Fandom

Narutopedia

Vierter Shinobi-Weltkrieg

4.443Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion6 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

NSFolge262.png
Name: Vierter Shinobi Weltkrieg
Name in Kana: 第四次忍界大戦
Name in Romaji: Daiyonji Ninkai Taisen
Grund: Shinobi Dörfer beschützen die Jinchuuriki
Beteiligte Parteien: Iwagakure
Kirigakure
Konohagakure
Kumogakure
Sunagakure
Eisen-Reich
Akatsuki
Sieger:
Sonstiges: Das Juubi wird wiedererweckt

Allgemein

Der Vierte Shinobi-Weltkrieg ist der einzige Krieg der im Zeitraum der Handlung von Naruto Shippuuden stattfindet. In den vorherigen Kriegen ging es um einen Macht- und Konkurrenzkampf zwischen den verschiedenen Shinobi-Dörfern. In diesem Krieg schließen sich dagegen zum ersten Mal die fünf großen Shinobi-Dörfer zu einer Allianz zusammen, um vereint gegen Akatsuki zu kämpfen und deren Pläne zu vereiteln, die das Ende der Welt, wie sie zur Zeit existiert, bedeuten würden.

Hintergrund

Einfangen der Bijuus

Vor einigen Jahren fing eine Organisation von Kriminellen, bekannt als Akatsuki, an nach den Bijuu zu suchen und diese einzufangen. Sie schaffen es fast unbemerkt sieben der neun Bijuu zu extrahieren. Erst als sie Killer B, den Jinchuuriki des Hachibi, angreifen und anscheinend besiegen und das Dorf Konohagakure komplett verwüsten, um Naruto, den Jinchuuriki des Kyuubi, zu fangen, werden die Shinobi-Dörfer aufmerksam und die Kage treffen sich, um auf die Bedrohung reagieren zu können. Die beiden Jinchuuriki haben die Angriffe von Akatsuki überstanden, sodass Akatsuki immer noch die letzten beiden Bijuus benötigt, um ihre Pläne umsetzen zu können.

Treffen der Kage

KageTreffen01.png

Das Treffen der Kage

Nachdem der Bruder des Raikage von Akatsuki angegriffen wurde, ruft A ein Krisentreffen aller fünf Kage ein, um auf die wachsende, permanente Gefahr von Akatsuki reagieren zu können. Das Treffen der Kage findet im Eisen-Reich statt und wird von Mifune geleitet. Das Treffen muss aber unterbrochen werden, da Sasuke Uchiha auftaucht und nacheinander gegen alle Kage kämpft. Bevor er getötet werden kann, taucht Tobi auf und rettet ihn. Daraufhin erklärt Tobi seinen "Auge des Mondes"-Plan und fordert sie auf, ihm die beiden Jinchuuriki auszuliefern. Als die Kage dies strikt ablehnen, erklärt Tobi ihnen den 4. Shinobi-Weltkrieg. Daraufhin bilden die Kage eine Shinobi-Allianz unter der Führung von A.

Bildung einer Allianz

NSFolge256.png

Die Shinobi-Allianz

Nachdem Tobi den Kagen auf dem Treffen der Kage den 4. Shinobi-Weltkrieg erklärt hat, bilden die Kage und Mifune eine Shinobi-Allianz. Später gibt es eine Übertragung, an der alle Daimyou der großen Shinobi-Reiche teilnehmen und bei der sie einstimmig dafür stimmen, sich zu einer Allianz zusammen zu schließen. Die Allianz ist ca. 80.000 Mann stark und wird vom Raikage, A, angeführt. Die Kage treffen sich kurz darauf ein zweites Mal, um ihre Strategie zubesprechen. Die Shinobis werden in mehrere Divisionen aufgeteilt.

Bildung eins Bündnisses

Kurz nachdem Tobi den Kagen den Krieg erklärt hat, wird er in seinem Versteck von Kabuto Yakushi aufgesucht. Tobi erkennt ihn als einen Verräter von Akatsuki und will ihn angreifen, doch beschwört Kabuto mithilfe des Kuchiyose: Edo Tensei die verstorbenen Akatsuki-Mitglieder Nagato, Kakuzu, Deidara, Sasori und Itachi Uchiha. Er schlägt Tobi eine Kooperation vor. Als Tobi fragt, was passieren würde, wenn er das Bündnis abschlägt, beschwört Kabuto Madara Uchiha. Dieses versetzt Tobi einen Schock, sodass er doch in eine Kooperation einwilligt. Kabuto will außerdem als Gegenleistung Sasuke Uchiha töten. Da Tobi ihn aber noch benötigt, gehen sie den Kompromiss ein, dass Tobi nach dem Krieg Sasuke an Kabuto ausliefert. Somit gehen Tobi und Kabuto ein Bündnis ein, wobei jeder seine eigenen Ziele verfolgt und beide nicht wirklich einander trauen.

Ziele und Taktik

Shinobi-Allianz

Das Ziel der Shinobi-Allianz ist es die Jinchuuriki zu schützen und Akatsuki zu besiegen. Deswegen wird auf dem zweiten Treffen der Kage beschlossen, dass die Jinchuuriki nicht direkt am Krieg teilnehmen, obwohl sie eine wichtige Verstärkung der Streitkräfte der Allianz wären. Die Jinchuuriki werden auf der Insel versteckt. Da Naruto Uzumaki sofort auf das Schlachtfeld rennen würde, um seinen Freunden zu helfen, wird ihm nichts vom Krieg erzählt. Um die Insel wird eine Barriere erstellt, sodass Akatsuki die Insel nicht orten kann und nicht weiß, wo die Jinchuuriki versteckt sind. Neben den Jinchuuriki müssen auch die Daimyous der einzelnen Reiche geschützt werden. Obwohl sie nicht die Personen sind, die hauptsächlich geschützt werden müssen, wäre die Allianz sehr unter Druck, falls Akatsuki sie entführen würde. Die Schutzeinheit wird deswegen auch von Mei Terumii, der Mizukage, angeführt. Die restlichen Shinobi werden, je nach ihren Fähigkeiten, in fünf verschiedene Divisionen eingeteilt. Diese Divisionen werden in für ihre Fähigkeiten geeignete Positionen gegen verschiedene Gegner ausgeschickt. Shinobi mit besonderen Fähigkeiten, wie z.B. medizinischen Kenntnissen oder Sensor-Shinobi, werden in kleineren Teams für besondere Zwecke eingeteilt und zum Teil auf die großen Divisionen aufgeteilt. So besitzt jede Division Shinobi aus der Informationsbeschaffungseinheit, die für die Kommunikation der einzelnen Divisionen verantwortlich sind. Außerdem gibt es ein Lager, in der die logistisch-medizinische Einheit stationiert ist und zu dem alle verletzten Shinobi geschickt werden. Einige Shinobi mit medizinischen Fähigkeiten sind bei den einzelnen Divisionen, um direkt vor Ort erste Hilfe leisten zu können. Im Hauptquartier befinden sich die restlichen Kage und einige andere taktisch begabte Shinobi, wie Shikaku Nara, bei denen alle Informationen zusammenlaufen und die schnell reagieren und Gegenstrategien entwickeln. Im Hauptquartier befindet sich ebenfalls die Sensoreinheit, die die feindlichen Streitkräfte aufspüren soll.

Nachdem in der Nacht Zetsu seine besondere Fähigkeit einsetzt und somit Kopien der Shinobi aus der Allianz erstellt, die sich nicht einmal durch Chakra von den richtigen Shinobi unterscheiden, muss die Allianz ihre Strategie ändern. Nach einigen Auseinandersetzungen werden die Jinchuuriki auf das Schlachtfeld gelassen, da niemand außer Naruto Uzumaki in der Lage ist Kopien von richtigen Shinobi zu unterscheiden.

Akatsuki und Kabuto

Tobi verfolgt mit Akatsuki mehrere Ziele, die alle für einen großen Plan zusammengefügt werden können. So will er zuerst die Jinchuuriki einfangen und dann die Bijuu aus ihnen extrahieren. Mit dem Chakra der Bijuus will er dann das Juubi wiedererwecken. Nach der Wiedererweckung will er zum Jinchuuriki des Juubis werden und mit dessen Kraft das Mugen Tsukuyomi anwenden. Dadurch wird ein Gen-Jutsu auf den Mond projiziert, mit dem Tobi jeden Menschen auf der Welt kontrollieren kann. Somit will er eine Welt erschaffen, in der ein dauerhafter Frieden herrscht. Nachdem er sieben der neun Bijuu gefangen hat, entschließen sich die fünf Dörfer zu handeln. Tobi kann nun die letzten Jinchuuriki nicht mehr heimlich gefangen nehmen und erklärt der Welt den Krieg. Die Shinobi-Allianz lässt die Jinchuuriki nicht am Krieg teilnehmen, sondern versteckt sie an einem geheimen Ort. Da Tobi nur die Jinchuuriki gefangen nehmen will und ihm sonst nichts interessiert, ist seine gesamte Strategie darauf ausgelegt die Jinchuuriki auf das Schlachtfeld zu locken, um sie dann selbst gefangen zu nehmen. Mit dem schon extrahierten Bijuu-Chakra hat er eine Armee von 100.000 weißen Zetsus erstellt. Diese Zetsus sind seine Hauptstreitmacht, die die Shinobi-Allianz frontal angreift. Die eigentliche Strategie besteht aber nicht darin die Shinobi-Allianz auf dem Schlachtfeld zu besiegen, sondern sich Zetsus einzigartige Fähigkeit zu Nutze zu machen. Zetsu kann von Personen, die er einmal berührt hat, einen perfekten Doppelgänger erschaffen, der nicht einmal durch das Chakra vom Original zu unterscheiden ist. Zur selben Zeit versucht der schwarze Zetsu die Daimyous gefangen zu nehmen, um so die Shinobi-Allianz unter Druck zu setzen. Wenn die Jinchuuriki aus ihrem Versteck gekommen sind, will Tobi sie persönlich gefangen nehmen und sein Plan vervollständigen.

Kabuto dagegen hat andere Pläne als Tobi, wobei nicht genau bekannt ist, was er vor hat. Er unterstützt Tobis Armee, indem er mehrere Elite-Shinobi durch Kuchiyose: Edo Tensei wiederbelebt und sie mit auf das Schlachtfeld schickt. Itachi Uchiha und Nagato behält er dabei etwas abseits vom Kampfgeschehen. Mit ihnen versucht er mithilfe ihrer starken Dou-Jutsus die beiden Jinchuuriki vor Tobi zu fangen, um ihn damit erpressen zu können. Kabuto hat auch noch eine ganz besondere Trumpfkarte, mit der er den gesamten Kriegsverlauf verändern und sowohl die Shinobi-Allianz, als auch Tobi, unter Druck setzen und ihre gesamten Pläne verändern kann. Er kann nämlich Madara Uchiha wiederbeleben. Welche Pläne er genau verfolgt ist unbekannt, doch will er Tobi zu einem bestimmten Zeitpunkt verraten. Eines seiner Ziele ist es an Sasuke Uchiha heran zu kommen und ihn zu töten, da dieser Orochimaru getötet hat.

Kriegsbeginn

Versteck der Jinchuuriki

Isleturtle01.png

Die Insel-Schildkröte

Da das Einfangen der beiden verbliebenen Jinchuuriki, Killer B und Naruto, das Ziel Akatsukis ist, wird von den Kagen beschlossen, die beiden an einem sicheren Ort zu verstecken. Sie werden auf Kumogakures geheime Inselschildkröte gebracht, die, geschützt von Barrieren, in den Gewässern des Blitz-Reichs umher schwimmt. Dort sollen sie fernab des Krieges verborgen werden, bis dieser vorüber ist, wobei Naruto von Bee lernen soll, sein Bijuu zu kontrollieren. Hierbei trifft er eine Chakra-Inkarnation seiner Mutter und erfährt, warum das Kyuubi in ihm versiegelt wurde. Lange bleiben sie aber nicht unentdeckt, da Kabuto es schafft, die Insel zu lokalisieren und mithilfe des wiederbelebten Deidara einen Überraschungsangriff zu startet. Bei diesem gelingt es ihm zwar nicht, einen Jinchuuriki zu erbeuten, jedoch schafft er es, Yamato zu entführen, der daraufhin aufgrund eines Wahrheitsserums geheime Informationen preisgibt und danach, aufgrund seiner einzigartigen DNA, dazu genutzt wird, die Zetsu-Armee zu verstärken. Kisame hat es ebenfalls geschafft, die Insel zu infiltrieren, indem er sich in Samehada versteckte und seinen eigenen Tod vortäuschte, jedoch wird er von Naruto entdeckt, der, nachdem er das Kyuubi unterworfen hat, negative Emotionen spüren kann. Kisame schafft es noch, weitere geheime Informationen an Akatsuki weiterzugeben, wird jedoch von Gai besiegt und nimmt sich danach selbst das Leben, um einem Verhör zu entgehen. Kurz darauf marschieren die Armeen beider Seiten aus und der Krieg bricht vollständig aus.

