Wikia

Narutopedia

Rin Nohara

Diskussion56
3.933Seiten in
diesem Wiki

Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!

Achtung! Es werden Spoilerinformationen angezeigt!


Feu
Rin
Rin
[[Bild:|center|200px]]
[
Bild wechseln
Bild wechseln
]
Name
Name: Rin Nohara
In Kanji:
In Kana: リンのはら
Allgemein
Alter:
Geburtstag: 15. November
Geschlecht: weiblich
Status: gestorben
Dorf/Land: Konohagakure
Größe:
Gewicht:
Blutgruppe: A

Familie:
Erster Auftritt
Manga: 239
Anime: 119 (Shippuuden)
Film: 3. Shippuuden-Film
Special:
Spiel: Naruto Shippuuden: Ultimate Ninja Storm Generations
Shinobi/Medizin-Ninja
Ninja-ID: 010885
Ninja-Rang: Chunin
Genin: mit 9 Jahren
Chunin: mit 11 Jahren
Jonin: mit Jahren
Meister: Minato Namikaze
Schüler:
Fähigkeit:
Elemente:
Waffen:
Sonstiges: unbekanntJinchuuriki des SanbiSpoiler
Missionen
S-Rang: A-Rang:
B-Rang: C-Rang:
D-Rang:

Allgemeines

Rin Nohara war eine Kunoichi aus Konohagakure, die mit Kakashi Hatake und Obito Uchiha ein Team bildete, welches unter der Leitung von Minato Namikaze, dem Yondaime Hokage, stand. Trotz ihres jungen Alters war Rin eine begabte Iryounin
und außerdem der Jinchuuriki des SanbiSpoiler
.

Erscheinung

Rin war ein junges Mädchen, das schulterlange, hellbraune Haare sowie gleichfarbige Augen hatte. Auf ihren Wangen befanden sich lilafarbene Streifen, die die Form eines Rechteckes hatten. Während ihrer Akademiezeit trug sie ein rosafarbenes T-Shirt mit einer lilafarbenen Schleife. Über dem T-Shirt trug sie eine ärmellose, braune Weste. Als Genin trug sie einen fliederfarbenen Kimono, der mit lilafarbenen Shuriken bestickt war. Unter dem Kimono trug sie eine netzartige Unterbekleidung sowie dunkelrote Sandalen. Um ihre Taille befestigte sie einen Gürtel mit mehreren kleinen Taschen. Nach ihrer Ernennung zum Chunin trug Rin ein schwarzes, langärmliges Shirt und eine rosafarbene Rock-Schürze. Unter der Rock-Schürze trug sie schwarze Shorts sowie dunkelblaue Sandalen und dunkelrote Strümpfe, die ihr bis zu den Oberschenkeln reichten. Am rechten Oberschenkel befand sich eine Tasche für ihre Kunai. Außerdem trug Rin an ihrem linken Handgelenk ein rotes Armband.

Charakter

Rin war ein sehr freundliches, hilfsbereites und gütiges Mädchen, dem das Wohl ihres Teams als auch das ihres Dorfes sehr am Herzen lag. Dies stellte sie unter Beweis, als sie ihr Leben opferte, um eine Zerstörung Konohas durch das Sanbi, welches zuvor in ihr versiegelt wurde, zu verhindern.Spoiler Innerhalb ihres Teams fungierte sie als Streitschlichterin, da sich ihre beiden Teamkameraden Kakashi Hatake und Obito Uchiha des Öfteren stritten. Rin war sehr intelligent, da sie - trotz ihres jungen Alters - medizinische Nin-Jutsu auf hohem Niveau anwenden konnte. Außerdem besaß sie einen starken Willen, der nicht einmal durch ein starkes Gen-Jutsu gebrochen werden konnte. Während Obito starke Gefühle für Rin hatte, konnte sie diese nicht erwidern, da sie in Kakashi verliebt war, und ihm ihre Gefühle nach Obitos vermeintlichem Tod offenbarte. Dennoch war sie stets bemüht Obito beizustehen, indem sie seine Wunden heilte oder ihm moralisch bei seinem Vorhaben Hokage zu werden, unterstützte.

Verhältnis zu ihrem Team

Team Minato

Team Yondaime

Rin bildete mit Kakashi Hatake und Obito Uchiha das Team Yondaime, welches unter der Leitung von Minato Namikaze, dem Yondaime Hokage, stand. Sie war sehr auf Harmonie bedacht und fungierte deshalb des Öfteren innerhalb ihres Teams als Streitschlichterin, um Konflikte und Streitereien zwischen ihren beiden Teamkameraden zu schlichten, wenn sich die beiden wieder einmal stritten. Gegenüber ihrem Sensei Minato war Rin im Umgang stets höflich und respektvoll. Zu Obito hatte Rin ein gutes Verhältnis, sie war einer der ersten Menschen, die seine sehr tollpatschige und unbeholfene Art akzeptierten und ihn sowohl als Menschen auch als Shinobi wahrnahmen. So unterstützte sie ihn bereitwillig, indem sie seine Wunden heilte oder ihm moralisch bei seinem Vorhaben Hokage zu werden, beistand. Weiterhin machte Rin Obito, der sich während eines Trainingskampfes an der Hand verletzte, deutlich, dass er niemals seine Wunden oder Verletzungen vor ihr zu verstecken oder zu verheimlichen habe, da es nun einmal ihre Pflicht sei, auf ihn zu achten.Spoiler Auch zu Kakashi pflegte Rin ein gutes Verhältnis, für ihn empfand Rin sogar weit mehr als nur Freundschaft, jedoch beruhte dies auf Einseitigkeit, da Kakashi ihre Liebe nicht erwiderte. Während der Chunin-Auswahlprüfungen himmelte sie ihn regelrecht an und ließ ihren Blick nicht von ihm ab, als dieser seinen Zweikampf mit Maito Gai austrug. Zu Kakashis Ernennung zum Jonin organisierte sie sogar eine Überraschungsfeier, bei der Kakashi von jedem seiner Freunde ein Geschenk erhielt. Rin schenkte ihm ein kleines, kompaktes "Erste-Hilfe-Set", das ihm auf Missionen von Nutzen sein könnte.

Vergangenheit

Ausbildung zum Shinobi und Chunin-Auswahlprüfung

Rin03

Rin mit ihren Schulkameraden

Rin besuchte mit Kakashi Hatake, Obito Uchiha und einigen anderen Kindern die Ninja-Akademie von Konohagakure, wo sie in den Grundlagen der Nin-, Tai- und Gen-Jutsu unterrichtet wurde. Nach ihrer Graduierung zum Genin wurde sie gemeinsam mit Kakashi und Obito, dem Team Yondaime zugewiesen, welches fortan unter der Leitung von Minato Namikaze, dem späteren Yondaime Hokage, stand. Nachdem Rin mit ihren beiden Teamkameraden einige Missionen erfolgreich absolvierte, meldete Minato sein Team zu der Chunin-Auswahlprüfung an, wo sie auf die anderen Genin ihres Jahrgangs trafen. Den ersten Prüfungsabschnitt der Chunin-Auswahlprüfung bestanden alle Team-Mitglieder. Im zweiten Abschnitt der Prüfung erfolgten die Teamkämpfe, wo Team Yondaime auf das Team von Maito Gai, Ebisu und Genma Shiranui traf. Gleich zu Beginn des Kampfes ergriff Obito die Initiative, um Rin zu imponieren und attackierte daher das gegnerische Team mit einer Katon-Technik. Doch im letzten Moment konnte er die Technik nicht ausführen, da er sich an einem Bonbon verschluckte, das ihm eine ältere Dame zuvor für seine Hilfsbereitschaft geschenkt hatte. Diese Unachtsamkeit wurde sogleich von Gai mit einem Tritt bestraft, der Obito unweigerlich zu Boden beförderte. Im Anschluss an den Kampf versorgte Rin Obitos Wunden und er erzählte ihr dabei von seinem Vorhaben Hokage zu werden. Während der dritten Prüfung der Chunin-Abschlussprüfungen, den Einzelkämpfen, himmelte Rin Kakashi regelrecht an und ließ ihren Blick nicht von ihm ab, als dieser seinen Zweikampf mit Gai austrug. Mit 11 Jahren graduierte Rin schließlich zum Chunin.

Dritter Shinobi-Weltkrieg

Die Zerstörung der Kannabi-Brücke

Kakkou verhörung

Kakkou verhört Rin

Während des dritten Shinobi-Weltkrieges lieferte sich Konohagakure mit Iwagakure erbarmungslose Schlachten, in dessen Verlauf der Sandaime Hokage, Hiruzen Sarutobi, das Team Yondaime, welches aus Rin Nohara, Kakashi Hatake, Obito Uchiha und dem Teamleiter Minato Namikaze bestand, mit einer speziellen Sabotage-Mission beauftragte – die Zerstörung der Kannabi-Brücke. Für die Gegner stellte diese Brücke einen entscheidenden Hauptversorgungspunkt im Krieg dar, den es für Konoha zu unterbinden galt.

Kannabi2

Die zerstörte Kannabi-Brücke

Auf dem Weg ins Gras-Reich, in dem sich die Kannabi-Brücke befindet, teilte sich das Team Yondaime in zwei Gruppen auf. Dabei bildete Rin mit ihren beiden Teamkameraden ein Dreier-Team, dessen Teamleitung Kakashi, welcher nun den Rang eines Jonin inne hatte, übernahm. Während Minato sich zur Front begab, um die feindlichen Truppen am Vorankommen zu hindern und weiterhin als Ablenkung zu fungieren, beauftragte er das Dreier-Team mit der Zerstörung der Kannabi-Brücke. Kurz darauf sah sich das Dreier-Team mit zwei feindlichen Iwa-Nin, Kakkou und Taiseki, konfrontiert, die nach einer kurzen Auseinandersetzung mit den drei jungen Konoha-Nin, Rin als Geisel nahmen. In ihrem Versteck, einer Höhle, wendete Kakkou ein starkes Gen-Jutsu an, welches Rin in einen willenlosen und hypnoseähnlichen Zustand versetzte, jedoch blieb die erhoffte Wirkung des Gen-Jutsu aus, den Rin blieb standhaft und gab keine geheime Informationen an ihre beiden Entführer weiter. Andernorts entbrannte zwischen Kakashi und Obito derweil ein heftiger Disput, da Kakashi weiterhin an den Shinobi-Regeln festhielt und sich aus diesem Grund gegen eine Rettung Rins aussprach, und keinesfalls eine Gefährdung oder gar eine Verzögerung der Mission hinnehmen wollte. Daraufhin nahm Obito alleine die Spur von Rin und ihren Entführern auf, fest entschlossen, Rin aus ihrer prekären Situation zu befreien. Nach kurzer Zeit konnte Obito tatsächlich den Unterschlupf der beiden Iwa-Nin ausmachen, doch blieb sein Auftauchen nicht unbemerkt. Taiseki, welcher seine Camouflage-Technik aktivierte, entfernte sich von der Höhle und attackierte Obitos blinden Punkt, doch durch das unerwartete Eingreifen Kakashis, konnten die beiden die Attacke negieren und den Kampf zu ihren Gunsten entscheiden. Allerdings endete der Kampf für Kakashi mit dem Verlust seines linken Auges, für Obito jedoch mit der langersehnten Aktivierung seines Sharingan. Nach der Versorgung von Kakashis Verletzung, stürmten die beiden die Höhle und stellten sich ihrem finalen Gegner - Kakkou. Die Konoha-Nin konnten auch diese Auseinandersetzung zunächst zu ihren Gunsten entscheiden und Rin aus den Fängen ihrer Entführer befreien, jedoch ließ Kakkou die Niederlage nicht auf sich beruhen und wendete eine Doton-Technik an, welche die Höhle zum Einsturz brachte. Durch den Einsturz wurde Obitos rechte Körperhälfte unter einem gewaltigen Felsen begraben. Da sich Obito sowohl seiner dramatischen Lage als auch seines sicheren Todes bewusst war, bat er Rin sein intaktes, linkes Sharingan in die linke Augenhöhle von Kakashi zu implantieren. Des Weiteren äußerte Obito gegenüber Kakashi einen letzten Wunsch – Rin zu beschützen. Nachdem Rin und Kakashi Obito widerwillig in der eingestürzten Höhle zurückließen, sahen sie sich einem aussichtslosen Kampf gegen unzählige Iwa-Nin konfrontiert. Doch im allerletzten Moment wurden sie von ihrem Sensei Minato gerettet. Am darauffolgenden Tag beendeten die drei ihre Mission, indem sie die Kannabi-Brücke zerstörten.

Der Tod von Rin

RinTod

Kakashi durchbohrt Rin mit seinem Chidori

Nachdem einige Wochen seit den Geschehnissen, welche sich an der Kannabi-Brücke ereigneten, vergangen waren, sahen sich Rin und ihr Teamkamerad Kakashi Hatake mit unzähligen feindlichen Kiri-Nin, die den Rang eines Anbu oder Jonin inne hatten, konfrontiert. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde Rin von Kakashi mit einem Chidori durchbohrt, was bei diesem und Obito Uchiha das Mangekyou Sharingan aktivierte.Was zuerst wie ein perfider Plan der Kiri-Nin aussah, stellt sich später als Madara Uchihas Werk heraus, um Obito Uchiha für seine Sache zu gewinnen: Die Kiri-Nin nahmen Rin zuvor als Geisel und versiegelten das dreischwänzige Bijuu, das Sanbi, in ihrem Körper. Mit dem Ziel, dass Rin gerettet werden sollte und sobald sie in ihrem Heimatdorf angekommen wäre, wäre das Sanbi von den Kiri-Nin freigesetzt worden, um das Dorf zu vernichten. Das Bijuu sollte Terror, Schmerz und Leid über die Bewohner Konohagakures bringen. Doch Madara hatte Rin mithilfe eines Siegels an ihrem Herzen unter seiner Kontrolle gebracht. Rin bat Kakashi sie zu töten, was dieser vorher allerdings strikt ablehnte, und sie an das Versprechen, welches er ihrem Teamkameraden Obito Uchiha gab, erinnerte. Als Kakashi einen feindlichen Kiri-Nin mit Chidori attackierte, wählte Rin den Freitod und sprang Kakashi in den Weg. Es ist anzunehmen, dass sie diese Tat freiwillig begang und nicht von Madara gelenkt wurde, da dieser sehr erfreut war, dass sein Plan so einfach und perfekt ablief. Schockiert von Rins Anblick, aktivierte sich bei Kakashi und Obito, der den Einsturz der Höhle überlebte und seinen Teamkameraden zur Hilfe eilte, das Mangekyou Sharingan. Doch brach Kakashi nach der Aktivierung des Mangekyou Sharingan vor Erschöpfung bewusstlos zu Boden. Obito jedoch vollkommen in Rage über den Verlust seiner geliebten Rin, schlachtete in nur kurzer Zeit sämtliche Kiri-Nin ab, und kam letztendlich zu dem Schluss, dass er sich in der Hölle befinden müsse. Rin in seinen Armen haltend schwört Obito, dass er die von Madara Uchiha beschriebene Traumwelt kreieren werde, in der Rin, Kakashi und er wieder vereint sein werden. Mit diesem Bekenntnis des Hasses von Obito auf die Welt hat sich Madaras Plan als erfolgreich erwiesen.Spoiler

Techniken und Fähigkeiten

Rin02

Rin heilt Kakashi

Trotz ihres jungen Alters war Rin eine sehr gute Iryounin, die ein umfangreiches und fundiertes Wissen als auch Können im Bereich der Medizin besaß. Ihre Hauptaufgabe als Iryounin bestand darin, die Wunden und Verletzungen ihrer Teamkameraden zu heilen. Ihr Können stellte sie unter Beweis, als sie bei einer Mission das linke Sharingan-Auge von Obito Uchiha, der während der Mission schwerverletzt wurde und keine Rettung möglich war, in die linke Augenhöhle von Kakashi Hatake, der zuvor bei einem Kampf sein linkes Auge verlor, in nur kurzer Zeit, implantierte. Des Weiteren brachte sie ihren Teamkameraden bei, wie sie selbst "Erste Hilfe" leisten können. Außerdem besaß Rin einen starken Willen, der nicht einmal durch ein starkes Gen-Jutsu, welches von ihrem Entführer Kakkou gesetzt wurde, um an geheime Informationen zu gelangen, gebrochen werden konnte.


Techniken


Parameter

Diagramm Gesamt (max. 40) Nin-Jutsu Tai-Jutsu Gen-Jutsu Wissen Stärke Schnelligkeit Chakra Fingerzeichen
Rinpar 21 3,5 1,5 2,5 4 1 2 2,5 4


Mitglied der Gruppierungen


Trivia

  • Sie war einer der wenigen Menschen, die Kakashi Hatake ohne seine Maske gesehen haben.
  • Ihr Lieblingswort war "Freundschaft".
  • Ihr Hobby war das Sammeln von Muscheln.
  • Ihre Lieblingsspeisen waren Erdbeeren und Tsukudandi.


Quellen


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki