Wikia

Narutopedia

Tobirama Senju

Diskussion69
3.935Seiten in
diesem Wiki

Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!

Achtung! Es werden Spoilerinformationen angezeigt!


Feu
Tobirama
Tobirama
Tobirama2
[
Bild wechseln
Bild wechseln
]
Name
Name: Tobirama Senju
In Kanji: 扉間千手[1]
In Kana:
Allgemein
Alter:
Geburtstag: 19. Februar
Geschlecht: männlich
Status: gestorben
Dorf/Land: Konohagakure
Größe: 182.3 cm
Gewicht: 70.5 kg
Blutgruppe:

Familie: Hashirama Senju (Bruder)
Tsunade (Großnichte)
Nawaki (Großneffe)
Butsuma Senju (Vater)
Itama Senju (Bruder)
Erster Auftritt
Manga: 118
Anime: 69
Film:
Special: Special 10
Spiel: Naruto: Ultimate Ninja 2
Hokage
Ninja-ID:
Ninja-Rang: Kage
Genin: mit Jahren
Chunin: mit Jahren
Jonin: mit Jahren
Meister:
Schüler: Team Nidaime,  Kosuke Maruboshi 
Fähigkeit: besitzt die Kanchi-Fähigkeit
Elemente: Suiton
Waffen:  Raijin-Schwert , Schwert
Sonstiges: Erfinder des Kuchiyose: Edo Tensei
, Kage Bunshin no JutsuSpoiler und Hiraishin no JutsuSpoiler
Missionen
S-Rang: A-Rang:
B-Rang: C-Rang:
D-Rang:

Tobirama Senju (Tobirama = der Platz zwischen zwei Toren) war der Nidaime Hokage (二代目火影) von Konohagakure. Er entstammte dem Senju-Clan, die zusammen mit dem Uchiha-Clan das erste Shinobi-Dorf gründeten. Des Weiteren besaß er ein eigenes Team. Bevor er zum Hokage ernannt wurde, arbeitete er als Berater für seinen großen Bruder Hashirama Senju, dem Shodai Hokage, indem er ihm bei politischen und sozialen Entscheidungen half.

Erscheinung

Tobirama war ein großer, hellhäutiger Mann mit weißen, struppigen Haaren und dunklen Augen, die im Anime rot dargestellt werden. Er hatte drei rote Streifen in seinem Gesicht, zwei unter seinen Augen und einen am Kinn. Meistens trug er seine Kriegsausrüstung: Eine Samurai-Rüstung, die mit dem Senju-Symbol verziert ist, über schwarzer Kleidung mit einem markanten weißen Pelzkragen. Die Rüstung wurde aus zahlreichen blauen Metallplatten konstruiert, die verschiedene Bereiche seines Körpers beschützen sollen. Dazu zählen seine Brust, Taille, Schulter und Oberarme. Dazu trug er Sandalen und einen Happuri, in den das Symbol Konohas eingraviert wurde, statt einem normalen Stirnband. Vor der Gründung Konohagakures trug sein Happuri das Symbol des Senju-Clans[2]. Unter seinen Schulterplatten trug er zwei Bänder an jedem Arm.
In seiner Freizeit trug er einen kurzärmligen blau-weißen Kimono mit Netzrüstung darunter, der von einer gelben Schärpe zusammengehalten wurde, sowie eine Art Armband an seinem linken Arm. In seiner Jugend trug er eine Hose mit Nadelstreifen und ein ärmelloses Shirt. Außerdem hatte er keine Markierungen im Gesicht.[3]

Persönlichkeit

TobiramaSenju01

Tobirama ist erzürnt, als Sasuke erklärt, dass er Konoha zerstören will

Selbst als Kind war Tobirama ein gefasstes und ruhiges Individuum mit einer logischen und pragmatischen Einstellung zum Leben. Er war sehr gehorsam gegenüber seinem Vater und loyal zu seinem Clan, aber dies nicht in einem Maße, in der die Loyalität sein Urteilsvermögen trübt, da er in der Lage war, sich einen rationalen Weg vorzustellen, der Shinobi-Clans erlaubt in Frieden zu leben[4]. Als ein Hokage empfand er wie sein Bruder große Loyalität und Ergebenheit gegenüber seinem Dorf und stellte es über alles andere[5]. Für das Wohl seines Dorfes war er bereit gegen Orochimaru und Sasuke Uchiha zu kämpfen, als Letzterer erklärte, dass er Konoha zerstören will[6]. Tobirama galt als unerschrocken und leidenschaftlich.[1] Während des ersten Shinobi-Weltkrieges war er bereit für sein Dorf zu sterben, indem er als Köder fungierte, um seine Kameraden zu beschützen[7]. Er lehrte Hiruzen Sarutobi das Dorf zu lieben und alle, die an ihn glauben, als nächster Hokage zu beschützen[8].
Im Gegensatz zu seinem mitreißenden und idealistischen älteren Bruder war Tobirama von Natur aus ein Realist. Diesen Charakterzug zeigte er im ersten Shinobi-Weltkrieg, als er und seine kleine Einheit von der Kinkaku Butai umzingelt wurden. Tobirama erkannte schnell den einzigen Weg, um seine Untergebenen zu retten und agierte entsprechend[9]. Dies spiegelte sich in seiner Einstellung gegenüber die Uchiha wieder, die er alle als verflucht betrachtete, was wiederum auf seinem Wissen über sie sowie auf seiner persönlichen Interaktion mit ihnen zurückzuführen ist[10]. Seine auf Logik basierende Persönlichkeit führte dazu, dass er Gesetze über alles andere stellte, um den Frieden und die Ordnung zu erhalten. Erkennbar ist dies in seiner Jugend, in der er zu der logischen Schlussfolgerung kam, dass die Erwachsenen, falls sie die kontinuierlichen Kriege beenden wollen, lediglich Gesetze kreieren müssen, um sich ausnahmslos nach ihnen zu richten[4]. Er hatte keine Angst davor sich mit allen Aspekten eines Dorflebens zu beschäftigen, sowohl den Guten als auch den Schlechten, weshalb er von sich selbst sagte, dass es seine Rolle als der Nidaime Hokage war, zwischen den Clans zu vermitteln, damit diese miteinander arbeiten[11].

Tobirama hatte eine selbstbewusstere und gebieterischere Persönlichkeit als Hashirama und zeigte dies auch bei Gesprächen mit ihm, die diesen dazu brachten, zu schmollen und Tobiramas Befehlen zu gehorchen[12]. Obwohl er Hashirama als einen allgemein weichen Idioten betrachtet[13][14][15], liebte er diesen und folgte seinen Anweisungen immer, wenn er sah, dass dieser ernst in entsetzlichen Situationen war[16][17][18]. Er gab seine Unterlegenheit gegenüber seinem Bruder öffentlich zu, als er im Kampf gegen Obito Uchiha erklärte, dass Naruto eines Tages ein besserer Hokage als Hashirama werden könnte. Tobirama kümmerte sich sehr um das Dorf und, da er von Natur aus pragmatisch ist, legte er großen Wert auf Frieden und Balance. Da dies aufrecht erhalten will, versuchte er die Uchiha davor zu bewahren dem Fluch des Hasses zum Opfer zu fallen, indem er sie zur Konoha Polizei machte. Dadurch erhielten sie eine Aufgabe, in die sie ihre Emotionen stecken konnten, damit sich die Geschichte nicht wiederholt und kein neuer Madara Uchiha entsteht[19]. Letztendlich merkte Tobirama an, dass, obwohl er wachsam gegenüber den Uchihas war, er keinen Hass oder Groll gegen sie hegte. Den laut Tobirama gab es auch einige Uchiha, die die Mentalität ihres Clans überschreiten konnten und das Wohlbefinden des Dorfes sowie den Frieden über alles stellten[20]. Dabei erwähnte er seinen Untergebenen Kagami Uchiha, der den Willen des Feuers erbte[21].
Des Weiteren flehte er Madara nach einem fehlgeschlagenen Überraschungsangriff an Sasuke am leben zu lassen.[22]Spoiler
Außerdem merkte er an, dass er alle potenziell-bedrohlichen Clans in Konoha beobachtete und dies lediglich bei dem Uchiha-Clan intensiver tat als bei anderen Clans, da dieser um einiges stärker war, als die anderen[23]. Er wurde oft missverstanden, da er eine ernste Art hatte und dies führte dazu, dass Madara dachte, dass Tobirama alle Uchiha umbringen wird, sobald er Hokage wird[24]. Im Kampf ist Tobirama furchterregend und brutal: Er nutzt selbst die kleinsten Fehler und attackiert ordinär und berechnend in den Momenten, in denen seine Feinde am verletzbarsten sind. Dies zeigte sich, als er Madara den Todesstoß geben wollte, nachdem dieser vor der Gründung des Dorfes im Kampf gegen den Senju-Clan verlor.[25]
TobiramaSenju02

Tobirama ist gereizt von Narutos Ignoranz

Obwohl sie sich nicht lange kennen, ist die Dynamik zwischen Tobirama und dem Yondaime Hokage Minato Namikaze sehr eigen. Beide Männer scheinen sich zu respektieren, da sie im Kampf sehr ähnliche Strategien und Denkmuster aufweisen. Beide verwenden das Hiraishin no Jutsu und loben die Geschwindigkeit und das schnelle Denken des Anderen[26][27]. Des Weiteren findet Tobirama Minatos Tick Techniken seltsame Namen zu geben amüsant und erklärte, dass, wenn sie unter anderen Umständen wären, er vielleicht über den Namen Rasen Senkou Chou Rinbu Kousan Shiki gelacht hätte[28]. Später schimpfte er über Minato als dieser eine Kombination von Naruto Uzumaki und Sasuke als Shakuton: Kourin Shippuu Shikkoku no Ya Zeroshiki betitelte[29]. Obwohl er anmerkt, dass er während eines Kampfes nicht lacht, war Tobirama komischerweise gereizt, als Naruto merkte, dass Tobirama vieles über "sein" Kage Bunshin no Jutsu weiß, weshalb der Hokage ihm erläutern musste, dass er der Erfinder des Jutsus ist.[30]Spoiler

Trivia

  • Obwohl er es selbst als Kin-Jutsu bezeichnet, muss Tobirama Kuchiyose: Edo Tensei selbst mehr als einmal eingesetzt haben, da Gari, Dan Katou, Chiyo, Muu und die Kin-Gin-Brüder, die allesamt aus verschiedenen Dörfern stammen, die Technik erkennen und als die seine identifizieren.
  • Er gilt als unerschrocken und leidenschaftlich.
  • Seine Lieblingswörter sind "Herz", "Können" und "Körper".
  •  In dem Kampf gegen Aoi Rokushou erfährt man, dass ihm das Schwert des Donnergottes gehört hat. 

Vergangenheit

TobiramaSenju03

Tobirama mit seinem Vater und seinen Brüdern

Tobirama wurde als Sohn des damaligen Anführer des Senju-Clans Butsuma Senju geboren. Tobirama wuchs mit seinen Brüdern Hashirama und Itama Senju während der Ära der sich bekriegenden Staaten auf und lebte daher in einer Zeit, in der kontinuierlichen Kriege stattfanden. In einem der Kämpfe starben Kawarama Senju und viele weitere Mitglieder des Senju-Clans. Tobirama besuchte dessen Beerdigung mit seinem Vater und seinen Brüdern. Hashirama hatte dort eine Auseinandersetzung mit seinem Vater, da er die sinnlosen Ermordungen der unschuldigen Kinder nicht akzeptieren wollte. Dies führte dazu, dass sein Vater ihn fast geschlagen hätte, doch Tobirama stellte sich zwischen ihnen und erklärte, dass Hashirama lediglich so redet, da er trauern würde. Später trafen sich die drei Brüder und redeten über den Frieden für die Zukunft und Tobirama erklärte, dass man den Konflikt enden könnte, falls die Shinobi einen gemeinsamen Verhaltenskodex kreieren würden, um das endlose Töten zu stoppen[4]. Später ermahnte er Itama für seine Art zu denken, da sie der Denkart der Erwachsenen zu sehr ähneln würde. Einige Zeit später wurde Itama auf dem Schlachtfeld getötet.[31]. Einige Tage darauf wurde Tobirama von seinem Vater losgeschickt, um herauszufinden, wohin Hashirama täglich ging. Als dieser zurückkehrte, informierte Tobirama ihn darüber, dass sein Vater mit ihm reden wolle. Als Hashirama später Butsuma fragte, woher er wüsste, dass er sich mit Madara trifft, erklärte Tobirama, dass er ihn mit seinen Sensor-Fähigkeiten, die weit aus besser seien als Hashiramas, verfolgt hätte. Später verfolgte er mit seinem Vater Hashirama zu dessen Treffpunkt mit Madara. Dort wurden sie mit Tajima Uchiha und Izuna Uchiha konfrontiert, wobei Letzerer Tobiramas Namen kannte[32].

TobiramaSenju04

Tobirama und sein Vater kämpfen gegen Izuna und Tajima Uchiha

Als Tobirama und Izuna aufeinanderprallten, versuchte Tajima ohne, dass Tobirama es wusste, einen fatalen Angriff auf ihn auszuführen. Dieser wurde von Hashirama, der zurück zum Treffpunkt kehrte verhindert. Schockiert durch diese Tat und der exakt gleichen Tat Butsumas, erreichten Madara und Hashirama eine Sackgasse. Tobirama hörte Madara zu, als dieser Hashiramas Angebot, Frieden zwischen den beiden Clans zu vermitteln, ablehnte. Später schaute er schockiert zu, als Madara sein Sharingan manifestierte. Die beiden Seiten gingen anschließend auseinander ohne, dass Blut fließen musste.

TobiramaSenju05

Tobirama will Madara töten

Im Verlaufe der Zeit kämpften der Senju-Clan und der Uchiha-Clan immer wieder gegeneinander. Bei einem der Kämpfe schaffte es Tobirama Izuna lebensgefährlich zu verletzen, weshalb Madara mit seinem verletzten Bruder vom Schlachtfeld fliehen musste. Als die Senju-Brüder Madara das nächste Mal trafen, informierte diese sie darüber, dass Izuna seinen Verletzungen erlag und Madara seine Augen hinterließ, damit dieser ihren Clan beschützt. Obwohl Madara in diesem Kampf zum ersten Mal mit seinem ewigen Mangekyou Sharingan gegen die Senju kämpfte, verlor er diesen. Als Tobirama sein Leben beenden wollte, stoppte sein Bruder, der immer noch nach Frieden strebte, ihn. Jedoch erklärte der abgestumpfte Uchiha, dass Hashirama, falls er das Vertrauen der Uchiha gewinnen wolle, entweder Suizid begehen oder seinen Bruder Tobirama töten muss[33].
Tobirama beschimpfte Madara damals als verrückt und fragte Hashirama, ob er ihn wirklich töten wolle. Jedoch schockierte es Tobirama als Hashirama seine Rüstung auszog, um sich selbst zu töten, damit sein Bruder nicht sterben muss und trotzdem Frieden zwischen den beiden Clans herrschen kann. Dieser erklärte mit einem Kunai in der Hand, dass alle Anwesenden schwören müssten, dass mit seinem Opfer die Kämpfe zwischen den beiden Clans enden. Obwohl Madara den Selbstmordversuch stoppte und Tobirama still zu sah, als Hashirama einen Friedensvertrag mit den Uchiha und deren damaligen Anführer Madara schloss, um Konohagakure zu gründen[34], blieb Tobirama misstrauisch gegenüber Madara, seinen Aktionen und den anderen Uchiha. Nachdem er seinen Bruder von dem Ort, der später zum Hokage-Berg wurde, abholte, während er den anwesenden Madara ignorierte, und von der Hokage-Idee seines Bruders erfuhr sowie dessen Plan den Titel einem Uchiha zu geben, merkte Tobirama an, dass Hashirama nicht willkürlich und alleine Entscheidungen treffen darf wie ihr Vater zuvor und dass solche Dinge diskutiert und demokratisch entschieden werden müssen. Jedoch schnitt Tobirama während der Konversation die drohende Gefahr der Uchiha an. Hashirama erklärte, dass er sich so fühle, als ob sie jemand beobachtet hätte, doch Tobirama erklärte darauf, dass er in dem Moment sein Chakra nicht konzentrierte, weshalb er nichts gespürt habe[35].

Nachdem Kampf zwischen Hashirama und Madara am Tal des Endes, nutzte Tobirama Madaras Leiche, um das Sharingan zu erforschen. Madara entkam jedoch später, indem er das Izanagi wie das Tensha Fuuin: Amaterasu verwendete und eine Kopie mit Hilfe des Kage Bunshin no Jutsu hinterließ[36].
NSFolge382

Das erste Treffen der Gokage

Als Hashirama einige Zeit später das erste Treffen der Kage veranstaltete, mahnte Tobirama Hashirama, da dieser sich von der Zusammenkunft überwältigen ließ und sich zu leicht vor den anderen Kage verneigte. Tobirama erklärte anschließend, dass Konoha plane, die Bijuu zwischen den Dörfern zu verteilen, um eine Balance im Machtverhältnis zu kreieren. Hashirama fragte sich nachdem Tobirama sagte, dass sie für die Bijuus Geld verlangen, weshalb sie die Bijuu nicht verschenken würden und Tobirama ermahnte ihn erneut. Als Kriegsdrohungen entstanden beobachtete Tobirama die Lage ernst, während sein Bruder versuchte die argumentierenden Kage zu beruhigen, indem er seine Hoffnungen für die Zukunft mit ihnen teilte[37].Spoiler
Team Nindaime

Team Nidaime und Hashirama

Team Nindaime

Team Nidaime und Hashirama

Als Hashirama, der Shodai Hokage, starb, wurde Tobirama zum Nidaime Hokage ernannt[38]. Während seiner Herrschaft etablierte er Konohas Organisationssystem: Darunter fallen die Akademie, die ANBU, die Chunin-Auswahlprüfungen und die Polizei[1], wobei Letzteres als ein Symbol des Vertrauens gegenüber den Uchiha etabliert wurde. Jedoch dachten einige Uchiha, dass Tobirama sie so lediglich fern von dem Dorf und der Regierung halten wollte, deshalb folgten sie im Geheimen den Willen Madaras gegenüber Tobirama und wurden einige Zeit später eliminiert, als sie einen Coup d'État planten[39].
Während seiner Regierungszeit versuchte er einst mit dem Nidaime Raikage eine Allianz zwischen Kumogakure und Konoha zu gründen. Jedoch wurde ihr Treffen von den Kin-Gin-Brüdern Kinkaku und Ginkaku, die einen Putsch planten, unterbrochen. Tobirama überlebte die Auseinandersetzung, doch wurde lebensgefährlich verletzt[40].

Gruppenidaime

Tobirama und sein Team während des ersten Shinobi-Weltkrieges

Er trainierte ein Team, dass aus Hiruzen Sarutobi, Homura Mitokado und Koharu Utatane bestand[41].  Des Weiteren trainierte er einen weiteren Mann namens Kosuke Maruboshi Auf einer Mission während des ersten Shinobi-Weltkrieges, wurden Team Nidaime und drei weitere Shinobi namens Danzou Shimura, Kagami Uchiha und Torifu Akimichi von zwanzig Elite-Shinobi aus Kumogakure, die bekannt waren als die Kinkaku Butai, umzingelt. Tobirama realisierte, dass es nur einen Weg gab, damit die Gruppe überleben kann. Einer musste den Köder spielen und sich opfern, damit die anderen entkommen können. Da er an seine Schüler glaubte, opferte er sich selbst und ernannt Hiruzen zum Sandaime Hokage. Homura und Koharu wurden später zu dessen Beratern. Nachdem Gespräch starb er im Kampf gegen die Kinkaku Butai[9].

Gegenwart

Invasion Konohas

TobiramaSenju08

Orochimaru belebt Hashirama und Tobirama wieder

Tobirama und Hashirama werden von Orochimaru mit dem Kuchiyose: Edo Tensei wiederbelebt, um gegen Hiruzen während der Invasion Konohas zu kämpfe. Später stellt sich heraus, dass Orochimaru die Technik nicht perfektioniert hat, weshalb er die beide mit nur einem Bruchteil ihrer Kraft wiederbelebte. Während die beiden mitbekommen, was passiert und darüber trauern, dass sie gegen ihren ehemaligen Schüler kämpfen müssen, drückt Orochimaru ein spezielles Siegel in ihren Hinterkopf, damit sie ihren freien Willen verlieren. Hiruzen entscheidet sich schnell seine Sensei zu töten und verwendet eine sehr starke Katon-Technik, die mit Leichtigkeit durch ein Wand aus Wasser von Tobirama unterbunden wird. Anschließend attackiert Tobirama Hiruzen mit einer Suiton-Technik, doch dieser stoppt die Technik mit einer Wand aus Erde.
Während des Kampfes zeigt er großes Teamwork mit seinem Bruder und drängt seinen vom Alter geschwächten Schüler immer weiter zurück, weswegen dieser nur noch Shiki Fuujin einsetzen kann, um die Bedrohung vom Dorf abzuwenden. Hiruzen opfert sein eigenes Leben, um seine Meister und Orochimaru die Seele zu entziehen und im Totengott zu versiegeln, was ihm jedoch bei Orochimaru misslingt. Bevor seine Seele komplett absorbiert wird, entschuldigen er und sein Bruder sich beim sterbenden Hiruzen.

Erneute Wiederbelebung durch Orochimaru

EdoHokage365

Die Rückkehr der vier Hokage

Während des 4. Shinobi-Weltkrieges wollte Sasuke Uchiha die früheren Hokage über das Schicksal seines Clans befragen. Aus diesem Grund half er Orochimaru das Shiki Fuujin zu lösen, welches die Seelen von den ersten vier Hokage sowie von Orochimarus Armen enthielt. Nachdem dies geschafft war, beschwor Orochimaru die vier Hokage durch eine Opferung der Zetsu-Klone mithilfe von Kuchiyose: Edo Tensei. Da die Hokage dieses Mal ihre Persönlichkeit behielten, unterhielten sie sich erst einmal untereinander, wobei Tobirama lieber wissen wollte, was Orochimaru dieses Mal mit ihnen vorhätte. Sasuke stellte jedem der Hokage eine Frage, da er selbst nicht mehr wusste, wofür er eigentlich kämpft. Den dritten Hokage fragte er über Itachi Uchiha und den zweiten Hokage über den Uchiha-Clan aus. Tobirama klärte Sasuke über den "Fluch" seines Clans auf, dass je stärker sie und ihr Sharingan werden, desto machthungriger und böser werden sie selbst. Durch das Gespräch wird Tobiramas Abneigung gegenüber den Uchiha klar, weshalb ihn Hashirama des Öfteren ermahnte. Er bestätigte auch, die Konoha-Polizei einzig und allein deshalb geschaffen zu haben, um die Uchiha besser kontrollieren zu können, falls sich ein "neuer Madara" erheben sollte.

Tobirama wurde als einer der stärksten Shinobi von seiner Ära gefeiert[42]. In seiner Kindheit sowie seinem Erwachsensein wurde er als fähiger Shinobi bezeichnet, selbst von seinen Feinden wie Madara Uchiha[43].

Dieser erkannte in der Öffentlichkeit an, dass ihre Kraft zu Lebzeiten vergleichbar war und belegte damit Tobiramas legendäres Können.[44]Spoiler
Des Weiteren wurde sein Können bewiesen, als er es schaffte Izuna Uchiha zu töten, über den man sagte, dass er so stark wie Madara war[45]. Danzou merkte an, dass zu der Zeit des Nidaime keiner seinem Können etwas entgegensetzen konnte[46]. Einst kämpfte er gegen die Kin-Gin-Brüder, die Kyuubis Chakra sowie die Rikudou Sennin no Hougu besaßen und überlebte den Kampf[47].
Sein Können wurde so sehr geachtet, dass selbst ein Anbu-Kapitän seine Kraft nicht wahrhaben konnte und daran zweifelte, dass der Sandaime Hokage ihn und seinen Bruder besiegen kann, obwohl Hiruzen als Gott der Shinobi bekannt war[48][49][50][51]. Das Faktum, dass Tobirama nicht mit seiner vollständigen Kraft reanimiert wurde, stellt sein Können und seine Kraft lediglich heraus[52].
Nachdem er erneut reanimiert wurde und am Vierter Shinobi-Weltkrieg teilnahm, ohne seine volle Kraft wiedererlangt zu haben, schaffte er es trotzdem Obito Uchiha die Stirn zu bieten, nachdem dieser zum Jinchuuriki des Juubi wurde. Er konnte diesen sogar mehrfach mit der Hilfe anderer überwältigen[53][54].Spoiler

Chakra

Tobirama war ein Angehöriger des Senju-Clan und besaß somit eine außergewöhnliche Lebenskraft, starke physische Energie und einen sehr starken Willen. Er kämpfte daher einst fast einen ganzen Tag lang gegen den rivalisierenden Uchiha-Clan[55]. Des Weiteren war sein Chakra so stark, dass das simple Freisetzen einen dichten Spannungsstoß um ihn herum erzeugte[52]. Er konnte Orochimarus Kuchiyose: Edo Tensei mit Leichtigkeit widerstehen bis dieser Hashiramas DNA verwendete, um die Kontrolle zu stärken[56].
Da er durch seine Herkunft über große Chakrareserven verfügt, konnte er Naruto und Minato in ihrem Bijuu Moodo teleportieren ohne sich sichtlich zu erschöpfen[57]. Außerdem konnte er Schattendoppelgänger anwenden, nachdem er bereits Ninpou: Shiseki Youjin, eine stark Chakra konsumierende Technik, anwendete[58]. Obwohl sein Chakra später vom Shinju absorbiert wurde, konnte er trotzdem eine starke Suiton-Technik anwenden[59].Spoiler
Er zeigte immense Chakra-Kontrolle und konnte mit einem Fingerzeichen Suiton: Suijinheki sowie Suiton: Suiryuudan no Jutsu anwenden, obwohl Letzeres normalerweise mehrere Fingerzeichen benötigt[60].

Sinneswahrnehmung

TobiramaSenju06

Tobirama nimmt die Präsenz der Feinde war

Neben seinem Können im Kämpfen, hatte Tobirama ausgeprägte Kanchi-Fähigkeiten seit seiner Kindheit. Indem er mit seinem Zeige- und Ringfinger den Boden berührte, konnte er seine Gegner aufspüren und ihre Anzahl eindeutig benennen[61]. Er war sogar in der Lage Madara Uchihas Chakra von weitem auf dem Schlachtfeld zu erkennen, obwohl die beiden sich in verschiedenen Reichen befanden[62]. Seine Kanchi-Fähigkeiten waren so ausgeprägt, dass er selbst an dem Chakra einer Person erkennen konnte, welchem Clan diese abstamm. Dies zeigte er an Karin, als er aus ihrem Chakra schlussfolgerte, dass sie Teil des Uzumaki-Clans ist[63]. Er bemerkte auch, dass Orochimarus neuer Köper nahezu vollkommen aus Hashiramas Zellen besteht[56]. Des Weiteren konnte er seine Fähigkeiten sowie sein Können im Verfolgen anderer anwenden, um Personen unentdeckt zu verfolgen[64].
Selbst wenn sein Chakra gestört ist, kann er immer noch das Chakra anderer orten[65][66].Spoiler

Physisches Können

Tobirama besitzt ein starkes Können in Tai-Jutsu.
Er war für seine sofortigen Reflexe und seiner natürlichen Geschwindigkeit bekannt, weshalb man ihn als schnellsten Shinobi seiner Zeit ansah[67]. Seine Geschwindigkeit wurde von Minato Namikaze gelobt, der selbst als der schnellster Shinobi der Geschichte bekannt ist[27]. Tobirama war in der Lage Obito mit zahlreichen Kibakufuda zu beplastern[68] und diesen für sein Hiraishin no Jutsu zu markieren, ohne dass dieser es bemerkte[69]. Mit Hilfe seiner Hiraishin-Techniken war selbst in der Lage Anwender des Mangekyou Sharingans wie Izuna Uchiha fatal zu verwundern bevor diese reagieren können. Kombiniert mit seiner Geübtheit im Shunshin no Jutsu, seiner immensen Geschwindigkeit und seinen Reflexen konnte er seine Kameraden schnell genug erreichen, um Obitos Gudoudama nicht nur zu parieren, sondern auch zurück zu ihm zu bringen[70]. In einer anderen Auseinandersetzung schaffte er es für eine kurze Zeit sich gegen Madara Uchiha zu behaupten, der sogar eines seiner originalen Rin'negan-Augen verwendete[44].Spoiler
Er hat eine gewaltige, rohe Kraft, da er riesige Risse an einer Wand anrichten konnte, indem er lediglich seine Hand an sie legte.[52]  Des Weiteren zeigte er, dass er talentiert im Nahkampf ist, als er gegen Hiruzen, einem Tai-Jutsu-Meister, auf Augenhöhe kämpfte. 

Nin-Jutsu

TobiramaKageBunshinnoJutsu

Tobirama wendet sein Kage Bunshin no Jutsu an

Während seiner Lebzeiten kreierte er zahlreiche Jutsus wie das Hiraishin no Jutsu[71], das Kage Bunshin no Jutsu[30] und das Kuchiyose: Edo Tensei[72].Spoiler
Laut einem ANBU-Mitglied war sein Nin-Jutsu auf einem ganz anderen Niveau als das normale Nin-Jutsu der heutigen Zeit[49].
Des Weiteren beherrscht er Kekkai-Jutsu und schaffte es mit einigen anderen zusammen das mächtige Ninpou: Shiseki Youjin anzuwenden, um den Juubi einzusperren[73].Spoiler

Seishitsuhenka

TobiramaSenju07

Tobirama verwendet das Suiton: Suijinheki

TobiramaSenju07

Tobirama verwendet das Suiton: Suijinheki

Tobirama war für sein legendäres Wasserversteck bekannt. Er konnte jeder Zeit Suiton-Techniken anwenden, selbst an Orten an denen kein Wasser verfügbar war. Er kreierte erhebliche Mengen an Wasser ohne vorhanden Wasserquellen oder nutze die Überreste von vorherigen Suiton-Techniken für seine neuen Jutsus[74].  Des Weiteren konnte er Wasser manipulieren, indem er es in einem Bereich isolierte, um es anschließend nach seinem Willen zu formen. Dadurch konnte er andere mit Wasser beschützen, während er seinen Gegner attackierte[51] Diese sowie weitere Dinge begründen seinen Status als der beste Suiton-Nutzer in der Geschichte[76].
 In Bereichen mit Wasser konnte er sich nicht nur im Wasser bewegen, sondern auch für eine beträchtliche Zeit unter Wasser bleiben ohne Sauerstoff zu benötigen. Des Weiteren konnte er Ranken aus Wasser entstehen lassen, um einen Gegner ins Wasser zu ziehen, um diesen zu ertränken. Mit dem Suiton: Suijinheki konnte er eine starke Barriere aus Wasser kreieren, die in der Lage war starke Feuer-Techniken zu parieren. Des Weiteren konnte er große Geschosse aus Wasser verschießen, die in der Lage waren eine mit Chakra verstärkte Wand aus Erde zu demolieren[51]
Außerdem kann er das Suiton: Suidanha anwenden, das in der Lage war, die Äste des Shinju zu beschädigen.Spoiler
 Zuletzt ist er mit dem Suiton: Suishouha in der Lage anzugreifen und einen großen Bereich mit Wasser zu füllen. 

Jikuukan Ninjutsu

TobiramaHiraishinnoJutsu

Tobirama verwendet das Hiraishin no Jutsu um Obito auf dem Schlachtfeld zu überraschen

Tobirama war sehr talentiert in Jikuukan Ninjutsu. Als Erfinder des Hiraishin no Jutsu nutzte er dies so brillant, dass Minato schockiert war, als er realisierte, dass Obito im Umgang mit Jikuukan Ninjutsu besser ist als Tobirama und er selbst[77][78]. Tobirama verwendet die Technik mit einem einzigartigen Siegel, um Orte oder andere Ziele wie Personen zu markieren. Außerdem kann er mehrere Personen teleportieren mit oder ohne sich selbst und sogar ohne direkten Kontakt zu ihnen zu haben[63][79]. Des Weiteren ist er in der Lage sich mit den Siegeln eines anderen Anwender des Hirashin no Jutsu zu verbinden[80].

Er war schnell genug, um eine Gudoudama Obitos abzulenken, obwohl es ein Schattendoppelgänger tat, die als langsamer als das original im Umgang mit dem Hiraishin gelten[81][82]. Tobirama erklärte selbst, dass er in der Lage ist gleichzeitig zwei Bijuu Damas, die von Obito als Jinchuuriki des Juubi kreiert wurden, wegzuteleportieren[83]. Taktisch gesehen ist Tobirama in der Lage zeitlich günstige Angriffe zu vollziehen und sich zu seinem geworfenen Kunai zu teleportieren, um seinen Gegner aus allen Richtungen anzugreifen, wodurch dieser keine Zeit für Gegenangriffe hat.Spoiler

Tobirama konnte das Hiraishin Giri anwenden, was eine Mischung aus Buki-Jutsu und Jikuukan Ninjutsu, um seinem Gegner eine fatale Wunde mit einem Angriff zu geben[33].
Eine andere Technik, die er mit dem Hiraishin no Jutsu anwendet, ist das Hiraishin Goshun Mawashi no Jutsu, das ihm erlaubt, den Platz mit einem anderen Anwender des Hiraishin no Jutsu, den er markiert hat zu wechseln. Diese Technik nutzte er mit Minato zusammen, um einen Überraschungsangriff auf den Jinchuuriki des Juubi zu landen[84].Spoiler

Kuchiyose: Edo Tensei

Tobirama ist einer der drei Menschen, die das Kuchiyose: Edo Tensei beherrschen. Er war zu seiner Zeit berüchtigt wegen diesem Jutsu. Die Menschen, die wiederbelebt wurden und zu seiner Generation gehören, erkannten das Kuchiyose: Edo Tensei als sein Jutsu[85][86]. Jedoch wurde Tobirama bis jetzt noch nicht bei der Verwendung des Jutsus dargestellt. Tobirama soll wiederbelebte Shinobi verwendet haben, um mit großflächigen Nin-Jutsu das Schlachtfeld leer zu räumen[87]. Er nutze die Technik raffiniert, doch Chiyo implizierte, dass Tobirama nicht in der Lage war große Mengen an Wiederbelebten zu kontrollieren[88]. Mit dieser Technik kreierte er einen Kampfstil, der auf Kamikaze-Angriffe basiert[89]. Dies erwies sich als intelligent, da die Untoten sich einfach regenerierten. Einer der dazugehörigen Techniken ist das Gojou Kibakufuda, die eine nahezu unendliche Kette aus Explosionen kreiert[90].Spoiler Irgendwann nachdem Tobirama das Jutsu kreierte, kategorisierte er es als Kin-Jutsu[91].

Ken-Jutsu

HiraishinGiri

Tobirama verletzt Izuna Uchiha lebensgefährlich

Tobirama verwendet Ken-Jutsu seit seiner Kindheit und nutzte einst ein Schwert (Touken, 刀剣) gegen Madaras jüngeren Bruder Izuna[33]. Er konnte damals das Hiraishin Giri anwenden, um Izuna, einem Anwender des Mangekyou Sharingans, auf dem Schlachtfeld zu überraschen und lebensgefährlich zu verletzen[33].  Er soll einst das Schwert des Donnergottes, ein Schwert mit elektrischen Fähigkeiten, verwendet haben[92]

Intelligenz

Im Verlaufe der Geschichte erwies sich Tobirama als sehr intelligent und wurde von Freunden sowie Feinden dafür gelobt.
Einer dieser Menschen, der selbst als Genie gilt, ist Shikamaru Nara[93].Spoiler
Selbst als Kind analysierte Tobirama Situationen rational und pragmatisch wie z.B als er ein Weg vorschlug, um das Blutvergießen zu stoppen[4]. Durch seine Intelligenz gelang es ihm einen Großteil der Infrastruktur von Konoha zu etabilieren und Organisation aus dem zu gründen, was Hashirama ihm hinterließ. Darunter zählen die Chunin-Auswahlprüfungen, die ANBU und die Akademie.
Des Weiteren entwickelte er zahlreiche Techniken, die zu Beginn nur er verwendete und für die er anschließend berühmt wurde[71].Spoiler

Im Kampf ist Tobirama sehr scharfsinnig und analytisch. Er verwendete diese Charakterzüge um schnell Strategien sowie Gegenmaßnahmen zu kreieren sowie um seinem Team zu helfen.
Als er von Orochimaru während des vierten Shinobi-Weltkrieges wiederbelebt wurde, schlussfolgerte er, dass Orochimaru Hashiramas Zellen verwendet, um Hiruzen, Minato und ihn selbst zu bändigen. Des Weiteren profitierte er oft von dem Moment, indem sein Gegenüber dachte, dass dieser gewonnen hat, indem er den Moment nutzte um einen Konter zu starten. Des Weiteren verfügt Tobirama über ein großes Wissen über Kampfstile von Shinobi sowie die Shinobi-Welt selbst. Er konnte einen Frosch vom Myoubokuzan erkennen und realisierte um Kampf gegen Obito, dass dieser Onmyouton anwendet, weshalb es nach dem Kontakt mit Obitos Waffen für wiederbelebte Shinobi unmöglich ist, sich zu regenerieren. Des Weiteren besitzt er Kenntnisse über Sen-Jutsu, da er bemerkte, dass Sen-Jutsu die einzige Möglichkeit ist, Obito als den Jinchuuriki des Juubi zu verletzen, nachdem er Gamakichis Angriff sah.
Tobirama war außerdem als Forscher tätig und nutzte die Körper von anderen Individuen, um ihre Fähigkeiten besser zu begreifen und wahrscheinlich um neue zu entwickeln. Einer dieser Fälle war Madara Uchiha, den Tobirama nutzte, um mehr über das Innenleben und die Mechanik des Sharingans herauszufinden[36]. Dies ermöglichte es ihm wahrscheinlich Fachkenntnisse in medizinischen Jutsu zu erlangen, da er Jahrzehnte später Kabuto Yakushi beauftragte, Hashiramas Zellen zu verwenden, um Sasukes Leben zu retten[94].Spoiler

Andere Fähigkeiten

Tobirama zeigte sehr gute Fähigkeiten, um im Einklang mit anderen zu arbeiten. Im Team mit seinem Bruder konnten Tobirama und Hashirama präzise Attacken im Teamwork ausführen. Deshalb musste selbst Hiruzen im Kampf gegen sie Verstärkung beschwören in Form von Enma.
Ähnliches Teamwork zeigte er mit seinem Jikuukan Ninjutsu im Einklang mit Minato, indem sie verheerende Attacken ausübten. Außerdem demonstrierte er die Fähigkeit nadelähnliche Projektile aus seinem Mund zu schießen[95].Spoiler
 Außerdem erwies er sich als ein mächtiger Anwender von Gen-Jutsu, da er einen Bereich in Dunkelheit hüllen konnte, ohne dass Hiruzen das Jutsu auflösen konnte[96]


Techniken

Die Jutsubox enthält alle Jutsus von
Tobirama Senju
Manga Anime Film Spiel
Jutsus, die original im Manga vorkommen:
Jutsus, die nur im Anime vorkommen:
Jutsus, die nur im Anime vorkommen:
Noch nicht im dt. Anime erschienen:
Jutsus, die nur in Filmen vorkommen:
Jutsus, die nur in Spielen vorkommen:
Hilfe: Klicke auf die Überschriften, um die Jutsus anzuzeigen.



Quellen


Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Schriften des Sha, Seite 162
  2. Naruto Kapitel 623, Seiten 16-17
  3. Naruto Kapitel 622, Seiten 8-9
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Naruto Kapitel 622, Seite 11
  5. Naruto Kapitel 619, Seite 20
  6. Naruto Kapitel 620, Seite 5
  7. Naruto Kapitel 481, Seite 8
  8. Naruto Kapitel 481, Seiten 9-10
  9. 9,0 9,1 Naruto Kapitel 481, Seiten 4-10
  10. Naruto Kapitel 619, Seiten 7, 10
  11. Naruto Kapitel 627, Seite 4
  12. Naruto Kapitel 619, Seiten 5-6
  13. Naruto Kapitel 619, Seite 7
  14. Naruto Kapitel 627, Seite 6
  15. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 648, Seite 4Spoiler
  16. Naruto Kapitel 620, Seiten 4-5
  17. Naruto Kapitel 624, Seiten 15-16
  18. Naruto Kapitel 625, Seite 4
  19. Naruto Kapitel 619, Seiten 10-17
  20. Naruto Kapitel 627, Seite 8
  21. Naruto Kapitel 627, Seiten 6-7
  22. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 661, Seite 17Spoiler
  23. Naruto Kapitel 627, Seiten 3-4
  24. Naruto Kapitel 625, Seite 19
  25. Naruto Kapitel 624, Seite 16
  26. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 631, Seiten 4-5, 8Spoiler
  27. 27,0 27,1 Spoiler-InformationNaruto Kapitel 639, Seite 3Spoiler
  28. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 641, Seiten 7-8Spoiler
  29. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 641, Seiten 14-15Spoiler
  30. 30,0 30,1 Spoiler-InformationNaruto Kapitel 644, Seite 14Spoiler
  31. Naruto Kapitel 622
  32. Naruto Kapitel 623, Seiten 11, 16-17
  33. 33,0 33,1 33,2 33,3 Naruto Kapitel 624
  34. Naruto Kapitel 399, Seite 6
  35. Naruto Kapitel 625, Seiten 1-13
  36. 36,0 36,1 Spoiler-InformationNaruto Kapitel 681, Seite 13Spoiler
  37. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 648, Seiten 6-11Spoiler
  38. Die Schriften des Rin, Seite 116
  39. Naruto Kapitel 399, Seiten 12-13
  40. Naruto Kapitel 527, Seiten 4-5
  41. Naruto Kapitel 122, Seite 16
  42. Naruto Kapitel 118, Seite 4
  43. Naruto Kapitel 624, Seite 7
  44. 44,0 44,1 Spoiler-InformationNaruto Kapitel 661, Seite 8Spoiler
  45. Naruto Kapitel 624, Seite 12
  46. Naruto Kapitel 481, Seite 8
  47. Naruto Kapitel 527, Seiten 4-5
  48. Naruto Kapitel 118, Seite 3
  49. 49,0 49,1 Naruto Kapitel 120, Seite 10
  50. Naruto Episode 69
  51. 51,0 51,1 51,2 Naruto Episode 71
  52. 52,0 52,1 52,2 Naruto Kapitel 620, Seite 10
  53. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 641, Seite 12Spoiler
  54. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 642, Seiten 14-15Spoiler
  55. Naruto Kapitel 624, Seite 15
  56. 56,0 56,1 Naruto Kapitel 620, Seite 11
  57. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 645, Seiten 8-11Spoiler
  58. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 637, Seite 4Spoiler
  59. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 646, Seite 12Spoiler
  60. Naruto Kapitel 120, Seiten 2-4
  61. Naruto Kapitel 481, Seite 4
  62. Naruto Kapitel 620, Seite 8
  63. 63,0 63,1 Naruto Kapitel 627, Seite 12
  64. Naruto Kapitel 623, Seite 11
  65. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 661, Seite 11Spoiler
  66. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 663, Seite 7Spoiler
  67. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 661, Seite 9Spoiler
  68. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 639, Seiten 3-5Spoiler
  69. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 641, Seite 4Spoiler
  70. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 641, Seiten 1-3Spoiler
  71. 71,0 71,1 Spoiler-InformationNaruto Kapitel 641, Seite 3Spoiler
  72. Naruto Kapitel 521, Seite 5
  73. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 631, Seiten 8-9Spoiler
  74. Naruto Kapitel 120, Seiten 2-5
  75. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 646, Seite 14Spoiler
  76. Naruto Kapitel 120, Seite 4
  77. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 627, Seite 10Spoiler
  78. Naruto Kapitel 502, Seite 12
  79. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 650, Seiten 5-6Spoiler
  80. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 673, Seite 11Spoiler
  81. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 641, Seiten 1-2Spoiler
  82. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 641, Seite 11Spoiler
  83. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 643, Seite 8Spoiler
  84. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 641, Seiten 14-15Spoiler
  85. Naruto Kapitel 525, Seite 2
  86. Naruto Kapitel 526, Seite 17
  87. Naruto Kapitel 561, Seite 2
  88. Naruto Kapitel 521, Seite 5
  89. Naruto Kapitel 561, Seite 2
  90. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 639, Seiten 3-4Spoiler
  91. Naruto Kapitel 118, Seite 5
  92. Naruto Episode 105
  93. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 649, Seite 10Spoiler
  94. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 667, Seite 4Spoiler
  95. Spoiler-InformationNaruto Kapitel 661, Seiten 15-16Spoiler
  96. Naruto Episode 72

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki