi für das Wohlbefinden der Besucher veranwortlich und erklärte ihnen einige Sachen über die Insel. Als Naruto es nicht schaffte, Killer B zu überreden ihm zu zeigen wie man sein Bijuu kontrollieren kann, ging er zu Motoi, damit dieser es ihm zeigt. Da Naruto dasselbe durchgemacht hat wie Killer B, willigte Motoi ein und brachte ihn und Yamato zum "Wasserfall der Wahrheit". Naruto sollte dort gegen das Böse in ihm antreten, da aber beide gleichstark waren, schaffte es Naruto nicht, sein böses Ich zu besiegen. Er fragte Motoi um Rat, doch dieser wusste auch nicht weiter, da nur Killer B es bisher schaffte, sein böses Ich zu besiegen. Naruto fragte daraufhin ob Motoi nicht an seiner Stelle mit Killer B reden könnte, doch schämte sich Motoi noch immer für das was in ihrer Kindheit passierte, weshalb er ablehnte. Nachdem er Naruto die ganze Geschichte erzählt hatte, musste dieser erstmal nachdenken und ging zur Küste. Motoi und Yamato wollten ihm nachgehen, doch wurde Motoi vom Tintenfisch angegriffen. Naruto und Yamato wollten zur Hilfe eilen, doch war Killer B schneller und rettete ihn. Motoi fragte Killer B, warum er ihn gerettet habe, da er doch in der Vergangenheit versucht hatte, ihn zu töten. Doch Killer B hatte schon längst darüber hinweggesehen und begrüßte seinen alten Freund so wie er es früher immer tat.


Techniken Bearbeiten


QuellenBearbeiten

  • Naruto (Manga)
  • Naruto (Anime)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki