FANDOM


Susano'o ist die dritte Technik des Mangekyou Sharingan und kann nur von jenen eingesetzt werden, die in ihren beiden Augen bereits Tsukuyomi und Amaterasu erweckt haben[1], da die Technik die Kraft beider Augen vereint. Hierbei entsteht aus dem Chakra des Benutzers eine Wesenheit, die in ihrer finalen Form die Gestalt eines gepanzerten Ritters annimmt. Es ist die stärkste Technik des Mangekyou Sharingans, die den Nutzer beschützt, aber ihm gleichzeitig seine Lebenskraft raubt. Susano'o ist auch bekannt als der "wilde Gott der Kühnheit" (Yuubu no Aragami, 勇武の荒神).

Erwerb und Entwicklung

Laut Tobi sind Augenpaare, die das Susano'o erwecken können, eine Rarität. Dies liegt unter Anderem daran, dass man in seinen Augen sowohl Tsukuyomi als auch Amaterasu erweckt haben muss. Da Susano'o sich durch die Persönlichkeit und das Chakra des Anwenders entwickelt und manifestiert, sieht es bei jedem Anwender anders aus. Susano'o geht in seiner Entwicklung durch mehrere Formen und kann erst nach einiger Zeit komplett erweckt werden. Dies wurde vor allem von Sasuke Uchiha demonstriert, der sein Susano'o vervollkommnete, während er das Treffen der Kage infiltrierte. Die Entwicklung der Wesenheit scheint vor allem durch starke Gefühle katalysiert zu werden, so entwickelte sich Sasukes Susano'o vor allem durch massive Schübe seines Hasses. Zunächst kann der Anwender nur Teile des Skeletts, wie zum Beispiel den Brustkorb, beschwören, kurz darauf kann er zum Beispiel einen Arm hinzufügen, womit diese Form hauptsächlich der Verteidigung dient. Nachdem man das ganze Skelett kontrollieren kann, beginnen sich stufenweise Muskeln und Haut über den Knochen zu bilden, woraufhin das Susano'o seine zweite Stufe erklommen hat, die sogenannte komplette Form, bei der die Wesenheit in ihrem Aussehen schon fast komplett ist und auch schon über ihre Waffen verfügt, womit diese Form auch für den Angriff geeignet ist. Danach kann das Susano'o sich noch zu seiner finalen Form entwickeln, in der es über der vorherigen Form noch seine Rüstung und zusätzliche Waffen erhält. Nachdem Sasuke sein permanentes Mangekyou Sharingan erhält, ändert sich das Aussehen seines Susano'o und dessen Bewaffnung noch einmal.

Fähigkeiten

Wie alle Techniken des Mangekyou Sharingan ist der Einsatz des Susano'o für den Körper und die Sehkraft extrem schädlich, da hier jedoch beide Augen gleichzeitig beansprucht werden, ist die Belastung ungleich größer. Susano'o wird von Sasuke aufgrund seiner defensiven Fähigkeiten auch mit Gaaras ultimativer Verteidigung verglichen, da er es als undurchdringlich bezeichnet. Tatsächlich ist der erste Teil von Susano'o, den man beschwören kann, nämlich der Brustkorb, nur zur Verteidigung gedacht und mit der weiteren Entwicklung des Jutsus steigert sich die Stärke der Verteidigung noch um ein Vielfaches. Jedoch hat auch die Verteidigungsfähigkeit Susano'os Grenzen, so können die Knochen der ersten Form gebrochen oder geschmolzen werden und auch bei den späteren Formen ist es möglich, den Gegner aus dem Wesen herauszuziehen oder Susano'o zu fixieren und dann mit einem gezielten Schlag durch die Verteidigung zu brechen oder es wie in Danzou Shimuras Fall anzusaugen, damit der Raum unter den Füßen des Anwenders frei wird.

Totsuka.png

Das Schwert von Totsuka

Die Angriffskraft von Susano'o ist allein aufgrund der Größe und Chakrabeschaffenheit der Kreatur gewaltig, schon einzelne sind in der Lage, Wände zu zertrümmern und Gebäude zu zerstören, jedoch entfaltet Susano'o sein wahres Angriffspotenzial erst mit seiner individuellen Bewaffnung. Sasukes Version kann Pfeile mit unglaublicher Geschwindigkeit und Durchschlagskraft abschießen und Itachi kann mit seinem Susano'o sogar Menschen ihre Seele entziehen. Die Angriffskraft wird durch den Erwerb des permanenten Mangekyou Sharingans sogar noch gesteigert, da sich das Waffenarsenal noch weiter verbessert. So basiert ein Großteil von Sasukes Susano'o-Angriffen jetzt auf der Basis von Amaterasu. Der Nutzer muss Susano'o auch nicht immer ganz beschwören, sondern kann sich entscheiden, welche Stufe und welchen Körperteil des Wesens er materialisieren will, zusätzlich lässt sich auch die Größe der Kreatur regulieren.

Arten des Susano'o

Obwohl alle Susano'o grundsätzlich verschieden sind, so gibt es doch einige Gemeinsamkeiten. So besitzt jedes Susano'o die drei Grundformen und hat vier Arme. Jedoch unterscheiden sich Aussehen, Bewaffnung und Farbe der jeweiligen Wesenheiten mitunter drastisch.

Itachis Susano'o

Die Farbe von Itachis Susano'o unterscheidet sich je nach der eingesetzten Stufe, so sind die erste (Manga) und komplette Formen goldgelb, wobei die erste (Anime) und vollendete Formen rot sind. Itachis Susano'o besticht vor allem durch seine extrem starke Bewaffnung, auf der einen Seite besitzt es das Totsuka no Tsurugi, mit dem jedem Gegner, den es berührt, die Seele entzieht und diese in einem Gen-Jutsu versiegelt. Das Schwert ist formlos und zudem unglaublich schnell. Auf der anderen Seite besitzt es Yata no Kagami - ein Schild, der über alle Seishitsuhenka verfügt und der somit jeden Angriff abwehren kann. Diese Kombination macht Itachis Susano'o laut Zetsu unbesiegbar. Für Distanzangriffe kann es Yasaka no Magatama einsetzen, außerdem führt es eine Art Kürbisflasche mit sich, in die es die Seelen, welche das Schwert von Totsuka absorbiert, versiegelt. Im Vergleich zu anderen Susano'os erinnert seines am ehesten an einen Menschen, da es weder Fangzähne, noch Klauen oder ähnliches besitzt, in seinen ersten beiden Formen erinnert es auch einfach nur an einen Menschen, wohingegen Sasukes oder Madaras Versionen eher Dämonen ähneln. Zu Beginn wurde sein Susano'o mit fünf Fingern dargestellt, jedoch wurde dies später korrigiert.

ItachisSusanooStufe1Manga.png
ItachisSusanoo551.png
ItachiSusano'o.png
Susano.png
Erste Form
(rechte Hälfte, Manga)
Erste Form
(Anime)
Komplette Form
Vollendete Form

Sasukes Susano'o

SenjutsuSusanoo01.png

Sasukes Senjutsu-Susano'o in kompletter Form

Sasukes Susano'o entwickelt sich durch massive Schübe von Hass weiter. Es besitzt als Hauptwaffe einen Bogen, der sowohl als Nahkampfwaffe, als auch als Schild dient, jedoch besitzt es auch ein Schwert. Die Pfeile aus Chakra, die es mit unglaublicher Geschwindigkeit verschießt, produziert es in einer Kugel in seinem dritten Arm. Nachdem er sein permanentes Mangekyou Sharingan erwirbt, verwandelt sich diese Kugel in eine Amaterasuflamme und es erhält ein Schwert aus den schwarzen Flammen des Amaterasu. Im Vergleich zu Itachis Version erinnert sein Susano'o eher an einen Dämonen, was nach dem Erwerb des permanenten Mangekyou Sharingans noch verstärkt wird. Nach der Erweckung des Rin'negan ähnelt Sasukes Susano'o sehr stark Madaras, da es nun einen kompletten Körper mit Beinen und eine vollendete Rüstung besitzt.

SasukesSusanoo.png
SasukesFullSusanoo01.png
SasukesSusanoo3.png
KagutsuchinoTsurugi.png
SasukeEMSSusanoo.png
Erste Form
Komplette Form
Vollendete Form
Vollendete Form (EMS)
(Manga)
Vollendete Form (EMS)
(Anime)
SasukeSusanoo676.png
SasukeBijuuSusanoo696.png
Vollendete Form
(Rin'negan)
Vollendete Form
(Chakra der 9 Bijuu)

Madaras Susano'o

KyuubiSusanoo.png

Susano'o in vollendeter Form als Kyuubi-Rüstung

Madara war einer der ersten Uchiha, die ein Susano'o erweckten. Sein Susano'o unterscheidet sich sehr stark von Itachis Version. Es besitzt zwar ebenfalls vier Arme, jedoch nicht als Unterarmfortsätze, sondern es besitzt gleich zwei Körper, die an der Wirbelsäule und dem Rücken ineinander übergehen. Beide Gesichter gleichen einem Dämonen, wobei beide jeweils in einer Kieferreihe Reißzähne besitzen. Beide Hälften führen in ihrer rechten Hand eine Art Chakraschwert. Madara kann sein Susano'o auch mit aktiviertem Rin'negan heraufbeschwören und es assistiert ihm sogar bei einigen seiner Techniken, indem es Fingerzeichen formt. Es kann auch Yasaka no Magatama einsetzen. Interessanterweise besitzt sein Susano'o nicht nur sechs Finger, sondern auch sechs Zehen. Sein vollendetes Susano'o ist von gigantischer Dimension, es ist deutlich größer als Madaras Meteor und erinnert an einen dämonischen Samurai mit langer eckiger Nase. Seine beiden hinteren Arme ähneln Flügeln und tragen je ein Katana. Vor dem Erreichen dieser Form muss es ein In schließen, da es vorher keine Rüstung oder Waffen und stattdessen eine Kutte besitzt. Laut Madara können nicht einmal die Bijuu mit der Macht seines Susano'o mithalten, das sogar in der Lage ist, ganze Berge mit nur einem Streich zu zerteilen.

MadaraSusanooJutsu.png
25Susano'o.png
MadarasSusanooVollendet1.png
MadarasSusanooVollendet2.png
Erste Form (EMS)
Komplette Form (EMS)
Vollendete Form vor der
Stabilisierung (EMS)
Vollendete Form (EMS)

Indras Susano'o

Indra Ootsutsuki, der ältere Sohn des Rikudou Sennin, ist der erste bekannte Anwender von Susano'o. Im Kampf gegen seinen jüngeren Bruder Ashura setzt er Susano'os vollendete Form frei.

IndrasSusanoo670.png
IndraSusanooStufe2.png
Vollendete Form
Vollendete Form (Gesamt)


Diese Information kommt nur im Anime vor:

Hagoromos Susano'o

Hagoromo Ootsutsuki setzte das Susano'o im Anime noch vor seinem Sohn Indra im Kampf gegen seine Mutter Kaguya Ootsutsuki ein. Er setzt sofort die vollendete Form ohne Vorstufen frei.


HagoromoSusanoo.png
Vollendete Form


Kakashis Susano'o

Kakashi Hatake setzt das Susano'o ein, nachdem der gestorbene Obito Uchiha ihm in einer Zwischendimension seine beiden Sharingan-Augen schenkt.

KakashiSusanooAnime.png
KakashiSusanooAnimeGesamt.png
Vollendete Form
Vollendete Form (Gesamt)


Diese Information kommt nur im Spiel vor:

Shisuis Susano'o

Über Shisuis Susano'o ist nicht viel bekannt, da es nur einmal im Kampf gegen die ANBU-Ne eingesetzt wird. Jedoch sieht man bei diesem Kampf, dass sein Susano'o mit einer Lanze bewaffnet ist. Es muss auch noch über schnelle Fernfeuerwaffen verfügen, da es mehrere Anbus mit grünen Chakrageschossen tötet.


Shisui Susanoo.jpg
Komplette Form

Trivia

  • Die Substanz, die sich in das Schwert von Totsuka verwandelt, ist Sake.
  • Alle Susano'o-Kreaturen besitzen zwei Unterarme, welche aus ihren rechten Oberarmen wachsen.
  • Im neuen "Naruto Shippuuden: Ultimate Ninja Storm Generations" Videospiel kann Sasukes zweite Form des Susano'o immer noch das Schwert mit seinem linken Arm benutzen.
  • In der japanischen Mythologie ist Susano'o der Bruder der Sonnengöttin Amaterasu und des Mondgottes Tsukuyomi. Ihr Vater ist Izanagi und ihre Mutter ist Izanami.
    • Dies sind alles Götter des Shinto-Glaubens (Shintoismus).
Diese Information kommt nur im Anime vor:
  • Im Anime, z.B. im Eisen-Reich oder beim Kampf gegen Danzou Shimura, hat Sasukes Susano'o oft fälschlicherweise fünf Finger statt sechs.
  • Beim Kampf gegen Kakashi hat Sasukes finale Form des Susano'o außer den fünf Fingern noch gerade Zähne, anstatt Reißzähnen.



Quellen

  • Naruto (Manga)
  • Naruto (Anime)


Einzelnachweise

  1. Die Schriften des Sha, Seite 274-275

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki