Fandom

Narutopedia

Naruto & Iruka vs Mizuki

4.429Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Naruto & Iruka vs Mizuki
Angreifer: Mizuki
Ort: Wald um Konohagakure

Gewinner: Naruto und Iruka
Gestorben:

Neue Jutsus:
Besonderes:

Manga: Kapitel 001
Anime: Episode 001
Film:
OVA:

Vorgeschichte

Narutovsmizuki01.png

Iruka hat Naruto gefunden

Mizuki erzählte Naruto, nachdem dieser bei der Genin-Auswahlprüfung wieder einmal durchgefallen war, dass er trotzalledem ein Genin werden könne, wenn er ein Jutsu aus der heiligen Schriftrolle von Konoha lernt. Mizukis wahre Absichten waren es, die Schriftrolle zu stehlen und wer weiß was damit anzustellen. So stahl Naruto die Rolle und der dritte Hokage befahl den Shinobi Naruto zu finden.

Iruka fand Naruto und fragte diesen, wieso er das gemacht hat. Naruto sagte nur, dass Mizuki ihm davon erzählte, dass er die Prüfung bestehen würde, wenn er eine der Techniken aus der Rolle lernt. Dies tat Naruto auch während er alleine im Wald war; er lernte Kage Bunshin no Jutsu. Als Iruka verstand, dass Mizuki etwas im Schilde führte, kamen mehrere Kunais angeflogen, weshalb Iruka Naruto wegstieß und sie abfing.

Der Kampf

Narutovsmizuki2.png

Iruka beschützt Naruto

Tajuukagebunshin.png

Narutos neues Jutsu: Kage Bunshin no Jutsu

Da tauchte Mizuki auf und erzählte Naruto, warum ihn alle Leute aus dem Dorf hassen, damit Naruto Hass auf Konoha entwickelt und ihm die Schriftrolle freiwillig gibt. Er sagte ihm die Wahrheit, dass der Kyuubi, der damals das Dorf angriff, in ihm lebt. Naruto war geschockt und verwirrt. Mizuki wollte ihn mit einem großen Shuriken erledigen, doch Iruka beschützte ihn, indem er sich über Naruto warf. Er wusste, wie sich Naruto fühlt, einsam und allein, denn auch Iruka wuchs ohne Eltern auf. Auch Iruka machte wie Naruto in seiner Kindheit viel Unsinn. Er bat Naruto um Verzeihung, da er glaubt, dass es mit mehr Unterstützung seinerseits gegenüber Naruto nicht so weit hätte kommen müssen. Nachdem einige Tränen von Iruka, die ihm während der Entschuldigung hochkamen, auf Narutos Gesicht tropften, rannte dieser davon und wurde kurz darauf von dem, in Iruka verwandelten, Mizuki aufgespürt.

Da entpuppte sich Naruto als der, ebenfalls verwandelte, Iruka. Mizuki sagte, dass er glaubt, Naruto würde die Macht der Rolle ausnutzen und, wenn dieser die Techniken aus ihr gelernt hat, das Dorf angreifen würde. Diesem stimmte Iruka zu, sofern Naruto ein Ungeheuer ist, doch dies glaube er nicht! Viel mehr denkt er, dass sein Schüler fleißig, tapfer und ein starker Junge ist.

Naruto versteckte sich inzwischen hinter einem Baum, in diesem Versteck brach er wegen der Worte von Iruka in Tränen aus. In der Zwischenzeit zückte Mizuki sein großes Shuriken und wollte Iruka damit töten. Naruto konnte nicht zulassen, dass seinem damaligen Sensei etwas angetan wird. Er wendete das Jutsu der tausend Schattendoppelgänger an und besiegte Mizuki. Iruka war stolz auf Naruto, er ließ ihn die Abschlussprüfung bestehen und lud ihn außerdem noch zu einem Ramen ein.

Quellen

  • Naruto (Manga)
  • Naruto (Anime)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki