Wikia

Narutopedia

Yamato

Diskussion98
3.903Seiten in
diesem Wiki

Achtung! Es werden Spoilerinformation angezeigt!

Achtung! Es werden Spoilerinformationen angezeigt!


Feu
Yamato 005
Yamato 005
Yamato 010
[
Bild wechseln
Bild wechseln
]
Name
Name: Yamato
In Kanji:
In Kana: ヤマト
Allgemein
Alter: 26
Geburtstag: 10. August
Geschlecht: männlich
Status: unbekanntlebendSpoiler
Dorf/Land: Konohagakure
Größe: 178 cm
Gewicht: 58.4 kg
Blutgruppe: A

Familie:
Erster Auftritt
Manga: 284
Anime: 001 (Shippuuden)
Film: 2. Shippuuden-Film
Special:
Spiel: Naruto Shippuuden: Gekitou Ninja Taisen EX 2
Shinobi
Ninja-ID: 010992
Ninja-Rang: ANBU
Genin: mit 6 Jahren
Chunin: mit 6 Jahren
Jonin: mit Jahren
Meister:
Schüler:
Fähigkeit:
Elemente: Doton, Suiton, Mokuton
Waffen: Kette des ersten Hokages
Sonstiges:
Missionen
S-Rang: 35 A-Rang: 305
B-Rang: 400 C-Rang: 176
D-Rang: 80

Allgemeines

Yamato ist ein erfahrener Shinobi aus Konohagakure und bereits seit den Zeiten des dritten Hokage eines der besten Mitglieder der ANBU-Einheit. Während der ANBU-Zeit von Kakashi Hatake ist Yamato zudem mit ihm in einem Team gewesen.
Da Kakashi nach der Rettung von Gaara im Krankenhaus liegt, übernimmt Yamato vorübergehend die Führung von Team Kakashi, wofür er von Tsunade den Decknamen "Yamato" erhält. Kakashi nennt ihn trotzdem manchmal bei seinem vermutlich richtigen Namen: "Tenzou".

Yamato anbu 001

Yamato als ANBU

Erscheinung

Yamato ist ein großer, junger Mann mit schwarzen Augen und braunem, kurzem Haar. Wenn er auf ANBU-Missionen geht, trägt er eine weiß-grün-rote Katzenmaske, eine graue Schutzweste und darunter blaue schulterfreie Kleidung mit Handschuhen. Über den Handschuhen trägt er Unterarmschützer. Als Waffe hat er ein Schwert. Wenn er auf normale Missionen geht, trägt er für gewöhnlich eine reguläre grüne Jonin-Weste und darunter dunkelblaue Kleidung, dessen Oberteil bis über sein Kinn reicht. Seine Shuriken-Tasche trägt Yamato am rechten Oberschenkel, er hat aber zusätzlich noch zwei Taschen über seinem Gesäß. Yamato trägt kein klassisches Stirnband, sondern eine Art Maske mit Wangenschutz.

Charakter

Yamato ist eine sehr freundliche und gelassene Person, die nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen ist, jedoch, besonders wenn er jemanden von etwas überzeugen möchte, sehr angsteinflößend wirken kann. Dies tut er, indem er eine unheimliche Grimasse schneidet, die auf Naruto Uzumaki eine besonders große Wirkung hat. Auf Missionen geht er äußerst vorsichtig vor und hält sich dabei an die Devise: "Vorsicht ist besser als Nachsicht". Man kann ihn schon fast als übervorsichtig bezeichnen. Ebenso wie Kakashi, legt auch Yamato großen Wert auf Disziplin und Zusammenarbeit. Er würde aber nie so etwas sagen, wie: "Ich lasse nicht zu, dass ihr verletzt werdet.", wie es Kakashi getan hat, da Yamato solche Gefühle von sich nicht preisgibt.

In jungen Jahren

Kurz nach seiner Geburt wurde Yamato von Orochimaru entführt, um für seine Experimente benutzt zu werden. Orochimaru pflanzte Yamato und 59 anderen Kindern die DNS des ersten Hokage ein, in der Hoffnung, er könnte die Fähigkeiten des 1. Hokage replizieren, die darin bestanden, Mokuton-Techniken einzusetzen und Bijuus zu kontrollieren. Orochimaru floh aus Konohagakure, nachdem alle anderen Kinder gestorben waren und sein Experiment entdeckt wurde. Yamato war jedoch der einzige Überlebende und fand sich mit seinen Fähigkeiten ab, Holz manipulieren und aus seinem Körper heraus wachsen lassen zu können. Mit sechs Jahren schloss er die Ninja-Akademie erfolgreich ab. Im selben Jahr nahm er auch an der Chunin-Auswahlprüfung teil und bestand diese.

Yamatos Missionen

Erste Mission mit Team Kakashi

034s

Das neue Team Kakashi

Yamato bekommt von Tsunade den Auftrag, innerhalb von fünf Tagen mit Naruto Uzumaki, Sakura Haruno und Sai zur Tenchi-Brücke zu reisen, um dort den Spion von Sasori, der Orochimaru dient, gefangen zu nehmen. Bevor sie aufbrechen, trifft er sich mit Tsunade und Jiraiya in Kakashis Krankenzimmer. Jiraiya und Kakashi erzählen ihm von Narutos Verwandlungen in den Kyuubi.
Auf dem Weg zur Brücke ist die Stimmung zwischen Naruto, Sakura und Sai sehr angespannt; Yamato bemängelt das Teamwork des Teams und gibt ihnen zwei Möglichkeiten zur Auswahl: entweder sperrt er sie einen Tag lang in einen Holzkäfig ein oder er lädt sie über Nacht in ein Gasthaus bei einer heißen Quelle ein. Er überzeugt die Drei mit seinem unheimlichen Gesicht, sich für das Gasthaus zu entscheiden.
Im Laufe der Reise machen die Vier noch eine Trainingseinheit, um ihr Teamwork zu verbessern und damit Yamato ihre Fähigkeiten besser einschätzen kann.

Bei der Brücke angekommen, verwandelt er sich mittels Henge no Jutsu in Sasori, um sich mit dem Spion zu treffen, während sich Naruto & Co. verstecken. Der Spion stellt sich als Kabuto Yakushi heraus. Während Yamato ihm einige Fragen stellt, taucht der vermeintlich auspionierte Orochimaru auf und Kabuto attackiert den verkleideten Yamato, wodurch klar wird, dass Kabuto nicht mehr unter der Verstandskontrolle von Sasori steht.

Es kommt zum Kampf, in dessen Verlauf sich Naruto erst in den dreischwänzigen Kyuubi verwandelt und Kabuto kampfunfähig macht, wobei auch Sakura verletzt wird und -nachdem Naruto vollends außer Kontrolle geraten ist, den vierten Schwanz gebildet und die Brücke zerstört hat- bewusstlos in die Tiefe zu stürzen droht.
Während Naruto auf der gegenüberliegenden Seite der Schlucht gegen Orochimaru kämpft, versucht Yamato vergeblich, die Brücke zu stabilisieren, um Sakura zu retten. Sie fällt jedoch in die Schlucht und wird dabei von Sai, der die Möglichkeit hat, sie zu retten, ignoriert. Yamato rettet sie schließlich mit Hilfe eines Mokuton-Jutsus. Da er bei der bewusstlosen Sakura bleiben muss, schickt Yamato einen seiner Holzdoppelgänger auf die gegenüberliegende Seite der Schlucht, um den Kampf zwischen Kyuubi-Naruto und Orochimaru, sowie auch Sai, dessen Verhalten ihm suspekt geworden ist, besser im Auge behalten zu können.

ShikiJijunB

Yamato verwandelt Naruto zurück

Als Naruto von Orochimaru in die Nähe von Yamato geschleudert wird, gelingt es diesem, Naruto wieder zurückzuverwandeln. Währenddessen verfolgt der Holzdoppelgänger Orochimaru, Kabuto und Sai, der sich im Verlauf des Kampfes scheinbar als Verräter herausgestellt hat.

Der Gruppe gelingt es, die Flüchtigen zu verfolgen, da Yamato Sai einen speziellen Samen unter das Essen im Gasthaus gemischt hat. Tsunade hatte ihn bereits bei der Missionsbesprechung davor gewarnt, dass Sai möglicherweise eine geheime Mission von Danzou bekommen haben könnte und ihn gebeten, Sai besonders im Auge zu behalten.
Auf dem Weg zu Orochimarus Versteck meint Yamato, dass Naruto sich nicht mehr auf das Chakra des Kyuubis verlassen solle, da es die Kraft seines eigenen Chakras sei, die es ihm ermögliche, das Chakra des Kyuubi zu ertragen. Daher solle er sich auf sein eigenes Chakra verlassen, um Sasuke Uchiha zu retten und Sakura zu beschützen.
In der Nähe von Orochimarus Versteck gibt er auch Naruto und Sakura einen Samen und sie machen sich auf den Weg in das unterirdische Versteck von Orochimaru, um nach Sai zu suchen. Als sie Sai finden, nehmen sie ihn gefangen und verlassen das Versteck wieder, um ihn zu verhören. Kabuto taucht auf, um Sai zu befreien. Es kommt zu einem Kampf zwischen der Gruppe und Kabuto, in dem Sai sich überraschend gegen Kabuto wendet und ihn gefangen nimmt. Er schließt sich wieder der Gruppe an, um Naruto zu helfen, Sasuke zurück nach Konohagakure zu bringen. Die Gruppe sucht danach in Zweier-Teams nach Sasuke; Yamato sucht gemeinsam mit Sakura. Kurz nachdem sie angefangen haben, sich umzusehen, spürt Yamato, dass Naruto sein Chakra verwendet. Beide suchen nach ihm, um ihm zu helfen. Als sie ihn gefunden haben, steht er allein Orochimaru gegenüber, der sich dann überraschend zurückzieht.

Sie finden ein Bingo-Buch, das Sai verloren hat, als er seine Tasche zurückgelassen hat, um weiter nach Sasuke zu suchen. Es stellt sich heraus, dass Sais wahre Mission darin bestand, Sasuke zu töten. Sie suchen nach beiden, um Sai aufzuhalten. Als sie Sasuke und Sai gefunden haben, kommt es zu einem kurzen Kampf, an dessem Ende Sasuke ein Jutsu anwenden will, um sie alle zu töten. Er wird aber von Orochimaru aufgehalten und beide verschwinden zusammen mit Kabuto.

Training mit Naruto und Kakashi

Yamato005

Yamato kontrolliert das Chakra des Kyuubi

Suiton takitsubu no jutsu

Yamato erzeugt eine Klippe mit Wasserfall

Kakashi bittet Yamato um Hilfe bei Narutos Training. Er soll das Chakra vom Kyuubi kontrollieren, damit Naruto sich nicht in den Kyuubi verwandelt, während er das Wind-Chakra mit hunderten von Schattendoppelgängern zu kontrollieren lernt.
Während des Trainigs erklärt Kakashi, dass Informationen bzw. Erfahrung, die Schattendoppelgänger machen, auf das Original übertragen werden, wenn das Jutsu aufgelöst wird. Danach erklärt Kakashi Naruto weiter, dass es fünf Elemente des Chakra gibt. Daraufhin fragt Naruto Yamato, was mit seinem Holz-Element ist. Yamato erklärt ihm, dass er das Erd- und das Wasser-Element beherrscht. Und wenn er beides gleichzeitig einsetzt und kombiniert, entsteht das Holz-Element. Um das zu demonstrieren, lässt er eine Klippe mit einem Wasserfall entstehen. An dem Wasserfall trainiert Naruto später, das Wasser mit Hilfe seines Wind-Chakras zu teilen.
Nachdem Asuma Sarutobi von Hidan umgebracht wurde, verfolgt Kakashi zusammen mit Team Asuma Hidan und Kakuzu, während Yamato Narutos Training allein überwacht, was allerdings nicht mehr länger als 24 Stunden dauern darf, weil Team Kakashi Team Asuma unterstützen soll.
Yamato & Co. kommen gerade noch rechtzeitig, um Kakashi, Ino Yamanaka und Choji Akimichi vor Kakuzus Zorn, der wegen des Verlusts zweier seiner Herzen entstand, zu retten. In dem darauffolgenden Kampf kann Naruto Kakuzu noch zwei Herzen rauben. Am Ende tötet Kakashi den am Boden liegenden Kakuzu mit dem Raikiri.

Zielperson Sasuke

Yamato 004

Yamato weicht Naruto nicht von der Seite

8MannTeam

Die Teams brechen auf

Yamato 006

Yamato im Kampf gegen Tobi

Als in Konoha die Nachricht ankommt, dass Sasuke Orochimaru getötet hat, wird Yamato mit Team Kakashi und Team Kurenai losgeschickt, um Sasuke gefangen zu nehmen. Um eine größere Fläche absuchen zu können, teilen sie sich auf. Um zu verhindern, dass das Chakra des Neunschwänzigen ausbricht, bleibt er bei Naruto. Bei ihrer Suche begegnet ihnen Kabuto, der ihnen ein Buch mit Informationen über Akatsuki gibt. Die Teams treffen sich nach einiger Zeit bei einem Krater, der von einem Kampf von Sasuke stammt. Von da an suchen sie wieder gemeinsam weiter, weil Kiba Sasukes Spur aufgenommen hat, einige Zeit danach teilt sich die Spur wieder. Um allen Spuren nachzugehen, erschafft Naruto mehrere Schattendoppelgänger.
Nachdem einer von Narutos Schattendoppelgängern Sasuke entdeckt hat, folgen sie ihm, doch Tobi stellt sich ihnen in den Weg und es kommt zu einem Kampf.
Der Kampf wird unterbrochen, als Zetsu auftaucht und berichtet, dass Sasuke den Kampf gegen Itachi gewonnen hat. Daraufhin verschwindet Tobi. Das Team entdeckt am Horizont schwarze Flammen, und sie machen sich auf den Weg dorthin. Als sie dort sind, erschafft Yamato eine Erdspalte, damit die anderen weiter gehen können, während er zurück bleibt. Nachdem die anderen Sasuke nicht gefunden haben, kehren alle ins Dorf zurück.

Suche nach Kabuto und der Wiederaufbau

Yamato 008

Sechs Schwänze
六 (Roku) - 6

Yamato 007

Auf der Suche nach Kabuto

Yamato bekommt den Auftrag, zusammen mit Sai und Anko Mitarashi nach Kabuto Yakushi zu suchen. Kurz bevor sie ihn gefunden haben, erscheint auf seiner Hand die Zahl "Sechs", was bedeutet, dass das Chakra des Neunschwänzigen aus Naruto heraus gebrochen ist und dass er schon sechs Schwänze hat. Kurze Zeit später erscheint allerdings schon die "Acht"; Yamato ist schockiert. Als dann auch noch die "Neun" erscheint, denkt Yamato, dass alles aus ist. Allerdings wurde Naruto in seinem Unterbewusstsein vom 4. Hokage gestoppt, das letzte Siegel zu dem neunten Schwanz zu entfernen. Yamato macht sich sofort auf den Weg nach Konoha zurück.
Beim Wiederaufbau von Konoha, das von Pain völlig zerstört wurde, erschafft Yamato mit seinem Jutsu viele Häuserzeilen auf einmal, was ihn sehr verausgabt.

Auf zum Treffen der Kage

Yamato 011

Kakashi, Yamato und Naruto brechen auf

Nach einem Zusammentreffen mit einigen Kumo-Nin und der Entscheidung von Danzou, dass Sasuke getötet werden solle, will Naruto den Raikage treffen.
Nach einer kurzen Unterhaltung mit Naruto beschließt Kakashi, dass er und Yamato ihn begleiten werden. Yamato macht sich zu den Kumo-Nin auf, die sich in der Bibliothek von Konoha aufhalten, um von dort alle Informationen über Sasuke zu kopieren. Vor dem Eingang verstreut er einige seiner Spionage-Samen, von denen einer in die Sandale eines der Kumo-Nins eingetreten wird, als diese die Bibliothek wieder verlassen.

Yamato 460

Yamato trennt Naruto und Tobi

Kurz darauf machen sich Kakashi, Yamato und Naruto auf den Weg, die drei Kumo-Nin zu verfolgen, die sich auf den Weg zum Raikage befinden. Als sie diesen treffen, bittet Naruto ihn auf Knien, Sasuke zu verschonen. Dies lehnt der Raikage jedoch ab.
Nach dem erfolglosen Treffen mit den Raikage beziehen die drei Konoha-Nin ein Zimmer in einer nahegelegenen Ortschaft. Dort werden sie von Tobi, der aus dem Nichts auftaucht, überrascht, da dieser sich mit Naruto unterhalten will, um herauszufinden, wie dieser es geschafft hat, Nagato dazu zu bringen, Akatsuki zu verraten. Naturo attackiert Tobi sofort mit dem Rasengan, wird aber von Yamato, der, um die beiden voneinander fernzuhalten, zuerst eine Gitterwand aus Holz vor Naruto erschafft und daraufhin Tobi mit seinem Mokuton: Jubaku no Jutsu fesselt, aufgehalten.
Tobi, der nach eigener Aussage keinen Kampf sucht, sondern lediglich einige Informationen von Naruto gewollt hat, lässt sich von diesem verleiten, stattdessen einiges über Sasuke und Itachi, sowie die wahre Geschichte des Rikudou Sennin und dessen direkten Nachkommen, den Mitgliedern des Senju- und des Uchiha-Clans zu erzählen.
Am nächsten Tag taucht Sakura Haruno mit Rock Lee, Kiba Inuzuka und Sai auf um sich mit Naruto zu unterhalten, kurz nach der Unterhaltung und dem Gehen der vier bricht Naruto zusammen. Während Kakashi Sakura und den anderen folgt, bleibt Yamato bei Naruto um mit ihm nach Konoha zurückzugehen, sobald dieser sich erholt hat.

Die Insel

Yamato256

Yamato im Hashirama Klon

Naruto wird unter falschem Vorwand auf eine Insel im Blitz-Reich geschickt, da er von dem kommenden Krieg gegen Akatsuki nichts erfahren soll. Yamato ist einer der Shinobi, die ihn auf die Insel begleiten. Während seines Aufenthalts dort lernt Naruto mit ein wenig Hilfe von Killer B das Chakra des Kyuubi zu kontrollieren. Dabei weicht Yamato Naruto nie von der Seite, um das Kyuubi, sollte es außer Kontrolle geraten, schnell wieder unterdrücken zu können. Gerade als es Naruto gelungen ist, das Chakra des Kyuubi zu kontrollieren, kommt es zu einem kurzen Kampf zwischen dem totgeglaubten Kisame Hoshigaki und Maito Gai, den dieser für sich entscheidet und Kisame gefangennimmt, Kisame wird daraufhin von Aoba Yamashiro verhört. Um wichtige Informationen zu schützen, begeht Kisame Selbstmord, nachdem es ihm gelungen ist, den Aufenthaltsort von Naruto und Killer B an Akatsuki zu übermitteln.
Einige Zeit danach taucht Kabuto Yakushi auf der Insel auf und es gelingt ihm, Yamato gefangen zu nehmen und in das Versteck von Akatsuki zu bringen, wobei er Yamato durch Einsatz eines speziellen Giftes bewegungsunfähig hält. Yamato wird schließlich von ihm in die Statue des Hashirama-Klons gesteckt, wodurch die Zetsu-Armee gestärkt werden soll.

Techniken und besondere Fähigkeiten

Yamato 015

Yamato geht in den Nahkampf

Mokuton henge no jutsu

Yamato setzt ein Mokuton-Jutsu ein

Da Orochimaru Yamato die DNS des ersten Hokage eingepflanzt hat, besitzt dieser auch dessen Kekkei Genkai, das Mokuton-Element.
Im Kampf setzt er hauptsächlich Mokuton-, Doton- oder Suiton-Nin-Jutsu ein und bleibt dabei nach Möglichkeit auf Distanz. Wenn es die Situation jedoch erfordert, geht er auch in den Nahkampf über und setzt Tai-Jutsu gegen seine Gegner ein.
Seine Fähigkeiten erlauben es ihm zudem, Spionage- und Verfolgungs-Missionen zu absolvieren, da er sich mit Bäumen und der Erde verschmelzen kann. Wenn es ihm gelingt, einen seiner speziellen Samen an einer Person zu befestigen, ist Yamato in der Lage, diese Person über große Entfernungen zu lokalisieren und zu verfolgen.
Yamato kann außerdem das Chakra des Kyuubi unterdrücken, das in Naruto versiegelt ist. Dies kann er aber nur, während Naruto die Kette des ersten Hokage um den Hals trägt. Wenn das Chakra des Kyuubi bereits ausgebrochen ist, wendet er das Hokage Shiki Jijun Jutsu: Kakuan Nitten Suishu an, um das Chakra wieder in Narutos Körper zurückzudrängen.

Yamatos Jutsus

Die Jutsubox enthält alle Jutsus von
Yamato
Manga Anime Film Spiel
Jutsus, die original im Manga vorkommen:
Jutsus, die nur im Anime vorkommen:
Jutsus, die nur im Anime vorkommen:
Noch nicht im dt. Anime erschienen:
Jutsus, die nur in Filmen vorkommen:
Jutsus, die nur in Spielen vorkommen:
Hilfe: Klicke auf die Überschriften, um die Jutsus anzuzeigen.


Parameter

Diagramm Gesamt (max. 40) Nin-Jutsu Tai-Jutsu Gen-Jutsu Wissen Stärke Schnelligkeit Chakra Fingerzeichen
Yamatopar 31 4,5 4 3,5 4,5 3,5 4 3,5 3,5


Mitglied der Gruppierungen


Verschiedenes

  • Er hat sehr viel Respekt vor Kakashi, wodurch dieser es hin und wieder schafft, Yamato zu überreden, eine Rechnung für ihn zu übernehmen.
  • Yamato kann ein sehr unheimliches Gesicht machen, um Leute einzuschüchtern und somit von Etwas zu überzeugen.
  • Er hält Teamwork für sehr wichtig, macht jedoch klar, dass er diesem gegenüber eine andere Einstellung hat, als Kakashi.
  • Sein Hobby ist es, Bücher über Architektur zu lesen.
  • Er hat von Tsunade den Decknamen Yamato bekommen. Kakashi nannte ihn mehrmals Tenzou, ob es sein echter Name ist, ist unbekannt.
  •  In einem Filler wird erklärt, dass es sich hierbei um ein Missverständnis handelt. Trotzdem nennt Kakashi Yamato weiterhin Tenzou, da dieser keinen Namen besitzt. 
  •  Im Filler zu seinen und Kakashis ANBU-Anfängen wird er zudem Kinoe (甲) genannt, was sein Deckname bei ANBU-Ne war. 


Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki