Fandom

Narutopedia

Naruto vs Gaara

4.518Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion4 Teilen
Naruto vs Gaara
Angreifer: Naruto
Ort: im Feuer-Reich

Gewinner: Naruto
Gestorben:

Neue Jutsus:
Besonderes:

Manga: Kapitel 128 - 137
Anime: Episode 077 - Episode 080
Film:
OVA:

Vorgeschichte

Narutovsgaara1.png

auf der Suche nach Sasuke

Während des Kampfes zwischen Sasuke und Gaara bei den Chunin-Auswahlprüfungen wurde der Kampf durch den Angriff von Suna und Otogakure auf Konoha unterbrochen. Da Gaara geschwächt war, er aber als Trumpf diente, wurde er von Temari und Kankurou in Sicherheit gebracht, damit er sich erholen konnte. Daraufhin folgte Sasuke den dreien, weil er den Kampf beenden wollte. In der Zwischenzeit erhielten Sakura, Naruto und Shikamaru den Auftrag, mit Hilfe von Pakkun, Sasuke ausfindig zu machen und ihn zu unterstützen. Sasuke verfolgte derweil die drei und kämpfte gegen Temari, was für ihn ein Leichtes war. Da Shino ihm zur Hilfe kam, konnte Sasuke endlich seinen Kampf gegen Gaara fortsetzen, war aber durch das Einsetzen von Chidori geschwächt. Dazu verwandelte sich Gaara immer mehr in Shukaku und gewann die Überhand. Im letzten Moment aber tauchte Naruto mit Sakura und Pakkun auf und übernahm den Kampf.

Erste Runde

Narutovsgaara2.png

Naruto vs Gaara

Weil Sasuke schon zu erschöpft war und Sakura von Gaara bewusstlos geschlagen an einem Baum hing, übernahm Naruto den Kampf für Sasuke. Narutos erster Schritt war ein überschnellter Frontalangriff, der aber nicht funktionierte, da Gaara diesen mit Leichtigkeit abwehrte. Gaara hatte sich schon zu einem Großteil in Shukaku verwandelt, nur in einer kleineren Version. Naruto überlegte derweil, wie er Gaara besiegen könnte. Er entschied sich, Gamabunta zu rufen. Wie schon so oft schlug dieser Versuch fehl und es erschien Gamakichi. Dieser war Naruto nicht wirklich eine große Hilfe. Gaara nutzte die Unaufmerksamkeit und setzte Suna Shuriken ein. Naruto griff sich Gamakichi und schützte ihn, während Naruto voll getroffen wurde.

Narutovsgaara3.png

weg mit den Doppelgängern

Narutovsgaara4.png

Sennen Goroshi fehlgeschlagen

Naruto aber stand wieder auf. Er setzte Kage Bunshin no Jutsu ein, um Gaara, welcher mittlerweile schon ein kleiner Shukaku geworden war, anzugreifen, jedoch vergebens, da dieser die Doppelgänger mit einem Windstoß erledigte. Direkt im Anschluss schoss Gaara Sandkugeln hinterher, die Naruto mit voller Wucht trafen und ihn zu Boden beförderten. Doch auch hier stand Naruto wieder auf. Er schaute sich um und sah, wie der Sand Sakura immer mehr und mehr zerdrückte. Um seine Freunde zu beschützen, fasste Naruto wieder neue Kraft. Naruto erschuf zunächst drei Doppelgänger, um Gaara erneut anzugreifen. Er setzte Bunshin Tai Atari ein, um Gaara zu überlisten, denn dadurch gelangte er hinter Gaara und setzte Sennen Goroshi mit Hilfe eines Kunais ein. Dieses hatte er zuvor mit einer Briefbombe bestückt, sodass es, nachdem Naruto von Gaara weggeschleudert wurde, explodierte.

Narutovsgaara5.png

Taju Kage Bunshin no Jutsu

Diese Attacke setzte Gaara mächtig zu, da sich die Hälfte seines Sandgewandes langsam auflöste. Doch gleich im Anschluss setzte Naruto Tajuu Kage Bunshin no Jutsu ein, um den geschwächten Gaara weiter zuzusetzen. Mit Hilfe der 1000 Doppelgänger setzte er Uzumaki Naruto Nisen Rendan ein, wodurch Gaara 2000 Schläge einstecken musste und in Richtung Boden befördert wurde. Naruto dachte schon, dass er gewonnen hätte, doch freute er sich zu früh. Gaara verwandelte sich plötzlich nochmals, dieses mal aber in die endgültige Form Shukakus. Naruto war geschockt, wie groß Gaara plötzlich war, doch ehe er sich versah, war er schon von Gaaras Sand umgeben und stand kurz davor, zerquetscht zu werden. Doch im letzten Moment setzte Naruto nochmals Kuchiyose no Jutsu ein und schaffte es tatsächlich, Gamabunta zu beschwören. Somit ging der Kampf in die nächste Runde.

Zweite Runde

Narutovsgaara6.png

Kampf der Giganten

Nachdem Naruto Gamabunta gerufen hatte, wollte dieser Naruto erst gar nicht helfen. Doch Gamakichi überzeugte seinen Vater davon, Naruto zu helfen, indem er sagte, dass Naruto ihm geholfen hatte. Gamabunta akzeptierte Naruto nun als seinen Beschwörer und war zugleich wütend auf Gaara/Shukaku, dass dieser seinen Sohn angegriffen hatte. Gamabunta zog sein Schwert und sprang an Shukaku vorbei und trennte ihm dabei einen Arm ab. Doch machte dies Shukaku nichts aus, da es nur Sand war. Plötzlich tauchte Gaara auf dem Kopf von Shukaku auf und setzte Tanukineiri no Jutsu ein. Somit fiel Gaara in einen tiefen Schlaf und Shukaku hatte nun die volle Kontrolle.

Narutovsgaara7.png

Gamabunta vs Shukaku

Narutovsgaara8.png

Konbi Henge no Jutsu

Shukaku feuerte Luftkugeln auf Gamabunta ab. Gamabunta wich aus und setzte Suiton: Teppoudama ein. Diese Wasserkugeln wehrte Shukaku wiederum mit einer Luftkugel ab. Gamabunta sprang erneut in die Luft, um den Kampfplatz auf Bitten von Naruto von Sakura weg zu bewegen. Doch Shukaku feuerte drei Luftkugeln ab. Gamabunta konnte zwei abwehren, doch die dritte erwischte ihn mit voller Wucht. Doch Gamabunta machte dies nicht viel aus. Gamabunta wollte Shukaku nun zu greifen bekommen, damit Naruto Gaara aufwecken konnte, doch da Gamabunta keine Krallen hat und er mit seinen Vorderfüßen abrutschte, schlug er vor, Konbi Henge no Jutsu einzusetzen. Naruto nahm die Idee an und wurde mit Gamabunta zu einem Fuchs, der dem Kyuubi sehr ähnlich sah.

Anmerkung: Im Anime erscheint ein neunschwänziger Fuchs, im Manga nur ein Fuchs mit einem Schwanz.

Narutovsgaara9.png

Ein simpler Kopfstoß

Dadurch war es den beiden möglich, Shukaku zu greifen und Naruto die Möglichkeit zu geben, Gaara aufzuwecken. Dieser ergriff die Chance und verpasste dem schlafenden Gaara einen harten Schlag, sodass dieser aufwachte. Shukaku verlor die Kontrolle und Gaara war nun wieder Narutos Gegner. Gaara selber aber hielt die Gestalt des Shukaku aufrecht. Dieser wollte Naruto nun endgültig mit Sabaku Sousou töten, doch aktivierte Naruto sein Kyuubi-Chakra und entkam der Attacke. Narutos letzter Angriff bestand darin, Gaara nochmals zu schlagen, um diesen endgültig zu besiegen. Letzten Endes jedoch schaffte Naruto dies mit einer gewöhnlichen Kopfnuss. Der Körper von Shukaku zerfiel und Gamabunta und Gamakichi verließen den Kampfort. Auf den Kronen der Bäume griffen sich beide gegeneinander nochmals an und Naruto schaffte es, Gaara einen letzten Schlag zu verpassen, sodass dieser auf den Boden fiel. Naruto selber fiel mit auf den Boden.

Ende

Narutovsgaara10.png

Der Kampf ist vorbei

Als beide kampfunfähig auf dem Boden lagen, kroch Naruto in Richtung Gaara. Naruto erzählte ihm, dass die beiden gar nicht so unterschiedlich sind. Beide tragen etwas in sich, wovor die Menschen Angst haben, weswegen sie beide verachtet wurden. Doch im Gegensatz zu Gaara habe er Freunde gefunden, die ihn akzeptieren und für die Naruto sogar sein Leben riskiert. Gaara versteht nun endlich den Ursprung von Narutos Kraft. In diesem Moment tauchen Temari und Kankurou auf, um Gaara zu unterstützen. Auf der Gegenseite tauchte Sasuke auf, um Naruto zu schützen. Gaara jedoch wollte nicht mehr kämpfen und sagte zu seinen Geschwistern, dass sie ihn nach Hause bringen sollten. Somit war der Kampf beendet und Naruto ging als Sieger hervor.

Quellen

  • Naruto (Manga)
  • Naruto (Anime)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki