Fandom

Narutopedia

Rechtschreibregeln

4.516Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion3 Teilen
Willkommen auf der Hilfeseite für Rechtschreibung!

Groß- und Kleinschreibung

[Generelles] [Zahlwörter]

Generelles

Im Deutschen werden generell alle Nomen und Eigennamen, sowie alle Wörter, die an einem Satzanfang oder an erster Stelle innerhalb einer Tabelle stehen, groß geschrieben.
Außerdem werden alle nominal gebrauchten (als Nomen benutzte) Adjektive, Partizipien und Infinitive groß geschrieben. Beispiele dafür sind:

  • Wörter mit Anzahlwörtern (viel Gutes, nichts Schlechtes)
  • Wörter mit flektiertem Adjektiv (schnelles Handeln, heftiges Kämpfen)
  • Wörter mit Präposition (durch Fliehen, in Grün, aber: auf blauem Hintergrund)
  • Wörter mit Pronomen (sein Gesagtes, mein Geschriebenes)
  • Wörter mit bestimmtem und unbestimmtem Artikel (das Gehen, das Schlafen/ein Jucken, ein Kratzen)

Zahlwörter

Im Deutschen werden Zahlen von eins bis zwölf generell ausgeschrieben. Ausgeschriebene Zahlen und ausgeschriebene Zahlwörter werden klein geschrieben.

  • Dieses Jutsu hat zwei Anwendungsgebiete.
  • Er ist der erste Ninja, der dieses Jutsu angewendet hat.
  • Er hat es viermal geschafft.
  • zum ersten, zum zweiten, zum dritten/je eines, je zwei/einerlei, zweierlei

Bestimmte Zahlwörter, das heißt: Zahlwörter, die eine genaue Anzahl beschreiben (eins, zwei, siebenhundert,) können Substantiviert werden. Wenn dies geschieht, werden sie groß geschrieben.

  • Es ist die Zwei.
  • Die "Tausend" ist eine Zahl.
  • Ich bin Erster.
  • Siebter August (Die Wörter "Siebter" und "August" bezeichnen zusammen das Substantiv: den siebten Tag des achten Kalendermonates).

Unbestimmte Zahlwörter (viele, mehrere, einige, etc) werden jedoch stets klein geschrieben.

  • Die anderen sind Schuld.
  • Dieser Fehler wird von vielen begangen.
  • Naruto kann abertausende Schattendoppelgänger erschaffen

Fälle

[Die Fälle]

Unterscheidung

Im Deutschen wird zwischen vier Fällen unterschieden:

  • Nominativ, durch die Frage "Wer oder Was?"
  • Genitiv, durch die Frage "Wessen?"
  • Dativ, durch die Frage "Wem?"
  • Akkusativ, durch die Frage "Wen oder Was?"

Durch die Zuordnung zu einem bestimmten Fall, werden die Wörter, die innerhalb eines Satzes stehen, in einen sinnvollen "wer-tut-wem-was"-Zusammenhang gestellt.

Zeiten

[Unterscheidung] [Ein Beispiel] [Zweck] [Zeiten]

Unterscheidung

Im Deutschen gibt es drei Zeiten:

  • Die Zukunft
  • Die Gegenwart
  • Die Vergangenheit.

Um auszudrücken, ob etwas vor- oder nach einer bestimmten Sache geschehen ist, muss auf die davorliegende/die danachliegende Zeit ausgewichen werden. Dabei gilt:

  • In der Zukunft geschieht Futur 1 vor Futur 2.
  • In der Gegenwart geschieht Perfekt vor Präsenz.
  • In der Vergangenheit geschieht Plusquamperfekt vor Präteritum.

Beispiel "gehen"

  • Futur 2 (Ich werde gegangen sein)
  • Futur 1 (Ich werde gehen)
  • Präsenz (Ich gehe)
  • Perfekt (Ich bin gegangen)
  • Präteritum (Ich ging)
  • Plusquamperfekt (Ich war gegangen)

Zweck

Durch die Zuordnung zu einer bestimmten Zeit, werden verschiedene Satzteile in einen zeitlichen Ablauf gebracht.

Zukunft
Gegenwart
Vergangenheit

Ich werde wiederkommen (Futur 1), wenn ich meinen Schal geholt haben werde (Futur 2).
Ich gehe nach Hause (Präsenz), weil ich meinen Schal vergessen habe (Perfekt).
Ich ging nach Hause (Präteritum), weil ich meinen Schal vergessen hatte (Plusquamperfekt).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki