FANDOM


Allgemeines

Shin Uchiha ist ein Mann, der Sasuke Uchiha für seinen Mord an Itachi Uchiha tot sehen will. Er setzt seinen genetischen Klon auf Sasuke an, ist jedoch selber kein gebürtiger Uchiha - den Namen hat er sich aufgrund seiner Faszination Itachis gegeben. Er scheint der Erschaffer einer kleinen Kreatur zu sein, die nur ein großes Auge - ebenfalls ein Sharingan - in der Mitte seines Kopfes besitzt, die dem Juubi ähnelt. Die vielen Augen bekam er von Orochimaru und implantierte diese nicht nur sich selbst in großer Zahl, sondern nutzte auch dieselben für die verschiedenen Versionen seines Sohnes und seine juubiähnlichen Kreatur, da sie alle dieselben Mangekyou Sharingan besitzen. Sein Ziel ist es, Akatsuki wiederaufzubauen[1][2].

Erscheinung

ShinKörper

Ein Körper voller Sharingan

Von Shin ist anfangs nicht viel zu erkennen, da er sich stets durch einen Akatsuki-Mantel und einen weiteren schwarzen Mantel verhüllt. Jedoch wird bekannt, dass er die Sharingan in seinen beiden Augen hat. Das Sharingan in seinem rechten Auge wurde durch mehrere Nähte fixiert, die das Auge auf zu halten scheinen, womit er nicht in der Lage sein sollte, es zu schließen. Auffällig ist, dass der Augapfel rund um dieses Sharingan dunkel zu sein scheint - im Gegensatz zu normalen Augen, die rund um die Iris weiß sind. Weshalb er seine Augenlider derart fixieren muss, ist nicht bekannt. Des Weiteren scheint er einige weitere Sharingan in seinen Armen und an seinem Kopf zu besitzen, ähnlich wie bei Danzou Shimura. Zudem hat er keine Zähne mehr, da er diese nutzte, um daraus seinen Sohn zu kultivieren.

Charakter

Er hegt einen gewissen Hass gegen Sasuke und befiehlt seinem Sohn entsprechend aggressiv, dessen Tochter gefangenzunehmen und ihm zu bringen. Er plant, Akatsuki wieder aufzubauen und scheut sich nicht vor einer Konfrontation mit dem Gegner, um sein Ziel zu erreichen.

Seinen Sohn erachtet er als nicht allzu wertvoll und nutzt diesen sogar als Schutzschild, um Sasukes Feuerkugel zu entkommen - letztendlich besitzt er mehr als eine Version seines Sohnes, was den Verlust einer Version in seinen Augen deutlich schmälert.

Warum kümmert es dich dann, was mit meinem Balg geschieht?

Shins Vater zu Sakura[3]

Zudem scheint er Sakuras Gefühle, ihre Familie und Freunde schützen zu wollen, nicht nachvollziehen zu können. Als sie sich dann noch um das Leben seines Sohnes - eines Kindes - sorgt, gibt Shins Vater ihr die Schuld an der Situation, ohne Verständnis dafür, dass sie Menschen schützen wollte, die ihr viel bedeuten. Um sein eigenes Leben zu retten, entnahm er seinem Sohn schließlich selbst einige Organe, die er sich so ersetzen lassen wollte. Dass diese Version seines Sohnes dabei stribt, scheint ihn nicht zu kümmern. Um sein Ziel zu erreichen, wäre es ihm lieb, wenn er Sasukes Augen hätte.

Besonders auffällig ist, dass er die menschliche Rasse, so wie sie jetzt ist, als obsolet erachtet und der Meinung ist, sie wäre in der Evolution stehengeblieben, da lediglich er einen Schritt weiter auf der Evolutionsskala machen konnte, indem er Klone von sich schuf, die nur mit den besten seiner Aspekte ausgestattet sind. Damit der Mensch sich entwickelt und nur die besten Aspekte weitergibt, muss Krieg herrschen, weswegen er Akatsuki neu aufleben lassen will. Zudem findet er schwache, von Gefühlen beherrschte Menschen, unnötig und will daher Menschen wie Sakura ausradieren, um Platz für eine neue Art von Mensch zu schaffen.

Naruto Gaiden

ShinsVaterSharingan703

Sein rechtes Auge

Sharingankreatur

Die juubiähnliche Kreatur

Shin setzt seinen Sohn auf Sasuke Uchiha an, um ihn als "die Schande des Uchiha-Clans"[4] auszuschalten. Nachdem Shins Sohn in einer direkten Konfrontation mit Sasuke Erfahrungen sammeln konnte, diesem jedoch im Kampf unterlag, befiehlt er dem Jungen nun, Sasukes Tochter gefangenzunehmen und ihm zu bringen.

Sarada lässt er von einer kleinen Kreatur beobachten, die ihm und seinem Sohn die nötigen Informationen beschafft. Ausgestattet ist diese Kreatur mit einem Auge, einem Mund, zwei kurzen Ärmchen und einem Schwanz. Diese Kreatur ist in der Lage zu sprechen und kann ein Jikuukan Ninjutsu anwenden.

Wahrscheinlich wollte er Sarada nutzen, um Sasuke anzulocken. Sein Plan wird jedoch durch Naruto Uzumaki vereitelt, der Sarada und Chouchou Akimichi zur Hilfe kommt und sich Shin stellt. Selbst als Sarada unter dem Schutz von Naruto und ihrem Vater steht, versuchen Shin und sein Sohn, sie anzugreifen, was jedoch erneut von Naruto und Sasuke abgewehrt wird. In die Flucht geschlagen werden er und sein Sohn letztendlich von Sakura Haruno, die die beiden beim Teleport mit in ihr Versteck nehmen.

ShinVsShin

Shins Klone attackieren ihren Vater

Erst später erfahren Naruto, Sasuke, Sarada und Chouchou von Orochimaru, dass Shin kein gebürtiger Uchiha ist - er war fasziniert von dem Clan und so führten er und Orochimaru zusammen einige Experimente durch. Sein Sohn ist ebenfalls kein richtiges Kind - durch die Entnahme von Shins Zähnen und anderen Zellen wurde sein Sohn regelrecht gezüchtet.

Nachdem er sich die Organe erfolgreich transplantieren konnte, will er Sakura bekämpfen. Diese zerschlägt sein Versteck und setzt ihm heftig zu. Als später Sasuke, Naruto und die Anderen dazustoßen, sieht die Lage schlecht für Shin aus. Seine Söhne beschließen, dass er zu schwach ist, um ihr Vater zu sein und gewähren ihm die Entnahme ihrer Organe nicht und greifen ihn an. Da Shin diese aber dringend braucht, beschließt er, sich die der anderen Anwesenden zu holen - mitsamt denen der beiden Mädchen. Da vor allem Sarada sein Ziel ist, soll seine juubiähnliche Kreatur sie fortteleportieren. Sarada aber bemerkt, was sich hinter ihr abspielt und zerschlägt die kleine Kreatur mit bloßer Faust. Diese ist tot und daraufhin bekämpfen immer mehr Klone die Konoha-Nin. Sakura will ihre Tochter beschützen, ist jedoch erschöpft vom Kampf, den sie bis eben noch mit Shin führte. Sarada sieht ein, dass sie sich nicht immer beschützen lassen kann und beschließt, sich und die Anderen selber schützen zu müssen, um kein leichtes Opfer zu sein. Nach Shins Ableben vor Ort werden seine Klone nach Konoha, in das Konoha-Waisenhaus, gebracht.

Techniken und besondere Fähigkeiten

Durch seine Mangekyou Sharingan ist er in der Lage, eine Vielzahl an Waffen von einem Ort an einen anderen zu teleportieren und sogar zu lenken. Die Präzision dieses Vorganges reicht von gezielten Angriffen aus mehreren Richtungen zu gleicher Zeit auf einen Gegner, bis hin zu einer Operation, die er an sich selbst und seinem Sohn durchführt. Seine Geschosse sind zudem durch eine bisher unbekannte Technik in der Lage, getroffene Gegner bewegungsunfähig zu machen, oder diese zumindest stark in deren Bewegungen einzuschränken. Des Weiteren kann er durch eine bestimmte Formel an seiner Handfläche eine zuvor markierte Waffe manipulieren und dort erscheinen lassen, wo er will, was er durch seine Mangekyou Sharingan kontrolliert.

Quellen

  • Naruto (Manga)
  • Boruto (Anime)


Einzelnachweise

  1. Gaiden Kapitel 5, S. 14
  2. Gaiden Kapitel 6, S. 6
  3. Gaiden Kapitel 6, S. 19
  4. Gaiden Kapitel 2, S. 13

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.