Tag 1

Entdeckung des gegnerischen Verstecks

SeneiTaJashu02.png

Anko vs. Kabuto

Schon einige Zeit vor dem Treffen der Kage und der Kriegserklärung von Tobi hat Konohagakure ein Team ausgeschickt, um Kabuto Yakushi zu finden und gefangen zu nehmen. Das Team, angeführt von Anko Mitarashi, fand Kabutos Spur und verfolgte diese bis zum Versteck von Akatsuki. Dort trifft sich Kabuto mit Tobi und sie gehen ein Bündnis miteinander ein. Mithilfe des Byakugans von Tokuma Hyuuga können sie das Versteck von Akatsuki genau ausspionieren und erfahren von der 100.000 Mann starken weißen Zetsu-Armee, die sich unter der Erde fortbewegen. Das Team versucht nun zu verschwinden, um der Allianz die wichtigen Informationen schicken zu können. Sie werden aber von Kabuto entdeckt, der sie sogleich angreift. Anko versucht Kabuto lange genug aufhalten zu können, damit ihr Team fliehen kann. Sie verliert den Kampf gegen Kabuto, doch konnte ihr Team vorerst fliehen. Kabuto schickt aber sein Hinterhaltsteam, bestehend aus den wiederbelebten Shinobis Sasori, Deidara, Chuukichi und Shin, aus, um sie zu finden. Tokuma Hyuuga versucht alleine gegen die Gegner zu kämpfen, damit die anderen fliehen können, doch wird er schnell besiegt. Muta Aburame wird von Ranka getrennt. Er ist nun alleine im Wald und hat sich mit seinen Käfern umgeben. Diese besitzen die Fähigkeit die Chakraverfolgung zu stören. Er schickt einige seiner Käfer mit einer Schriftrolle, auf der alle gesammelten Informationen stehen, zur Shinobi-Allianz. Als er sich selber auf den Weg zur Allianz machen will, wird er durch eine Explosion aufgehalten.

Kampf der Hinterhaltseinheiten

AngriffseinheitvsAkatsuki.png

Die Aufklärungseinheiten treffen aufeinander

Die Allianz schickt ein Team, angeführt von Kankuro, vor, das ersten Feindkontakt herstellen soll. Im Feindesgebiet angelangt, errichten sie ein Lager, um sich besser gegen Angriffe verteidigen zu können. Zaji bemerkt, dass ihre Chakraübermittlung gestört wird. Er schaut sich um und entdeckt Muta Aburame und geht sofort zu ihm, um ihm zu helfen. Hoheto Hyuuga analysiert Mutas Zustand und bemerkt dabei, dass etwas in Mutas Gefäß ist. Muta versucht Zaji zu warnen, doch nimmt er ihn plötzlich gefangen. Kankuro bemerkt, dass Muta durch einen Puppenspieler kontrolliert wird. Es stellt sich heraus, dass Muta von dem wiederbelebten Sasori kontrolliert wird. Dieser befiehlt Deidara das Gefäß von Muta in die Luft zu sprengen. Kankuro schafft es noch Zaji zu retten, doch wird Muta bei der Explosion getötet. Sai, der von Kankuro beauftragt wurde die Gegend zu erkunden, sieht die Explosion und fliegt zurück zum Lagerplatz. Omoi bemerkt, dass sich zwei weitere Angreifer nähern und kann ihren Angriff abwehren. Die beiden Angreifer sind Ranka und Tokuma Hyuuga, die genauso wie Muta von Sasori kontrolliert werden. Plötzlich greift Shin das Team aus der Luft an, doch kann dieser noch von Sai gestoppt werden. Nun greift Omoi anscheinend Deidara an, doch täuscht er diesen nur und befreit stattdessen Ranka und Tokuma aus der Kontrolle von Sasori, indem er dessen Fäden durchtrennt. Kankuro verbindet seine Fäden mit den von Sasori und zieht diesen aus seinem Versteck. Gleichzeitig beschwört er den ehemaligen Körper von Sasori. Deidara will nun Shin in die Luft sprengen, der gerade versucht wieder anzugreifen, aber von Omoi gestoppt wurde. Die Explosion kann aber durch Kankuros Puppe eingedämmt werden. Sai greift Sasori und Deidara nun mit zwei Tintenmonstern an und schleudert sie zurück, wo Kankuro die beiden mit seinen Puppen einfängt. Bei dem Angriff verliert Sai sein Skizzenbuch. Dieses wird von Shin entdeckt, der froh darüber ist, dass Sai es fertig stellen konnte. Daraufhin löst sich Shin auf. Deidara will nun sich und alle anderen in die Luft sprengen, doch kann er von Omois Raiton gestoppt werden. Nun beginnt Kankuro ein Gespräch mit Sasori über dessen Traum, ewig zu leben. Danach löst sich auch Sasori auf. Mit Deidara als Gefangenen führt das Team ihren Auftrag weiter aus.

3. Division vs. die 7. Shinobi-Schwertkämpfer

7SchwertkämpferShippuuden.png

Die sieben Shinobi-Schwertkämpfer

Die Angriffseinheit trifft auf mehrere wiederbelebte Shinobi. Diese besitzen alle, außer Zabuza Momochi, ein Kekkei Genkai. Der Angriff dieser Shinobis kann durch die 3. Division, angeführt von Kakashi Hatake, gestoppt werden. Zabuza setzt nun sein Kirigakure no Jutsu ein, sodass sein Team die Division aus dem Hinterhalt angreifen und dabei viele töten kann. Nach kurzer Zeit verschlimmert sich die Lage der 3. Division noch weiter, weil Kabuto durch Pakura und Gari die alte Generation der sieben Shinobi-Schwertkämpfer aus Kirigakure beschwört. Kakashi greift nun in Kombination mit Ensui Nara und Santa Yamanaka Zabuza an. Haku geht zwar dazwischen, doch schaffen sie es Haku und Zabuzu soweit zu schwächen, dass die beiden von Maki versiegelt werden können. Nachdem Zabuza versiegelt wurde, löst sich der Nebel wieder auf. Nach einem harten Kampf zieht sich die 3. Division erstmal in den Wald zurück. In der Nacht und dem darauffolgenden Tag kann die Division die wiederbelebten Shinobi in harten Kämpfen nacheinander versiegeln. Diese bekommen später von einigen weißen Zetsus Unterstützung, doch mit der Hilfe eines Schattendoppelgängers von Naruto Uzumaki kann die 3. Division den Kampf gewinnen.

2. Division vs. Zetsu-Armee

Die 2. Division bekommt vom Hauptquartier die Meldung, dass sich die feindliche Armee unter der Erde fortbewegt. Darufhin wenden Kitsuchi und Kurotsuchi das Doton: Kaido Shoukutsu und sorgen somit dafür, dass die Zetsus an die Oberfläche kommen müssen. Es entbrennt ein harter Kampf zwischen der 2. Division und der Zetsu-Armee. Obwohl der Kampf sehr ermüdend ist, da die Zetsus das Chakra der Shinobis absorbieren, kann die 2. Division nach einiger Zeit den Kampf für sich entscheiden. Daraufhin wird ein Teil der 2. Division ausgeschickt, um der 1. Division zu helfen.

5. Division vs. wiederbelebte Shinobis

Kabuto schickt die wiederbelebten Shinobi Hanzou, Chiyo, Kimimaro Kaguya und Chuukichi aus, um die Angriffseinheit auszuschalten. Diese bekommen aber noch rechtzeitig Unterstützung von der 5. Division, die von Mifune angeführt wird. Es kommt zu einem Kampf zwischen Mifune und Hanzou, bei dem Hanzou sich selbst betäubt und somit versiegelt werden kann. Es kommt nun zu einem harten Kampf zwischen den restlichen wiederbelebten Shinobi und der 5. Division, bei der es die 5. Division nicht schafft die Gegner wieder zu versiegeln. Erst nachdem das Kuchiyose: Edo Tensei aufgelöst wurde, lösen sich auch die Shinobi wieder auf und die 5. Division kann den Kampf für sich entscheiden.

Kampf der 1. Division am Meer

ShinobiAllianzvsGinKin.png

Darui gegen die Kin-Gin-Brüder

Die Allianz schickt die 1. Division, angeführt von Darui ans Meer, um die Küste gegen die feindliche Armee zu verteidigen. Nach kurzer Zeit trifft die feindliche Armee ein, die zum größten Teil aus weißen Zetsus besteht, unter die sich einige wiederbelebte Shinobis gemischt haben. Die Situation für die 1. Division sieht nicht gut aus und sie fordert Verstärkung vom Hauptquartier. Darui wird in einen harten Kampf mit den Kin-Gin-Brüdern verwickelt. Auch die restlichen Shinobi müssen gegen starke Gegner kämpfen, Hiashi Hyuuga muss gegen seinen Bruder kämpfen, Chouza Akimichi gegen Dan Katou und Izumo und Kotetsu versuchen Kakuzu zu besiegen. Nach einiger Zeit trifft aber von den anderen Divisionen Verstärkung ein. Kitsuchi hilft Darui, bis die Kin-Gin-Brüder mit weiterer Hilfe von Team 10 versiegelt werden. Team 10 schafft es ebenfalls seinen ehemaligen Sensei Asuma Sarutobi zu versiegeln. Gemeinsam schaffen sie es auch nach und nach die Zetsus zu besiegen und die wiederbelebten Shinobi zu versiegeln oder kampfunfähig zu machen.

Tobi taucht auf

Tobi Pain Rikudou01.jpg

Tobi bricht auf

Kurz nachdem die Shinobi-Allianz den Kampf an der Küste für sich entscheiden konnte, taucht plötzlich Tobi auf dem Schlachtfeld auf. Er beschwört das Gedou Mazou, welches das Blatt völlig wendet und Chaos auf dem Schlachtfeld anrichtet. Die gesamte Allianz versucht die Statue aufzuhalten, doch weder Chouza und Choji Akimichi können in rieser Gestalt etwas gegen die Statue ausrichten, noch Kitsuchi mit seinem stärksten Doton Jutsu. Während die Allianz mit der Statue beschäftigt ist, versucht Tobi das Benihisago und das Kohaku no Jouhei zu stehlen, da dort drin die Kin-Gin-Brüder versiegelt wurden, die ein Teil vom Chakra des Kyuubis besaßen. Darui und Shikamaru versuchen erfolglos ihn daran zu hindern. Tobi bekommt die Gegenstände und verschwindet mit dem Gedou Mazou.

Angriff auf die Daimyous

Nach langer Suche schafft der schwarze Zetsu es, die Daimyou und ihren geheimen Aufenthaltsort zu lokalisieren. Noch bevor er das Versteck erreichen kann, wird er jedoch von Mei Terumii und ihrem Team gestellt. Bei Einbruch der Nacht spürt er jedoch das Entkommen der Jinchuuriki aus ihrem Versteck und meldet es Obito. Dieser befiehlt ihm, weiterhin anzugreifen, um die Aufmerksamkeit auf sich und weg von den Jinchuuriki zu lenken. Der Kampf zwischen ihm und der Einheit zum Schutz der Daimyou, zieht sich bis zum nächsten Tag hin und stoppt nur kurz, als Narutos Klon eintrifft. Gerade als Zetsu diesen überwältigt hat, wird er von Choujuurou in zwei Hälften geschnitten und gefangengenommen. Mei verlässt den Ort des Geschehens, um gegen Madara Uchiha zu kämpfen.

Nacht

Zetsus Fähigkeit

Zetsu nutzt seine Fähigkeit, jeden, dessen Chakra er absorbiert hat, exakt zu kopieren, um bei Nacht tödliche Angriffe aus dem Hinterhalt zu starten, die viele Leben fordern, bis Sakura das Geheimnis hinter den Morden aufdeckt. Dank ihr werden nun Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet, jedoch wird die Bedrohung erst völlig ausgeschaltet, nachdem Naruto Uzumaki seine Klone ausschickt, um die Zetsus anhand ihrer negativen Emotionen aufzuspüren.

Die Jinchuuriki verlassen ihr Versteck

Als Naruto den chakraisolierenden Trainingsraum auf der Insel verlässt, spürt er alles Leid, welches der Krieg über die Menschen bringt und erfährt von Iruka endlich die Wahrheit über seinen Aufenthalt. Er beschließt, dem Gefängnis zu entkommen und seinen Freunden zu helfen und wird dabei von Killer B unterstützt, mit dem er die Barriere um die Insel zerstören kann. Sie machen sich auf dem Weg zum Schlachtfeld, werden jedoch von den alarmierten A und Tsunade gestellt. A ist bereit, die beiden notfalls zu töten, um sie aufzuhalten, da er nicht will, dass sie Obito in die Hände fallen. Nach einem Kampf gegen den Raikage können Naruto und Bee ihn jedoch davon überzeugen, dass ihre Präsenz auf dem Schlachtfeld der Allianz zum Sieg verhilft, und er lässt sie ziehen.

Tag 2

Die Jinchuuriki auf dem Schlachtfeld

Auf ihrem Weg zum Schlachtfeld treffen die beiden Jinchuuriki auf eine Gruppe von verbündeten Shinobi. Naruto erkennt aber, dass dies nur verwandelte Zetsus sind. Es kommt zu einem Kampf, bei dem Naruto seine neuen Techniken erstmals anwendet und somit die Gegner besiegen kann. Nun erschafft Naruto mehrere Schattendoppelgänger und schickt sie auf die einzelnen Schlachtfelder des Krieges, damit diese die verwandelten Zetsus ausfindig machen und besiegen. Die Jinchuuriki führen ihren Weg fort und treffen auf weitere Zetsus und wiederbelebte Shinobi. Nach einiger Zeit treffen die beiden auf die von Kabuto wiederbelebten Akatsuki-Mitglieder Nagato und Itachi Uchiha. Nach einem kurzen Gespräch kommt es zu einem Kampf, bei dem Itachi sein Mangekyou Sharingan einsetzt. Dieses aktiviert wiederum das von ihm an Naruto weitergegebene Mangekyou-Sharingan-Auge von Shisui Uchiha. Dieses wendet bei Itachi nun das Kotoamatsukami an, sodass es die Kontrolle von Kabuto überschreibt und Itachi wieder einen eigenen Willen besitzt. Nagato kämpft weiter gegen Naruto und Killer B und schafft es diese in Bedrängnis zu bringen, doch kann Itachi eingreifen und in guter Zusammenarbeit schafft es Itachi Nagato zu versiegeln. Daraufhin erklärt Itachi, dass er Kabuto aufhalten und das Kuchiyose: Edo Tensei auflösen will. Er macht sich auf den Weg zu Kabuto, während die Jinchuuriki weiter zum Schlachtfeld gehen.

4. Division vs. frühere Kage

WakuseiRasengan03.png

Naruto trifft Muu

Der Nidaime Tsuchikage, Muu, hat es geschafft, unbemerkt durch die Linien der Shinobi-Allianz zu schleichen. Er beschwört den Sandaime Raikage, Nidaime Mizukage und den Yondaime Kazekage. Sie werden aber von Gaara entdeckt, der diese Information an das Hauptquartier weiterleitet. Das Hauptquartier schickt Oonoki zur 4. Division, weil er der einzige ist, der gegen seinen ehemaligen Sensei Muu gewinnen kann. Die 4. Division zieht sich langsam zurück, bis Oonoki eingetroffen ist. Die ehemaligen Kage verfolgen sie, bis sie von Gaara mit einer riesigen Sandlawine angegriffen werden, die aber vom Yondaime Kazekage gestoppt werden kann. Gaara schafft es durch schnelles Handeln die Kage, außer Muu, mit seinem Sand einzufangen. Muu und Oonoki entfernen sich vom restlichen Schlachtfeld und kämpfen gegeneinander. Währenddessen schafft es Gaara seinen Vater, den Yondaime Kazekage, zu versiegeln. Die beiden anderen Kage konnten sich aber von Gaaras Sand befreien. Gaara eilt nun Oonoki zu Hilfe, der von Muu in Bedrängnis gebracht wurde. Nach kurzer Zeit kommt ebenfalls ein Doppelgänger von Naruto zur Hilfe. Zu dritt schaffen sie es Muu zu besiegen und anscheinend zu versiegeln.

Rassen Shuriken vs Raikage.png

Naruto gegen den Raikage

Die 4. Division hat sich in zwei Hälften aufgeteilt und kämpft nun auf zwei Schlachtfelder gegen die beiden ehemaligen Kage. Narutos Doppelgänger macht sich auf den Weg zum Schlachtfeld, auf dem der Sandaime Raikage kämpft, während Oonoki und Gaara zum Schlachtfeld gehen, auf dem der Nidaime Mizukage kämpft. Naruto versucht den Sandaime Raikage mit seinem Fuuton: Rasen Shuriken zu treffen, doch ist der Raikage durch seine Raiton-Rüstung zu schnell. Als Naruto ihn dann doch trifft, hat dies nur wenig Auswirkung auf ihn, da er durch seine Rüstung die stärkste Verteidigung besitzt, die es gibt. Die 4. Division errichtet einen Wall aus Erde, der durch Dodais Youton noch gestärkt wird. Doch der Raikage benutzt sein stärkstes Raiton-Jutsu, welches jede Verteidigung durchbrechen kann. Damit schafft er es die Mauer zu durchbrechen. Naruto nimmt durch Dodai Kontakt zu Killer B und Hachibi auf, da dieser einmal gegen den Sandaime Raikage gekämpft hat. Daraufhin kommt Naruto auf die Idee, dass die stärkste Verteidigung nur durch die stärkste Offensive gebrochen werden kann. Er greift den Raikage mit einem Rasengan an und lenkt das stärkste Jutsu des Raikages ab, sodass er sich damit selbst trifft. Der Raikage wird dadurch besiegt und kann versiegelt werden.

Gaaravs2Mizu.png

Gaara konfrontiert den Mizukage

Der Nidaime Mizukage verwirrt die 4. Division durch seine Gen-Jutsus. Dieses kann erst durch Gaara und Oonoki aufgelöst werden. Nun wendet der Mizukage das Jutsu Jouki Booi an. Dieses rast durch die Shinobis und explodiert immer wieder, wobei viele Shinobis verletzt werden und sterben. Gaara versucht den Mizukage mit seinem Sand einzufangen, doch verhindert dieser die Versiegelung mit seinem Öl, das den Sand wieder auflockert. Nach einiger Zeit schafft es Gaara durch eine geschickte Strategie das Jouki Booi des Mizukage aufzuhalten und den Mizukage wieder einzufangen. Daraufhin kann Gaara den Nidaime Mizukage versiegeln.

Madara wird wiederbeschworen

Während die 4. Division gegen die beiden ehemaligen Kage kämpft, taucht Muu aus seinem Versteck auf. Er konnte der Versiegelung entkommen, da er sich vorher in zwei Hälften geteilt hat. Kabuto benutzt ihn nun erneut um eine weitere Person wiederzubeleben. Muu ist erschrocken und erstaunt darüber, dass Kabuto es wagt diese Person wiederzubeleben. Die von ihm wiederbelebte Person ist Madara Uchiha. Nach einem kurzen Gespräch zwischen den beiden gehen sie zurück zum Schlachtfeld. Dort eingetroffen, fragt Madara, was hier los sei und wer ihn wiederbelebt hat. Da übernimmt Kabuto die völlige Kontrolle über Muu und erklärt Madara die Lage und gibt ihn ein Überblick über das Geschehen. Die 4. Division gibt die Information sofort an das Hauptquartier weiter, diese überlegen nun, was sie gegen Madara Uchiha unternehmen sollen. Währenddessen greift Madara die 4. Division an. Es kommt zu einem Kampf, bei dem Oonoki, Gaara und Naruto Madara immer weiter angreifen und er zuerst sein Mangekyou Sharingan und dann sein Rinnegan aktiviert. Madara lässt nun einen riesigen Meteoriten auf das Schlachtfeld fallen. Dieser kann zuerst von Oonoki und Gaara aufgehalten werden, doch als Madara noch einen zweiten Meteoriten kommen lässt, krachen beide auf den Boden und töten fast alle anwesenden Shinobi. Danach lässt Madara mit seinem Mokuton einen Wald entstehen, der jedoch von Narutos Klonen zerstört wird. Oonoki sagt Madara, dass er sich nun erheben würde und es keinen würdigeren Gegner für ihn gäbe. Madara hingegen nimmt ihn nicht wirklich ernst, da er nicht glaubt, dass Oonoki noch Kraft zum Kämpfen besitzt. Oonoki erinnert sich daran, wie Madara Iwagakure einst verriet und wie sehr er sich dadurch verändert hat und erklärt, dass er sich verloren habe und für sich selbst und die Zukunft der Welt Madara zusammen mit den anderen Kagen bezwingen werde.

Die Fünf Kage gegen Madara Uchiha

NSFolge323.png

Die Kage konfrontieren Madara Uchiha

Die anderen drei Kage treffen nun auch am Ort des Kampfes ein und zu fünft stellen sie sich Madara Uchiha entgegen. Während Tsunade Oonoki und Gaara heilt, verschaffen die anderen Kage ihr Zeit, indem sie Madara angreifen. Als Madara Yasaka no Magatama einsetzt, schützen Gaara und Oonoki sich und die anderen mit einer Kombination aus Iwa no Gooremu und Suna no Tate. Mei vernebelt Madaras Sicht, während Oonoki A leichter macht, damit er schnell genug angreifen kann, nur um seine Faust schwerer zu machen, damit er Madara einen schweren Schlag zufügen kann. Als Narutos Klon sich auflöst, geben ihm die Kage den Auftrag, gegen Tobi zu gewinnen, da sie sich zum Wohle der Welt um den echten Madara kümmern werden. Im Verlaufe des Kampfes erzeugt Oonoki einen weiteren riesigen Golem, der jedoch von Madaras Mokuton: Kajukai Kourin zerstört wird. Obwohl sie versuchen, die einschläfernden Pollen der Bäume nicht einzuatmen, gehen die Kage ermüdet zu Boden. Indem Oonoki den Wald samt Pollen mit seinem Jinton zerstört, kann er eine Niederlage der Kage gerade noch verhindern. Die Kage stellen mit dem Blick auf das Gesicht von Hashirama Senju auf Madaras Brust geschockt fest, dass Orochimaru, laut Kabuto, das Mokuton Madara implantiert hat, indem er ihm Gene des Shodai Hokage eingepflanzt hat, um die beiden stärksten Shinobi aller Zeiten zu fusionieren.

25Susano'o.png

Die Kage gegen die 25 Susano'o

Danach starten Oonoki, Tsunade und A einen Doppelangriff, bei dem es den Kage scheinbar gelingt, Madara zu versiegeln. Jedoch war dies nur ein Holzklon und die Kage müssen mit ansehen, wie Tsunade von Madaras Susano'o durchbohrt wird. Durch ihr Byakugou no Jutsu kann Tsunade jedoch beinahe jede Verletzung regenerieren und kann so einen Überraschungsangriff auf Madara starten. Oonoki versucht daraufhin, Madara mit seinem Jinton zu pulverisieren, jedoch kann dieser die Attacke absorbieren. Er erklärt den Kage, dass physische Angriffe keine Wirkung gegen ihn haben, woraufhin Oonoki ihm vorhält, dass sein Jinton, dass er, um den Wald zu zerstören, einsetzte, ihn verletzt hätte. Madara offenbart ihnen jedoch, dass er diesen Treffer absichtlich zuließ, um sie durch Hashiramas entblößtes Gesicht zu verunsichern, was ihm zufolge jedoch eher kontraproduktiv war. Daraufhin setzt er Tajuu Mokuton Bunshin no Jutsu ein, um jeden Kage mit je fünf Klonen seiner selbst zu konfrontieren und fragt diese spöttisch, ob sie die Klone mit oder ohne Susano'o bevorzugen würden. Als der Kampf weitergeht, müssen die Kage durch die Klone schwer einstecken und Oonoki kann den in einem Gen-Jutsu gefangenen A gerade noch retten, indem er über diesen eine schützende Hand aus Stein bildet. Die Kage sehen sich gezwungen, einen verzweifelten letzten Kombinationsangriff durchzuführen, der darin besteht, dass Tsunade Oonoki Chakra zufließen lässt, mit dem er einen gigantischen Jinton-Würfel erschafft, der die vor ihnen versammelten Klone vernichtet. Aus dem Würfel erscheint ein Wasserdrache, der Madara umfängt und mit Sand und Elektrizität gefüllt ist, um ihn zu lähmen und zu versiegeln. Madara zeigt sich beeindruckt von diesem Angriff, verhöhnt die Kage jedoch weiterhin, indem er sagt, dass ihr Bestes im Vergleich zu ihm immer noch nichts wert sei. Er will nun mit voller Kraft kämpfen und bringt sein Susano'o auf die höchste Stufe, die von der Größe her selbst seinen Meteoriten deutlich überragt, und verhindert so seine Versiegelung. Nachdem er sein Susano'o stabilisiert hat, müssen die geschockten Kage mit ansehen, wie dieses ohne Mühe ganze Bergketten zerschneidet, woraufhin sich Madara bereit macht, die Kage auszulöschen. Als er zum finalen Schlag ausholt, beginnt er jedoch sich aufzulösen und sein Susano'o schwindet, da Itachi Uchiha Kabuto gezwungen hat, Edo Tensei aufzulösen. Dennoch will Madara die Kage mit Katon: Ryuuen Houka no Jutsu angreifen, was Tsunade jedoch abwehrt. Als Madara versucht, Tsunade mit dem Schwert seines Susano'o anzugreifen, versuchen die anderen ihr zu helfen. Zu ihrer Überraschung kann Tsunade dank Dan trotz ihrer Bewusstlosigkeit ausweichen. Eine noch größere und schockierende Überraschung ist, dass Madara sich doch nicht aufgelöst hat. Er erklärt ihnen, dass er durch bestimmte Fingerzeichen den Vertrag mit Kuchiyose: Edo Tensei aufgelöst hat und er sich deswegen weder auflösen wird noch kontrollieren lässt. Als sich Madara aufmachen will, Naruto zu fangen, wollen die Kage ihn aufhalten, werden jedoch von Madara besiegt und schwer verletzt.

Tobi vs. Jinchuuriki

Naruto&KillerbeevsTobi&Co.png

Die Jinchuuriki treffen aufeinander

Tobi macht sich nun ebenfalls wieder auf den Weg zum Schlachtfeld. Er ist mit den von Kabuto wiederbelebten Jinchuuriki, die er als die neuen Pain Rikudou bezeichnet, auf dem Weg die beiden Jinchuuriki einzufangen. Jeder der Jinchuuriki besitzt ein Sharingan und ein Rin'negan. Tobi und die beiden Jinchuuriki treffen im Wald aufeinander und es kommt zum Kampf. Tobi lässt die toten Jinchuuriki angreifen, während er im Hintergrund bleibt und auf einen passenden Moment wartet, um Naruto und Killer B einzufangen. Naruto und Killer B sind im Wald deutlich im Nachteil, da die restlichen Jinchuuriki durch das Rin'negan ein gemeinsames Blickfeld haben und somit nicht überrascht werden können. Killer B verwandelt sich deshalb komplett in den Hachibi und zerstört den Wald. Die Jinchuuriki setzen immer mehr ihrer Schwänze frei und einige verwandeln sich ebenfalls komplett in ihr Bijuu.

Naruto und Killer B werden immer weiter in Bedrängnis gebracht, bis Tobi eine Gelegenheit sieht Naruto einzusaugen und gefangen zu nehmen. Gerade als er versucht Naruto weg zu teleportieren, greifen Kakashi Hatake und Maito Gai in den Kampf ein und retten Naruto. Während des weiteren Kampfes verwandeln sich weitere Jinchuuriki in ihre Bijuu. Naruto findet heraus, dass er mit den Bijuu reden kann und kommuniziert mit diesen. So findet er heraus, wie die Verbindung zwischen ihnen und Tobi funktioniert und wie er diese unterbrechen kann. Kurama beobachtet den Kampf und entscheidet sich dazu, sich mit Naruto zu verbünden, da dieser sonst den Kampf verlieren würde. Er gibt Naruto nun noch mehr Chakra und sie verbinden sich gemeinsam, sodass Naruto sich sogar in eine abgewandelte Form des Kyuubi verwandeln kann. Die Bijuu greifen mit einem gemeinsamen Bijuu Dama an, dass aber von Naruto abgewehrt werden kann. Nun lässt Tobi alle Bijuu wieder in das Gedou Mazou einsaugen.

Kabuto vs. Itachi und Sasuke

KabutovsItachi01.png

Kabuto zerschneidet Itachi

KabutoVsItachiSasuke.png

Kabuto gegen Sasuke und Itachi

Aufgrund der Chakraverbindung zwischen einem Edo-Tensei-Zombie und seinem Beschwörer, gelingt es Nagato, festzustellen, wo sich Kabuto aufhält. Itachi befreit sich aus Kabutos Kontrolle und stellt Orochimarus rechte Hand. Auf dem Weg begegnet er Sasuke, der endlich die Wahrheit über seinen Clan aus dem Mund seines Bruders hören will. Kabuto versucht, Sasukes Hass auf Itachi zu seinem Vorteil zu nutzen, jedoch verbünden sich die beiden Uchiha und stellen sich ihm gemeinsam. Itachi weiß, dass er Kabuto nicht töten darf, da das Jutsu auch nach seinem Tode weiterbesteht, Sasuke hingegen greift trotzdem mit voller Kraft an. Kabuto zeigt sich davon unbeeindruckt, da er Orochimarus Experimente weiterentwickelt hat, wodurch er Techniken und Fähigkeiten ähnlich denen von Juugos Clan, dem Hoozuki-Clan und dem Uzumaki-Clan erhalten hat. Außerdem eröffnet er ihnen, dass er den Sennin Moodo der Schlangen beherrscht und somit von einer "Schlange" zu einem "Drachen" geworden wäre. Um seine Macht zu demonstrieren, raubt er ihnen die Sinne und versucht Sasuke zu fangen, wird jedoch von Itachi gestoppt. Mit einer Taktik aus ihrer Kindheit wollen sie Kabuto fangen, jedoch entkommt er ihrem Angriff und zerstört einen Krähendoppelgänger von Itachi.

Kabuto versucht weiterhin, Sasuke auf seine Seite zu ziehen, jedoch geht dieser nicht weiter darauf ein, während Itachi sein Izanami vorbereitet. Kabuto versucht nun, Kotoamatsukami mit einer neuen Beschwörungsformel zu überschreiben. Er schafft es, Sasuke und Itachi in die Enge zu treiben, indem er die kombinierten Attacken der Sound-Five einsetzt, deren DNS er sich implantiert hat. Als er mithilfe von Orochimarus DNS wieder versucht, Itachi mit einem Talisman gefügig zu machen, wehrt Sasuke den Angriff mit Katon ab. Schnell begreift Kabuto, dass er in einem ewigen Kreislauf gefangen ist, in dem sich der Kampf ständig wiederholt, beginnend ab dem Zerstören von Itachis Krähendoppelgänger. Während Kabuto in dem Gen-Jutsu gefangen ist, wendet Itachi ein weiteres an und zwingt ihn hierdurch, das Kuchiyose: Edo Tensei aufzulösen. Somit löst sich die gesamte Edo-Armee inklusive Itachi auf, mit der Ausnahme von Madara Uchiha, der sich aus dem Jutsu befreien kann.

Wiedererweckung des Juubi

NSFolge363.png

Die Shinobi-Allianz trifft auf dem Schlachtfeld ein

Nun stellt sich Tobi alleine den vier Shinobi entgegen. Im Verlauf des Kampfes analysiert Kakashi Tobis Jutsu. Er findet heraus, dass Tobis Jutsu die gleiche Dimension benutzt wie Kakashi bei seinem Kamui. Durch ein gutes Teamwork schaffen sie es Tobis Maske zu zerstören und erfahren somit endlich Tobis wahre Identität. Tobi ist eigentlich Obito Uchiha. Kakashi und Gai sind von dieser Offenbarung geschockt, da sie Obito schon seit langem tot glaubten. Nach kurzer Zeit trifft plötzlich Madara Uchiha bei ihnen ein. Madara und Obito kämpfen nun gemeinsam gegen Naruto und die anderen. Während des Kampfes gibt Obito dem Gedou Mazou das Gefäß mit dem Chakra der Kin-Gin-Brüder, um somit das Juubi vorzeitig wiederzubeleben. Die anderen versuchen vergeblich die Wiederbelebung des Juubi zu stoppen. Nun verbinden sich Madara und Obito durch die Zellen des Shodai Hokage mit dem Juubi, um es kontrollieren zu können. Dadurch scheinen die beiden unaufhaltsam zu sein. Nach kurzer Zeit treffen sämtliche Einheiten der Shinobi-Allianz auf dem Schlachtfeld ein, um gemeinsam gegen das Juubi zu kämpfen.

Abseits des Schlachtfeldes

NSFolge366.png

Orochimaru belebt die verstorbenen Hokage wieder

Um weitere Antworten zu erhalten, erweckt Sasuke Orochimaru wieder und dieser führt Team Taka zu einem Schrein in der Nähe von Konohagakure, in dem er eine Maske erbeutet, die er für das Shiki Fuujin: Kai benötigt. Mit diesem befreit er die vier vorherigen Hokage aus den Fängen des Totengottes. Sie erzählen Sasuke auf seine Nachfrage über die Ursprünge seines Clans und der Rivalität mit den Senju und ihrem Hass auf Konoha. Am Ende entschließt Sasuke sich, das Erbe seines Bruders zu schützen und der Allianz im Kampf gegen das Juubi zu helfen. Orochimaru, Karin und Suigetsu heilen die Kage, während Sasuke, Juugo und die ehemaligen Hokage sich dem Juubi stellen. Nachdem Tsunade von Orochimaru, Karin und Suigetsu Hoozuki geheilt worden ist, heilt sie die anderen Kage. Als sie von der aktuellen Situation erfahren haben, machen sich die fünf Kage zum Schlachtfeld auf, um dem Juubi gegenüberzutreten.

Nacht 2

Kampf gegen das Juubi

Die Shinobi-Allianz versucht durch mehrere Kombinationsattacken und perfektes Teamwork das Juubi bewegungsunfähig zu machen. Doch das Juubi kann sich befreien und es beginnt mehrere Bijuu Dama auf weit entfernte Orte abzufeuern. Er trifft das Hauptquartier der Shinobi-Allianz. Shikaku Nara konnte sich vorher noch eine Strategie einfallen lassen, mit dem das Juubi gestoppt werden könnte. Im Laufe des Kampfes zeigt sich, dass Madara und Obito sich doch nicht ganz einig sind und es kommt zu einigen Unstimmigkeiten zwischen den beiden. Das Juubi schießt nun aus seinen Armen unzählige Holzspeere, die von der Shinobi-Allianz nicht alle abgewehrt werden können. Das Hauptziel dieses Angriffes ist Naruto. Selbst er kann nicht alle Holzspeere abwehren. Kurz bevor er von einem Speer getroffen wird, springt Neji Hyuuga dazwischen und wird von einem Holzspeer tödlich verwundet. Er stirbt in Narutos Armen. Daraufhin überträgt Naruto das Chakra vom Kyuubi auf jeden Shinobi der Allianz, um sie damit zu schützen. Nun führt die Allianz die letzte Strategie von Shikaku Nara aus. Durch Narutos Chakra werden die Jutsus der Shinobi-Allianz verstärkt, sodass sie es schaffen das Juubi bewegungsunfähig zu machen und dann durch einen gemeinsamen groß Angriff die Verteidigung des Juubi zu durchbrechen. Somit können sie direkt Obito und Madara angreifen und sie dazu zwingen ihre Verbindungen mit dem Juubi zu lösen. Daraufhin ist das Juubi frei und wütet nun ohne Kontrolle auf dem Schlachtfeld herum. Obito greift nun Kakashi an und die beiden verschwinden in einer anderen Dimension. Das Chakra des Kyuubi ist aufgebraucht, weswegen die Shinobi keinen Schutz mehr gegen die Angriffe des Juubi haben und jetzt auch ziemlich angeschlagen sind.

Das Juubi lässt ein riesiges Bijuu Dama entstehen und feuert es auf die Allianz ab. Kurz bevor es die Allianz trifft, wird es von Minato Namikaze durch das Hiraishin no Jutsu wegteleportiert. Kurz darauf treffen alle wiederbelebten Hokage zusammen mit Sasuke und Juugo auf dem Schlachtfeld ein. Die Hokage errichten eine mächtige Barriere um das Juubi und Hashirama fängt es mit Senpou: Myoujinmon ein. Das Juubi teilt sich nun in viele kleine Monster, die nun gegen die Allianz kämpfen.

NSEP378 Obito Jinchuuriki.png

Obito Uchiha - Jinchuuriki des Juubi

Obito und Kakashi kämpfen weiterhin in der Kamui-Dimension und Kakashi schafft es schlussendlich, Obito schwer zu verwunden. Dieser teleportiert sich mit letzter Kraft zurück und Madara versucht, den sterbenden Obito zu zwingen, ihn mit Gedou Rinne Tensei no Jutsu vollständig wiederzubeleben. Obito trickst ihn jedoch aus und wird schlussendlich zum Jinchuuriki des Juubi. Er greift die Shinobi mit überwältigender Kraft an, hat jedoch zunächst Probleme, das Juubi zu kontrollieren, was die Allianz zu ihrem Vorteil nutzen will. Als er jedoch vollständige Kontrolle über das Juubi erlangt, können ihm selbst die Kage nichts mehr entgegensetzen. Obito transformiert sich in die wahre Form des Juubi, die des Gottesbaumes, um das Mugen Tsukuyomi einzusetzen. Bis zur vollständigen Erlangung der finalen Form hat die Shinobi-Allianz noch 15 Minuten, um Obito zu stoppen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki