FANDOM



Songtext (Japanisch) Songtext (Deutsch)
Itsumade tattemo todokanai yo

Ato nankai mo kurikaesu nichijou
Tatoe todoite mo owari janai yo
Tsukande mo surinuke
kieru shinkirou

wakatten dayo kono mama ja damena koto
Tamani enjite ita "risou no jibun" wa doko
ni ittan desuka?
wakatten dayo kono mama ja owaru koto
Doshaburi no naka onaji toko mawatteru yo

Itsu karadakke kon'na jibun wo
"Niji" nogotoku
tokubetsuna sonzai datte
hirakinaotte
Kagami wo nozoite mo minukenai yo
Kizuita koro ni
wa mata kitto kodoku kakageten da
Tsuki sasatteru no wa
kinou no jibun ga haita uso
Mata kiraina toko ga fueta

wakatten dayo kotoba wa jibun jishinda
Tada tare nagashiteru mouja no tsudou naka ni
tsukatteta tte
wakatten dayo hoka no daredemo nakute
Kono sora ippai no niji wo kakete miseru yo

Oikaketeru no wa itsuka jibun de kaita mirai
Mata dareka no sei ni shiteta

wakatten dayo kono mama ja damena koto
Konome de miidashita "ashita no jibun" wa mou
shinjite iin desuka?
wakatten dayo ikanakucha ikenai koto
Niji no mukou de matteru mou hitotsu no mirai e

Egal wie viel Zeit vergeht, ich kann es nicht erreichen.

Wie viele Male muss ich diese Tage noch wiederholen?
Selbst wenn ich es erreiche, wird es damit nicht zuende sein.
Selbst wenn ich es greifen kann,
entgleitet mir die Fata Morgana und verblasst.

Ich habe es geschafft, aber auf diese Art und Weise ist es nicht gut.
Wo ist dieses "ideale Selbst",
welches gelegentlich auftritt, hin?
Ich habe es verstanden, wenn das so ist, dann ist dies das Ende.
In einem Platzregen umkreise ich die selbe Stelle.

Wann bin ich so geworden?
Ich habe dieser speziellen Existenz meinen Rücken zugekehrt,
genau wie ein Regenbogen.
Selbst wenn ich einen flüchtigen Blick in den Spiegel werfe,
werde ich mein Selbst nicht sehen.
Dieser Moment, als ich dies registrierte, ließ mich in weitere
Einsamkeit fallen.
Derjenige, der mich durchbohrt hat, war mein früheres Selbst,
welcher sich selbst belog.
Die Anzahl der Dinge, welche ich an mir selbst nicht mag,
sind ein weiteres mal angestiegen.

Ich habe es verstanden, diese Worte sind die meinen.
Es ist nur, dass ich in die Überreste des Todes gesogen werde.
Ich habe es verstanden, niemand außer mir
wird den Himmel voller Regenbögen durchqueren.

Nach was ich suche, ist eine Zukunft, von mir selbst gestaltet.
Ich schiebe die Schuld erneut auf jemand anderen.

Ich habe es verstanden, so wie es ist, ist es nicht gut.
Ist es in Ordnung, meinem zukünftiges Ich zu glauben,
welches ich mit diesen Augen erblickte?
Ich weiß es, ich muss gehen,
auf die andere Seite des Regenbogens, wo mich eine andere Zukunft erwartet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki